Nirvana

Nirvana Bild: Nirvana auf der Bühne ihres MTV Unplugged Konzerts (1994)

Als Kurt Cobain 1987 Nirvana zusammen mit Bassist Krist Novoselic in seiner Heimatstadt Aberdeen, Washington gründete, hatte er nicht im geringsten vor, ein großes Publikum mit seiner Musik zu gewinnen. Die Independentszene war sein Rückhalt. Doch Nirvana traf den Nerv der Zeit. Nicht nur ihre Songs, auch die dazugehörigen Videos brannten sich dank MTV in viele Köpfe ein. Nirvanas Debüt „Bleach“ wurde 1989 zum Underground-Hit, mit dem Nachfolger „Nevermind“ wurde die Grungeband plötzlich in den Mainstream katapultiert. Es landete in mehr als zehn Ländern in den Top 5 der Charts. 1993 folgte das von Steve Albini produzierte „In Utero“. 1994 nahm Cobain sich das Leben.



Nirvana im Programm von ByteFM:

Schnittstellen (28. Marz 2013)

Nirvana & Jason Molina
In dieser Woche widmen wir uns dem gerade verstorbenen amerikanischen Singer-Songwriter Jason Molina aka Songs:Ohia. Außerdem erinnern wir an die Produktion einer legendären Rockplatte, Nirvana's "In Utero" !!!


ByteFM Container (8. August 2018)

Nirvana fasziniert nach wie vor. Junge Künstlerinnen wie Yuma aus Malaysia, Country-Sänger wie Sturgill Simpson aus Kentucky oder Soul-Legenden wie Charles Bradley ehren die Grunge-Band der frühen 1990er mit eigenen Interpretationen ihrer Songs. Auch Nirvana waren dafür bekannt, vor allem bei Live-Auftritten zu covern, darunter Songs von David Bowie, Meat Puppets, The Vaselines, aber auch von New-Wave-Acts wie Devo oder Blues-Größen wie Leadbelly. Schon Nirvanas Debüt-Single war ein Cover und auch der erste Song, der je von ihnen im Radio gespielt wurde. Diese Sendung widmet sich Nirvana-Covers – den eigenen und vice versa. Die kleine, aber feine Auswahl an Songs streift dabei einige Genres – von Bossa Nova über Soul, Pop über Country und mehr.


Schnittstellen (4. Oktober 2018)

Jeff the Brotherhood & Nirvana/The Verve
In der ersten Hälfte dieser Schnittstellen Ausgabe geht es um DJ Khalab und das neue Album des aus Nashville stammenden Acid Rock Duos Jeff the Brotherhood! Die zweite Hälfte erinnert an zwei Alben die vor 25 Jahren erschienen sind: Nirvana’s "In Utero" & The Verve "A Storm in Heaven"!


ByteFM Container (30. September 2011)

"Your Children have taken over" ist eine Zeile aus Cobains Tagebüchern. Es beschreibt die Zeit, als Nirvana den King of Pop vom Albenthron gestoßen haben. Grunge war das, was die Jugendlichen hören wollten. In dieser Stunde ByteFM Container bespricht Gesine Kühne ein bisschen Nirvana-Geschichte mit dem Autor und Musiknerd Craig Schuftan. Er hat gerade 1000 Seiten über "Alternative" der Neunziger geschrieben (Im Juni 2012 kommt das Ganze dann als Buch raus und heißt "Entertain Us!"). Er berichtet über Nirvanas Vorbilder, ihren Durchbruch und darüber was dann passierte. Außerdem liest Craig Schuftan einen Ausschnitt aus seinem Buch, der die Zeit rund um Nevermind charakterisiert.


News: Der 20. Todestag von Kurt Cobain (5. April 2014)

Kurt Cobain mit Nirvana (Foto: Warner Music) Am 5. April 1994 nahm sich Kurt Cobain das Leben und erschütterte damit viele Menschen auf der ganzen Welt. Cobain war zuvor aus einer Rehabilitationsanstalt in Los Angeles entflohen und nach Seattle geflogen. Niemand, nicht mal seine Ehefrau Courtney Love, wusste, wo er sich aufhielt.


Tiefenschärfe (19. September 2013)

Gitarrenlastig ist die „Tiefenschärfe“ diesmal. Es geht nach Island zu Emiliana Torrini, nach Seattle zu Nirvana und in die Vergangenheit zu Boston und den Turtles.


Standard (23. Juli 2016)

"tempus fugit" - Obgleich Stücke wie "Honeysuckle Rose" oder "Night And Day" immer noch gerne interpretiert werden, so sind die meisten Musiker nicht in der Vergangenheit gefangen. Heutzutage sind es oft Stücke von den Beatles, den Beach Boys, Radiohead oder beispielsweise Nirvana, die uns als moderne Klassiker im Ohr bleiben bzw. geblieben sind und das gilt natürlich auch für aktuelle Musikschaffende, egal aus welcher musikalischen Ecke sie kommen. Euch erwarten jazzige Interpretation von Robert Glasper, Bill Frisell, Brad Mehldau, Avishai Cohen, Jason Lindner oder Ron Escheté, die Stücke von Sufjan Stevens, Boards Of Canada, den Beach Boys, den Beatles, Nirvana oder Radiohead spielen.


Schnittstellen (27. Februar 2014)

Kurt Cobain & Nirvana Teil 1


Schnittstellen (10. April 2014)

Kurt Cobain & Nirvana Teil 2


ByteFM Magazin (17. Dezember 2018)

Mit Musik von Raspberries, Nirvana und Sylvester James. Außerdem hören wir in unser ByteFM Album der Woche: "It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back" von Public Enemy.


ByteFM Magazin (17. Dezember 2018)

Mit Musik von Raspberries, Nirvana und Sylvester James. Außerdem hören wir in unser ByteFM Album der Woche: "It Takes A Nation Of Millions To Hold Us Back" von Public Enemy.


ByteFM Magazin (31. Januar 2012)

Nirvana's erster Schlagzeuger hat Geburtstag - wir gratulieren. Neue Musik gibt es außerdem von Jack White und Prinzhorn Dance School, die unser aktuelles Album der Woche liefern.


ByteFM Magazin (14. Januar 2019)

The Beatles, Nirvana und Donny Hathaway
Im Januar 1969 veröffentlichten The Beatles ihr zehntes Studioalbum: "Yellow Submarine". Das gelbe U-Boot verfolgt uns bis heute mit seinem Titelsong. Wir hören uns allerdings durch ein paar der anderen Stücke aus dem Longplayer. Nicht nur "Yellow Sumarine" wird 50, auch - Trommelwirbel - Dave Grohl, Ex-Drummber bei Nirvana und Kopf der Band Foo Fighters. Donny Hathaway war eine Ausnahmeerscheinung im Soul - mit seiner gleichermaßen kraftvollen wie zerbrechlichen Stimme. Einige seiner größten Erfolge als Sänger feierte er gemeinsam mit Roberta Flack. Allerdings war seine Karriere auch von seiner Krankheit geprägt - Donny Hathaway litt unter schweren Depressionen. Heute vor 40 Jahren starb er nach einem Sprung aus dem Fenster. Donny Hathaway wurde 34 Jahre alt.


ByteFM Magazin (14. Januar 2014)

Dave Grohl, ehemaliger Schlagzeuger von Nirvana und neuerdings auch Filmemacher wird 45 Mariyln Monroe und Joe Dimaggio: die beiden Superstars heirateten heute vor 60 Jahren


ByteFM Magazin (18. Dezember 2012)

Außerdem mit im Programm: Frau Kraushaar & Herr Kratzer, Nirvana & Paul McCartney, Florence & The Machine.


UFO Hawaii (12. September 2015)

_From Nirvana to Hawaii_ _We’re the last of the great explorers..._


Das kleine ABC (10. September 2012)

Für die musikalische Pyrotechnik sorgen Bomba Estéreo, Lizzy Mercier Descloux, Nirvana, Pixies, The Doors und viele mehr...


ByteFM Magazin (30. April 2014)

Außerdem: Neue Nirvana-Memorabilia und neue Musik von Courtney Love.


ByteFM Magazin (30. April 2014)

Außerdem: Neue Nirvana-Memorabilia und neue Musik von Courtney Love.


News: 25 Jahre "Bleach" (15. Juni 2014)

"Died. Go to hell. Here I am. Right here." schreit Kurt Cobain auf dem großen Hidden-Track von "Nevermind", auf den zerfetzten, siebeneinhalb zum Teil improvisierten Minuten von "Endless Nameless". Nirvana zerlegen alles. Von wegen Annäherung an den Mainstream. Nach ihrem nicht gerade soften, aber doch mit eingängigen Hits gespicktem Durchbruch "Nevermind" war "Endless Nameless" ein Vorbote auf das folgende Mittelfinger-Album "In Utero". Aber auch ein Rückblick auf ihre erste LP, die heute vor 25 Jahren auf Sub Pop veröffentlicht wurde: "Bleach".


Aktueller Titel:
 
Davor lief: