Iain Matthews

Iain Matthews Iain Matthews gehörte zu den Gründungsmitgliedern von Fairport Convention (Albumcover „Rhino Hi-Five“)

Iain Matthews (geboren am 16. Juni 1946 als Ian Matthews MacDonald) ist ein britischer Sänger und Songwriter aus dem ostenglischen Scunthorpe. Er war ab den 60ern Mitglied diverser Bands, darunter die später bekannt gewordene Folk-Rock-Gruppe Fairport Convention, und veröffentlichte im Jahr 1970 sein erstes Soloalbum „Matthews' Southern Comfort“.

Iains Matthews veröffentlicht seit den frühen 70ern zumeist warme, beruhigende Songs, in denen er seiner Leidenschaft für US-amerikanischen Folk, Country und Rock ‘n‘ Roll Ausdruck verleiht. Der Musiker, der bereits zuvor in verschiedenen Gruppen gespielt hatte, zählte ab 1967 zu der Ursprungsformation von Fairport Convention, an deren ersten drei Alben er als Sänger beteiligt war. 1969 stieg Matthews aus. Im Folgejahr erschien sein Debütalbum, das er mithilfe einiger seiner Ex-Fairport-Convention-Kollegen eingespielt hatte. Weitreichende Aufmerksamkeit erhielt der Musiker jedoch erst mit seiner 1970 gegründeten Band, die sich, ähnlich wie seine erste Platte, Matthews Southern Comfort nannte und deren Cover von Joni Mitchells „Woodstock“ 1970 die Spitze der UK-Charts erreichte. Danach veröffentlichte Matthews Platten mit weiteren Bands, etwa mit der Country-/Folk-Rock-Combo Plainsong, sowie Solo-LPs, wobei er sich in den 80er-Jahren auch in Soft-Rock- sowie Power- und Synth-Pop-Gefilde wagte. 

In den frühen 2000ern ließ sich Matthews in den Niederlanden nieder, wo er seither lebt und verschiedenen Projekten nachgeht. So hat er mehrfach mit dem Jazz-Pianisten und Komponisten Egbert Derix kollaboriert und ein Album mit der norwegischen Country-Rock-Formation The Salmon Smokers aufgenommen. 2017 hat er die folkige Solo-LP „A Baker’s Dozen“ veröffentlicht.



Iain Matthews im Programm von ByteFM:


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z