Nick Hakim

Nick Hakim Nick Hakim macht psychedelische Musik mit einem äußerst diversen Klangspektrum

Nick Hakim ist ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter, der aus Washington D.C. stammt und mittlerweile in New York ansässig ist. Sein von der Kritik gelobtes Debütalbum „Green Twins“ ist im Jahr 2017 über ATO Records (Alabama Shakes, The Claypool Lennon Delirium, Black Pumas) erschienen.

Nick Hakim veröffentlicht effektgeladene und vielschichtig arrangierte Soul- und R&B-Tracks mit einer Vorliebe für einlullende Psychedelik-Atmosphären. Inspirieren lässt er sich dabei von Künstler*innen wie Parliament-Funkadelic, Madlib, Marvin Gaye und MF Doom, aber auch von Punk und traditionellen Stilen aus Lateinamerika. Geboren und aufgewachsen ist Hakim als Sohn einer chilenischen Mutter und eines peruanischen Vaters in Washington D.C. Während seines Musikstudiums nahm er seine ersten beiden EPs „Where Will We Go Part 1+2“ auf und veröffentlichte beide im Jahr 2014 selbst. Bald darauf wurde der Musiker bei ATO Records gesignt, wo er seine erste LP herausbrachte. „Green Twins“ brachte ihm die Aufmerksamkeit renommierter Musikmedien ein und war in einigen Bestenlisten des Jahres 2017 zu finden. Überwiegend positiv wurde auch der Nachfolger bewertet: „Will This Make Me Good“, erschienen 2020 über ATO. Auf dem dazugehörigen Remix-Album befanden sich Interpretationen von unter anderem BadBadNotGood, KeiyaA und James Krivchenia (Big Thief).

2021 veröffentlichte Nick Hakim mit „Small Things“ ein gemeinsames Album mit dem Jazz-Saxofonisten Roy Nathanson.



Nick Hakim im Programm von ByteFM:

Mit „Crash“ kündigt Nilüfer Yanya ihre EP „Feeling Lucky?“ an

(26.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit „Crash“ kündigt Nilüfer Yanya ihre EP „Feeling Lucky?“ an
Es geht eher darum, dass das Gegenüber endlich einmal den Mund halten soll, da sie sich sonst nicht mehr auf das Essenzielle konzentrieren kann. Mit dem Musikerkollegen Nick Hakim hat Yanya „Crash“ ein wuchtiges Pop-Gewand angedeihen lassen, das den Indie-Rock-Pfad verlässt.

BadBadNotGood kündigen neues Album „Talk Memory“ an

(16.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
BadBadNotGood kündigen neues Album „Talk Memory“ an
Das kanadische Jazz-Trio hält sich auf jeden Fall stets beschäftigt: Alleine in den vergangenen zwölf Monaten produzierte es Songs für Thundercat, Brittany Howard oder Charlotte Day Wilson, remixte Musik von Black Pumas oder Nick Hakim und veröffentlichte nebenbei Zusammenarbeiten mit Kaytranada oder MF Doom. Bei diesem umtriebigen Schedule fällt es leicht zu vergessen, dass seit dem letzten offiziellen BadBadNotGood-Album ein halbes Jahrzehnt ins Land gezogen ist.

Den Mond ancroonen: „Moonman“ von Nick Hakim und Roy Nathanson

(01.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Den Mond ancroonen: „Moonman“ von Nick Hakim und Roy Nathanson
Die US-Musiker Roy Nathanson und Nick Hakim haben gemeinsam den Song „Moonman“ aufgenommen (Foto: Zora Sicher) Nick Hakims Stimme als ein „Heulen“ zu beschreiben, ist nicht ganz richtig. Der US-amerikanische Musiker zählt zu einer neuen Generation von R&B-Croonern;, die mit ultraweichem, ganz nahe am Mikrofon eingesungenen Gesang das Zwerchfell zum Vibrieren bringen.

Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr

(02.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr
Faye Webster – „Vanishing Twin“ (Blake Mills Cover) 74. Deaf Charlie – „Something Real“ 75. Thao & The Get Down Stay Down – „Chosen“ 76. Nick Hakim – „QADIR“ - Extended 77. Flume x Toro y Moi – „The Difference“ (Slowboi Version) Good Music to Avert the Collapse of American Democracy, Volume 2 by Various Artists Working to Avert the Collapse of American Democracy

ByteFM Magazin

am Morgen mit Karina Andres

(03.11.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zum 30. von Courtney Barnett läuft ihre Musik heute im ByteFM Magazin. Außerdem Musik von Mount Kimbie, Nick Hakim und Ride, die alle bald bei uns unterwegs sind. Die Termine findet Ihr wie immer auf unserer Konzertseite.

Silent Fireworks

Fehlen

(09.05.2020 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Abwesenheit von geliebten Menschen, von Sicherheit, einem Gefühl der Zugehörigkeit, der alten Heimat oder der Jugend … das sind Themen, die unter anderem Nick Hakim, Moses Sumney und Maria Usbeck beschäftigen.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online KW 21

(20.05.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit neuen Alben von The 1975, Nick Hakim, Future und Kaitlyn Aurelia Smith sowie, passend zur ByteFM Themenwoche, dem einen, vielleicht auch anderen Joy-Division-Cover-Song.

In Takt

Sturz und Krach

(07.04.2017 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Musik kommt heute von Pilocka Krach & Mount Kimbie, Ross From Friends & Yorkston/Thorne/Khan, Nick Hakim & Samantha Craine, Julia Holter & NY*AK.

Die Welt ist eine Scheibe

Aus dem Rahmen gefallen

(09.06.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Aus dem Rahmen gefallen
Mitternächtlicher Midtempo-Funk von El Michel´s Affair, unvorhersehbarer Psychedelic-Soul von Nick Hakim, funkige Geschmacksexplosionen von Chicano Batman und mittendrin der über Stile und Genres erhabene Hanni El Khatib mit seinem Album „Flight“.

Pharmacy

Nicely Beats

(17.05.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ansonsten wird das eine recht beat -und psychedeliclastige Sendung, die ein ums andere Mal in galaktische Sphären abdriftet; mit The Comet Is Coming, Forest Swords, Nick Hakim und auch die Gorillaz haben sich in die Playlist gemogelt.

60minutes

Augen zu, Ohren auf!

(27.06.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Augen zu, Ohren auf … und lauschen. Diese Künstler haben sich besonders viel Mühe gegeben, um Meisterwerke zu bieten: Nick Hakim, Moses Sumney, LA Priest, Bruno Major.

60minutes

Le Schwung

(04.03.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
60minutes dieses Mal wieder mit Le Schwung-Siegel. 60minutes, Le Schwung bedeutet: wir lassen uns treiben in einer wohlig-clubbigen Atmosphäre, ganz locker, kein Stress… dabei sind nach 4 Jahren Pause Goldfrapp, das in Leipzig verwurzelte, harmoniensprühende Electro-Pop Projekt Marbert Rocel, der Ex-Blumentopf-DJ und längst erfahrene Solo-Artist Sepalot, der mit Spannung erwartete Nick Hakim, sowie aus Frankreich zum einen Superpoze und zum anderen Yuksek, der Mann mit dem Album dieser 60minutes!


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z