Lil Nas X

Lil Nas X Lil Nas X (Foto: Filip Custic)

Lil Nas X (geboren am 9. April 1999 als Montero Lamar Hill) ist ein US-amerikanischer Rapper, Sänger und Songwriter aus Atlanta, Georgia. Seine Debüt-EP „7“ ist im Jahr 2019 über Columbia Records (Beyoncé, Pharrel Williams, Tyler, The Creator) erschienen. 

Lil Nas X ist bekannt für originelle Ideen und seine aufsehenerregende Ästhetik. Weitreichende Popularität erlangte der Musiker beispielsweise mit seiner 2019 erschienenen Single „Old Town Road“, einem Country-Trap-Hybrid. Dass das Billboard-Magazin kontroverserweise beschloss, den Song aus den Country-Charts zu nehmen, weil er die Genre-Kriterien nicht erfülle, tat seinem Erfolg keinen Abbruch: Der Track erreichte, ebenso wie ein Remix, für den Lil Nas X mit dem Country-Sänger Billy Ray Cyrus („Achy Breaky Heart“) kollaborierte, in mehreren Ländern die Spitze der Charts, belegte auf der Liste der meistverkauften Singles des Jahres 2019 den zweiten Platz und brachte dem Künstler zwei Grammys ein. Entsprechend erfolgreich fiel seine Debüt-EP aus, die mit einer Gesamtlänge von 19 Minuten das kürzeste, jemals für einen Grammy nominierte Release war. Für die von einem poppigen HipHop-Sound geprägte Platte holte sich Lil Nas X erneut namhafte Feature-Gäste: Neben Billy Ray Cyrus sind auch Cardi B und Blink-128-Drummer Travis Barker darauf zu hören. 

2021 veröffentlichte Lil Nas X mit „Montero (Call Me By Your Name)“ eine Vorab-Single zu seinem ersten Longplayer „Montero“. Der Song, in dessen Text der offen homosexuelle Musiker auf explizite Weise über Sex zwischen zwei Männern singt, wurde erneut kontrovers diskutiert und entwickelte sich schnell zu einem viralen Hit.



Lil Nas X im Programm von ByteFM:

„Montero (Call Me By Your Name)“: Lil Nas X tanzt mit dem Teufel

(31.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Montero (Call Me By Your Name)“: Lil Nas X tanzt mit dem Teufel
Filmstill aus dem Musikvideo zu Lil Nas X – „Montero (Call Me By Your Name)“ US-Rapper Lil Nas X provoziert gern. Und falls das noch nicht klar war, so dürfte sein Video zur Single „Montero (Call Me By Your Name)“ den ultimativen Beweis dafür liefern. // Auch zum Tanz mit dem Teufel, wie das Musikvideo nahelegt. Die dazu passenden diabolischen Tanzschuhe hat Lil Nas X ja ebenfalls schon designt, aber das ist eine andere Geschichte. Das Video zum Song zeigt eine bombastisch produzierte, zuckersüß-dekadente und bizarre CGI-Welt voll mit biblischen Bezügen, durch die eine Menge sexueller Energie und Queerness fließt. // Nach anfänglichen Plagiatsvorwürfen und einem klärenden Telefongespräch hat die britische Künstlerin Lil Nas X jedoch inzwischen ihre volle Unterstützung ausgesprochen. Schaut Euch den Clip zu „Montero (Call Me By Your Name)“ hier an:

„The Lockdown Sessions“: Elton John kündigt neues Album an

(02.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„The Lockdown Sessions“: Elton John kündigt neues Album an
Hinzu kommen Coverversionen, unter anderem von Metallicas berühmter Metal-Ballade „Nothing Else Matters“. Ein weiteres Stück ist in Zusammenarbeit mit Lil Nas X entstanden und erscheint auch auf dessen Album „Montero“. Weitere, bislang unveröffentlichte Songs sind „Always Love You“ mit der US-amerikanischen Rapperin Nicki Minaj und „I'm Not Gonna Miss You“ mit Glen Campbell. // Elton John & Brandi Carlile: „Simple Things“ 11. Jimmie Allen & Elton John: „Beauty In The Bones“ 12. Lil Nas X: „One of Me“ (feat. Elton John) 13. Elton John & Eddie Vedder: „E-Ticket“ 14. Elton John & Stevie Wonder: „Finish Line“ 15.

Was ist Musik

Wir spielen die Hits. Lob des Mainstreams.

(05.04.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zwei Jahre nach „Old Town Road“, seinem sagenhaften HipHop goes Country-Rekordhit (19 Wochen No.1!) feiert Lil Nas X ein spektakuläres Comeback, meint Sebastian Goddemeier im Tagesspiegel: „Mit seinem Song "Montero" und dem dazugehörigen Video schreibt Lil Nas X Geschichte: Noch nie hat ein Rap-Song so glamourös Homosexualität gefeiert.“ Das Video bedient sich großzügig bei FKA Twigs' “Cellophane” und großzügig retourniert FKA Twigs: “Thank you Lil Nas X for our gentle honest conversations and for acknowledging the inspiration cellophane gave you and your creative team in creating your iconic video!” // feiert Lil Nas X ein spektakuläres Comeback, meint Sebastian Goddemeier im Tagesspiegel: „Mit seinem Song "Montero" und dem dazugehörigen Video schreibt Lil Nas X Geschichte: Noch nie hat ein Rap-Song so glamourös Homosexualität gefeiert.“ Das Video bedient sich großzügig bei FKA Twigs' “Cellophane” und großzügig retourniert FKA Twigs: “Thank you Lil Nas X for our gentle honest conversations and for acknowledging the inspiration cellophane gave you and your creative team in creating your iconic video!”

Gorillaz-Debüt wird 20 Jahre alt

(26.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gorillaz-Debüt wird 20 Jahre alt
Doch gewissermaßen hallen diese virtuellen Experimente bis in die Gegenwart nach: Mittlerweile veranstalten Acts wie Lil Nas X, Travis Scott oder Marshmello Konzerte in Online-Videospielen wie Fortnite oder Roblox. Gorillaz’ Avatar-Bandmitglieder wirken da fast ein bisschen prophetisch.

„Count On Me“: Roadtrip mit Brockhampton

(16.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Count On Me“: Roadtrip mit Brockhampton
Filmstill aus dem Musikvideo von Brockhampton – „Count On Me“ Im neuen Musikvideo von Brockhampton zur Single „Count On Me“ sehen wir Lil Nas X und Dominic Fike, die als Liebespaar gemeinsam Urlaub machen. Was als kleiner Roadtrip mit Konversation über die zum Ambiente passende Musik-Berieselung beginnt („Who the fuck is Radiohead?

Maurice Summen - „PayPalPop“ (Album der Woche)

(17.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Maurice Summen - „PayPalPop“ (Album der Woche)
Neben den schlechten Arbeitsbedingungen sorgt auch dieser Umstand für Ungerechtigkeit: 2019 schrieb der US-Rap-Newcomer Lil Nas X mit seiner Debütsingle „Old Town Road“ Billboard-Chart-Geschichte (19 Wochen Nr. 1!). Das Instrumental kaufte der Teenager von einem obskuren niederländischen Produzenten.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2019
– „Wie es war“ Bill Callahan – „Writing“ Purple Mountains – „All My Happiness Is Gone“ Claude Fontaine – „Love Street“ Jeffrey Lewis & The Voltage – „LPs“ Kim Gordon – „Hungry Baby“ Klaus Walter (Was ist Musik) 1. Lil Nas X – „Old Town Road“ 2. Farai – „This Is England“ 3. Billie Eilish – „Bury A Friend“ 4. Lana Del Rey– „Doin' Time“ 5.

ByteFM Magazin

Zapp, Lil Nas X & Angel Olsen

(29.07.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Deren selbstbetiteltes Debütalbum ist vor 40 Jahren in dieser Woche erschienen. Dazu gibt es Country-Rap von Lil Nas X, der im letzten Jahr einen beeindruckenden Rekord aufgestellt hat und Musik des griechischen Komponisten Mikis Theodorakis.

ByteFM Magazin am Abend

Do The Bikini Dance

(17.09.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Dee Dee Ramone und den Ramones, Lil Nas X und Matthew E. White.

Kalamaluh

Strange Couples

(19.07.2019 / 8 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kalamaluh - Strange Couples
Dennoch: Die eine oder andere Kombination mutet zunächst auf dem Papier etwas strange an, besonders wenn Musikerinnen und Musiker aus unterschiedlichen Genres sich für Songs zusammentun. Die Foo Fighters entdecken ihre weiche Seite in Zusammenarbeit mit Norah Jones, bei Lil Nas X und Billy Ray Cyrus vereinen sich elektronische Trap-Beats mit klassischem Country-Banjo und der Singer-Songwriter Jake Bugg leiht seine fast schüchterne Stimme einem dunklen Clubtrack von den britischen Produzenten Camelphat.

ByteFM Magazin

Vinyl-Geburten & schlechte Gewissen

(17.09.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der US-amerikanische Musiker Lil Nas X hat heute sein Debütalbum „Montero“ veröffentlich, oder vielmehr: Er hat es tatsächlich im Krankenhaus geboren! Klingt komisch? Die Erklärung gibt es in dieser Sendung.

Popschutz

Dekompression

(25.06.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Lil Nas X, Caroline Polacheck, Cassius und Sault.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z