Kala Brisella

Kala Brisella Bild: Kala Brisella (Foto: Andre Wunstorf)

Das Berliner Post-Punk-Trio Kala Brisella  veröffentlichte 2017 ihr Erstlingswerk „Endlich Krank“ und präsentierte damit rauen Schrammelrock. Die darauf folgende Platte „Ghost“ ist hingegen weiter aufgefächert und bietet eine große Bandbreite an Stimmungen, die niemals wahllos klingt. Die Energie, die Kala Brisella nicht nur auf ihren Alben, sondern auch bei Konzerten zeigt, führte dazu, dass sie von Thurston Moore persönlich als Supportband seiner Deutschlandtour angefragt wurden.



Kala Brisella im Programm von ByteFM:

Antikörper (9. Februar 2018)

Kala Brisella + Sedlmeir
Moderator Mark Kowarsch hat für die heutige Antikörper Sendung Kala Brisella + Sedlmeir (beide Berlin) eingeladen, exklusive und unveröffentlichte Songs für ihre Antikörper Session aufzunehmen. Kala Brisella haben eine Energie, die ihresgleichen sucht. Denn sie kapitulieren nicht vor dem Ungemach, sie fiebern dagegen an. Mit ihrem Debütalbum “Endlich Krank” (Späti Palace/2017) fangen Kala Brisella da an, wo jede andere Post-Punk/Noise-Rock-Band erst nach ein paar Alben ankommt. Wenn überhaupt! Sie sind wuchtig und laut, unbequem, getrieben und genervt. Und das Tollste ist: Kala Brisella sind ein Trio mit Schlagzeugerin, und sie spielen jetzt schon locker in einer Liga mit den legendären Surrogat. Für ihre Antikörper Session haben Kala Brisella Demoversionen von ganz neuen Songs eingespielt, die auf ihrem zweiten Studioalbum (VÖ-Termin: Ende 2018) erscheinen sollen. Die zweite Antikörper Session kommt von Deutschlands coolster One-Man-Band Sedlmeir. 1 Mann – 3 Akkorde – 190 BPM: Seit 2004 hat Sedlmeir sechs Alben und diverse EPs und Singles auf Haute Areal und Rookie Records veröffentlicht, sein aktuelles Album heißt "Fluchtpunkt Risiko" (Rookie Records/2017). Legendär sind auch seine Konzerte, bei denen Sedlmeir alleine auf der Bühne hinter Tonnen von Effekten, Kabeln, Mikrofonen, Gitarren und anderem Elektroschrott steht und seine absurde Unterhaltungsmusik im Zeichen des Rock'n'Roll ins Publikum bläst. Natürlich immer mit Porno-Sonnenbrille. Wie gewohnt gibt es dazu noch tolle neue Musik, Hits, Klassiker und jede Menge Lieblingslieder.


ByteFM Magazin (14. Februar 2018)

am Nachmittag: LeVent & Kala Brisella zu Gast bei Friederike Herr
Dass eine Dreierkombo ohne Gitarre auskommt, ist ziemlich selten. Die Berliner Band LeVent schafft das mit einem zweiten, sechssaitigen und oft verzerrt gespielten Bass. Dementsprechend abgrundtief-düster klingen die Songs von LeVent. Ihr gleichnamiges Debüt-Album aus dem vergangenen Jahr haben sie übrigens mit Anton Newcombe von The Brian Jonestown Massacre in dessen Berliner Studio aufgenommen. Ebenfalls aus Berlin kommen Kala Brisella. Anders als LeVent arbeiten Kala Brisella mit äußerst präsenten und teils beängstigend-dissonanten Gitarrenklängen. Sänger und Gitarrist Jochen Haker pendelt mit seinem Gesang in einem spannungsgeladenen Raum aus Hysterie, Wut und Komik – das Ganze in teils lyrischer Spoken-Word-Manier. Ihr Debüt haben Kala Brisella übrigens von Ralv Milberg (Die Nerven, Karies) mastern lassen. Derzeit sind beide Bands zusammen auf Tour, am Mittwochnachmittag sind sie zu Gast im ByteFM Magazin. 14.02.18 - Hamburg, Hafenklang 15.02.18 - Aachen, Musikbunker 16.02.18 - Karlsruhe, KOHI 17.02.18 - Stuttgart, Merlin 18.02.18 - Freiburg, Slow Club 20.02.18 - Wien, Rhiz 21.02.18 - München, Unter Deck 22.02.18 - Nürnberg, Z-Bau 23.02.18 - Dresden, Ostpol 26.02.18 - Berlin, Bi Nuu Bild: LeVent (Frank Neumeier, Heike Rädeker, Maryna Russo)


ByteFM Magazin (5. April 2019)

Mit Musik von Nas, Frankie Cosmos und Kala Brisella auf Tour
" I Am…", das dritte Album des New Yorker Rappers Nas, erschien morgen vor 20 Jahren und wir hören rein. Das Album stellt eine Umorientierung von Nas' Karriere in Richtung Kommerz dar. Auf Tour sind demnächst Bands wie Teenage Fanclub, Kala Brisella, Frankie Cosmos und The Cakekitchen. Außerdem wie immer: Musik vom aktuellen ByteFM Album der Woche. Das kommt von Weyes Blood und heißt "Titanic Rising".


ByteFM Magazin (11. September 2018)

Musik von u.a. Kala Brisella, Grateful Dead, Allah-Las und Wargirl.


News: Kala Brisella – „Ghost“ (Rezension) (9. Oktober 2018)

Letztere als Referenz aufzuführen drängt sich alleine schon deswegen auf, weil Kala Brisella sie in einem ihrer Songs („I’m Sorry“) direkt zitieren. „Alles ist hin, hin, hin“ heißt es da, ein Verweis auf eine der schönsten Teenage-Angst-Hymnen der neueren Zeit. Und Kala Brisella gehen noch einen Schritt weiter und fügen hinzu: „Alles ist total beschissen“. Da schimmert sie durch, die Resignation, die Hand in Hand mit der Melancholie das Grundgerüst des Albums bildet.


News: Nie wieder Teenage Angst: Neue Single vom Post-Punk-Trio Kala Brisella (3. August 2018)

Kala Brisella (Foto: André Wunstorf) 2017 waren Kala Brisella „Endlich Krank“. Der Titel des Debütalbums der Berliner Post-Punk-Newcomer war Programm: Mit martialischen Drums, dröhnendem Bass und schrillem Gesang schufen sie ein kompromisslos beunruhigendes Debüt, das zu den wunderbar ätzendsten Platten dieses Jahres gezählt werden darf. Die Band, die letztes Jahr vom Noise-Rock-Papst Thruston Moore persönlich mit auf Tour genommen wurde, hat nun ihr zweites Album „Ghost“ angekündigt und eine erste Single geteilt – die den Schrammelgrad deutlich zurückschraubt, ohne dabei einen Funken Energie zu verlieren.


Antikörper (21. September 2018)

Kala Brisella + Kiesgroup
Zwei deutsche Bands haben für die heutige Antikörper Sendung Antikörper Sessions mit unveröffentlichten Songs eingespielt - exklusiv für Antikörper: KALA BRISELLA + KIESGROUP Kala Brisella aus Berlin waren hier schon im Februar 2018 mit einer Antikörper Session zu Gast, nun folgt der zweite Teil. Jochen Haker (Gitarre, Gesang), Dennis Deter (Bass) und Anja Müller (Schlagzeug, Gesang) lernten sich 2014 bei einer gemeinsamen dreimonatigen Theaterproduktion am Freiburger Stadttheater kennen. Theatermacher sind sie immer noch, seit 2014 auch Musiker in der Band Kala Brisella. Ihr Debüt "Endlich Krank" (Späti Palace 19.05.2017) war ein wütendes, wuchtiges, lautes, genervtes Post-Punk Monster das mir den Atem raubte und ich dachte damals, das es nicht mehr mächtiger, größer und besser werden kann. Die Songs ihrer ersten Antikörper Session waren Demos für ihr zweites Album "Ghost" - veröffentlicht am 14. September 2018 bei Tapete Records. "Ghost" wurde wieder mit dem Produzenten tadklimp (The Notwist, Oum Shatt, Fenster) in Berlin-Lichtenberg im "Salon Berlin" aufgenommen und von Kala Brisella live eingespielt. Der Druck und die Energie, welche die Band bei Konzerten auszeichnet und die ihnen eine Einladung von Thurston Moore persönlich brachte, der sie als Support für seine Deutschlandkonzerte anfragte, wurde perfekt auf Schallplatte konserviert. Ein Album wie ein gutes Bühnenstück, wie dein Lieblingsfilm, wie ganz genau das, was du schon immer gesucht hast! Und eine Antikörper Session die man nicht verpassen sollte! Auch Kiesgroup aus Düsseldorf haben eine Hinwendung zum Theater. Sänger Andreas van der Wingen war in den Spielzeiten 2012/2013 Ensemblemitglied der Konzertinstallation Sender Freies Düsseldorf am Schauspielhaus Düsseldorf sowie des "Theatralen Bürger-Konzerts". Alle im Wunderland am Theater Oberhausen, beide unter der Regie von Schorsch Kamerun. Zusammen mit Maximilian Stamm (Gitarre, Bass), Stefan Jürke (Samples, Playbacks, Elektronik) und dem Schlagzeuger Tom Vermaaten (hier nur das aktuelle Kiesgroup Line-Up) hat Andreas van der Wingen seit der Gründung 1999 bisher 5 Studioalben mit Kiesgroup veröffentlicht, dazu kommen noch diverse Singles, EPs und Kompilationen auf Plattenfirmen wie Fidel Bastro, Tumbleweed Records, Lolila oder Tapete Records. Musikalisch irgendwo zwischen Punk und Chanson, immer einzigartig, immer besonders, zwischen Fehlfarben, Blumfeld, EA80, Knarf Rellöm, Swutscher und Isolation Berlin. Andreas van der Wingen moderiert seit 2016 die Sendung "Erdenrund" hier bei ByteFM. Freut euch auf die Antikörper Session von Kiesgroup. Dazu gibt es natürlich wieder eine Menge neuer Musik von zum Beispiel Bill Ryder-Jones, Spider Bags, The Holydrug Couple, Brett Newski, Trucks oder Sudden Infant und – wenn wir noch Zeit haben – ein paar Hits, Klassiker und Lieblingslieder.


