Missy Elliott

Missy Elliott Missy Elliott (Foto: Derek Blanks)

Missy Elliott (* 1. Juli 1971 in Portsmouth, Virginia als Melissa Arnette Elliott) ist eine US-amerikanische Rapperin, Sängerin und Produzentin, die zu den erfolgreichsten weiblichen HipHop-Acts der Welt zählt. Ihr gefeiertes Debütalbum „Supa Dupa Fly“ erschien 1997 über ihr eigenes Label The Goldmind. Es enthält Gastbeiträge von unter anderem Busta Rhymes, Lil‘ Kim und Aaliyah.
 
Elliott begann ihre musikalische Karriere Anfang der 90er-Jahre als Teil der R&B-Gruppe Sista. Wenig später schloss sie sich dem R&B-/HipHop-Kollektiv Swing Mob an, dem unter anderem ihr Kindheitsfreund und Langzeitkollaborateur Timbaland angehörte. Dieser war auch der alleinige Produzent von Elliotts mit Platin ausgezeichnetem Solodebüt „Supa Dupa Fly“. Während dieses eher poppig und R&B-lastig daherkam, fiel der Nachfolger „Da Real World“ aus dem Jahr 1998 deutlich düsterer aus, war jedoch nichtsdestotrotz ebenso erfolgreich. Das Old-School-HipHop- und Funk-beeinflusste „Under Construction“ ist eines der erfolgreichsten Alben einer weiblichen HipHop-Künstlerin. Es enthält mit „Work It“ einen der größten Hits von Missy Elliott und Gastbeiträge von unter anderem Jay-Z, Beyonce/">Beyoncé und Method Man. Neben ihrer Karriere als Rapperin und Sängerin ist Missy Elliott auch als Songschreiberin für andere Musiker*innen tätig. So schrieb sie Hits für anderem Whitney Houston, Janet Jackson und Destiny’s Child. 

Mit „Iconology“ veröffentlichte Missy Elliott 2019 überraschend eine fünf Tracks starke EP. Diese war, abgesehen von einzelnen Songs, ihr erstes Release seit ihrem sechsten Studioalbum „The Cookbook“ aus dem Jahr 2005.

 



Missy Elliott im Programm von ByteFM:

„Miss E ... So Addictive“ von Missy Elliott wird 20

(15.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Miss E ... So Addictive“ von Missy Elliott wird 20
Missy Elliott veröffentlichte vor 20 Jahren ihr drittes Studioalbum „Miss E ... So Addictive“ (Foto: Derek Blanks) „Get Ur Freak On“ war eine der Hit-Singles aus dem dritten Album der US-Rapperin und Produzentin Missy Elliott. // So Addictive“ (Foto: Derek Blanks) „Get Ur Freak On“ war eine der Hit-Singles aus dem dritten Album der US-Rapperin und Produzentin Missy Elliott. Der Longplayer hieß „Miss E ... So Addictive“ und auf ihm bewegte sich die HipHop-Künstlerin aus Virginia mal wieder auf einem ganz anderen Level als alle Zeitgenoss*innen. // So ungewöhnlich, minimalistisch und trotzdem mitreißend klang die Musik, dass es nicht mit rechten Dingen zuzugehen schien. Missy Elliott hat das hohe Niveau ihrer Produktionen stets gehalten. Aber die vier Alben ihrer ersten fünf Solo-Jahre waren vielleicht der künstlerische Höhepunkt für sie und Timbaland. // Die Ärmel-Asse in diesem Fall: Synth-Gequäke über indischen Bhangra-Samples und klackernde Beats mit unerwarteten, aber kickenden Breaks. Das Album „Miss E ... So Addictive“ von Missy Elliott ist am 15. Mai 2001, heute vor 20 Jahren, erschienen. Der Song „Get Ur Freak On“ daraus ist unser Track des Tages.

Missy Elliott veröffentlicht neue EP „Iconology“

(23.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Missy Elliott veröffentlicht neue EP „Iconology“
Missy Elliott (Foto: Derek Blanks) Nachdem Bon Iver gerade erst überraschend sein neues Album früher als geplant veröffentlichte, gibt es nun wieder ein unerwartetes Release: Missy Elliott hat gestern Nacht die EP „Iconology“ in die Welt gesetzt. // Bis auf Singles, wie zum Beispiel „I’m Better“ von 2017, ist dies ihre erste Veröffentlichung seit „The Cookbook“ vor 14 Jahren. Dass Missy Elliott nichts von ihrer Attitüde und künstlerischen Vision verloren hat, zeigt schon das Video zur Singleauskopplung „Throw It Back“.

Neuer Song von Missy Elliott und Busta Rhymes: Do they still „Get It“?

(02.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neuer Song von Missy Elliott und Busta Rhymes: Do they still „Get It“?
Missy Elliott und Busta Rhymes (Foto: Romana Pierzga & Fred Production) Missy Elliott und Busta Rhymes haben einen neuen Song veröffentlicht: Die maximalistische HipHop-Schießübung „Get It“. Unterstützt werden die beiden 1990er-Rap-Ikonen vom ehemaligen Destiny's-Child-Mitglied Kelly Rowland, die die virtuosen Wort-Kaskaden mit stolpernd gesampletem Background-Gesang begleitet.

Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
K.I.Z. - Kannibalenlied 13. Viet Cong - Death 14. Boogie – Oh My 15. Ought – Beautiful Blue Sky 16. Missy Elliott Feat. Pharrell Williams - WTF (Where They From) 17. Oddisee – That’s Love 18. Prinzhorn Dance School - Reign 19. // Kendrick Lamar - King Kunta 3. Unknown Mortal Orchestra - Can't Keep Checking My Phone 4. Janet Jackson feat. Missy Elliott - Burn It Up 5. Eryka Badu - Cel U Lar Device (Hotline Bling) 6. Jamie xx Feat. Romy - Loud Places 7.

Lizzo – „Tempo (feat. Missy Elliott)“

(19.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Lizzo – „Tempo (feat. Missy Elliott)“
Die US-Künstlerin, die in den vergangenen Jahren mit zwei Alben zum Geheimtipp im Indie-HipHop avancierte, und Missy Elliott liefern mit „Tempo“ eine Hymne auf die Akzeptanz des eigenen Körpers. Denn: „slow songs, they for skinny hoes“.

Urgewalt des UK-Rap: Bree Runway macht keine Gefangenen

(15.03.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Urgewalt des UK-Rap: Bree Runway macht keine Gefangenen
Der Track orientiert sich weniger an aktuellen UK-Rap-Trends wie Grime oder Drill und zielt stattdessen auf die andere Seite des Teichs: mit seinem bouncigen, an Timbaland erinnernden Beat und dem messerscharfen Flow etabliert sich Runway als ebenbürtige Erbin von Missy Elliott. „Bout to body bag these bitches / Put them in the trunk“, rappt sie über ein mächtig blubberndes Instrumental.

Kamaiyah kündigt neues Mixtape „Got It Made“ an

(04.02.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kamaiyah kündigt neues Mixtape „Got It Made“ an
Kamaiyahs Debütsingle „How Does It Feel“ und das erste selbst veröffentlichte Mixtape „A Good Night In The Ghetto“ beförderte die in Oakland geborene Kamaiyah Jamesha Johnson in Windeseile auf die Bestenlisten des Jahres 2016. Inspiriert von erfolgreichen HipHop- und R&B-Künstlerinnen der 90er-Jahre wie Missy Elliott oder TLC transportierte sie darauf ein Frauenbild abseits gängiger HipHop-Klischees. Nachdem bereits 2017 überraschend das zweite Mixtape „Before I Wake“ folgte, war es in den letzten drei Jahren vergleichsweise ruhig um sie geworden.

Aaliyah – „Age Ain't Nothing But A Number“ wird 25

(24.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aaliyah – „Age Ain't Nothing But A Number“ wird 25
Zwei Jahre nach ihrem Debüt veröffentlichte sie ihr zweites Album „One In A Million“, bei dem Missy Elliott und Timbaland an den Reglern saßen. Letzterer produzierte auch ihr selbstbetiteltes drittes Album.

Was ist Musik

These Girls IV – Luise Vörkel über Tina Weymouth, Didi Neidhart über Missy Elliott

(16.03.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fortsetzung in Was ist Musik. „Als Missy Elliott erstmals in meinen Fokus kam, geschah das wortwörtlich "Up From The Skies", und zwar 1997 in Form des "Sock It 2 Me"-Videos, wo wir Missy Elliott (zusammen mit Da Brat) als Mischung aus Alien/Astronautin/Videogame-Figur begegnen, die HipHop augenscheinlich wieder freaky und spaced out erscheinen ließ. // Gleichzeitig mit einer gewissen augenzwinkernden Art, jedoch ohne ironische Distanz präsentiert, war das schon mal eine Super-Alternative zu all dem Gangsta-Shit, der sich zwar sampletechnisch auch auf P-Funk bezog, dessen afro-futuristischen wie queeren Aspekte jedoch großteils ignorierte.“ So beginnt Didi Neidhart seinen Text über Missy Elliott in „These Girls – ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte", herausgegeben von Juliane Streich.

„Empress“: Daphne Dash zwischen Trap und R&B

(22.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Empress“: Daphne Dash zwischen Trap und R&B
Schon in den 90er-Jahren hatten insbesondere zwei Produzent*innen Mainstream-Hits mit zappeligen Hi-Hats und Sub-Bässen. Die Beats, die Timbaland und Missy Elliott für sich selbst oder für Künstler*innen wie zum Beispiel Aaliyah bauten, klangen damals wie aus der Zukunft.

Zum 50. Geburtstag von MC Lyte: „Cha Cha Cha“

(11.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 50. Geburtstag von MC Lyte: „Cha Cha Cha“
Denn seine ursprüngliche Version war nicht mehr und nicht weniger als ein solides Stück Golden-Age-HipHop. Doch im Bad-Boy-Remix mit Diana-Ross-Sample und Missy-Elliott-Feature wurde der Track ein Mainstream-Hit. Und zwar alles andere als unverdient. Trotzdem mutet es angesichts des Gesamtwerks von MC Lyte fast schon tragisch an, dass ihr größter Erfolg ihrem restlichen Schaffen das Rampenlicht stiehlt.

Aus dem Nichts: Baltimore-Rapperin Deetranada mit „Attitude!“

(01.03.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aus dem Nichts: Baltimore-Rapperin Deetranada mit „Attitude!“
Zu dem Track vom letztjährigen Album „DeeVsEverybody“ gibt es jetzt auch ein Video. Ein wenig vom zappeligen Swag von Missy Elliott hat Dees Körpersprache, und auch eine Vorliebe für Farben, die nicht nur knallig sind, sondern eher schon ballern, teilt sie mit Elliott.

Missy Elliotts Debütalbum „Supa Dupa Fly“ wird 20

(15.07.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Missy Elliotts Debütalbum „Supa Dupa Fly“ wird 20
Missy Elliott - "Supa Dupa Fly" (The Goldmind Inc.) Am 15. Juli 1997, vor exakt 20 Jahren, erschien „Supa Dupa Fly“, das erste Album der US-amerikanischen Rapperin Missy „Misdemeanor“ Elliott, auf ihrem eigenen Label The Goldmind Inc.

Zwischen Club und Block-Party: „Fast (Motion)“ von Saweetie

(18.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zwischen Club und Block-Party: „Fast (Motion)“ von Saweetie
Es ist ein „Ich-bin-da“-Track mit Synthies, die an frühen Chicago-House erinnern und mit rauen perkussiven Breaks mit New-Orleans-Bounce oder Dirty-South-Vibe. Und sicher spürt und hört man bei Saweetie auch Produzent*innen wie Timbaland und Missy Elliott durch. Aber man spürt und hört eben auch, dass hier eine Rapperin ihren ganz eigenen Weg geht.

Tickets für das Splash-Festival

(26.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Headliner auf Europas größtem HipHop- und Reggaefestival sind dieses Jahr Nas & Damian Marley. Weitere Namen auf dem Spielplan sind: Missy Elliott, Wu-Tang Clan, Kool Savas, Samy Deluxe, Blumentopf und viele mehr. Wir verlosen für das Splash-Festival 5x2 Tickets.

Was ist Musik

Let's Work Together

(02.05.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Let's Work Together
Am Bildschirm entstehen Arbeiten wie „Under Construction“. So heißt das 2002er-Album von Missy Elliott. Und so heißt ein neues Buch. Darin untersucht Michael Rappe auf gut 500 Seiten einen einzigen Song von Missy Elliott aus besagtem Album: „Work it.“ „Wenn aus Freude Arbeit wird“, dann schaffelt Franz Beckenbauer über deutsche Tugenden.

„Drop It Like It's Hot“: Snoop Dogg wird 50

(20.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Drop It Like It's Hot“: Snoop Dogg wird 50
Produziert hatte den Song unverkennbar das Duo The Neptunes, dessen Mitglied Pharrell Williams hier auch stimmlich zu hören ist. The Neptunes gehörten zu der Zeit neben Timbaland und Missy Elliott zu den heißesten HipHop- und R&B-Producer*innen. Aber irgendwie waren ihre Beats in der Kombination mit Snoop Doggs zurückgelehntem Rap-Flow besonders attraktiv.

„We Need A Resolution“ aus dem letzten Album von Aaliyah

(07.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„We Need A Resolution“ aus dem letzten Album von Aaliyah
Natürlich hat Aaliyah die Songs nicht im Alleingang fertiggestellt, dafür aber mit den besten Produzent*innen der Zeit gearbeitet. Missy Elliott zum Beispiel, oder im Falles unseres Tracks des Tages Timbaland. Recht erfolgreich, aber weniger wegweisend war auch schon das erste Album der gebürtigen New Yorkerin im Jahr 1994.

Lady Wray mit souliger neuer Single „Games People Play“

(01.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Lady Wray mit souliger neuer Single „Games People Play“
Der Longplayer „Queen Alone“ aus dem Jahr 2016 ist das bislang einzige Solo-Album einer Sängerin, die schon seit den 90er-Jahren im Musikgeschäft ist. Sie hat damals mit ihrer einstigen Mentorin Missy Elliott gearbeitet, deren Buddy Timbaland und Stars wie Aaliyah und Ginuwine. Aber bei allem Talent und aller Musikalität verläuft eine Musikkarriere nicht immer nach Plan.

Die Frage nach dem Autoschlüssel: „Ready“ von Brixx

(15.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Frage nach dem Autoschlüssel: „Ready“ von Brixx
Denn blickt man zurück in die Geschichte von Rap und Dancehall, stellt man fest, dass Brixx sich neben Missy Elliott und Beenie Man einreiht. Letzterer bat 1997 in „Who Am I“ um die Schlüssel seiner bayrischen Limousine; das Stück wurde ein Klassiker.

Teyana Taylor: Neue LP „The Album“ angekündigt

(16.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Teyana Taylor: Neue LP „The Album“ angekündigt
„The Album“ erscheint Ende dieser Woche und enthält zahlreiche Features, unter anderem von Erykah Badu, Missy Elliott, Lauryn Hill, Future, Kehlani, Quavo und Rick Ross. Als Releasedatum hat die Sängerin bewusst den 19.

Zum Tod von Almut Klotz

(19.08.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Hier werden unter Leitung der Musikerin Coverversionen bekannter Popsongs zum Beispiel von David Bowie, The Smiths oder sogar Missy Elliott auf die Bühne gebracht. Begleitet wird der Popchor von neu abgemischter Musik von Kissogramm, dem Hamburger Musiker Reverend Christian Dabeler und anderen.

I know you dig the way I style: Timbaland wird 40.

(10.03.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Schließlich beginnt Timbaland mit einer anderen Bekanntschaft aus frühen Highschool-Tagen, keiner Geringeren als Melissa „Missy“ Elliott, Beats zu basteln. Elliott und Timbaland avancieren in kürzester Zeit zu einem der erfolgreichsten Produktions-und Songwriting-Teams, das seinen Durchbruch 1996 mit dem Album „One in a Million“ der US-amerikanischen R&B-S;ängerin Aaliyah feiert.

ByteFM Magazin am Abend

HipHop-Jubiläen und Regenmäntel

(14.05.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Melle Mel, The Raincoats und Missy Elliott.

BTTB – Back To The Basics

Mehr davon!

(05.09.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Mehr davon!
Darauf am Mic zu hören: Die Wienerin Keke, deren Name mir bisher unbekannt war. Neben ihr sind heute auch einige Produzentinnen zu hören, allen voran Missy Elliott, die eine neue EP veröffentlicht hat. Und natürlich Perera Elsewhere, von deren neuer EP wir letzte Woche ja schon Musik gehört haben.

Verstärker

Verjüngungskur

(26.07.2017 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Maybe the best show ever. I’ve done a lot of shows, believe me. This is one of the best. We have Missy Elliott, I mean how great is that. We have Fünf Sterne Deluxe, can you believe that? And Princess Nokia, I love Princess Nokia, she’s incredible.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Juliane Reil

(21.07.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ende der 90er Jahre mischt Missy Elliott den Hip Hop auf. Sie gilt als erster weiblicher Superstar des Genres. Vor 20 Jahren erscheint ihr Debütalbum "Supa Dupa Fly". Musik daraus heute im ByteFM Magazin am Nachmittag.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Andra Wöllert

(17.12.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Erykah Badu war letzte Woche bei uns Byte-Moderatoren die beliebteste Künstlerin – und bei mir ist sie auch diese Woche noch beliebt – genauso wie Missy Elliott, Jill Scott und Lafawndah, um nur einige zu nennen. Geburtstage werden aber heute ebenso gefeiert wie die starken Musikerinnen.

BTTB – Back To The Basics

Ratatataa tatatatatataa.

(14.03.2013 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Ratatataa tatatatatataa.
Tricky ist ebenfalls zurück mit einem neuen Album im Gepäck, Machinedrum hat in Jimmy Edgar einen neuen Kooperationspartner gefunden, Pangaea kommen morgen nach Hamburg und dann ist da noch ganz viel Musik von Addison Groove, Deft, Youngstar, Nosaj Thing und vielen anderen. Ach ja, und Missy Elliott kommt indirekt auch vor. Ratatataa-tatatatatataa - Ahead of the game!

Was ist Musik

Was ist Soul?

(12.07.2009 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Was ist Soul?
Nein, nicht er schon wieder… Starring: Sam Dees, O.V.Wright, Esther Phillips, Wareika Hill Sounds, Mos Def, Wu-Tang-Clan, Letta Mbulu, The Delfonics, The Discovery, Curtis Mayfield, Missy Elliott...

The Good Nightz

HipHop History 1997

(27.08.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
The Good Nightz - HipHop History 1997
Dennoch müssen wir auch unbedingt nach Frankreich blicken, denn dort wurde ein absolutes Masterpiece erschaffen. Diesmal dabei: Busta Rhymes, Camp Lo, Company Flow, OC, Common, Royal Flush, The Beatnuts, Missy Elliott, IAM uva.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z