Johnny Thunders

Johnny Thunders Johnny Thunders (Albumcover „So Alone“)

Johnny Thunders (geboren am 15. Juli 1952 als John Anthony Genzale in New York City – 23. April 1991) war ein einflussreicher US-amerikanischer Sänger und Songwriter, der zu den Wegbereiter*innen der Punk-Bewegung zählte. Bekanntheit erlangte er in den 1970er-Jahren als Gitarrist der Glam-Rock-Gruppe New York Dolls. Danach gründete er die Punkband The Heartbreakers und veröffentlichte einige Soloalben. Sein Solodebüt „So Alone“ ist 1978 erschienen. 

Die von Johnny Thunders im Jahr 1971 mitbegründeten New York Dolls zählten mit ihren schnellen, rotzigen Rock-‘n‘-Roll-Tracks und dem extravaganten Auftreten, mit dem sie traditionelle Gender-Rollen herausforderten, zu den Pionier*innen der Punk-Bewegung. Nachdem Thunders 1975 bei den New York Dolls ausstieg, gründete er The Heartbreakers, deren einziges Album „L.A.M.F.“ (1977) insbesondere unter Punks in Großbritannien großes Ansehen genoss. Sein erstes Soloalbum „So Alone“ nahm der Musiker mithilfe von unter anderem Steve Jones, Paul Cool (beide Sex Pistols) und Phil Lynott (Thin Lizzy) in London auf. Die Platte enthielt neben Thunders‘ Eigenkompositionen – darunter das bekannte Liebeskummer-Lied „You Can’t Put Your Arms Around A Memory“ – auch einige Cover von Songs aus unterschiedlichen Genres. So interpretierte der Künstler beispielsweise „Give Him A Great Big Kiss“ von der 60s-Girl-Group The Shangri-Las und Otis Blackwells Blues-Nummer „Daddy Rollin‘ Stone“. Die Vorliebe für Cover spiegelt sich in Thunders‘ ganzer Diskographie wider. Im Jahr 1988 veröffentlichte er in Zusammenarbeit mit Patti Palladin (einst Teil des New Yorker Punk-Duos Snatch) die LP „Copy Cats“, die ausschließlich aus Interpretation bekannter Rock-‘n‘-Roll-Songs der 50er- und 60er-Jahre bestand. 

Johnny Thunders, der sein ganzes erwachsenes Leben mit Drogenproblemen zu kämpfen gehabt hatte, starb am 23. April 1991 an einer Überdosis. Der Musiker war im Jahr 2021 Thema in Tanju Boerues Sendung Elevator Music.



Johnny Thunders im Programm von ByteFM:

Walter Lure (The Heartbreakers) ist tot

(25.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Walter Lure (The Heartbreakers) ist tot
Abgesehen von Richard Hell, der die Band vorzeitig verließ, war Lure das letzte noch lebende Mitglied der Formation. Sänger und Gitarrist Johnny Thunders starb 1991, Schlagzeuger Jerry Nolan 1992, und Bassist Billy Rath 2014. The Hearbreakers gehörten Anfang der 70er-Jahre zu den populärsten Bands des aufkeimenden Punk-Underground in New York City und tourten unter anderem gemeinsam mit The Sex Pistols, The Clash und The Damned im Rahmen der berüchtigten Anarchy-Tour durch Großbritannien. // Von einem bürgerlichen Leben und Abkehr von der Musik kann aber nicht die Rede sein. So spielte er Gitarre bei einigen von Johnny Thunders Soloveröffentlichungen der folgenden Jahre. 1994 veröffentlichte Lure dann mit seiner Band Walter Lure & The Waldos das Album „Rent Party“ und 2018 die Platte „Wacka Lacka Boom Bop A Loom Bam Boo“. // Im Laufe seiner Karriere arbeitete Lure auch mit den Ramones, Mitch Ryder, Phil Lynott zusammen. Erst kürzlich hatte der Musiker seine Memoiren „To Hell And Back: My Life in Johnny Thunders’ Heartbreakers“ herausgebracht.

Vor 10 Jahren starb Arthur Kane

(13.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sänger David Johansen war oft in High Heels und kurze Kleidern zu sehen, Kane, die Gitarristen Johnny Thunders und Sylvain Sylvain, und Schlagzeuger Billy Murcia trugen hohe Plateauschuhe und knallenge Spandexanzüge zu verschmiertem Make-Up und toupierten Haaren. // Ganz mühelos stellten sie so die Idee vom männlichen Rockstar auf den Kopf. Es war auch das extravagante Styling von Johnny Thunders, das Arthur Kane auf ihn aufmerksam machte. Kane, der 1971 nach einem Jahr in Amsterdam wieder in New York gelandet war, sprach Thunders in einer Pizzeria an.

Vor 20 Jahren starb Johnny Thunders (New York Dolls)

(23.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In den ausgehenden 70er Jahren zählte Thunders zu den Gallionsfiguren der New Yorker Punkszene. Zwischen 1971 und 1977 spielte er in den New York Dolls. Johnny Thunders, bürgerlich Anthony Genzale, war für seinen exzessiven Lebensstil bekannt. Konzerte spielte er häufig unter erheblichen Einfluss von Alkohol, später entwickelte er eine starke Heroinsucht. // Konzerte spielte er häufig unter erheblichen Einfluss von Alkohol, später entwickelte er eine starke Heroinsucht. Im ByteFM Magazin ab 15 Uhr erinnert Ruben Jonas Schnell an Johnny Thunders.

Alben des Jahres 2020

(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Cook – „7G“ ML Buch – „Skinned“ Culk – „Zerstreuen Über Euch“ Julianna Barwick – „Healing Is A Miracle“ Midwife – „Forever“ Nepumuk – „Ad Absurdum“ Islet – „Eyelet“ Erregung Öffentlicher Erregung – „EÖE“ Jessica Hughes (ByteFM Magazin) Buscabulla – „Regresa“ Sault – „Untitled (Rise)“ Waxahatchee – „Saint Cloud“ Squirrel Flower – „I Was Born Swimming“ Laura Marling – „Song For Our Daughter“ Babeheaven – „Home For Now“ JW Francis – „We Share A Similar Joy“ Helena Deland – „Someone New“ Princess Nokia – „Everything Is Beautiful“ Grimes – „Miss Anthropocene“ Martin Böttcher (Electro Royale) DJ Godfather – „Electro Beats For Freaks“ Molchat Doma – „Monument“ Amnesia Scanner – „Tearless“ Recondite – „Dwell“ Emika – „Klavirni Temna“ Bell Towers – „Junior Mix“ Haiyti – „Sui Sui“ Pantha Du Prince – „Conference Of Trees“ Salem – „Fires In Heaven“ Yung Kafa & Kücük Efendi – „Dickicht“ Mara Spitz (DeutschRap) Tarek K.I.Z – „Golem“ Dua Lipa – „Future Nostalgia“ Haftbefehl – „Das Weiße Album“ Haiyti – „Sui Sui“ Juse Ju – „Millennium“ Sam Smith – „Love Goes“ Joy Denalane – „Let Yourself Be Loved“ Antilopen Gang – „Abbruch, Abbruch“ Miley Cyrus – „Plastic Hearts“ The Weeknd – „After Hours“ Lars Florian Walklang (Korridor, ByteFM Charts) Turbostaat – „Uthlande“ Albrecht Schrader – „Diese Eine Stelle“ Die Ärzte – „Hell“ The Flaming Lips – „American Head“ Fiona Apple – „Fetch The Bolt Cutters“ Touché Amoré – „Lament“ Zugezogen Maskulin – „10 Jahre Abfuck“ Haiyti – „Sui Sui / Influencer“ Bohren & Der Club Of Gore – „Patchouli Blue“ Taeko Onuki – „Sunshower“ Liz Remter (ByteFM Charts, Reeperbahn Festival Container) Tame Impala – „The Slow Rush“ Dua Lipa – „Future Nostalgia“ Lianne La Havas – „Lianne La Havas“ Laura Marling – „Song For Our Daughter“ Kali Uchis – „Sin Miedo (Del Amor Y Otros Demonios)“ Westerman – „Your Hero Is Not Dead“ Sault – „Untitled (Rise)“ Christian Kuria – „Borderline“ Courtney Marie Andrews – „Old Flowers“ Phoebe Bridgers – „Punisher“ Tan LeRacoon (Elevator Music) Jehnny Beth – „To Love Is To Live“ Crass – „Feeding Of The 5,000 Remix Project“ (12" Series) Various Artists – „Hal Wilner Presents AngelHeaded Hipster: The Songs Of Marc Bolan & T. Rex“ Johnny Thunders – „Que Sera Sera Resurrected Box“ Antibalas – „Fu Chronicles“ Sparks – „A Steady Drip, Drip, Drip“ Tony Allen & Hugh Masekela – „Rejoice“ The Cravats – „Hoorahland“ Vanessa Wohlrath (ByteFM Magazin, Hertzflimmern) Kate NV – „Room For The Moon“ Becca Mancari – „The Greatest Part“ Kevin Morby – „Sundowner“ Yves Tumor – „Heaven To A Tortured Mind“ Alice Boman – „Dream On“ ML Buch – „Skinned“ Julianna Barwick – „Healing Is A Miracle“ Ingo Sänger (Taxi Nights) Charles Webster – „Decision Time“ Gary Olson – „Gary Olson“ Al Pagoda – „Lucky Veil“ Leafar Legov – „Mirror“ Session Victim – „Needledrop“ Johannes Albert & Iron Curtis – „Moon II“ Common – „A Beautiful Revolution (Pt. 1)“ Testiculo Y Uno – „Two“ Darkstar – „Civic Jam“ Sonnenstadt – „Persistent Illusion“ Matea Buzuk (ByteFM Team) Seth Bogart – „Men On The Verge Of Nothing“ Fiona Apple – „Fetch The Bolt Cutters“ Pisse – „LP“ Shitkid – „20/20 Shitkid“ Run The Jewels – „RTJ4“ Die Ärzte – „Hell“ Bill Callahan – „Gold Record“ Rufus Wainwright – „Unfollow The Rules“ Brigid Dawson & The Mothers Network – „Ballet Of Apes“ The Magnetic Fields – „Quickies“ Klaus Frederking (AfroHeat) Kabza De Small – „I Am The King Of Amapiano: Sweet And Dust“ 47 Soul – „Semitics“ Various – „Enchufada Na Zona Vol. 2“ Jaga Jazzist – „Pyramid“ Bongeziwe Mabandla – „Iimini“ Emicida – „Amarelo“ Keleketla!

Sylvain Sylvain (New York Dolls) ist tot

(15.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sylvain Sylvain (New York Dolls) ist tot
Erste Ursprünge der New York Dolls gehen zurück in das Jahr 1970, in dem Sylvain und Murcia zunächst eine neue Band zusammen mit Johnny Thunders gründeten. Und sich nach deren Auflösung auf Umwegen gemeinsam mit David Johansen und Arthur „Killer“ Kane als New York Dolls zusammentaten.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Karina Andres

(14.07.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin sehen wir heute doppelt: Peter Banks und Johnny Thunders sind zwei Gitarristen, die am 15. Juli geboren wurden. Zwei Jahrzente ist es her, dass Hip Hop Superstar Missy Elliott ihr Debütalbum Supa Dupa Fly veröffentlicht hat und zwei Festivals möchten wir euch besonders empfehlen.

Elevator Music

Stiv!

(09.05.2017 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine längst überfällige Schau über das Leben und Schaffen, wenn man bedenkt, dass es über Zeitgenossen wie Johnny Thunders bereits mehrere Versuche einer solchen Dokumentation gibt. Oft als US-amerikanisches Pendant zu Johnny Rotten angesehen, steckt hier viel mehr musikalischer Hang zu 60s, Power Pop und ja, auch straightem Pop, neben der offensichtlichen Provokation.

Was ist Musik

Sonic Youth

(14.06.2009 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Sonic Youth
., The Carpenters, Lemonheads, Joni Mitchell, Judy Nylon, Bush Tetras, Dominatrix, John Fahey, Milch, MC5, The Fall, Johnny Thunders...

Elevator Music

007: Thunders' Ball

(04.05.2021 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was wäre, wenn Johnny Thunders in einem Bond Film den Gegenspieler des geschniegelten Briten gespielt hätte? Wir wissen es nicht, regen aber mit der Musik der heutigen Sendung zum Kopfkino auch an „exotischen“ Schauplätzen an.

ByteFM Magazin

"More" von Pink Floyd wird 50 und Why? und Giant Sand kündigen neue Alben an

(13.06.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"More" ist aber durchaus ein besonderes Album, denn es war das erste, das komplett ohne die Hilfe von Sänger und Songschreiber Syd Barrett entstand. "You Can't Put Your Arms Around A Memory" sang zuerst Johnny Thunders und danach u.a. Howe Gelb von Giant Sand auf dem Album "Ballad Of The Thin Line Men" aus dem Jahr 1986.

Elevator Music

Peace Of Mind

(15.01.2019 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Suche nach Frieden der Seele, ein möglicher roter Faden in der ersten Ausgabe des neuen Jahres. Und wo bekommt man schon Sigur Rós und Johnny Thunders in einer Sendung zu hören? Ausserdem mit: Sharon Van Etten, Arctic Monkeys, Hal Willner, David Thomas und mehr.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Thomas Frisch

(16.07.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem erinnern wir uns an die Filmpremiere von The Wall, an den Gitarristen der New York Dolls Johnny Thunders, den King of Ska Desmond Dekker und gratulieren Stewart Copeland zum 60. Geburtstag. Wie immer gibt es Musik aus unserem Album der Woche, Konzerte und Festivals, die wir empfehlen und die eine oder andere Vorschau auf das Wochenprogramm.

Groove Crates

45/7 Vinyl Club mit Bella

(10.11.2018 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihnen verdankt sie ihre Begeisterung für Indie- und Punkmusik, insbesondere für Bands wie die Cramps und Johnny Thunders in ihrer späten Teenagerzeit. Bis heute ist sie ein Fan von Gitarrenmusik, daher überrascht es nicht, dass diese Platten in ihrem Regal neben einer ziemlich anständigen 45er-Sammlung an Rocksteady und Early Reggae stehen.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Michael Gehrig

(14.07.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ob Kiss, Sex Pistols, The Ramones oder The Smiths - zahlreiche Bands orientierten sich am Sound und/oder dem Aussehen der Jungs rund um Gitarrist Johnny Thunders. Dieser würde heute eigentlich seinen 65.Geburtstag feiern, wäre er nicht 1991 mit 38 Jahren gestorben.

ByteFM Magazin

am Abend mit Karina Andres

(14.07.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin sehen wir heute doppelt: Peter Banks und Johnny Thunders sind zwei Gitarristen, die am 15. Juli geboren wurden. Zwei Jahrzente ist es her, dass Hip Hop Superstar Missy Elliott ihr Debütalbum Supa Dupa Fly veröffentlicht hat und zwei Festivals möchten wir euch besonders empfehlen.

ByteFM Magazin

mit Michael Hager

(16.07.2012 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit einem echten Geburtstagskalender: Woody Guthrie zum 100sten, Stewart Copeland und Johnny Thunders zum 60sten, Desmond Dekker zum 70sten. Außderm Musik aus unserem Album der Woche, eine Menge Programmtipps für die neue Woche auf ByteFM und ein Gespräch mit ByteFM-Moderator Dennis Kastrup, der am vergangenen Wochenende das Optimus Alive Festival in Lissabon besucht hat.

So Weit, So Gut

(15.07.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So Weit, So Gut
Neben den Wavves gibt es noch etwas Neues von The Brute Chorus, die zweite Single aus dem zweiten Album ist auf dem Weg in die Läden. Auch ganz frisch ist die Debütsingle der Thee Attacks aus Dänemark. Und wir würdigen Johnny Thunders, der heute seinen 58. Geburtstag hätte.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z