Grandmaster Flash

Grandmaster Flash Bild: Grandmaster Flash (Foto: Mika-Photography)

Grandmaster Flash (*1. Januar 1958 als Joseph Saddler in Bridgetown, Barbados) ist ein einflussreicher US-amerikanischer HipHop-Musiker aus New York, der zu den Pionier*innen des Genres zählt. Sein Debütalbum „The Message“, mitsamt dem berühmten Titeltrack, erschien 1982 über Sugar Hill Records (The Sugarhill Gang, The Treacherous Three, Funky Four Plus One). 

Grandmaster Flash war in den 1970er-Jahren maßgeblich beteiligt an der Entwicklung und Etablierung diverser Techniken, die heute  als Standardrepertoire von DJs gelten. Dazu zählt etwa das Scratchen und der Backspin. Als Teil der Gruppe Grandmaster Flash & The Furious Five gehörte er zudem zu einem der ersten HipHop-Acts, die sozialkritische Songs über Armut und gesellschaftliche Missverständnisse veröffentlichten. Einige der bekanntesten HipHop-Musiker*innen, darunter Public Enemy, Run-DMC, Wu-Tang Clan und 2Pac, haben sich auf Grandmaster Flash & The Furious Five bezogen. Aufgewachsen ist Joseph Saddler im New Yorker Stadtteil Bronx. Hier begann er im Teenageralter, inspiriert von der umfangreichen Plattensammlung seines Vaters, mit DJ-Equipment zu experimentieren. Seine ersten Auftritte als DJ absolvierte er nach seiner Schulzeit, auf Partys, die von weiteren HipHop-Pionieren wie DJ Kool Herc organsiert wurden. Ende der 70er-Jahre gründete er Grandmaster Flash & The Furious Five, die schnell zu einer lokalen Größe heranwuchsen. Ihren internationalen Durchbruch feierte die Gruppe mit der 1982 veröffentlichten Single „The Message“, ein Song über das Leben im Slum. 

Grandmaster Flash veröffentlichte sein siebtes Album „The Bridge (Concept Of A Culture) im Jahr 2009. „Jesse“ von Grandmaster Flash & The Furious Five war im Mai 2019 ByteFM Track des Tages.



Grandmaster Flash im Programm von ByteFM:

Run-D.M.C. – „It's Like That“

(27.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Run-D.M.C. – „It's Like That“
Bevor die New Yorker Gruppe ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlichte galt der HipHop, den Acts wie Grandmaster Flash & The Furious Five produzierten, als Party-Musik, gefüllt von tanzbaren Disco- und Soul-Loops.

Räder aus Stahl: Grandmaster Flash wird 60

(01.01.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Räder aus Stahl: Grandmaster Flash wird 60
Unter seinen blitzschnellen Fingern wurde aus einem Party-Gimmick Kunst: Grandmaster Flash. (Foto: Mika-Photography) Man nehme: Die beiden unwiderstehlichsten Bassläufe der 1970er-Jahre (Chic – „Le Freak“ und Queen – „Another One Bites The Dust“), lege sie dicht nebeneinander, verrühre diese gründlich mit Blondies Crossover-Hit „Rapture“ und sprenkele dann noch ein paar Flash-Gordon-Samples auf diese rhythmische Mixtur. // Dies ist das vinyllastige Rezept für den ersten Hit des 1981 eigentlich noch gar nicht geborenen Genres Turntablism: „The Adventures Of Grandmaster Flash On The Wheels Of Steel“. Grandmaster Flash, der als Erster das kreative Potential des Plattentellers, dieser „Räder aus Stahl“, erkannt hat, wird 60 Jahre alt. // Inspiriert von der umfangreichen Plattensammlung seines Vaters begann er nach der High School unter dem Namen Grandmaster Flash in New York als DJ aufzulegen. Damals waren die treibenden Schlagzeug-Breaks von James-Brown-Platten beim feierwütigen Publikum besonders beliebt. // Damals waren die treibenden Schlagzeug-Breaks von James-Brown-Platten beim feierwütigen Publikum besonders beliebt. Mit diesen erfand Grandmaster Flash eine der ersten innovativen DJ-Techniken: Er legte auf zwei Plattentellern die gleiche Platte auf und wechselte beim Break zwischen den beiden Spielern hin und her, um das Schlagzeugsolo im gezielten Loop in ekstatische Länge zu ziehen. // "The Message" – Fluch und Segen zugleich Ende der 1970er-Jahre versammelte er die fünf New Yorker MCs Melle Mel, Cowboy, The Kidd Creole, Scorpio und Rahiem: Grandmaster Flash And The Furious Five waren geboren. Mit ihrer Single „The Message“ definierte die Gruppe im Jahr 1982 ein ganzes Genre: Während ihre größten Konkurrenten The Sugarhill Gang mit Singles wie „Rappers‘ Delight“ weiterhin die Party-Crowd bedienten, schufen Grandmaster Flash And The Furious Five mit „The Message“ den Conscious-Rap.

Grandmaster Flash & The Furious Five – „Jesse“

(26.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Grandmaster Flash & The Furious Five – „Jesse“
Grandmaster Flash, der heute unseren Track des Tages stellt (Foto: Mika-Photography) Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // „He started on the bottom / Now he’s on the top“ - als der schwarze US-amerikanische Bürgerrechtler Jesse Jackson sich 1984 für die Präsidenschaftskandidatur der Demokratischen Partei bewarb, bekam er Rückendeckung von der wohl populärsten HipHop-Formation seiner Zeit. In der Single „Jesse“ supporten Grandmaster Flash & The Furious Five Jacksons politische Vereinigung, die „Rainbow Coalition“, und rappen gegen den damals amtierenden Präsidenten Ronald Reagan an.

All Samples Cleared!?

(03.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In diesem Video erwähnt sie auch Grandmaster Flash, der den Song anschließend selbst für seine Adventures On The Wheels Of Steel gesamplet hat. Wo wir gerade bei Grandmaster Flash sind: Heute abend legt er in Frankfurt auf, Freitag in Düsseldorf und am Samstag in Hamburg.

The Sugarhill Gang – „Rapper's Delight“

(16.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Sugarhill Gang – „Rapper's Delight“
Die hatte die Idee, eine Rap-Platte aufzunehmen und heuerte The Sugarhill Gang und die weiteren Musiker an. Auch der Gedanke vom politischen Rap kam von ihr. Grandmaster Flash & The Furious Five mögen für „The Message“ bekannt geworden sein. Doch die Idee dahinter kam von Robinson.

Toddla T - "Watch Me Dance"

(08.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Danach stand ein Fabric-Live-Mix-Album an, es hagelte außerdem massig Anfragen von Leuten, die seine Produktionskünste in Anspruch nehmen wollten, unter ihnen Major Lazer und Grandmaster Flash. Inzwischen ist Toddla T international als DJ tätig, hat Remixe für Hot Chip, die Gorillaz und unzählige weitere gemacht, er hat darüber hinaus einen festen Slot bei BBC Radio 1 und jüngst ein eigenes Label gegründet – Girls Music. // Elemente aus Funk, R&B;, Soul, HipHop, Reggae und elektronischer Musik vereint Toddla T kunstvoll zu seinem eigenen Werk, das so homogen wirkt, dass es kein Wunder mehr ist, dass Größen wie Grandmaster Flash mit ihm zusammenarbeiten wollen. Um diesen eigenständigen Stil zu kreieren, hat sich Toddla T auch eine ganze Reihe sorgfältig ausgewählter Gastmusiker ins Boot geholt: Roots Manuva ist dabei, des Weiteren Ms.

Kurtis Blow wird 55

(09.08.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aus diesem sollte Blow das Genre aber schon sehr bald herausholen. Blow war zunächst vor allem als DJ und Breakdancer bekannt. Er trat zusammen mit Grandmaster Flash und dem Sohn seines damaligen Manangers und späteren Def-Jam-Gründers Russel Simons auf. Dieser Sohn hörte auf den Namen Joseph Simmons und sollte wenige Jahre später als "Run" von Run-D.M.C. selbst HipHop-Geschichte schreiben.

Presseschau 30.09: And here's to you Mrs. Robinson... Sylvia Robinson ist gestorben

(30.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Als Meilensteine der Geschichte des Labels gelten: "Rapper’s Delight" von Sugar Hill Gang (1979), eine der ersten kommerziell erfolgreichen Songs des damals noch jungen Genres, oder auch "The Message" von Grandmaster Flash (1982). In der amerikanischen Presse lesen wir mehrere Nachrufe u.a. bei NPR oder in der New York Times.

BTTB - X - Series

The FreakazoidsFunkstörung

(11.07.2009 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB - X - Series - The FreakazoidsFunkstörung
In ihrem zweistündigen Mix spielen sie all ihre Favourites aus den Frühzeiten des Electro. Die Hälfte der Songs kommt aus den 80ern - u.a. Beastie Boys, Jungle Brothers, Grandmaster Flash, Jonzun Crew, Arthur Baker, Man Parrish, Super Lover C, Captain Rock und viele viele andere die ihr schon längst mal wiederhören wolltet und solltet.

Zum 50. Geburtstag von Anthony Kiedis

(01.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit 14 nahm Kiedis zum ersten Mal Heroin, versehentlich verwechselte er es mit Kokain. Anthony Kiedis hörte in seiner Jugend viel Musik von Sly Stone, Grandmaster Flash and The Furious Five oder Stevie Wonder. Künstler, die maßgeblichen Einfluss auf den Sound der Red Hot Chili Peppers haben sollten.

01.12.: twenty-four seven, forty-eight fourteen

(01.12.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„In dem einen Haus lebe ich mit meiner Familie, in dem anderen leben meine Platten.“ Die FAZ hat mit Grandmaster Flash, lebende Legende weil Schlüsselfigur der DJ-Kultur, ein spannendes Interview geführt. Wenn er abends im Club auftritt, hält er vertraglich fest, dass keine Minderjährigen im Publikum sind.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Marten Schröder

(02.01.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute gibt es zwei Geburtstage von Musikern, die wir uns etwas genauer ansehen. Am 1. Januar 1958 wurde Joseph Saddler geboren, bekannt unter seinem Künstlernamen Grandmaster Flash. Ein Jahrzehnt später kam Hendrik Stedler zur Welt, der als Rick J. Jordan lange Jahre fester Bestandteil von Scooter war.

Time Tunnel

1981mit Martin Böttcher

(16.01.2009 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ansonsten wird sich das in den 80er sozialisierte Musikerherz über bekannte Namen freuen: Depeche Mode und New Order, Grace Jones und Soft Cell, die Simple Minds und Grandmaster Flash. Na dann: Auf ins Jahr 1981.

ByteFM Magazin

Jam Master Jay, Run-D.M.C., Okay Kaya, Bohren & Der Club Of Gore

(21.01.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wäre Jam Master Jay von Run-D.M.C. 55 Jahre alt geworden. 1983 gegründet, gehören Run-D.M.C. neben US-amerikanischen Künstlern wie Grandmaster Flash, Boogie Down Productions und Public Enemy zu den Pionieren des HipHop. Im Magazin hört Ihr einen kleinen Rückblick auf das umtriebige Schaffen von Jam Master Jay und Run-D.M.C..

Time Tunnel

1981

(05.06.2016 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ansonsten wird sich das in den 80er-Jahren sozialisierte Musikerherz über bekannte Namen freuen: Depeche Mode und New Order, Grace Jones und Soft Cell, Simple Minds und Grandmaster Flash. Na dann: auf ins Jahr 1981.

Time Tunnel

1981

(02.02.2015 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ansonsten wird sich das in den 80er sozialisierte Musikerherz über bekannte Namen freuen: Depeche Mode und New Order, Grace Jones und Soft Cell, die Simple Minds und Grandmaster Flash. Na dann: Auf ins Jahr 1981.

Was ist Musik

King – wo sind deine Leute heute?

(30.03.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Talib Kweli & Cornel West Bushonomics Cornel West & BMWMB: Never Forget: A journey of revelations Hidden Beach “Revolution requires participation”, sagt Cornel West und explizit beruft er sich auf die conscious Tradition der schwarzen Musik, von Gil Scott-Heron bis Grandmaster Flash. Dessen „Like a jungle sometimes” aus “The Message” zitiert er in diesem Song. Manchmal könnte man glauben, dass sich Dr.

ByteFM Magazin

am Abend mit Marten Schröder

(02.01.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute gibt es zwei Geburtstage von Musikern, die wir uns etwas genauer ansehen. Am 1. Januar 1958 wurde Joseph Saddler geboren, bekannt unter seinem Künstlernamen Grandmaster Flash.

Labelshow

BPitch Control – Chaim

(18.02.2011 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Labelshow - BPitch Control – Chaim
Musikalisch holt er weit aus, ohne dabei ins Schlingern zu geraten. Phil Collins, Kraftwerk und Grandmaster Flash sind nur ein paar Stationen der kommenden 60 Minuten! Vor einer Woche erschien außerdem sein Debutalbum 'Alive', auf dem er mit einem einzigartigen Gespür für suggestive Melodien euphorische Glücksmomente der Clubmusik zu packenden Pop-Songs formt.

Time Tunnel

1981 mit Martin Böttcher

(06.04.2010 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ansonsten wird sich das in den 80er sozialisierte Musikerherz über bekannte Namen freuen: Depeche Mode und New Order, Grace Jones und Soft Cell, die Simple Minds und Grandmaster Flash. Na dann: Auf ins Jahr 1981.

Die erste Rap-Single auf Platz 1: „Rapture“ von Blondie

(01.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die erste Rap-Single auf Platz 1: „Rapture“ von Blondie
Blondie respektierten die HipHop-Szene und nannten daher auch ihre Quellen: Die HipHop-Pioniere Grandmaster Flash und Fab 5 Freddy wurden durch Debbie Harrys Namedropping in dem Stück einem Millionenpublikum bekannt.

28.01.: Viva la Revolución!

(28.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dort, wo Plattensammeln als Leistungssport gilt und heilige Rituale wie "in der Plattenkiste wühlen, mit einem Ohr am Kopfhörer vorhören, die Platte zurückdrehen" gepflegt werden, zeichnet sich ein Trend zum Digitalen heraus. Sogar Koryphäen der Szene wie Afrika Bambaataa, Carl Craig oder Grandmaster Flash verwenden mittlerweile digitale DJ-Systeme. Felix Denk schreibt in der SZ über eine Praxis 'In der Auslaufrille'.

Time Tunnel

1981

(22.10.2017 / 8 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ansonsten wird sich das in den 80ern sozialisierte Musikerherz über bekannte Namen freuen: Depeche Mode und New Order, Grace Jones und Soft Cell, die Simple Minds und Grandmaster Flash. Na dann: Auf ins Jahr 1981.

Die Welt ist eine Scheibe

New York City Songbook

(05.01.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - New York City Songbook
Featuring Sufjan Stevens, Beastie Boys, Jon Spencer, Strokes, Jeffrey Lewis, Beirut, Mick Harvey, Mercury Rev, Grandmaster Flash u.a..

BTTB – Back To The Basics

Der etwas andere Wochenstart

(20.01.2014 / 9 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Der etwas andere Wochenstart
Abends hat man zwischen all den Neuheiten ja nur selten Zeit dafür. Also: Schnallt euch an und steigt ein in eine Stunde mit MC Lyte, Grandmaster Flash & The Furious Five, den Jacksons, Lynn Anderson, und und und. Ein Pop-Pourri der besonderen Art.

Savage Music

1982 #1mit Jon Savage

(12.08.2012 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Abenteuer mit den Stahlrädern, auf denen sich schwarze Scheiben aus Vinyl drehen, diese Abenteuer feiert Grandmaster Flash auf seinem bahn- brechenden Cut & Mix-Track, vielleicht die Geburtsstunde des modernen HipHop.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(18.01.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ab den 80er Jahren tauchten Elemente aus Jimmy Castors Songs als Samples in den Produktionen zahlreicher Künstlerinnen und Künstler auf, darunter N.W.A., Grandmaster Flash & The Furious Five, Kanye West, The Beastie Boys, Christina Aguilera u.vm. Jimmy Castor starb am vergangenen Montag, den 16.

School Of Rock

(21.11.2009 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock
Als Sous-Chefs Solid Steel Kollege DK und Luke Vibert aka Wagon Christ sowie Einlagen aus der Sesamstraße, Ken Nordine, Grandmaster Flash und als Nachschlag eventuell ein The The Cover. Funkjazztisch, tricknologisch, zentertainend.

Freispiel

25 Jahre Blue Monday

(07.03.2008 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Freispiel - 25 Jahre Blue Monday
Die Einzelteile werden aneinandergeklebt mit dem Enthusiasmus der Liebenden, die im Französischen Amateure heißen. Und mit Prittstift oder Tesafilm, wie etwa zur selben Zeit ein gewisser Grandmaster Flash die „Adventures on the Wheels of Steel“ zusammengeschustert hatte. Seltsam auch, dass ausgerechnet die blässlich-dünne Stimme von Aushilfssänger Bernard Sumner den Track zum Song macht.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z