Journey

Journey Cover des Erfolgsalbums „Escape“ der Rockband Journey

Journey sind eine erfolgreiche US-amerikanische Rockband, die in den frühen 70ern in San Francisco gegründet wurde. Das einzige konstante Mitglied ihres häufig geänderten Line-Ups ist der Gitarrist und Sänger Neal Schon. Ihre größten kommerziellen Erfolge feierten sie zwischen Ende der 70er und Ende der 80er mit Steve Perry als Lead-Sänger. In dieser Zeit veröffentlichte die Gruppe ihr erfolgreichstes Studioalbum „Escape“ (1981), dessen Opener „Don’t Stop Believin’“ Klassikerstatus erlangt hat.

Ursprünglich als Progressive-Rock-/Jazz-Fusion-Band gegründet, erreichten Journey Anfang der 80er mit eingängigen Hard-Rock-Melodien und stadiontauglichen Powerballaden sowie John Perrys virtuos performtem Kontratenor Weltruhm. Mehr als 20 ihrer Alben haben Gold- oder Platinstatus erreicht, ihr Song „Don’t Stop Believin’“ gehört zu den erfolgreichsten Songs des 20. Jahrhunderts. Zur Frühbesetzung der Band gehörten neben Neal Schon und Gregg Rollie (Gesang, Keyboard), die zuvor beide bei Santana gespielt hatten, George Tickner (Gitarre) und Ross Valory (Bass) von der Psychedelic-Rock-Band Frumious Bandersnatch sowie Aynsley Dunbar (Schlagzeug), bekannt für seine Zusammenarbeit mit Frank Zappa und David Bowie. Die ersten Alben der Band blieben ohne nennenswerten kommerziellen Erfolg, weshalb ihnen ihre Plattenfirma Columbia Records ans Herz legte, die musikalische Ausrichtung zu ändern. Journey akquirierten daraufhin Steve Perry als ihren Leadsänger und bekamen mit Roy Thomas Baker, der zuvor mit Acts wie The Rolling Stones, David Bowie und Queen gearbeitet hatte, einen hochkarätigen Produzenten an ihre Seite gestellt. Die Verkaufszahlen verbesserten sich schlagartig: Bereits das erste Album mit Perry und Baker – „Infinity“ von 1978 – schlitterte nur knapp an der Top 20 vorbei und führte zu zunehmender Popularität. Der Erfolg der Gruppe nahm in den folgenden Jahren stetig zu und erreichte seinen Höhepunkt Anfang der 80er mit der Nummer-eins-LP „Escape“. Ab 1987 pausierten Journey, unter anderem aufgrund zunehmender Spannungen zwischen Steve Perry und dem Bandmanager. 1996 kehrten sie mit der LP „Trial By Fire“ zurück. Es blieb das letzte Album mit Steve Perry, der genug hatte vom Rampenlicht.

Seit 2007 ist Arnel Pineda, der sich in den 80ern in seinem philippinischen Heimatland einen Namen als Rocksänger gemacht hatte, Lead-Vokalist bei Journey. „Freedom“, das 15. Studioalbum der Gruppe, ist 2022 erschienen.



Journey im Programm von ByteFM:

Murs (Jever Live Kiezkonzert)

(27.08.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Murs (Jever Live Kiezkonzert)
Umso besser, dass Murs nicht nur ein Ausdauerchampion ist, sondern in seine Wortkaskaden auch eine Menge Inhalt packt. Auf seinem neuesten Album „A Strange Journey Into The Unimaginable“ braucht er nur 60 Sekunden, um seine Ängste über Vaterschaft, Verlust und Ehebruch zu offenbaren – und schon ist man mittendrin in seinem Stream of Consciousness. // Murs‘ detailverliebte, zutiefst persönliche Texte sind umso beeindruckender, wenn man die Größe seines Outputs betrachtet: „A Strange Journey Into The Unimaginable“ ist bereits sein siebtes Soloalbum, von zahlreichen Kooperationsplatten kaum zu schweigen.

Neue Platten: The War On Drugs - "Slave Ambient"

(20.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ganz zu Unrecht natürlich und mit "Slave Ambient" treten sie nun endgültig aus diesem Schatten. Was? "I think "Slave Ambient" is about a journey … One through a sometimes familiar but warped musical landscape… Maybe like [the] Mad Max of pop songs" sagt Granduciel über das Album und das trifft es ausgezeichnet.

ByteFM Container: „Hyper! A Journey Into Art And Music“ mit Max Dax

(05.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Container: „Hyper! A Journey Into Art And Music“ mit Max Dax
Max Dax, Kurator der Ausstellung „Hyper! A Journey Into Art And Music“ (Foto: Henning Rogge/Deichtorhallen Hamburg) Dass sich Musik und Kunst aufeinander beziehen, ist nicht neu: So stürmte das britische Duo The KLF mit Songs wie „What Time Is Love“ Anfang der 90er-Jahre nicht nur die Charts, sondern schockierte mit zahlreichen Kunst-Aktionen, wie dem öffentlichkeitswirksamen Verbrennen von einer Million britischer Pfund, auch den Pop-Betrieb. // Das sind nur einige wenige der zahlreichen Beispiele dafür, wie ausgeprägt die Überschneidungen zwischen den Gattungen Kunst und Musik waren und sind. Einen umfassenderen Blick auf diese Symbiose wirft derzeit die Ausstellung „Hyper! A Journey Into Art And Music“. Diese ist noch bis zum 4. August 2019 in den Deichtorhallen Hamburg zu sehen. // Mit dabei sind unter anderem Daniel Blumberg, Den Sorte Skole, Kreidler, Kristof Schreuf und Arto Lindsay. Mehr Hintergründe zur Ausstellung „Hyper! A Journey Into Art And Music“ und ein Interview mit Max Dax hört Ihr im ByteFM Container am Sonntag, dem 7.

Afro-europäischer Dancefloor: „Nyatiti“ von Alai K, Isaac und Octa Push

(17.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Afro-europäischer Dancefloor: „Nyatiti“ von Alai K, Isaac und Octa Push
Cover der Kompilation „Two Tribes – An Intercontinental Journey In Rhythm, Vol. 2“ von Ubbo Gronewold & Tobi Kirsch „Nyatiti“ ist eines von zwei exklusiven Stücken auf einer neuen afrikanisch-europäischen Kompilation. // Weshalb er ein besonders gutes Beispiel ist für diese gelungene, verbindende Kompilation. „Two Tribes – An Intercontinental Journey In Rhythm, Vol. 2“ von Ubbo Gronewold & Tobi Kirsch erscheint heute auf dem Label Agogo Records.

Die ByteFM Jahrescharts 2011

(02.01.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Matana Roberts „Coin Coin Chapter One“ (Constellation) 4. Akron/Family "The Cosmic Birth And Journey Of Shinju TNT" (Dead Oceans) 5. The Go! Team „Rolling Blackouts“ (Memphis Industries) 6. Jonathan Jeremiah "A Solitary Man" (Island) 7. // Team „T.O.R.N.A.D.O.“ (Rolling Blackouts - Memphis Industries) 3. Akron/Family "Silly Bears“ (The Cosmic Birth And Journey Of Shinju TNT" – Dead Oceans) 4. Kurt Vile „Baby’s Arms“ (Smoke Rings For My Halo - Matador) 5.

Berghain „10“ – Ausstellung

(22.08.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bedrohlich und erhaben zugleich schweben die überdimensionalen Betontrichter des ehemaligen Heizkraftwerkes über den Besuchern, bevor sie zum ersten Highlight der Ausstellung gelangen, der Installation “Hero's Journey (Lamp)” von Sarah Schönfeld. Aus einem vier Meter breiten Glas-Aquarium leuchtet den Betrachtern eine von Gelb in Rot verschwimmende Substanz entgegen. // Es ist menschliches Urin, das Schönfeld über mehrere Monate von den Berghain-Toiletten gesammelt hat. Auch die dazu gehörige Installation „Hero's Journey (Towels)“ im Obergeschoss handelt von einer Körperflüssigkeit. Dort hängen überdimensionale Samthandtücher, auf denen sich horizontale violette Farbstreifen befinden.

ByteFM Halbjahrescharts 2011

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Stepkids / Shadows On Behalf / Shadows On Behalf 12'' // Stones Throw 3. Bibio / Excuses / Mind Bokeh // Warp 4. Akron/Family / Silly Bears / The Cosmic Birth And Journey... // Dead Oceans 5. Anika / I Go To Sleep / Anika // Invada 6. Sound Of Rum / So Low / Balance // Sunday Best 7. // Bill Wells & Aidan Moffat / Everything’s Getting Older // Chemikal Underground 3. Akron/Family / The Cosmic Birth And Journey... // Dead Oceans 4. Anika / Anika // Invada 5. Moddi / Floriography // Propeller 6. Bibio / Mind Bokeh // Warp 7. tUnE-yArDs / Whokill // 4AD 8.

„Die Beatles waren die schlechtesten Musiker der Welt“ – aus dem Nähkästchen von Quincy Jones

(08.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Die Beatles waren die schlechtesten Musiker der Welt“ – aus dem Nähkästchen von Quincy Jones
Achterbahnfahrt durch die letzten 60 Jahre Popkultur „Paul McCartney war der mieseste Bassist, den ich jemals gehört hatte“, so Jones, der das Beatles-Mitglied im jungen Alter kennen lernte. 1970 arbeitete er als Arrangeur auf Ringo Starrs erstem Soloalbum „Sentimental Journey“: „Ringo hatte drei Stunden lang versucht, vier Takte neu einzuspielen, und das einfach nicht hinbekommen.“ Jones musste ihn aus dem Studio locken und den Part von einem Session-Drummer aufnehmen lassen – und Starr hörte keinen Unterschied.

Nonkeen - „Oddments Of The Gamble“ (Rezension)

(28.07.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nonkeen - „Oddments Of The Gamble“ (Rezension)
„Oddments Of The Gamble“ scheppert, knarzt und summt – lässt allen Instrumenten den Raum, den sie besetzen wollen. Zwischen Drone-Flächen („Copy Of Crazy“), modernen Jazz-Interpretationen („The Journey Of Hello Peter“), beherzten Post-Rock-Auswüchsen („World Air“) und elektronischen Plucker-Experimenten („Happy Juno“) haben Nonkeen ihre Comfort Zone gefunden.

„Voices Of Bishara“: Tom Skinner kündigt Debütalbum an

(08.09.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Voices Of Bishara“: Tom Skinner kündigt Debütalbum an
Tom Skinner – „Voices Of Bishara“ (Nonesuch / International Anthem / Brownswood Recordings) Die Tracklist: 1. „Bishara“ 2. „Red 2“ 3. „The Journey“ 4. „The Day After Tomorrow“ 5. „Voices (Of The Past)“ 6. „Quiet As It’s Kept“ Die Platte erscheint am 4.

„Bright Green Field“: Squid kündigen Debütalbum an

(27.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Bright Green Field“: Squid kündigen Debütalbum an
Beim Track, in dem sich Squid mit Funk-Kante und Hang zum Chaos zeigen, ist außerdem die Sängerin Martha Skye Murphy mit dabei. „Narrator“ sei von dem Film „Long Day’s Journey Into Night“ inspiriert, kommentiert die Band. „Der Song handelt von einem Mann, der nicht mehr zwischen Erinnerung, Traum und Wirklichkeit unterscheiden kann, und es geht darum, wie man seine Erinnerungen an andere Menschen häufig so verformt, dass das eigene Ego dadurch gestärkt wird.

Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 7. Oktober von 12 bis 13 Uhr

(05.10.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 7. Oktober von 12 bis 13 Uhr
Ebenfalls Thema dieses Elbphilharmonie Mixtapes sind The Rocket Men – ein Sextett aus Hamburg, das zusammen mit dem Visual Artist Lamaboy Jazz mit Samples, Zitaten, Projektionen und persönlichen Geschichten vermengt und so die Unendlichkeit des Universums auf die Bühne des Großen Saals bringt. Zu ihrer „Musical Journey Through Space“ brechen The Rocket Men am 16. Oktober auf. Außerdem gibt Jil Hesse einen Ausblick auf das Greatest Hits Festival, das im November zeitgenössische Musik in den Fokus rückt und in diesem Jahr gleich drei Schwerpunkte hat.

Container

"Hyper!" mit Ruben Jonas Schnell

(07.04.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - "Hyper!" mit Ruben Jonas Schnell
"Hyper! A Journey Into Art And Music". Bis zum 4. August läuft in den Hamburger Deichtorhallen unter diesem Titel eine Ausstellung über die Verbindung aus Kunst und Musik. Im heutigen ByteFM Container spricht Kurator Max Dax mit Ruben Jonas Schnell. // Am Leben der Anderen interessiert zu sein, das Unbekannte zu verfolgen, es zu kopieren, es in die eigene Arbeit einzusetzen und zu benutzen, kurz: ein Cross-Mapping zwischen den Welten der Musik und der bildenden Kunst zu betreiben, davon handelt die von dem Ex-Spex-Chefredakteur Max Dax kuratierte Ausstellung "Hyper! A Journey Into Art And Music".

Kramladen

Phil Collins - Geliebt, verpönt, rehabilitiert - Teil I

(11.02.2016 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So überraschte er 1996 positiv mit einem ambitionierten Bigband-Projekt, veröffentlichte 2010 mit „Going Back“ ein Soul-Album mit Coversongs aus der Motown-Ära und schrieb 2012 als Co-Autor verblüffenderweise ein Buch über die Geschichte der Texanischen Revolution von 1835 und die Schlacht von Alamo („The Alamo and Beyond: A Collector’s Journey“). Eine Autobiografie soll in Bälde folgen. Zu seinem 65. Geburtstag sind nun seine beiden Soloalben „Face Value“ und „Both Sides“ als überarbeitete Neuauflage erschienen, ergänzt durch Live-Aufnahmen und Demos – gefolgt von den Neu-Editionen der Soloalben „Dance Into The Light“ und „Hello, I Must Be Going!

The Sound of 'fabric'

Calyx & TeeBee

(09.08.2014 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
The Sound of 'fabric' - Calyx & TeeBee
Auf ihrem neuen Mix FabricLive #76 beleuchten sie jetzt jegliche Facetten des Drum&Bass;, die für den legendären Londoner Club typisch sind: "We recorded the mix using 3 CDJs. We spent a long time considering the selection and how we wanted the journey to evolve - we wanted it to reflect what we love both inside and outside of the club environment.

ByteFM Groovebox

mit Klaus Walter

(20.10.2013 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu trägt auch ein teutonisch-nicoeskes Bowie-Cover von Michaela Melian bei, die an anderer Stelle an ein Disco-Rotkehlchen aus dem München der Siebziger Jahre erinnert. A Journey Into Sound, diese Groovebox.

Pop Goes The Weasel

British Folk-Rock mit Klaus Hückstädt

(20.04.2011 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Pop Goes The Weasel - British Folk-Rock mit Klaus Hückstädt
Another Journey To Albion – Britischer Folk Rock der 60er und 70er Jahre (Teil 2) Ein weiterer Streifzug durch das Goldene Zeitalter des Folkrock, u.a. mit Fairport Convention, Shirley Collins, Comus und Lindisfarne.

Was ist Musik

King – wo sind deine Leute heute?

(30.03.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das hier ist übrigens Norm Talley mit „Change“ (Mike Huckaby Remix) „Change“ ja der zentrale Begriff in den Reden von Barack Obama, wobei immer ein bisschen offen bleibt, was sich eigentlich wie genau ändern soll…da wird Cornel West schon deutlicher in seiner Abrechnung mit den Bushonomics. Talib Kweli & Cornel West Bushonomics Cornel West & BMWMB: Never Forget: A journey of revelations Hidden Beach “Revolution requires participation”, sagt Cornel West und explizit beruft er sich auf die conscious Tradition der schwarzen Musik, von Gil Scott-Heron bis Grandmaster Flash. // Er gibt den Teacher und den Preacher, er droppt Knowledge, er rüttelt seine Leute auf. Dazu Uh Young Kim in der taz: „Auf seinem zweiten Album "Never Forget: A Journey Of Revelations" (Hidden Beach) hat sich der engagierte Intellektuelle mit namhaften Musikern verbündet, um das politische Bewusstsein der Jugend mit den Mitteln des Hiphop und Neo-Soul zu mobilisieren. // Iriz, Lucky Witherspoon, Black Thought, Rah Digga & Cornel West America (400 years) Cornel West & BMWMB: Never Forget: A journey of revelations Hidden Beach))) Und damit wird es Zeit für das Stunden-End-Leitmotiv: MLK: Free at last MLK´s Forderung nach Freiheit wird variiert in einem zauberhaften Song von Chic. // Einer der Erben des Bürgerrechtlers King ist wie gehört Cornel West. Auf seinem Album „Never Forget: A journey of revelations” versucht er an die conscious Traditionen der Soulmusik anzuknüpfen, also eine Zeit heraufzubeschwören, als in der Soulmusik und im Jazz noch mehr über Respect, Gleichberechtigung, Freiheit und solche Dinge geredet wurde. // Jetzt stellt uns Cornel West Jill Scott vor, und er stellt sie gleich in die passende Tradition: Sarah Vaughn und Aretha Franklin müssen es schon sein… Jill Scott What time it is Cornel West & BMWMB: Never Forget: A journey of revelations Hidden Beach Cornel West & BMWMB: Never Forget: A journey of revelations, mit prominenten Gästen wie Prince, KRS One, auch Andre 3000 von Outkast ist dabei.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs (ohne Reihenfolge): Liars – Mess On A Mission Interpol – All The Rage Back Home Tv On The Radio – Happy Idiot Fink – Pilgrim Aphex Twin – Minipops 67 Oracles – Journey Back To Dawn Bear In Heaven – Autumn Clipping – Taking Off Fenster – In The Walls Wildbirds & Peacedrums – The Offbeat.

22.12.: Seit kurzem denkmalgeschützt: Der Zebrastreifen auf der Abbey Road

(22.12.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Damon Albarn, Chef-Gorilla, dazu: "I literally wrote everything on the day in each place and there's a strange sort of sound of America and its musical traditions that comes through. It feels like a journey through America." Wer am Freitag nicht zu Hause ist, dementsprechend das Gorillaz-Album und unsere Heiligabendsendung verpasst, der kann ja, sofern es die Familie erlaubt, mit Lemmy Kilmister von Motörhead Geburtstag feiern.

In Between Ears

Reisen in Klang und Zeit

(16.10.2021 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eivind Aarset entführt uns auf eine „Phantasmagoria or a different kind of journey“. Benjamin Lew und Steven Brown machten Ähnliches schon in den 80er-Jahren auf „Douzieme Journey“. Andy Emler ergänzt auf „No Solo“ sein Solo-Piano mit dem Sound anderer Instrumente, etwa der E-Gitarre von Nguyen Le.

Electric Nightflight

Mario Basanov

(23.11.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Electric Nightflight - Mario Basanov
In der kommenden Woche legt er nach, denn dann erscheint sein Soloalbum 'Journey'. Mario Basanov ist einer der erfolgreichsten Produzenten seines Landes und schafft es elegant Club, Pop, Over- und Underground zu verbinden. Mit 'Journey' geht der Litauer auch auf ausgedehnte Clubtour rund um die Welt.

Alben des Jahres 2018

(07.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2018
Schorsch Kamerun – „Kreiskolbenmotorhase“. Andreas van der Wingen (Erdenrund) Kumo No Muko – „A Journey Into 80s Japan’s Ambient And Synth Pop Sound“ Susumu Yokota – „Acid Mt. Fuji“ (Reissue) Peter Brötzmann / Heather Leigh – „Sparrow Nights“ Ai – „2“ Hermit And The Recluse – „Orpheus vs.

Neue Platten: Cut Copy - "Free Your Mind"

(09.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und auch die Texte fügen sich ganz dieser Richtung. Eine Kostprobe: "We are explorers when the beat goes on / we’re on a journey to the morning sun / together". Titel wie "Let Me Show You Love" und "Take Me Higher" gehen ebenso ein Stück über die Schmalzschmerzgrenze.

Presseschau 02.09.: Alte Helden

(02.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In den späten 1950er und frühen 1960er Jahren war sie eine der populärsten und kommerziell erfolgreichsten Hollywood-Schauspielerinnen. 1965 veröffentlichte sie ihr Abschiedsalbum "Sentimental Journey" und zog sich auf ihr Anwesen zurück, wo sie mit einem großen Hunde-Rudel lebt. Nun hat sie ein neues Album veröffentlicht.

Radio Gorillaz: Episode 1 und 2 vom Plastic Beach

(08.02.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das kreative Liebeskind von Britanniens wahrscheinlich derzeit größtem Popkünstler Damon Albarn und seinem bildkünstlerischen Partner Jamie Hewlett kommt nun bereits zum dritten Mal auf Albumlänge (die pseudo-chinesische „Monkey: Journey To The West“ Oper vom selben Team mal außen vor gelassen) und entsprechend ausgearbeitet ist der Gorillaz-Kosmos inzwischen.

Soulfood

Time Out

(10.03.2022 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Soulfood - Time Out
Suppes neuer Mix "time out AKA a hands free journey through music" mit Rap, Soul und skurilen Beats ist da! Viel Spaß!

Electric Nightflight

Kollektiv Neustadt: Mareia & Muutes

(16.08.2020 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Electric Nightflight - Kollektiv Neustadt: Mareia & Muutes
TschuTschie von Kollektiv Neustadt präsentiert euch monatlich zwei DJs der elektronischen Musikszene. Dieses Mal mit dabei ist Besuch aus Wien – Mareia (Heimlich/TigerLili/Journey To Tarab) fliegt mit Kollektiv Neustadt durch die Sendung und steuert ein Set für die Fahrt bei, ebenso wie die uns wohlbekannten Hamburger Live-Orgelisten Muutes vom Slow-Punch-Kollektiv.

ByteFM Magazin

Toy & Matthias Schönebäumer (Deichtorhallen) zu Gast

(27.02.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM präsentiert - Toy auf Tour in Deutschland: 26.02.2019 Hamburg - Prinzenbar 27.02.2019 Berlin - Cassiopeia 28.02.2019 Dresden - Beatpol „Hyper! A Journey Into Art And Music“ - Am 1. März beginnt in den Hamburger Deichtorhallen ein Cross-Mapping zwischen den Welten der Musik und der bildenden Kunst.

Elbphilharmonie Mixtape

Reflektor

(07.10.2017 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ebenfalls Thema dieses Elbphilharmonie Mixtapes sind The Rocket Men – ein Sextett aus Hamburg, das zusammen mit dem Visual Artist Lamaboy Jazz mit Samples, Zitaten, Projektionen und persönlichen Geschichten vermengt und so die Unendlichkeit des Universums auf die Bühne des Großen Saals bringt. Zu ihrer „Musical Journey Through Space“ brechen The Rocket Men am 16. Oktober auf. Außerdem gibt Jil Hesse einen Ausblick auf das Greatest Hits Festival, das im November zeitgenössische Musik in den Fokus rückt und in diesem Jahr gleich drei Schwerpunkte hat.

Popschutz

Goldie Times

(13.06.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„The Journey Man“ heißt das neue Album von Goldie, der nicht nur Yoga-Bekleidung verkauft und schnelle Autos fährt, sondern auch Drum ’n’ Bass revolutioniert hat. „Das beste Drum ’n’ Bass -Album der letzten 25 Jahre“, sagt ByteFM Kollege Klaus Fiehe.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z