Die Welt ist eine Scheibe (9. Oktober 2018)

Deutscher Post-Punk-Herbst mit Karies, Trucks und Kala Brisella. An „Maschinen und Tiere“ appeliert Chris Imler. Animalisch mögen es auch Element of Crime auf ihrem neuen Album „Schafe, Monster & Mäuse“. Romantik gibt´s dafür von Roosevelt, Family 5 propagieren „Ein richtiges Leben in Flaschen“ und die Berliner Rotor liefern eine instrumentale „Abfahrt!“ in Sachen Rock.


ByteFM Magazin (30. Juli 2018)

Außerdem: Kate Bush feiert 60.Geburtstag und Kala Brisella veröffentlichen neue Single.


ByteFM Magazin (24. Januar 2018)

Dazu wie immer ein paar Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Kala Brisella und LeVent, Ätna, Sophia Kennedy und Peach Pit. Alle Tourdaten findet Ihr wie immer auf unserer Konzerteseite.


Anstoß (12. April 2017)

Heute dabei ist unter anderem die Berlinerin Helen Fry, in deren erste EP wir schon in der vergangenen Sendung reingehört haben. Außerdem auch aus Berlin und Thema im Anstoß: Lion Sphere, Kala Brisella und die aus Tirol stammenden Wahlberliner Nihils mit ihrem ersten Langspieler. Auch Hamburg ist am Start: Sophia Kennedy, die gerade erst eine EP mit Helena Ratka als Shari Vari rausgebracht hat, veröffentlicht in Kürze ihr erstes offizielles Solo-Album. Bereits letzte Woche erschienen ist die selbstbetitelte Debüt-EP von Noseholes. Ansonsten präsentieren wir das Debütalbum des Schweizer Experimental-Pop-Projekts JPTR (gesprochen wie der Planet: Jupiter), das oberösterreichische Quartett Naked Cameo und die neue Single eines Österreichers mit floralem Namen: Daffodils (das englische Wort für Narzissen). Am Mikrofon: Alexandra Friedrich.


ByteFM Magazin (29. Dezember 2017)

Musik kommt auch von Khruangbin, Pale Waves und Kala Brisella, die alle bald bei uns unterwegs sind. Die Termine findet ihr wie immer auf unserer Konzertseite.


ByteFM Magazin (18. Oktober 2018)

Zusammen mit dem Musiker Clay gestaltete die Band auf der Single "Beverly Hills“ zuletzt ein komplexes Stück verträumten Shoegaze. Der Song wurde auf der Kompilation "Späti Palace & Friends" unter anderem mit Kala Brisella, Pigeon und Ilgen-Nur des Berliner Labels Späti Palace im Juni 2018 veröffentlicht. Am 21. Oktober 2018 spielen Highest Sea ein Konzert im Berliner Monarch, das am am 28. Oktober um 22 Uhr in unserer neuen Sendung LiveBytes Berlin ausgestrahlt wird. Doch zuvor ist Leila Zanzibar zu Gast bei Bettina Brecke.


ByteFM Magazin (27. November 2018)

Das Musicboard ist Berlins Popförderungsinstitution. Ohne festgesetzte Themen, dafür mit realisierbaren, kreativen Zielen, die gemeinsam von Förderern und Geförderten umgesetzt werden. Zu den Alumni und Geförderten des Musicboard gehören zum Beispiel Andreas Spechtl, Andrra, Nene Hatun, Bernadette La Hengst, Sarah Farina, Kala Brisella, Gurr sowie viele Festivals und Veranstaltungsreihen in Berlin. Über die mittlerweile fünf unterschiedlichen Förderprogramme und die Arbeit des Musicboard gibt Katja Lucker in der Sendung Auskunft. Zur Infoveranstaltung des Musicboard am 28. November. Außerdem schauen wir in die 2000er-Jahre. In einem Jahrzehnt, das sonst nicht unbedingt für Innovation bekannt ist, produzierte Mike Skinner als The Streets zwei gefeierte und drei weniger gefeierte Alben. 2019 ist er mit einem neuen Album zurück, heute wird er 40. Dazu Musik von unserem aktuellen Album der Woche von P.A. Hülsenbeck sowie den ein oder anderen Konzerttipp. Alle Tourdaten findet Ihr wie immer auf unserer Konzerteseite.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: