Method Man

Method Man Bild: Method Man (Albumcover „Tical 2000: Judgment Day“)

Method Man (geboren am 2. März 1971 als Clifford Smith Jr.) ist ein US-amerikanischer Rapper und Produzent aus New York. Bekanntheit erlangte er als Teil des einflussreichen HipHop-Kollektivs Wu-Tang Clan. Er ist zudem Teil des Duos Method Man & Redman. Sein gefeiertes Solodebüt „Tical“ ist im Jahr 1994 über Def Jam Recordings (Nas, Beastie Boys, Run-DMC) erschienen.

Method Man erlangte als erstes Mitglied des Wu-Tang Clan den Durchbruch als Solomusiker. Mit seinem tighten Flow, den konfrontativen Lyrics und der düster-basslastigen Produktion seines Wu-Tang-Kollegen RZA begeisterte seine Debüt-LP Kritiker*innen und Fans gleichermaßen. Vergleichbar erfolgreich fiel der Nachfolger „Tical 2000: Judgment Day“ (1998) aus, auf dem sich der Künstler mit dem Thema Apokalypse befasste. Es enthielt Gastbeiträge von namhaften Musiker*innen wie Mobb Deep, Left Eye, D’Angelo und Janet Jackson. Im Laufe seiner Karriere hat Method Man mit zahlreichen weiteren berühmten Kolleg*innen kollaboriert, darunter Tupac Shakur, Missy Elliott, Mary J. Blige, Busta Rhymes und P. Diddy. Seit 1999 veröffentlicht er regelmäßig Alben mit dem Rapper Redman, unter anderem die gefeierte Party-Platte „Blackout!“ (1999). Die beiden sind zudem regelmäßig gemeinsam in Spielfilmen zu sehen, beispielsweise in der 2001 erschienenen Kiffer-Komödie „How High“. Aufgewachsen ist Smith zwischen Long Island, wo sein Vater lebte und Staten Island, wo sich das Haus seiner Mutter befand. Auf Staten Island, wo der Künstler nach wie vor lebt, lernte er Ol‘ Dirty Bastard, RZA und GZA kennen, mit denen er 1992 den Wu-Tang Clan gründete. 

„The Meth Lab“ aus dem Jahr 2015 ist das fünfte Soloalbum von Method Man. Der Nachfolger „Meth Lab Season 2: The Lithium“ erschien 2018. „Gonna Love Me“ von Teyana Taylor feat. Method Man, Ghostface Killah und Raekwon war im Dezember 2018 ByteFM Track des Tages. 
 



Method Man im Programm von ByteFM:

The Good Nightz

HipLove mit Sebastian Hampf

(02.12.2011 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Liebe zur Musik, zu einem Menschen und auch Liebesschmerz wird in 60 Minuten durch die HipHop-Brille betrachtet. Mit dabei sind u.a. The Fugees, Method Man, Xzibit und Jan Delay.

Wu-Tang Clan – „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“ (Album der Woche)

(02.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wu-Tang Clan – „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“ (Album der Woche)
Wu-Tang Clan – „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“ Als vor 20 Jahren, im November 1993, das Debüt-Album des Wu-Tang Clan erschien, bestand die Gruppe aus neun Rappern: Robert Diggs, genannt RZA, seine Cousins Gary Grice und Russel Jones, die sich GZA und Ol‘ Dirty Bastard nannten, Method Man, Ghostface Killah, Inspectah Deck, U-God, Raekwon und Masta Killa. „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“ beginnt mit einem Sample aus dem Film „Die 36 Kammern der Shaolin“.

Teyana Taylor feat. Ghostface Killah, Method Man & Raekwon – „Gonna Love Me“

(19.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Teyana Taylor feat. Ghostface Killah, Method Man & Raekwon – „Gonna Love Me“
Method Man, Teyana Taylor und Ghostface Killah im Video zu „Gonna Love Me“ Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Das Paradebeispiel für diesen Vibe ist unser Track des Tages: „Gonna Love Me“ im Remix mit Features von Ghostface Killah, Method Man und Raekwon. Die drei Urgesteine des Wu-Tang Clans lassen das an Lauryn Hill erinnernde Original musikalisch weitgehend unbearbeitet und schaffen lediglich Platz für drei unverschämt entspannte Flows.

Kontrabass

1999 – ein Mixtape

(07.04.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Busta Rhymes und sein Flipmode Squad waren allgegenwärtig, Q-Tip veröffentlichte nach dem Ende von A Tribe Called Quest sein Solo-Debüt, Dr. Dre brachte „2001“ und Method Man und Redman feierten mit „Blackout“ Abrissparty auf Albumlänge. MF Dooms Debüt „Operation Doomsday“ und das erste und einzige Album von Madlibs Crew Lootpack erschienen, die Roots bekamen endlich die Aufmerksamkeit, die ihnen zustand, und aus Detroit feuerte ein junger Eminem ein Brett nach dem anderen ab, gekrönt von seinem Major-Debüt „The Slim Shady LP“.

All Samples Cleared!?

You're All I Need To Get By.

(16.02.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
All Samples Cleared!? - You're All I Need To Get By.
Für uns etwas wichtiger: Es wurde auch gesamplet und ist unter anderem die Blaupause für die bekannteste Single von Method Man und Mary J. Blige. Eine ganze Sendung füllen wir damit aber nicht, und so befassen wir uns in der zweiten Hälfte mit dem etwas bedrohlicheren Titel You're Gonna Need Me von Dionne Warwick.

All Samples Cleared!?

Only Built 4 Cuban Linx

(05.02.2011 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
All Samples Cleared!? - Only Built 4 Cuban Linx
Der Wu-Tang Clan hat Mitte der 90er mit einer Reihe an Alben alles bisher gehörte in den Schatten gestellt. Neben dem gemeinsamen Album erschienen Einzelalben fast aller Mitglieder: Method Man, Ghostface Killah, Genius / GZA, Ol' Dirty Bastard, Raekwon und andere. Und all diese Alben wurden zu 90% von einer einzigen Person produziert: Robert Diggs aka RZA.

Bodega

(26.03.2010 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bodega
Wu Tang - Aus den 36 Kammern der Shaolin bis hoch in die Charts Als die drei Wu Tang MCs Method Man, Ghostface Killah und Raekwon letztes Jahr ankündigten, dass sie sich zusammenschließen würden, um ein gemeinsames Album aufzunehmen, war das für jeden gestandenen Wu-Fan ein Festtag.

Blog&Roll

Munitionen

(17.03.2010 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Blog&Roll - Munitionen
Und wem das im schnelllebigen Medium Radio zu fix ging, kann sich seine sympathische Nadel Musik jeden Tag auf munitionen.de in den Arm jagen. „Method Man statt Methadon“ wie schon Uwe Seeler verschmitzt bemerkte. Den Blog&Roll; Fragebogen mit munitionen.de findet Ihr im ByteFM Magazin.

Das Ende vom Lied

(27.05.2009 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Album der Woche kommt von Scratch und veranlasst den DJ zum Auflegen gleich mehrerer guter neuer und alter HipHop-Scheiben. Busta Rhymes, Method Man&Redman, Musiq Soulchild, Rahzel uva geben sich das Mikro in die Hand.

ByteFM Magazin am Abend

Wie fühlt sich ein böser Rapper mit 50?

(02.03.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Method Man, Serge Gainsbourg und Robert Sandrini.

Verstärker

25 Jahre „Enter The Wu-Tang“

(14.11.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Verstärker - 25 Jahre „Enter The Wu-Tang“
Mit ihrem idiosynkratischen Shaolin-Style schrieben RZA, GZA, Ghostface Killah, Ol’ Dirty Bastard, Method Man, Raekwon, Inspectah Deck und U-God HipHop-Geschichte, schufen eines der besten Alben der Rap-Geschichte und sind bis heute mit ihren vielstimmigen Hardcore-Rhymes, den Soul- und Kung-Fu-Film-Samples und der großen Zahl an anschließenden Solo-Geniestreichen unerreicht.

Beat Repeat

The Spirit Of Motown

(05.04.2016 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - The Spirit Of Motown
„Auf den Groove kommt es an“ (Barry Gordy, Gründer des Labels Motown) In der heutigen Show geht es um Musiker_innen, die den „Spirit von Motown“ bis in die heutige Zeit tragen. Mit u.a. Method Man, Amy Winehouse, Erykah Badu, D’Angelo, Dilla, Tokimonsta, DJ Rashad,...

RZA as Bobby Digital – „Mantis“

(05.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
RZA as Bobby Digital – „Mantis“
Als Robert Fitzgerald Diggs 1969 geboren wurde, steckte HipHop nicht einmal in den Kinderschuhen. 24 Jahre später mischte er als RZA mit dem Wu-Tang-Clan-Debüt „Enter The Wu-Tang“ das gesamte Genre auf und nahm nebenbei die Zukunft vorweg. Nicht nur waren Rapper wie Ol' Dirty Bastard und Method Man im Boot; vor allem in puncto Sound und unternehmerischem Auftreten war der Wu-Tang Clan weiter als alle anderen.

25 Jahre „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“

(13.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
25 Jahre „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“
The Saga Continues Die hyperaktive Wortkunst von Ghostface Killah oder Raekwon, die chirurgischen Reime von GZA oder Masta Killa, die Rampensau Method Man, der irre Ol’ Dirty Bastard oder die coolen Macker Inspectah Deck und U-God – nie zuvor (und auch nicht danach) gab es im HipHop eine derart vielstimmige und wortgewandte Crew.

Album der Woche: Wu-Tang Clan - "A Better Tomorrow"

(05.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Es ist wohl das Verdienst von Mastermind RZA, die eigenwilligen Clan-Mitglieder noch mal so unter einen Hut zu bekommen. Allen voran Method Man, Ghostface Killah und Raekwon, die Zugpferde mit deutlich größeren Solo-Ambitionen als die Kollegen sie haben.

27.04.: Es geht voran

(27.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Den ersten Artikel der Presseschau lassen wir besser unkommentiert. "Am 4. April gerät der Rapper Method Man in eine Drogenkontrolle der Münchner Polizei. Seitdem geistert ein Video durch das Netz, welches für die Beamten nicht gerade schmeichelhaft ist.

Blog&Roll: munitionen.de

(17.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wem das im schnelllebigen Medium Radio zu fix ginge, könne sich seine sympathische Nadel Musik jeden Tag auf munitionen.de in den Arm jagen, so der Blog-Betreiber. „Method Man statt Methadon“ wie schon Uwe Seeler verschmitzt bemerkt habe. Mehr in unserem Fragebogen-Interview.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z