Micachu

Micachu Bild: Mica Levi aka Micachu (Foto: Leah Walker)

Seit „Jewellery“, dem 2009 veröffentlichten Debüt ihrer Band Micachu & The Shapes, pendelt Mica Levi zwischen Pop und Avantgarde. Mit The Shapes (die mittlerweile ihren Namen zu Good Bad Happy Sad geändert haben) veröffentlicht die britische Singer-Songwriterin und Produzentin im LoFi-Setting produzierten Noise-Pop. Seit 2014 ist Mica Levi auch als Soundtrack-Komponistin aktiv. Ihre erste Arbeit war Jonathan Glazers „Under The Skin“, 2016 folgte ein Oscar-nominierter Score für Pablo Larraíns „Jackie“. Außerdem produzierte sie die erste EP und das erste Album der britischen Post-R&B-Künstlerin Tirzah.



Micachu im Programm von ByteFM:

News: (9. Marz 2019)

Micachu & The Shapes – „Jewellery“ (Rezension)


Duftorgel (31. Januar 2016)

Bässer Autofahren, dieses Mal am Steuer: Azekel, Lord RAJA, Shlomo, Ital Tek, Copout & Orlando Volcano, Sully, Dawn Wall, Space Afrika, Leon Vynehall, Levin goes lightly, Micachu & The Shapes und The Clientele.


Die Welt ist eine Scheibe (31. Juli 2012)

Was blüht denn da im Indiegarten? Bunte Blütenpracht dank Flaming Lips, Fresh & Onlys, Guided by Voices, Micachu & The Shapes, Metric, Chain & the Gang, Echo Lake, Laetitia Sadier u.a.


ByteFM Mixtape (1. August 2012)

Micachu & The Shapes: Never und noch mehr frisch Gepresstes... Am Mikrofon: Andreas Lang


In Takt (25. September 2015)

U.a. Musik von den neuen Alben von Julia Holter, Peaches und Helena Hauff. Außerdem von zwei Lieblingskünstlerinnen/-Bands der Moderatorin: Micachu und ESG. Erstere hat auch ein neues Album draußen und die Letztgenannten sind auf Europatour.


ByteFM Magazin (8. August 2012)

Und natürlich wie immer ein paar Konzerttipps - derzeit auf Tour sind z.B. Urban Cone und Micachu & The Shapes. Alle Tourdaten findet ihr immer auf unserer Konzertseite.


ByteFM TourKalender (26. Mai 2009)

Micachu & the Shapes, Wildbirds & Peacedrums, Tunng, Mogwai, Tim Exile, the Mae Shi, Final Fantasy & Sonic Youth Zu Gast im Toukalender: Maria Taylor und mit etwas Glück auch noch Borko


ByteFM Magazin (7. August 2012)

Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps - derzeit auf Tour sind u.a. Megafaun, Micachu & The Shapes, Giant Giant Sand und Charles Bradley. Alle Tourdaten findet ihr immer auf unserer Konzertseite.


ByteFM Mixtape der HörerInnen (10. August 2018)

Auch wenn der überwiegende Großteil aller Produktionen immer noch von männlicher Hand geleitet werden, erscheinen in den letzten Jahren immer mehr Produzentinnen auf der Bildfläche. Auch Tirzah vertraut auf unserem Album der Woche "Devotion" auf das Produzentinnengeschick von Mica Levi alias Micachu. Wir fragen Euch für das ByteFM Mixtape der HörerInnen: Was sind Eure liebsten Songs von Female Producers? Postet Eure Vorschläge bis Donnerstag, 17 Uhr auf unserer Facebook-Seite oder schreibt uns eine Mail an radio@byte.fm.


ByteFM Mixtape (3. September 2009)

Wir unternehmen eine kleine Reise vom ausgedehnten Frühstück, über die Fahrt zum Badesee, bis zur abendlichen Feierei in der Disco, in der der Schweiß von der Decke tropft. Wir liegen faul im Gras, wir sitzen über den Dächern der Stadt und das alles mit Musik von u.a. Jamie Lidell, Micachu, Gossip und Built To Spill.


News: Micachu & The Shapes – „Jewellery“ (Rezension) (9. Marz 2019)

Micachu & The Shapes – „Jewellery“ (Rough Trade) Es gibt nur wenige Worte, die den Akkord akkurat beschreiben können, mit dem Mica Levi das erste Album ihrer Band Micachu & The Shapes beginnt. Dissonant wäre naheliegend. Aber nicht ganz richtig. Anfangs klingt er, als würde ein neugieriger Säugling auf eine Gitarre einhämmern. Wie eine wahllos ausgewählte Sammlung von Tönen. Steht er so alleine für sich wie im Intro von „Vultures“, dann ist er ziemlich nervig. Doch dann ergibt auf einmal alles Sinn: Plötzlich erklingt eine Orgel, verzerrte Synthesizer und ein schneller Punk-Beat gesellen sich dazu, die den Song mit Vollgas in die Wall of Sound krachen lässt. Nach 70 Sekunden lässt diese Wand einen vergleichsweise greifbaren Pop-Refrain durchscheinen, doch Levis Gitarren-Sound ändert sich nicht. Es geht der Britin nicht um die Töne, sondern um den Klang. Ihr Instrument singt nicht, es kratzt und es schabt.


taz.mixtape (11. September 2015)

Micachu & The Shapes, Miley & Husky, Forro & Zorn...
...Haus Bartleby, Transzendentalismus, Männerpalooza, Colin Faver, Rico Rodriguez Kokettieren mit einem mühsam erarbeiteten Dilettantismus. – Sophie Jung hält „Good Sad Happy Bad“, das neue Album der Londoner Band Micachu & the Shapes um die charismatische Sängerin Mica Levi für ein Meisterwerk. Aber dieser Husky bei ihren Liveshows, der ist wirklich toll. – Christian Werthschulte hört das neue Album von Miley Cyrus mit den Flaming Lips: Musik wie ein Tumblr, der seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert wurde. „Scooter plays Morton Subotnick“? „Peter Brötzmann by Gheorghe Zamfir“? „Helene Fischer singt Wolfgang Rihm“? – Detlef Diederichsen klärt auf, warum „Forro in the dark Plays (John) Zorn“ nicht in diese Gesellschaft gehört. Wenn die glutrote Sonne vor Rhode Island wie ein Mühlstein in die Fluten des Atlantiks sinkt. – Julian Weber schwärmt von Deradoorian, White Poppy und DJ Richard: Drei Popalben von US-Amerikanern und ihr Verhältnis zur Natur. „Sag alles ab!“ – Aram Lintzel liest „Plädoyers für den lebenslangen Generalstreik“ vom Kollektiv „Haus Bartleby“, das mit Tocotronic & Blumfeld die aktuellen Möglichkeiten, Nein zu sagen, ohne sich umzubringen, auslotet. (Fat) Boys unter sich. – Jens Uthoff stellt fest: das Line-Up des einst als „Alternative“ aufgebauten Lollapalooza-Festivals in Berlin hat reichlich Testosteron: Muse, Macklemore & Ryan Lewis, Fatboy Slim, Deichkind… Unterm Strich zwei Kurznachrufe: Colin Faver, Pionier der britischen Technoszene, und Rico Rodriguez, der jamaikanische Posaunist, der die Hits der Specials mit seinem Horn begleitet hat.


Die Welt ist eine Scheibe (7. April 2009)

Außer dem Moderator sind heute keine Männer am Mikrophon zugelassen, an der Musik war aber schon so mancher beteiligt. Das Idol männlicher wie weiblicher End-30er, Polly Jean Harvey, hat nach 12 Jahren zum 2. Mal zusammen mit John Parish ein Album aufgenommen, beleuchtet wird die kaum zu glaubende Metamorphose der Yeah Yeah Yeahs vom Punk zum Bombast-Rock und wir lauschen rein ins überaus orginelle Debütalbum der Britin Micachu. Rundherum Musik zwischen Folk Noir, Garagenrock und Art-Punk von Schwervon, Gemma Ray, den Coathangers, Sophie Hunger, Le Tigre u.a.


News: Die ByteFM Charts KW 32 (6. August 2012)

15. Micachu And The Shapes - Never (neu) Die Trackcharts (Platzierungen der Vorwoche) 1. Dirty Projectors - Gun Has No Trigger (1) 2. Bratze - Zitate (neu) 3. Purity Ring - Fineshrine (8) 4. Django Django - Life's A Beach (7)


ByteFM Magazin (6. August 2012)

Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps - derzeit auf Tour sind u.a. Damien Jurado, Micachu & The Shapes, Other Lives und Santigold. Alle Tourdaten findet ihr immer auf unserer Konzertseite.


News: Die ByteFM Charts KW 33 (13. August 2012)

15. Micachu And The Shapes - Never (15) Die Trackcharts (Platzierungen der Vorwoche) 1. Antony And The Johnsons - Cut The World (15) 2. Paul Kalkbrenner - Das Gezabel (12) 3. Dirty Projectors - Gun Has No Trigger (1)


News: Die ByteFM Charts KW 34 (20. August 2012)

6. Micachu And The Shapes - Never (15) 7. Frank Ocean - Channel Orange (5) 8. Purity Ring - Shrines (6) 9. DIIV - Oshin (4) 10. Yeasayer - Fragrant World (neu) 11. Grasscut - Unearth (12) 12. Laetitia Sadier - Silencio (9)


Female:Pressure (20. Marz 2016)

01. Micachu - More Red (with Brother Ray) 02. Jus Now - Cyah Help It 03. Webstarr - Aegrus 04. Feadz/Douster - DJ Quik’s Hair 05. Gaunt - MMRH 06 She’s Drunk - Refresh Control 07. Benton - Sort It 08. K-Lone - Cellar Door 09. Plastician - Lightning Bolt 10. Strict Face - Mylar Swamp 11. Tsunga - 0p 12. Caski - Overgrown 13. Gemmy - Badman 14. Footsie - Hot Water 15. Angel Ho - Cloccc 16. Pinch/Mumdance - Lucid Dreaming 17. Doctor Jeep - Hydra 18. Akito - Metamessage 3 19. Deamonds - Sherbert Dabos 20. Kangding Ray - Pruitt Igoe 21. Throwing Shade - hashtag IRL 22. Torso - Correct Translation of a Headbutt 24. Titsworth - Bumpin 25. Galtier - Cove 26. P Jam - Anger Management 2 27. T_A_M - Watty 28. Terror Danjah - Mile Gully 29. Lloyd SB - X Out 30. Dexplicit - Metroid 31. AJ Tracey - Italy 32. Asa, Sorrow - Knights of Ren 33. Maxsta - 100 Problems 34. Biome - Closed Minds 35. DJ Marfox - 2685 36. Rabit - Straps 37. DBM - Ride With U 38. Amnesia Scanner 39. Micachu - GO (with Tirzah)


Verstärker (16. Oktober 2012)

Als Zeichen des Protests werten Experten wie Verstärker-CEO D. Böhme das musikalische Programm der neuesten Ausgabe: Nicht nur Großeltern würden das, was da geboten wird, als Katzenmusik bezeichnen: King Krule, Micachu, Zucker, Hans Unstern, Clinic, Trümmer. Aber was soll’s – Krieg war schlimmer! Außerdem: Zwei Songs von und für Nils Koppruch.


ByteFM Magazin (1. Dezember 2011)

Obaro Ejimiwe, so der bürgerliche Name des Londoner Künstlers mit Wurzeln in Nigeria und der Karibikinsel Dominica, machte erstmals im letzten Jahr durch die Veröffentlichung der EP „The Sound Of Strangers“ auf sich aufmerksam, welche von Micachu (of „… And The Shapes“-fame) produziert wurde. 2011 brachte Ghostpoet auch durch den großartigen Albumvorboten „Cash And Carry Me Home“ einen gehörigen Bekanntheitsschub, was dazu führte, dass er ein Gros des Jahres damit zubrachte, durch ganz Europa inklusive der Sommerfestivalzirkusrunde zu touren. Von der Qualität seiner Musik, die sich inhaltlich meist um die Phase des Halbschlafes am Morgen nach langen Nächten dreht, könnt ihr Euch heute im ByteFM Magazin überzeugen.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: