Insecure Men

Insecure Men Insecure Men

Wenn selbst die notorischen Berufs-Hedonisten Fat White Family Dich wegen Deines hohen Drogenkonsums aus der Band werfen, dann bist Du ganz unten angekommen. Genau an diesem „Rock Bottom“ befand sich Saul Adamczewski im Jahr 2015: „Ich geriet in eine Abwärtsspirale. Ich hab bei einem Kumpel auf dem Boden geschlafen und den ganzen Tag nur Crack geraucht“, so der britische Songwriter. Dann war klar: Eine neue Band musste her, ein Ausgleichsprojekt, das alle toxischen Eigenschaften der Fat White Family ausbalancieren konnte. Insecure Men waren geboren.

2018 ist ihr selbstbetiteltes Debüt auf Fat Possum Records erschienen. Auf diesem verwandeln Insecure Men Abstinenz in lupenreine Pop-Musik, besprenkelt mit Elementen aus Lounge- und Synth-Pop.



Insecure Men im Programm von ByteFM:

Insecure Men - „Insecure Men“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(19.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Insecure Men - „Insecure Men“ (Album der Woche)
Insecure Men - „Insecure Men“ (Fat Possum) Wenn selbst die notorischen Berufs-Hedonisten Fat White Family Dich wegen Deines hohen Drogenkonsums aus der Band werfen, dann bist Du ganz unten angekommen. Genau an diesem „Rock Bottom“ befand sich Saul Adamczewski im Jahr 2015: „Ich geriet in eine Abwärtsspirale. Ich hab bei einem Kumpel auf dem Boden geschlafen und den ganzen Tag nur Crack geraucht“, so der britische Songwriter. Dann war klar: Eine neue Band musste her, ein Ausgleichsprojekt, das alle toxischen Eigenschaften der Fat White Family ausbalancieren konnte. Insecure Men waren geboren. // Dabei hat Adamczewski zum Glück nicht die beste Eigenschaft seiner alten Band abgelegt: die Liebe zu Melodien. Wo diese bei der Fat White Family noch durch deren anarchischen Garage-Country-Punk gefiltert wurden, erklingen sie bei den Insecure Men kristallklar aus den Boxen, von der wunderbar verschlafenen Hookline im Opener „Subaru Nights“ bis zu den ansteckenden Ooohs und Ahhs der Single „Teenage Toy“. Die Instrumentals sind mit zahlreichen beseelten Ideen besprenkelt: Augenzwinkernde Yacht-Rock-Saxophone und Synthesizer geben sich die Hand, während ein Vibraphon angenehme Lounge-Pop-Assoziationen über die elf Songs verteilt. // Mittlerweile haben sich Adamczewski und seine Fat White Family wieder versöhnt. Welch ein Segen, dass er nun die Insecure Men an seiner Seite hat, um seine Altlasten zu überwinden – und nebenbei eines der schönsten Pop-Alben des Jahres abzuliefern.

Mixtape der Hörer*innen

Nüchternheit

(23.02.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Insecure Men ist nicht nur die Band hinter unserem ByteFM Album der Woche, sondern auch eine Art Abstinenz-Projekt für den Frontmann Saul Adamczewski. Jetzt wollen wir von Euch wissen: Was sind Eure liebsten Songs zum Thema "Nüchternheit"?

60minutes

Von unsicheren Männern, Salami-Sound und California Love!

(10.03.2018 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gleich mit ihrem Debütalbum haben sich Insecure Men zwischen Dream und Yacht auf dem Indie-Pop-Siegertreppchen platziert!

Die Welt ist eine Scheibe

Notes On A Life Not Quite Lived

(03.04.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Notes On A Life Not Quite Lived
Auch aus der Gegend stammen Insecure Men mit Ex-Fat-White-Family-Mitglied Saul Adamczewski und Ben Romans-Hopcraft von der Band Childhood mit einem Sound zwischen Flaming Lips und Television Personalities und Songs über Drogen, Whitney Houston und Gary Glitter.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Vanessa Wohlrath

(19.02.2018 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu gibt es Musik aus unserem neuen ByteFM Album der Woche, der selbstbetitelten LP von Insecure Men.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(20.02.2018 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu hört Ihr Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Insecure Men.

ByteFM Magazin

am Abend mit Diviam Hoffmann

(20.02.2018 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu hört Ihr Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Insecure Men.

Neuland

(23.02.2018 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Lovely Eggs, ein Duo aus Lancaster, propagieren das „Eggland“ (so zumindest der Titel ihres neuen Albums), in dem LoFi und Noise Pop schwer angesagt sind. Noseholes kommen aus Hamburg, klingen aber eher nach hot shit aus London und musizieren im Spannungsfeld zwischen Post-Punk und New Wave. Mit „Danger Dance“ erscheint diese Woche ihr Debut. Felt waren in den 80er Jahren eine sehr großartige aber auch eigenwillige Band um den verschrobenen Sänger und Gitarristen Lawrence. Sämtliche Felt-Alben werden diese Woche wiederveröffentlicht. Das aktuelle Projekt Go-Kart Mozart von Lawrence ist ebenfalls mit neuem Material am Start. The Bongo Club drehen die Zeit zurück und klingen auf „Anybody Have A Lighter?“ so toll wie Mando Diao oder The Strokes in ihren Anfangstagen. Federico Albanese sorgt für Neoklassische Töne, Ida Wenøe für warmen Folk und das selbstbetitelte Debutalbum der Insecure Men wird ausführlich vorgestellt.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Helene Conrad

(20.02.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Trennungslied, das als Liebeslied getarnt ist - neue Musik von Insecure Men, die mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum das aktuelle Album der Woche von ByteFM liefern - wir hören mal rein.

ByteFM Mixtape

Mixtape der HörerInnen: Nüchternheit

(23.02.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Insecure Men ist nicht nur die Band hinter unserem ByteFM Album der Woche, sondern auch eine Art Abstinenz-Projekt für den Frontmann Saul Adamczewski. Jetzt wollen wir von Euch wissen: Was sind Eure liebsten Songs zum Thema "Nüchternheit"?

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Vanessa Wohlrath

(19.02.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu gibt es Musik aus unserem neuen ByteFM Album der Woche, der selbstbetitelten LP von Insecure Men.

Verstärker

Verwirrungstaktik

(20.09.2017 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik bietet Verstärker diesmal von wütenden Bristolians (Idles), irren Sheffieldern (Moonlandingz, Insecure Men), unüberschaubaren New Yorkern (A$AP Mob), entspannten Lagosianern (Tony Allen), funkigen Berlinern (Maurice & Die Familie Summen) und geheimnisvollen Londonern (Burial).

Fat White Family – „Serfs Up!“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(15.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fat White Family – „Serfs Up!“ (Album der Woche)
2011 vom Kreativ- und Drogenconnaisseur-Duo Lias Saoudi und Saul Adamczewski gegründet, standen die Zeichen bei Fat White Family von Anfang an auf Kollisionskurs. Mit ihrem ekstatischen Debüt „Champagne Holocaust“, bei dem sie Psych, Garage, Country und Punk zusammenwarfen, markierte die Band ihre Position als Leitwolf unter den Schweinehunden. Der bandinterne Pegel war bei ihrem Zweitlingswerk „Songs For Our Mothers“ nach wie vor hoch und forderte 2016 seinen Tribut. Gitarrist und treibende Kreativkraft Adamczewski musste die Band wegen einer Heroin-Abhängigkeit vorübergehend verlassen und therapierte sich mit seinem Nebenprojekt Insecure Men, dessen selbstbetiteltes Debütalbum 2018 erschien, selbst.