Jerry Lee Lewis

Jerry Lee Lewis Der Pianist Jerry Lee Lewis gehörte zu den großen Stars der Rock-'n'-Roll-Ära (Foto: Olaf Heine)

Jerry Lee Lewis (29. September 1935 in Ferriday, Louisiana – 28. Oktober 2022) war ein einfluss- und erfolgreicher US-amerikanischer Pianist, Sänger und Songwriter, der zu den Pionier*innen des Rock ‘n’ Roll zählt. Zu seinen berühmtesten Aufnahmen gehören mittlerweile klassische Stücke wie „Great Balls Of Fire“, „Whole Lotta Shakin’ Goin’ On“ und „Breathless“.

Mit seinem energischen Boogie-Woogie-Klavierspiel und seinen stürmischen Bühnenshows, im Rahmen derer er sein Instrument häufig mit Fäusten und Füßen spielte oder gelegentlich sogar anzündete, sicherte sich Jerry Lee Lewis einen Status als eine der wichtigsten Ikonen des frühen Rock ‘n’ Roll. Tatsächlich kreierte der auch als „The Killer“ bekannte Musiker den Signature-Rock-‘n’-Roll-Sound für das Piano – ähnlich wie Chuck Berry an der Gitarre. 1935 als Kind einer armen Bauernfamilie in Louisiana geboren, begann Jerry Lee Lewis als Jugendlicher, Klavier zu spielen. Während sich der junge Musiker vor allem für Country, Western, R&B und Boogie Woogie begeisterte, hätte ihn seine Mutter lieber Kirchenlieder spielen sehen wollen. Als ihr Sohn 15 Jahre alt war, meldete sie ihn für ein christliches College an. Weil er während einer Kirchenversammlung eine Boogie-Woogie-Version eines Gospel-Klassikers spielte, flog Lewis jedoch bald von der Schule. Nach diesem Vorfall performte er vornehmlich in Clubs und wurde Teil der aufkeimenden Rock-‘n’-Roll-Szene. Nachdem er 1952 begonnen hatte, erste Songs aufzunehmen, heuerte er 1956 bei Sun Records in Memphis an. In den folgenden Jahren wurde er dort sowohl als Solokünstler als auch als Studiomusiker für Künstler wie Johnny Cash und Carl Perkins aktiv. Eine berühmte Aufnahme aus dieser Zeit entstand, als Elvis Presley eines Tages bei Sun Records auftauchte und sich zu einer spontanen Jamsession mit Lewis, Cash und Perkins hinreißen ließ. Die Songs, die zufällig aufgenommen wurden, wurden erst 1990 unter dem Namen „The Million Dollar Quartett“ veröffentlicht. 1957 avancierte Jerry Lee Lewis mit „Whole Lotta Shakin’ Goin’ On“ zum Weltstar. In der Folge landete er viele weitere Megahits. Ab 1958 geriet seine Karriere ins Stocken, nachdem bekannt geworden war, dass der damals 22 Jahre alte Musiker seine 13-jährige Cousine geheiratet hatte. Nachdem der Skandal fast zum Ende seiner Karriere geführt hatte, feierte Lewis 1968 ein Comeback als Country-Musiker. Bis 1977 war er mit mehr als 15 Songs in den Country-Charts vertreten. Parallel konnte er ab Anfang der 70er wieder Pop-Erfolge landen.

Jerry Lee Lewis starb am 28. Oktober 2022 im Alter von 87 Jahren als der letzte große Vertreter des frühen Rock ‘n’ Roll. Noch einige Jahre zuvor hatte er Konzerte gegeben und Platten aufgenommen.



Jerry Lee Lewis im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin

am Morgen mit Marie Heidenreich

(29.09.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wird Jerry Lee Lewis 80 Jahre alt. Der Rock’n’Roller mit dem Spitznamen „The Killer“ ist bis heute alles andere als ein braver Rentner. // Und auch bei seiner gerade zu Ende gegangenen Abschiedstournee durch Großbritannien ließ er es sich nicht nehmen, wieder einmal Chuck Berrys Stück „Sweet Little Sixteen“ zu spielen. Auch das etwas provokant, schließlich heiratete Jerry Lee Lewis in den 50ern seine 13-jährige Großcousine. // Momentan ist er übrigens mit seiner siebten Frau verheiratet. Musik von Jerry Lee Lewis hört Ihr im ByteFM Magazin. Während Jerry Lee Lewis die Anfänge des Rock’n’Rolls mitgestaltete, tragen The Jon Spencer Blues Explosion zu seiner Weiterentwicklung bei. In ihre Rockmusik fließen Punk-, Soul- und Hip Hop-Einflüsse mit ein. Im Oktober und November geben die New Yorker einige Konzerte in Deutschland. Alle von uns präsentierten Konzerte findet Ihr in unserer Konzertübersicht.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Marie Heidenreich

(29.09.2015 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wird Jerry Lee Lewis 80 Jahre alt. Der Rock’n’Roller mit dem Spitznamen „The Killer“ ist bis heute alles andere als ein braver Rentner. // Und auch bei seiner gerade zu Ende gegangenen Abschiedstournee durch Großbritannien ließ er es sich nicht nehmen, wieder einmal Chuck Berrys Stück „Sweet Little Sixteen“ zu spielen. Auch das etwas provokant, schließlich heiratete Jerry Lee Lewis in den 50ern seine 13-jährige Großcousine. // Momentan ist er übrigens mit seiner siebten Frau verheiratet. Musik von Jerry Lee Lewis hört Ihr im ByteFM Magazin. Während Jerry Lee Lewis die Anfänge des Rock’n’Rolls mitgestaltete, tragen The Jon Spencer Blues Explosion zu seiner Weiterentwicklung bei. In ihre Rockmusik fließen Punk-, Soul- und Hip Hop-Einflüsse mit ein. Im Oktober und November geben die New Yorker einige Konzerte in Deutschland. Alle von uns präsentierten Konzerte findet Ihr in unserer Konzertübersicht.

Urban Landmusik

Jerry Lee Lewis † 28.10.22 Nesbit, Mississippi: Der letzte Mann ist gegangen ...

(09.11.2022 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Urban Landmusik - Jerry Lee Lewis † 28.10.22 Nesbit, Mississippi:  Der letzte Mann ist gegangen ...
Heute unter anderem mit Musik aus Jerry Lee Lewis' letztem Album „Rock & Roll Time“. Bild: Albumcover „Rock & Roll Time“ von Jerry Lee Lewis

Der West-Östliche Diwan

Die wahre Klassik

(09.06.2013 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der West-Östliche Diwan - Die wahre Klassik
Ich bin sowieso geborener Rock'n'Roller, an der Wiege sang mir Fats Domino, die Rente teile ich mit Jerry Lee Lewis. Im April '64 durfte ich Jerry in der Berliner Deutschlandhalle die schwielige Rechte drücken (unsere Band war sein „supporting act“, obwohl wir diesen Begriff damals noch nicht kannten). Jerry Lee war in den 50- und 60ern ein Wildschwein am Klavier, das er lustvoll prügelte und mit artistischen Mätzchen traktierte. Aber heraus kam purer Stoff, die reine R'n'R-Klassik, textlich betrachtet fast so schön schmutzig wie Little Richard.

Vor 90 Jahren wurde Sam Philipps geboren

Von ByteFM Redaktion
(05.01.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sam Phillips gehört unbestritten zu den wichtigsten Produzenten der Musikgeschichte. Die Karrieren von Künstlern wie Elvis Presley, Johnny Cash, Jerry Lee Lewis, B.B. King oder Howlin' Wolf begannen auf seinem Label Sun Records, das er im Januar 1950 eröffnete. Davor arbeitete Phillips als Radio-DJ und Tontechniker in Alabama – Tätigkeiten, die sich als essentiell für seinen Erfolg als Produzent erweisen sollten. // Ein Stammgast in Phillips Studio war Anfang der 50er Jahre auch ein junger, schüchterner Teenager namens Elvis Presley. Phillips erkannte das Potenzial von Presley und organisierte 1954 eine Session mit dem jungen Sänger und zwei Musikern. Nachdem sie hauptsächlich an Balladen gearbeitet hatten, jammten sie in einer Pause und spielten den Song „That's All Right Mama“. Phillips war begeistert und überredete Elvis „That's All Right Mama“ aufzunehmen – der Song, der Elvis Karriere als erster weißer Rock'n'Roll-Star begründete. Mit Künstlern wie Elvis, Carl Perkins, Jerry Lee Lewis oder Johnny Cash wurde Sun Records in der Folge zu einem der angesagtesten Label der 50er und einem der wichtigsten Label der Musikgeschichte.

Pop Goes The Weasel

Otis Blackwell
mit Klaus Hückstädt

(21.09.2011 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Pop Goes The Weasel - Otis Blackwellmit Klaus Hückstädt
Vielleicht ist es also kein Zufall, dass ausgerechnet zwei weiße Rednecks aus dem Süden die größten Erfolge mit seinen Songs feiern sollten. Für Jerry Lee Lewis schrieb er Great Balls Of Fire und Breathless, für Elvis Presley u.a. die Millionenerfolge Don't Be Cruel, All Shook Up und Return To Sender. Seinen ersten Erfolg als Songwriter hatte er 1956 mit dem Titel Fever für den jungen Blues Sänger Little Willie John. 1958 coverte Peggy Lee den Song und machte ihn weltberühmt und der Song avancierte zu einem der bekanntesten Evergreens aller Zeiten. Bevor Blackwell als Songwriter durchstartete hatte er übrigens bereits einige Rhythm & Blues Songs von beachtlicher Qualität aber leider geringem kommerziellem Erfolg unter seinem eigenen Namen aufgenommen. Immerhin ein Song aus dieser Zeit, Daddy Rollin' Stone ist heute noch in guter Erinnerung, da ihn unter anderem die jungen The Who gecovert haben.

Kramladen

1962
mit Volker Rebell

(27.09.2012 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schon zwei Jahre zuvor waren die vielversprechenden Sänger und Songschreiber Buddy Holly und Eddie Cochran ums Leben gekommen, Chuck Berry saß 1962 im Gefängnis, Jerry Lee Lewis hatte sich selbst ins Abseits manövriert durch seine Ehe mit seiner 13-jährigen Cousine, Little Richard wollte lieber Baptisten-Prediger als Rock’n’Roll-Sänger sein und der einflussreiche aber korrupte Rock’n’Roll-DJ Alan Freed hatte die ganze Branche durch den Payola-Bestechungsskandal in Verruf gebracht und damit auch das Image des Rock’n’Roll beschädigt. Die gesamte Szene schien im Jahr des Umbruchs 1962 auf etwas Neues zu warten.

ByteFM Magazin

am Abend mit Marie Heidenreich

(29.09.2015 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin am Abend geht es heute um den Geburtstag von Jerry Lee Lewis, außerdem Touren u.a. von Alasdair Roberts und Speedy Ortiz und Musik aus unserem Album der Woche von Darkstar.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Gehrig

(05.01.2018 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit seinem Label Sun Records nahm Sam Phillips Künstler wie Johnny Cash oder Jerry Lee Lewis auf, bevor diese erfolgreich waren. Sein größter Coup gelang ihm mit einem jungen Mann, der den Rock'n'Roll nachhaltig verändern sollte - Elvis Presley. Heute wäre Sam Phillips 95 geworden.

ByteFM Magazin

am Abend mit Michael Gehrig

(05.01.2018 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit seinem Label Sun Records nahm Sam Phillips Künstler wie Johnny Cash oder Jerry Lee Lewis auf, bevor diese erfolgreich waren. Sein größter Coup gelang ihm mit einem jungen Mann, der den Rock'n'Roll nachhaltig verändern sollte - Elvis Presley. Heute wäre Sam Phillips 95 geworden.

Urban Landmusik

Neue Scheiben, aber nicht nur

(03.05.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Urban Landmusik - Neue Scheiben, aber nicht nur
Heute mit Matthew Logan Vasquez, Jerry Lee Lewis, Bukka White & Cale Tyson.

Rock-Ola

US Hot 100 1968
Teil 1

(09.09.2013 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Rock-Ola - US Hot 100 1968  Teil 1
Neu im Regal in dieser Sendung: Jerry Lee Lewis und Tired Pony.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(02.10.2016 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Blick auf die Ereignisse der Woche: Von Iggy Pops Aktzeichnungen bis hin zum Geburtstag des Country-Sängers Jerry Lee Lewis.

Ein Topf aus Gold

Sisters, Mothers, Daughters

(21.01.2020 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ein Topf aus Gold - Sisters, Mothers, Daughters
Mit dabei sind zum Beispiel Königinnen an der Gitarre wie Sister Rosetta Sharpe, Big Maybelle und Big Mama Thornton – Frauen aus Blues und frühem Rock 'n' Roll, die oft die großen Hits weißer männlicher Künstler wie Elvis Presley oder Jerry Lee Lewis zuerst interpretiert hatten.

Zum 75. Geburtstag von Gordon Lightfoot

Von ByteFM Redaktion
(17.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Seine Songs fanden auch den Weg in die USA. Albert Grossmann, der unter anderem Bob Dylan und Janis Joplin managte, nahm Gordon Lightfoot 1965 unter Vertrag. Im gleichen Jahr erschien sein Debüt "Lightfoot!". Darauf sind einige Songs zu hören, die mittlerweile Klassikerstatus haben, zum Beispiel "Ribbon Of Darkness" und "Early Morning Rain" - ein Stück, das unter anderem von Elvis Presley, Bob Dylan und Jerry Lee Lewis gecovert worden ist. In Kanada wurde Lightfoot langsam zum Star.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Christa Herdering

(01.09.2016 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Wie Jerry Lee Lewis bei den Sun Studios in Memphis vorspielte und Björk sich als Avatar einer Pressekonferenz zuschalten ließ. Am Mikrofon: Christa Herdering.

So Weit, So Gut

(23.09.2010 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So Weit, So Gut
Die Geheimwaffe der Jim Jones Revue ist allerdings der Keyboarder Elliot Mortimer. Die Art wie er spielt, kann man eigentlich nur als durchgeknallt bezeichnen und erinnert an den Rock 'n' Roll von Jerry Lee Lewis und Little Richard. Aber auch die MC5 oder die Stooges kann man als Einflüsse heraushören.

Kramladen

Robbie Robertson

(25.08.2023 / 01:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So beteiligte sich Robbie Robertson an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City, er produzierte 2005 die opulente CD-Box „The Band – A Musical History“, begleitete 2006 den 2022 verstorbenen Rock’n’Roll-Altmeister Jerry Lee Lewis bei einem Song seines Albums „Last Man Standing“ und trat 2007 gemeinsam mit Eric Clapton bei dessen "Crossroads Guitar Festival" auf.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Diviam Hoffmann

(05.12.2016 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als am 4. Dezember 1956 mit Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins und Johnny Cash quasi die Crème de la Crème der aktuellen Rock'n'Roll- und Countryszene zufällig in den Sun Studios in Memphis/Tennessee aufeinandertraf, veranstalteten die vier Musiker spontan eine Jamsession. 25 Jahre später wurde das erste Mal Material daraus veröffentlicht – der Name: The Million Dollar Quartet. Von diesen Aufnahmen gibt’s zum 60sten Jubiläum in diesem ByteFM Magazin etwas zu hören.

Flashback

September 1979 / London Calling

(19.09.2018 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Flashback - September 1979 / London Calling
Warum aber genau machte der sonst eher entspannte Simonon seinem Bass den Garaus? Und was treibt andere Musikern mit Hang zur destruktiven Liveshow um? In der neuen Flashback-Ausgabe gibt es Songs von The Clash, dazu Zeitgenossen mit losem Händchen und Randale-Vorlieben, darunter The Who, Jerry Lee Lewis, The Dwarves, And You Will Know Us By The Trail Of Dead u.a.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(16.11.2018 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
80 wird Troy Seals, der als Songschreiber hinter Hits von Elvis, Conway Twitty, Roy Orbison und Jerry Lee Lewis steckt.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Michael Gehrig

(30.07.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Er entdeckte Jerry Lee Lewis, Elvis Presley und Johnny Cash und prägte mit seinem Label Sun Records die Anfangstage des Rock'n'Roll. Heute vor 15 Jahren starb Sam Phillips im Alter von 80 Jahren. Wir blicken zurück auf einen der großen Plattenproduzenten der 50er.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Christa Herdering

(29.09.2016 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jerry Lee Lewis spielte Klavier wie ein Besessener, weshalb er auch den Beinamen "The Killer" trug. Am 29.09.1976, seinem 41. Geburtstag, wäre er tatsächlich beinahe zum Mörder geworden: Bei einem Spiel mit einer Schusswaffe verletzte er den Bassisten seiner Band schwer.

US-Keyboarder und Komponist Gary Wright ist tot

Von ByteFM Redaktion
(05.09.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
US-Keyboarder und Komponist Gary Wright ist tot
Im Laufe seiner Karriere veröffentlichte Wright noch elf weitere Longplayer. Allerdings konnte er den Erfolg des Debütalbums nicht mehr wiederholen. Zuletzt war 2010 die LP „Connected“ erschienen. Daneben arbeitete er als gefragter Studiomusiker immer wieder mit anderen Künstler*innen und Bands, darunter die Ex-Beatles Ringo Starr und George Harrison, B.B. King, Jerry Lee Lewis, Harry Nilsson, Ronnie Spector, Judas Priest, Phil Collins und Eric Clapton.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Michael Gehrig

(05.01.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit seinem Label Sun Records nahm Sam Phillips Künstler wie Johnny Cash oder Jerry Lee Lewis auf, bevor diese erfolgreich waren. Sein größter Coup gelang ihm mit einem jungen Mann, der den Rock'n'Roll nachhaltig verändern sollte - Elvis Presley. Heute wäre Sam Phillips 95 geworden.

Rock-Ola

Rock'n'Roll, Rockabilly & Country

(05.10.2015 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jerry Lee Lewis wurde 80. Neu sind CDs von High Noon, Palace Fever, Danny & The Wonderbras, Richard J. Dobson und Helen Schneider.

10 bis 11

Million Dollar Quartet

(03.12.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am 4. Dezember 1956 kam es in den Sun Record Studios in Memphis, Tennessee, zu einer legendären Zusammenkunft: die vier Musiker Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins, and Johnny Cash waren zufällig alle gleichzeitig im Studio und es kam zu einer spontanen Jam-Session – die natürlich mitgeschnitten wurde.