Nadia Rose

Nadia Rose Nadia Rose

Nadia Rose ist eine britische HipHop- und Grime-Künstlerin, die im Jahr 1993 im Südlondoner Stadtteil Croydon geboren wurde. Sie ist die Cousine des Grime-Stars Stormzy.

Unter dem Einfluss der elterlichen Plattensammlung aufwachsend, die jamaikanische Genres wie Reggae und Dancehall ebenso umfasste wie Mainstream-Popmusik und andere Musikrichtungen, strebte Nadia Rose bereits früh eine musikalische Laufbahn an, studierte Musik und Musik-Business, während sie nebenher in einem Wettbüro arbeitete. Ab 2015 widmete sie sich ganz der künstlerischen Karriere; besondere Aufmerksamkeit erfuhr ihr Song „Station“, als herauskam, dass das dazugehörige Video ohne Erlaubnis auf Bahngleisen gefilmt worden war; noch größere Bekanntheit und einen Plattenvertrag bei einem Major-Label verschaffte ihr im selben Jahr das virale Video „D.F.W.T.“.

2017 veröffentlichte Nadia Rose mit „Highly Flammable“ ihr Debüt-Album, das die britischen Album-Top-40 erreichte. Die Sängerin und Rapperin wurde außerdem für den Video-Clip zu ihrem Song „Skwod“ mit einem Music Of Black Origin Award ausgezeichnet. Nach knapp zwei Jahren quasi ohne neue Releases begann Rose 2020 wieder, Tracks zu veröffentlichen, darunter „Sugar Zaddy“ und „Bad N Boujee“ auf ihrem eigenen Label Qwerky Entertainment.



Nadia Rose im Programm von ByteFM:

Independent-Rap, buchstäblich: Nadia Rose mit „Bad N Boujee“

Von ByteFM Redaktion
(26.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Independent-Rap, buchstäblich: Nadia Rose mit „Bad N Boujee“
Nadia Rose Independent-Rap ist bei Nadia Rose ziemlich wörtlich zu nehmen. Denn die Londoner Künstlerin hat mittlerweile alle Fäden selbst in der Hand. Ein Glück, denn kürzlich gab Rose bekannt, dass sie seit 2018 kaum etwas habe veröffentlichen können, weil ihr Plattenvertrag es ihr nicht erlaubt habe. So brach für eine der frischesten MCs des Vereinigten Königreichs nicht nur eine künstlerische Durststrecke an, sondern auch persönlich eine finstere Zeit. Verständlich, denn wer künstlerisch so offensichtlich „on fire“ ist, aber schlicht und ergreifend keine eigenen Songs herausbringen darf, leidet darunter. Umso toller, dass Nadia Rose nun seit ein paar Monaten wieder neue Stücke droppt, die qualitativ an Songs wie ihren Hit „Skwod“ anknüpfen. Der Vibe und die Skills sind immer noch da, die Beats stimmen auch. Die Rapperin aus dem Stadtteil Croydon führt mittlerweile ihr eigenes Label. Schließlich hat sie Musikbusiness nicht studiert, um sich dann von genau diesem unterkriegen zu lassen. Nadia Rose ist rein wirtschaftlich gesehen glasklar Independent-Rap. Klanglich spielen ihre Stücke wie unser Track des Tages „Bad N Boujee“ in der UK-Rap-Premier-League, auf Augenhöhe mit ihrem Cousin Stormzy. Die EP „First Class“ von Nadia Rose erscheint am 7. August 2020 auf Nadia Roses eigenem Label Qwerky Entertainment. Der darauf enthaltene Song „Bad N Boujee“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

„Recipe“: Bouncender Sommer-Swag von Nadia Rose

Von ByteFM Redaktion
(16.07.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Recipe“: Bouncender Sommer-Swag von Nadia Rose
Nach einer musikalischen Sendepause stellt Rapperin Nadia Rose ein neues Projekt in Aussicht Mit einem ohrwurmverdächtigen Flöten-Loop eröffnet Nadia Rose ihre neue Single „Recipe“. Solch eine starke Hook ist schon einmal ein guter Einstieg, aber buchstäblich eben bloß der Anfang. Denn wenn die britische MC zeitgleich mit dem bouncenden Beat einsetzt, verwandelt sie das Stück in einen veritablen Sommerhit. Für das Attribut „Banger“ ist unser heutiger Track des Tages vielleicht ein bisschen zu schmoov und minimalistisch. Dennoch haben wir es hier ganz klar mit einem der freshesten HipHop-Tracks dieses Sommers zu tun. Wie schon bei der knallenden Vorgänger-Single „Lyrical Assassin“, erschienen Ende Juni, zeigt sich die Rapperin aus London erneut in Bestform. Nadia Rose ist eine Künstlerin, die immer wieder sporadisch in Erscheinung tritt, famose Tracks abliefert und dann wieder abtaucht. Die in Croydon aufgewachsene Cousine des Grime-Stars Stormzy trat im Jahr 2015 scheinbar aus dem Nichts mit erstaunlichen Rap-Skills und viralen Videos auf den Plan. Nach Hits wie „Station“ und „Skwod“ und ihrem Debüt-Mini-Album „Highly Flammable“ im Jahr 2017 verschwand Rose zunächst aus dem Rampenlicht. Statt ihre Karriere als Solo-Act auf einem Major-Label auszubauen, betätigte sie sich erst einmal unter anderem als Songwriterin für Rihanna. Nach einer weitgehenden Veröffentlichungspause kehrte sie 2020 mit der EP „First Class“ auf ihrem eigenen Label Qwerky Entertainment zurück. Nach einer Single mit Mel C von den Spice Girls und einem Solo-Song ist nun ein neues „Projekt“ in der Pipeline. Bezüglich des Formats und des Datums hält Rose sich zwar bedeckt, ist sich aber sicher, dass sich „das Warten absolut gelohnt haben“ wird. Die Single „Recipe“ von Nadia Rose ist auf dem Label W!zard Talent Limited erschienen und heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Popschutz

Flugmodus

(16.04.2019 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Synkro, Robag Wruhme, Nadia Rose und Hatchie.

BTTB – Back To The Basics

Frauen an die Mics 2.

(30.11.2017 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics - Frauen an die Mics 2.
"Frauen an die Mics" hab ich 2014 mal eine Sendung betitelt, in der - angeblich zufällig - nur Frauen gesungen haben. Heute ist das anders: Einerseits hört man nicht nur Frauen, sondern hier und da auch ein paar Männer. Und andererseits ist es diesmal nicht zufällig, sondern volle Absicht. Im Vordergrund steht Female Rap und die Sendung basiert mindestens zur Hälfte auf Tipps, die ich aufgrund eines Facebook-Posts von Hörerinnen und Hörern erhalten habe. Die Frage war: Was gibt es an coolem Female Rap gerade? Und dabei sind Princess Nokia, Nadia Rose, Lady Leshurr, Stefflon Don und andere.

Zum International Jazz Day 2023: „There Is You And You“ von Chelsea Carmichael

Von ByteFM Redaktion
(30.04.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum International Jazz Day 2023: „There Is You And You“ von Chelsea Carmichael
Demnächst ist Chelsea Carmichael auch in Deutschland live zu erleben – beim XJazz Festival, das vom 8. bis 14. Mai 2023 in Berlin stattfindet. Zum illusteren Line-up des von ByteFM präsentieren Festivals gehören unter anderem auch Roy Ayers, K.Zia, Alabaster DePlume, Angel Bat Dawid, Nadia Rose, Alfa Mist, Bobby Rausch oder Saigon Soul Revival.

Tracks des Tages

Begehren, Ruhmverweigerung und Pyramiden

(16.07.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In den vergangenen sieben Tagen wurde unter anderem das Album „Channel Orange“ von Frank Ocean zehn Jahre alt und Johnny Thunders wäre 70 geworden. Außerdem waren eine Menge neuer Songs ByteFM Tracks des Tages. So hat sich etwa Rhiannon Bouvier alias Rhi mit ihrer nachtumwehten EP „Nocturnes“ zurückgemeldet. Auch die britische Rapperin Nadia Rose hat endlich wieder neues Material am Start.