Laura Nyro

Laura Nyro Die Songs von Laura Nyro waren oft in den Interpretationen anderer Künstler*innen erfolgreicher als im Original (Bild: Albumcover „Eli & The Thirteenth Co“)

Laura Nyro (*18. Oktober 1947 als Laura Nigro in New York City – 8. April 1997) war eine einflussreiche US-amerikanische Sängerin, Songwriterin und Pianistin, die insbesondere für ihr kreatives Schaffen aus den späten 60er-und frühen 70er-Jahren Anerkennung genießt. Ihr Debütalbum „More Than A New Discovery“ ist 1967 über das Verve-Records-Tochterlabel Verve Folkways (The Blues Project, John Lee Hooker, Pete Seeger) erschienen. 

Mit ihrer virtuosen und voluminösen Gesangsstimme, ihrem Gespür für eingängiges und originelles Pop-Songwriting mit R&B-, Soul-, Gospel-, Jazz- und Folk-Einflüssen und ihren teils sozialkritischen und feministischen Lyrics hat Laura Nyro eine Vielzahl an Musiker*innen geprägt, die deutlich mehr Erfolg hatten als sie selbst: Elton John, Joni Mitchell, Carole King, Cyndi Lauper, Todd Rundgren und Elvis Costello zählen alle zu den großen Verehrer*innen der Künstlerin, die neben ihrer Karriere als Performerin auch etliche Hits für andere Acts geschrieben hat. So entwickelten sich etwa ihre Kompositionen „Wedding Bell Blues“, „Blowing Away“, „And When I Die“ und „Stoney End“ zu Chartstürmern für unter anderem The 5th Dimension, Blood, Sweat & Tears und Barbra Streisand. Geboren und aufgewachsen ist Laura Nigro als Tochter eines Jazz-Musikers und einer Buchhalterin in der Bronx. Dort brachte sie sich, beeinflusst von so unterschiedlichen Künstler*innen wie Claude Debussy, Nina Simone und Judy Garland, selbst das Klavierspielen bei und komponierte im Alter von acht Jahren ihre ersten Stücke. Ihren Plattenvertrag bei Verve Folkways erhielt sie in der zweiten Hälfte der 60er, nachdem das Folk-Trio Peter, Paul and Mary mit ihrem Song „And When I Die“ einigen Erfolg gefeiert hatte. Nyros 1967 veröffentlichtes Debütalbum erhielt zunächst wenig Beachtung, enthielt aber einige Stücke, die kurz darauf zu Hits für andere Interpret*innen wurden. Mehr Beachtung als Sängerin und Pianistin erhielt die Musikerin nach ihrem Wechsel zu Columbia, die jene drei Platten veröffentlichten, die als Nyros stärkste gelten und in mehreren Listen der besten Alben aller Zeiten zu finden sind: „Eli And The Thirteenth Confession“ (1968), „New York Tendaberry“ (1969) und „Christmas And The Beads Of Sweat“ (1970). Das kommerziell erfolgreichste davon war „New York Tendaberry“, das den 32. Platz der US-Pop-Charts erreichte. 

Laura Nyro veröffentlichte noch einige Alben, bevor sie 1997 einer Krebserkrankung erlag. Im Jahr 2010 wurde die Musikerin in die Songwriters Hall Of Fame aufgenommen.



Laura Nyro im Programm von ByteFM:

„Stoned Soul Picnic“: Laura Nyro starb vor 25 Jahren

(08.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Stoned Soul Picnic“: Laura Nyro starb vor 25 Jahren
Laura Nyro auf dem Cover ihres Albums „Eli And The Thirteenth Confession“, auf dem 1968 unser Track des Tages erschien „Stoned Soul Picnic“ ist unser Track des Tages am 25. Todestag der US-amerikanischen Singer-Songwriterin Laura Nyro. // Todestag der US-amerikanischen Singer-Songwriterin Laura Nyro. Die Sängerin und Pianistin aus New York City wurde Ende der 1940er-Jahre als Laura Nigro geboren, änderte ihren Namen allerdings aufgrund zu großer klanglicher Ähnlichkeit mit einem rassistischen Wort in „Nyro“. // Auch für Acts wie Blood, Sweat & Tears oder Barbra Streisand erwiesen sich das von R&B inspirierte 1967er Album als musikalische Goldader. Mit einem Wechsel zum Label Columbia Records stellte sich für Laura Nyro auch ein gewisser, wenn auch moderater kommerzieller Erfolg ein. Aber auch künstlerisch waren ihre ersten drei Columbia-Jahre wohl Nyros beste Zeit. // Zum Glück setzte sie das nicht als „Rockoper“ um, sondern als Sammlung großartiger Popsongs. Die US-amerikanische Sängerin und Pianistin Laura Nyro wurde 1947 in New York City geboren und starb am 8. April 1997 im Alter von 49 Jahren. Zu ihrem 25.

Was ist Musik

Laura und andere Girls

(10.02.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Natürlich macht das Angst.“ Das schreibt Ebba Durstewitz, Mitgründerin der famosen Band JaKönigJa über Laura Nyro. Es ist einer von rund 150 Texten in dem Buch „These Girls – Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte“. // Das Spektrum reicht von Nina Simone zu Ebow, von Aretha Franklin zu Lana Del Rey, von Karen Carpenter bis Peaches. Juliane Streich, die Herausgeberin, spricht über „These Girls“, Ebba Durstewitz schwärmt von Laura Nyro, ohne Einflussangst. Mehr Beiträge aus dem Buch demnächst in Was ist Musik.

ByteFM Magazin

Laura Nyros Album „New York Tendaberry“ und Automatic

(24.09.2019 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vor genau 50 Jahren ist das dritte Studio-Album der New Yorker Sängerin, Songwriterin und Pianistin Laura Nyro erschienen. Bei der Entstehung dieser Platte überspannte die Künstlerin ziemlich schnell den finanziellen Rahmen.

ByteFM Kronjuwelen

(29.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vincent (Marry Me) „Be My Wife“ - David Bowie (Low) „Marry“ – Plaid (Spokes) Nachher: „The Wedding List“ - Kate Bush (Never For Ever) „Rock Steady Wedding“ - Jackie Mittoo (Evening Time) „The Wedding Song“ – Mugison (I Want You) „Wedding Dress“ - Mark Lanegan (Bubblegum) „Wedding Bell“ - Beach House (Devotion) „Wedding Bells“ - Hank Williams (Crazy Heart) „The Wedding Toccato Theme“ – Modeselektor (Happy Birthday) „Wedding Of Wild Horses“ - John Zorn (Filmworks XIX The Rain Horse) „Wedding Bell Blues“ - Laura Nyro (More Than A New Discovery) „Wedding Song“ - Anais Mitchell feat. Justin Vernon (Hadestown) „Wedding Ring Dub“ - Barrington Levy (In Dub: The Lost Mixes From King Tubby's Studio) „Marriage“ - Gold Panda (Lucky Shiner) „Modern Marriage“ – Pulp (This Is Hardcore) „Love & Marriage“ – The Ragga Twins (Rinsin’ Lyrics) „Young Bride“ – Midlake (The Trials Of Van Occupanther) „Bride Of Punkara“ - Asian Dub Foundation (Punkara) „The Bride“ - Dirty Projectors (Bitte Orca) „Mama, Here Comes The Bride“ - The Shirelles (Baby It's You - The Shirelles & King Curtis Give a Twist Party) „See My Wife“ - The Wolfgang Press (Bird Wood Cage) Königlich: „The Royal Scam“ – Steely Dan (The Royal Scam) „Royal Wedding“ - Kronos Quartet & Wu Man (Terry Riley: The Cusp Of Magic) „The Royal Pennekaums“ - International Pony (MIt dir sind wir vier) „Royal Roost“ - Jaki Liebezeit & Burnt Friedman (Secret Rhythms) „Royal Pain“ –Eels (Shrek The Third) „Serve This Royalty“ - Cody Chesnutt (The Headphone Masterpiece) „Royal Flush feat.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(18.10.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Laura Nyro, 1947 in New York geboren, war eine der ersten Frauen, die sich das Recht herausnahmen, auch als Songschreiberin im Studio behandelt zu werden. Nyro spielte ihre Klavierbegleitung selbst und schrieb bereits als Teenager ihre eigenen Stücke. // Heute ist sie wesentlich bekannter als Komponistin hinter Hits von Blood, Sweat And Tears oder The 5th Dimension, doch brachte sie es auch auf neun eigene Alben. 1997 starb Laura Nyro im Alter von nur 50 Jahren an Eierstockkrebs. Heute wäre sie 70 geworden. Auch Catherine Ringer feiert heute runden Geburtstag.

Hello Mellow Fellow

(25.02.2008 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow
Diesmal unter anderem mit Pete Molinari der fast wie Patsy Cline klingt, einem tollen Song des Schweden Jens Lekman der darin auf wundervolle Weise »subject« auf »object« reimt, der Country Sängerin Barbara Mandrell die sich eines Otis Redding Klassikers annimmt und noch mehr Musik aus Schweden mit El Perro Del Mar und Paul Mac Innes & T.B.O.I. Ihr wolltet schon immer mal mit Prince Paul eine schöne Nacht verbringen und danach mit Laura Nyro oben auf dem Dach sitzen? Dann seid Ihr hier goldrichtig: »Hello Mellow Fellow« ist die Sendung für alle gemütlichen Eklektiker.

Was ist Musik

These Girls zum Zweiten

(17.02.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„These Girls“ - unter diesem Titel hat die Herausgeberin Juliane Streich rund 130 Texte versammelt, die sich zusammenpuzzeln zu einem „Streifzug durch die feministische Musikgeschichte“ – so der Untertitel. Nach der ausführlichen Würdigung der tollen Laura Nyro durch die tolle Ebba Durstewitz in der vergangenen Woche kommen nun weitere Autor*Innen aus „These Girls“ zu Wort: Juliane Streich über Peaches, Louise Vörkel über Kim Deal, Jan-Niklas Jäger über Lesley Gore & Klaus Nomi, Franz Dobler über La Vern Baker und Andreas Spechtl über Britta.

taz.mixtape

Qrella, Television, Tacocat, Staples, Rundgren, Hanseplatte, Yeasayer

(01.04.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Franziska Buhre ist angetan von "Livin'On A High Note", dem neuen Album der großen Soul-Sängerin Mavis Staples mit Songs von Indiekünstlern wie Merrill Garbus und Justin Vernon. Die Laura-Nyro-cum-Beatles-Formel, der innere Schweinerocker und Synthiepop avant la lettre. Detlef Diederichsen würdigt das wankelmütige Meta-Pop-Genie Todd Rundgren, von dem eine neue Werkschau herauskommt.

In Between Ears

Extra - Katzenmusik

(25.05.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In Between Ears - Extra - Katzenmusik
Heute gibt es Katzenmusik - ausgesucht von Kater Tommy (schwarzes Fell) und Katze Paula. Zum Thema haben King Crimson, Gentle Giant, Anouar Brahem, Michael Brecker, Laura Nyro, Holly Cole, Andreas Vollenweider u. a. Songs beigetragen.

10 bis 11

TOP

(12.05.2022 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In naher Zukunft wird uns wohl eine Doku über die großartige Komponistin, Songschreiberin und Sängerin Laura Nyro geben. Die Frau war eine beeindruckende Künstlerin mit einem umwerfenden Gespür für Wort und Klang.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Laura Nyro, Automatic und R.E.M.

(29.09.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Musik von Laura Nyro. Vor 50 Jahren erschien das dritte Studio-Album der New Yorker Sängerin, Songwriterin und Pianistin. Bei der Entstehung dieser Platte überspannte die Künstlerin ziemlich schnell den finanziellen Rahmen.

Was ist Musik

Re-Make, Re-Mix, Re-Model

(20.05.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und was hat eigentlich Doris Day mit Christiane Rösinger zu tun und beide mit Nico? Peggy Lipton singt Laura Nyro und die Pet Shop Boys sind die Pet Shop Boys, aber dann doch nicht. Und U fucking 2?

Was ist Musik

The Sound Of Money und die anagrammatische Exorzierung der Sechziger

(30.07.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So verweist jeder Songtitel bei Sound Of Money auf ein bedeutendes Album aus den Sechzigern, und bedeutende Alben kommen damals nicht nur von den Beatles und den Beach Boys, sondern auch von Bobbie Gentry und Laura Nyro, finden Sound Of Money. Finde ich auch. Da stellt sich die Mannschaft praktisch von selbst.

ByteFM Magazin

am Abend mit Juliane Reil

(07.04.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Amerikanerin Laura Nyro ist weniger bekannt als ihre kanadische Kollegin Joni Mitchell. Als Songschreiberin und Sängerin spielt sie jedoch in der gleichen Liga. Als eine der ersten weiblichen Musikerinnen schrieb, arrangierte und interpretierte sie ihre Musik selbst.

ByteFM Magazin am Abend

Stoned Soul Picnic

(08.04.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Melody's Echo Chamber, Laura Nyro und DMX.

Hertzflimmern

Stoned Soul Picnic

(13.08.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Picknick im Freien mit Musik, die Räume schafft: melancholische Räume mit Dirty Projectors, suchende mit JaKönigJa, unbekannte mit Laura Nyro und tröstende mit Kings of Convenience.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(07.04.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Amerikanerin Laura Nyro ist weniger bekannt als ihre kanadische Kollegin Joni Mitchell. Als Songschreiberin und Sängerin spielt sie jedoch in der gleichen Liga. Als eine der ersten weiblichen Musikerinnen schrieb, arrangierte und interpretierte sie ihre Musik selbst.

Was ist Musik

Sweet Soul Music

(10.08.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Sweet Soul Music
Klassisches wie Obskures wird der neuen Zielgruppe zum Kauf vorgeworfen – dabei kaufen die doch gar nicht mehr… Brandnew & Retro, Fundstücke & Meilensteine, Sensationen & Bagatellen rund um den neuen Soulboom, von 1953 bis 2008, von Armstrong & Fitzgerald über She & Him bis Glen Anthony Henry & Blaktroniks. Nicht ohne Nick Drake und Laura Nyro. Dazu Pigbag, Rufus Thomas, Beatles und 3 Normal Beatles. Wenn die Stimme der Fingerabdruck der Seele ist, dann ist Soul keine Frage der Hautfarbe.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z