Johnny Thunders

Johnny Thunders Johnny Thunders (Albumcover „So Alone“)

Johnny Thunders (geboren am 15. Juli 1952 als John Anthony Genzale in New York City – 23. April 1991) war ein einflussreicher US-amerikanischer Sänger und Songwriter, der zu den Wegbereiter*innen der Punk-Bewegung zählte. Bekanntheit erlangte er in den 1970er-Jahren als Gitarrist der Glam-Rock-Gruppe New York Dolls. Danach gründete er die Punkband The Heartbreakers und veröffentlichte einige Soloalben. Sein Solodebüt „So Alone“ ist 1978 erschienen. 

Die von Johnny Thunders im Jahr 1971 mitbegründeten New York Dolls zählten mit ihren schnellen, rotzigen Rock-‘n‘-Roll-Tracks und dem extravaganten Auftreten, mit dem sie traditionelle Gender-Rollen herausforderten, zu den Pionier*innen der Punk-Bewegung. Nachdem Thunders 1975 bei den New York Dolls ausstieg, gründete er The Heartbreakers, deren einziges Album „L.A.M.F.“ (1977) insbesondere unter Punks in Großbritannien großes Ansehen genoss. Sein erstes Soloalbum „So Alone“ nahm der Musiker mithilfe von unter anderem Steve Jones, Paul Cool (beide Sex Pistols) und Phil Lynott (Thin Lizzy) in London auf. Die Platte enthielt neben Thunders‘ Eigenkompositionen – darunter das bekannte Liebeskummer-Lied „You Can’t Put Your Arms Around A Memory“ – auch einige Cover von Songs aus unterschiedlichen Genres. So interpretierte der Künstler beispielsweise „Give Him A Great Big Kiss“ von der 60s-Girl-Group The Shangri-Las und Otis Blackwells Blues-Nummer „Daddy Rollin‘ Stone“. Die Vorliebe für Cover spiegelt sich in Thunders‘ ganzer Diskographie wider. Im Jahr 1988 veröffentlichte er in Zusammenarbeit mit Patti Palladin (einst Teil des New Yorker Punk-Duos Snatch) die LP „Copy Cats“, die ausschließlich aus Interpretation bekannter Rock-‘n‘-Roll-Songs der 50er- und 60er-Jahre bestand. 

Johnny Thunders, der sein ganzes erwachsenes Leben mit Drogenproblemen zu kämpfen gehabt hatte, starb am 23. April 1991 an einer Überdosis. Der Musiker war im Jahr 2021 Thema in Tanju Boerues Sendung Elevator Music.



Johnny Thunders im Programm von ByteFM:

„You Can't Put Your Arms Around A Memory“: zum 70. von Johnny Thunders

Von ByteFM Redaktion
(15.07.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„You Can't Put Your Arms Around A Memory“: zum 70. von Johnny Thunders
Johnny Thunders auf dem Cover seines 1978er Albums „So Alone“ „You Can't Put Your Arms Around A Memory“ von dem US-amerikanischen Sänger und Gitarristen Johnny Thunders ist heute unser Track des Tages. Vor genau 70 Jahren kam der Musiker im New Yorker Bezirk Queens zur Welt. Als er Anfang der 1990er-Jahre an den Folgen seiner Heroinabhängigkeit starb, trat mit Thunders einer der Gründungsväter des Punk-Rock ab. Geboren in den frühen 1950ern als John Anthony Genzale, war Thunders ein ganz kleines bisschen zu jung, die Psych-Rock-Szene Ende der 60er mitzuprägen. Zwar spielte er auch als Schüler schon in Bands, aber seine große, einflussreiche Zeit stand damals noch kurz bevor. Denn während viele Psych-Rock-Acts der ersten Stunde zunehmend in gniedelige Prog-Rock-Niederungen abdrifteten, war Thunders immer noch ein hungriger Teenager, als er im neuen Jahrzehnt die Band New York Dolls mitgründete. // Der US-amerikanische Sänger und Gitarrist Johnny Thunders wurde am 15. Juli 1942 als John Anthony Genzale in New York geboren und starb 1991 im Alter von 38 Jahren. Anlässlich seines 70. Geburtstags ist heute sein Song „You Can't Put Your Arms Around A Memory“ unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

ByteFM Magazin

Johnny Thunders wäre 70 geworden

(15.07.2022 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als Gitarrist der Band The New York Dolls war er ganz nah bei der Entstehung des Punk-Rock dabei: Johnny Thunders. Doch auch nach dem Ende der Band blieb der US-amerikanische Sänger, Gitarrist und Songwriter hochgradig aktiv – erst als Anführer der Band The Heartbreakers und dann mit seinem gefeierten Solodebüt „So Alone“. Im Jahr 1991 starb er an einer Heroin-Überdosis – heute wäre Johnny Thunders 70 Jahre alt geworden. Wir hören heute im ByteFM Magazin Musik von Johnny Thunders – und natürlich auch aktuelle Songs, beispielsweise von unserem ByteFM Album der Woche: „Wolves Of Africa“ von James BKS!

Vor 20 Jahren starb Johnny Thunders (New York Dolls)

Von ByteFM Redaktion
(23.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In den ausgehenden 70er Jahren zählte Thunders zu den Gallionsfiguren der New Yorker Punkszene. Zwischen 1971 und 1977 spielte er in den New York Dolls. Johnny Thunders, bürgerlich Anthony Genzale, war für seinen exzessiven Lebensstil bekannt. Konzerte spielte er häufig unter erheblichen Einfluss von Alkohol, später entwickelte er eine starke Heroinsucht. Im ByteFM Magazin ab 15 Uhr erinnert Ruben Jonas Schnell an Johnny Thunders.

Elevator Music

Rocker & Troubadour

(26.07.2022 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Johnny Thunders! Ein Name, der alleine schon so sehr nach Rock 'n' Roll klingt, dass es keinerlei Musik bedürfte. Und doch hat dieser Mensch in der Kürze eines selbstzerstörerischen Lebens einen Body of Work hinterlassen, der Legende ist. Die New York Dolls, Heartbreakers (bitte ohne „The“ und nix Tom Petty, erst später als Anwälte darauf drängten, wurden Veröffentlichungen als Johnny Thunders & The Heartbreakers promotet, um Verwechslungen zu vermeiden), solo electric oder solo acoustic, mit Patti Palladin oder als Gast bei 1001 Band. // Ein wilder Rocker, ein zarter Troubadour. Johnny Thunders wäre diesen Monat 70 Jahre geworden. Das war weder zu seinen Lebzeiten noch ist es jetzt vorstellbar.

Walter Lure (The Heartbreakers) ist tot

Von ByteFM Redaktion
(25.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Walter Lure (The Heartbreakers) ist tot
Lure war Teil der ursprünglichen Besetzung von The Heartbreakers und spielte auf dem einzigen Studioalbum der Band, „L.A.M.F.“ (eine Abkürzung für „Like A Motherfucker“) aus dem Jahr 1977. Der Musiker sang die Lead-Vocals für Songs wie „One Track Mind“ und „All By Myself“ und schrieb den Song „Too Much Junkie Business“, eine ironische Anspielung auf Chuck Berrys „Too Much Monkey Business“. Abgesehen von Richard Hell, der die Band vorzeitig verließ, war Lure das letzte noch lebende Mitglied der Formation. Sänger und Gitarrist Johnny Thunders starb 1991, Schlagzeuger Jerry Nolan 1992, und Bassist Billy Rath 2014. The Hearbreakers gehörten Anfang der 70er-Jahre zu den populärsten Bands des aufkeimenden Punk-Underground in New York City und tourten unter anderem gemeinsam mit The Sex Pistols, The Clash und The Damned im Rahmen der berüchtigten Anarchy-Tour durch Großbritannien. Nachdem er The Heartbreakers 1976 verließ, arbeitete Lure unter anderem als Börsenmakler an der Wall Street. Von einem bürgerlichen Leben und Abkehr von der Musik kann aber nicht die Rede sein. So spielte er Gitarre bei einigen von Johnny Thunders Soloveröffentlichungen der folgenden Jahre. 1994 veröffentlichte Lure dann mit seiner Band Walter Lure & The Waldos das Album „Rent Party“ und 2018 die Platte „Wacka Lacka Boom Bop A Loom Bam Boo“. Im Laufe seiner Karriere arbeitete Lure auch mit den Ramones, Mitch Ryder, Phil Lynott zusammen. Erst kürzlich hatte der Musiker seine Memoiren „To Hell And Back: My Life in Johnny Thunders’ Heartbreakers“ herausgebracht.

Elevator Music

007: Thunders' Ball

(04.05.2021 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was wäre, wenn Johnny Thunders in einem Bond Film den Gegenspieler des geschniegelten Briten gespielt hätte? Wir wissen es nicht, regen aber mit der Musik der heutigen Sendung zum Kopfkino auch an „exotischen“ Schauplätzen an. Und das in Überlänge!

Vor 10 Jahren starb Arthur Kane

Von ByteFM Redaktion
(13.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die New York Dolls traten 1971 in New York auf den Plan. Mit ihrer ihrem Auftreten und ihrem unkonventionellen Sound, der zwischen Rock & Roll, Hard Rock und 60s-Girl-Group-Pop mäanderte, ebneten sie den Weg für Punkrock. Arthur Kane, Bassist, warf sich wie der Rest der Band in aufsehenerregende Outfits. Sänger David Johansen war oft in High Heels und kurze Kleidern zu sehen, Kane, die Gitarristen Johnny Thunders und Sylvain Sylvain, und Schlagzeuger Billy Murcia trugen hohe Plateauschuhe und knallenge Spandexanzüge zu verschmiertem Make-Up und toupierten Haaren. Mit ihrem Aussehen standen die New York Dolls Glam Rock-Bands wie The Sweet und David Bowie mit seinen Spiders from Mars nahe. Ganz mühelos stellten sie so die Idee vom männlichen Rockstar auf den Kopf. Es war auch das extravagante Styling von Johnny Thunders, das Arthur Kane auf ihn aufmerksam machte. Kane, der 1971 nach einem Jahr in Amsterdam wieder in New York gelandet war, sprach Thunders in einer Pizzeria an. Bald darauf trafen sie sich im Proberaum, rekrutierten weitere Musiker und gründeten die New York Dolls.

Elevator Music

Stiv!

(09.05.2017 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gerade ist eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um den Grundstock einer längst überfälligen Dokumentation über Stiv Bators, den Sänger der Dead Boys und Lords Of The New Church, zu legen. Eine längst überfällige Schau über das Leben und Schaffen, wenn man bedenkt, dass es über Zeitgenossen wie Johnny Thunders bereits mehrere Versuche einer solchen Dokumentation gibt.

Elevator Music

Peace Of Mind

(15.01.2019 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Suche nach Frieden der Seele, ein möglicher roter Faden in der ersten Ausgabe des neuen Jahres. Und wo bekommt man schon Sigur Rós und Johnny Thunders in einer Sendung zu hören? Ausserdem mit: Sharon Van Etten, Arctic Monkeys, Hal Willner, David Thomas und mehr. Wie immer mit Bonus Tracks im Archiv für die Freunde von ByteFM.

Sylvain Sylvain (New York Dolls) ist tot

Von ByteFM Redaktion
(15.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sylvain Sylvain (New York Dolls) ist tot
Sylvain Mizrahi wurde am 14. März 1951 in der ägyptischen Hauptstadt Kairo geboren. Seine Familie floh noch in den 1950er-Jahren aufgrund des wachsenden Antisemitismus im Land über Amsterdam nach New York, wo er 1972 Mitglied der New York Dolls wurde. Vor seiner Zeit bei der Band unterhielt er zusammen mit Bill Murcia ein Modelabel, das später den schrillen Style der New York Dolls mit definieren sollte. Die beiden Schulfreunde spielten schon ab 1967 zusammen in der Band The Pox. Erste Ursprünge der New York Dolls gehen zurück in das Jahr 1970, in dem Sylvain und Murcia zunächst eine neue Band zusammen mit Johnny Thunders gründeten. Und sich nach deren Auflösung auf Umwegen gemeinsam mit David Johansen und Arthur „Killer“ Kane als New York Dolls zusammentaten.

So Weit, So Gut

(15.07.2010 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So Weit, So Gut
Neben den Wavves gibt es noch etwas Neues von The Brute Chorus, die zweite Single aus dem zweiten Album ist auf dem Weg in die Läden. Auch ganz frisch ist die Debütsingle der Thee Attacks aus Dänemark. Und wir würdigen Johnny Thunders, der heute seinen 58. Geburtstag hätte.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Thomas Frisch

(16.07.2012 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am vergangenen Samstag hat sich der Geburtstag von Woody Guthrie zum 100. Mal gejährt. Außerdem erinnern wir uns an die Filmpremiere von The Wall, an den Gitarristen der New York Dolls Johnny Thunders, den King of Ska Desmond Dekker und gratulieren Stewart Copeland zum 60. Geburtstag. Wie immer gibt es Musik aus unserem Album der Woche, Konzerte und Festivals, die wir empfehlen und die eine oder andere Vorschau auf das Wochenprogramm.

Tracks des Tages

Begehren, Ruhmverweigerung und Pyramiden

(16.07.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In den vergangenen sieben Tagen wurde unter anderem das Album „Channel Orange“ von Frank Ocean zehn Jahre alt und Johnny Thunders wäre 70 geworden. Außerdem waren eine Menge neuer Songs ByteFM Tracks des Tages. So hat sich etwa Rhiannon Bouvier alias Rhi mit ihrer nachtumwehten EP „Nocturnes“ zurückgemeldet. Auch die britische Rapperin Nadia Rose hat endlich wieder neues Material am Start.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Michael Gehrig

(14.07.2017 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hard Rock, Glam Rock oder doch Proto Punk? Die New York Dolls ließen sich in keine Schublade packen und gehörten zu den einflussreichsten Bands der 70er Jahre. Ob Kiss, Sex Pistols, The Ramones oder The Smiths - zahlreiche Bands orientierten sich am Sound und/oder dem Aussehen der Jungs rund um Gitarrist Johnny Thunders. Dieser würde heute eigentlich seinen 65.Geburtstag feiern, wäre er nicht 1991 mit 38 Jahren gestorben. Wir blicken zurück auf eine der großen Bands aus der Frühphase des Punk.

ByteFM Magazin

"More" von Pink Floyd wird 50 und Why? und Giant Sand kündigen neue Alben an

(13.06.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"You Can't Put Your Arms Around A Memory" sang zuerst Johnny Thunders und danach u.a. Howe Gelb von Giant Sand auf dem Album "Ballad Of The Thin Line Men" aus dem Jahr 1986. Niemand braucht ihm zu erzählen, dass man die Geschichte nicht zurückdrehen kann. Mit dem nun angekündigten neuen Giant Sand-Album, das im September erscheinen soll, versucht er es aber doch ein wenig: Auf "Recounting The Ballads Of The Thin Line Men" finden sich Neuinterpretationen der über 30 Jahre alten Songs.

Alben des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Johnny Thunders – „Que Sera Sera Resurrected Box“

ByteFM Magazin

am Abend mit Karina Andres

(14.07.2017 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin sehen wir heute doppelt: Peter Banks und Johnny Thunders sind zwei Gitarristen, die am 15. Juli geboren wurden.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Karina Andres

(14.07.2017 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin sehen wir heute doppelt: Peter Banks und Johnny Thunders sind zwei Gitarristen, die am 15. Juli geboren wurden.

Was ist Musik

Sonic Youth

(14.06.2009 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Sonic Youth
Starring: Dinosaur Jr., The Carpenters, Lemonheads, Joni Mitchell, Judy Nylon, Bush Tetras, Dominatrix, John Fahey, Milch, MC5, The Fall, Johnny Thunders...

Groove Crates

45/7 Vinyl Club mit Bella

(10.11.2018 / 00:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bella wuchs in einem winzigen Dorf im Süden Deutschlands auf und hatte das Glück, sich mit den coolsten Leuten der Indie-Szene anzufreunden. Ihnen verdankt sie ihre Begeisterung für Indie- und Punkmusik, insbesondere für Bands wie die Cramps und Johnny Thunders in ihrer späten Teenagerzeit.

ByteFM Magazin

mit Michael Hager

(16.07.2012 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit einem echten Geburtstagskalender: Woody Guthrie zum 100sten, Stewart Copeland und Johnny Thunders zum 60sten, Desmond Dekker zum 70sten.