Princess Chelsea

Princess Chelsea Princess Chelsea ist das Pseudonym der neuseeländischen Sängerin Chelsea Nikkel (Foto: Frances Carter)

Princess Chelsea ist das Soloprojekt von Chelsea Nikkel. Die Neuseeländerin spezialisiert sich auf eine verspielte Mischung aus Dreampop, Cabaret und Barock-Pop und tritt regelmäßig gemeinsam mit ihrem Art-Pop-Landsmann und ehemaligen Bandkollegen Jonathan Bree in Erscheinung.

2009 wurde Nikkel Mitglied von Brees Band The Brunettes, eine einflussreiche Gruppe des Twee-Pop. Nachdem sich die Band kurze Zeit später auflöste, veröffentlichte sie 2011 ihr erstes Album unter dem Namen Princess Chelsea: „Lil' Golden Book“, eine seltsame Mixtur aus Märchengeschichten und Dreampop. Die Single „Cigarette Duet“, eine Zusammenarbeit mit Jonathan Bree, wurde 2012 zu einem viralen Hit – der Princess Chelsea den internationalen Durchbruch verschaffte.

2015 folgte das zweite Album „The Great Cybernetic Depression“, das Nikkels Status als Dreampop-Hoffnung Neuseelands weiter festigte. Mit „Everything Is Going To Be Allright“ veröffentlichte Princess Chelsea 2022 ihr fünftes Album. Ein Jahr später erschien mit „Miss You“ eine weitere Zusammenarbeit mit Jonathan Bree – komplettiert mit einem Gastbeitrag von Chic-Legende Nile Rodgers.



Princess Chelsea im Programm von ByteFM:

Trügerischer Liebesschwur: „Forever Is A Charm“ von Princess Chelsea

Von ByteFM Redaktion
(16.09.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Trügerischer Liebesschwur: „Forever Is A Charm“ von Princess Chelsea
Princess Chelsea beschreibt „Everything Is Going To Be Alright“ als ihr „Nervenzusammenbruchsalbum“ (Foto: Frances Carter) Ihre Single „Forever Is A Charm“ tarnt Princess Chelsea eingangs gewissermaßen als Liebeslied. Doch schnell wird klar, dass die neuseeländische Singer-Songwriterin eigentlich genau von dem Gegenteil singt. Davon nämlich, aus einer Beziehung ausbrechen zu wollen. Auf dem Papier hatte sich eigentlich alles sehr verlockend angehört; dem Papier der romantischen Briefe, die ihr jemand geschrieben hatte. Doch die Wirklichkeit gestaltet sich sehr viel karger und prosaischer als die Liebesbriefe, deren Versprechungen sich als leer erweisen. „Wenn Du mit mir zusammen bist, könnte ich sterben“, singt Chelsea Nikkel aus Auckland. Aus der auf ewig angelegten Liebesbeziehung ist die Protagonistin des Songs innerlich also schon längst ausgestiegen. Den desillusionierten Lyrics entsprechend, ergänzt Chelseas Produktion das Bild eines als betrügerisch enttarnten Liebesschwurs. Denn eigentlich verfügt das minimalistische Arrangement über alle Bauteile eines harmlos-fröhlichen Love-Songs. Doch das Glockenspiel klingt eher bedrohlich als erhebend und der minimalistische Groove scheint die Bestimmtheit, auszubrechen, nur zu verstärken. Letztlich sei der Song Princess Chelseas Abrechnung mit „falschen, langweiligen Menschen“, heißt es im Pressetext. Eines der unangenehmen Themen, die Chelsea auf ihrem „Nervenzusammenbruchsalbum“ behandelt, das sie im Oktober 2022 veröffentlicht. Das Album „Everything Is Going To Be Alright“ von Princess Chelsea erscheint am 7. Oktober 2022 auf dem Label Lil' Chief Records. Die zweite Vorabsingle „Forever Is A Charm“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Soul-Bläser und Echo-Melancholie: Jonathan Bree und Princess Chelsea

Von ByteFM Redaktion
(22.02.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Soul-Bläser und Echo-Melancholie: Jonathan Bree und Princess Chelsea
Soul-Bläser und Fingerschnipsen in der Echokammer: Jonathan Brees Single „Kiss My Lips“ ist ein Indie-Pop-Song, der an Phil Spectors Wall-of-Sound-Produktionen geschult ist. Und das Zeug dazu hat, ein Sofortklassiker zu werden, wie man im Englischen sagt: ein „Instant Classic“. Das wird man erst rückwirkend beurteilen können – vielleicht ist „Kiss My Lips“ auch einfach nur ein ziemlich guter Popsong, den der neuseeländische Musiker mit seiner Landsfrau Princess Chelsea aufgenommen hat. Bree und Princess Chelsea vermeiden die Fallstricke des Süßlichen. Auch wenn wir es mit einem Pop-Arrangement von klassischer Schönheit zu tun habe, wohnt dem Track stets etwas Melancholisches inne. Wenn die Echos der Soul-Bläser langsam ausklingen, ist es fast, als wollte jemand einen schönen Moment in die Länge ziehen, um dessen Vergänglichkeit zu verleugnen. Doch in der Echokammer wird er langsam, aber sicher erst zum Schatten, dann zum Gespenst und schließlich nur noch zur Erinnerung. Was den Track wiederum umso spannender und langlebiger macht als einen sorglosen Lovesong-Vibe. Das Album „After The Curtains Close“ von Jonathan Bree erscheint am 24. April 2020 bei Lil' Chief. Die Single „Kiss My Lips“ (feat. Princess Chelsea) ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Die 30 besten Dreampop-Alben aller Zeiten

Von ByteFM Redaktion
(03.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die 30 besten Dreampop-Alben aller Zeiten
Princess Chelsea – „Lil’ Golden Book“ (2011) // Die Traumwelt, die Princess Chelsea in ihrer Musik malt, ist ein bisschen bunter als die ihrer Kolleg*innen. Der Dreampop der Neuseeländerin ist mit Barock-Pop- und Cabaret-Elementen verziert. Synthesizer-Sphären und verhallte Melodien gehen Hand in Hand mit Pauken, Kontrabässen, Glockenspielen und Blasinstrumenten. Ihr Debüt „Lil’ Golden Book“ vermischt in bester Lewis-Caroll-Tradition Märchengeschichten mit Traumlogik. Ein Album, bei dem man nie so genau weiß, was hinter der nächsten Ecke lauert. // Auch die Musik von DIIV ist hochgradig verspielt. Im Vergleich zu Princess Chelsea kommt das New Yorker Quartett aber ohne Orchester-Instrumentierung aus – stattdessen loten DIIV das volle melodische Potential der klassischen Gitarre-Bass-Schlagzeug-Besetzung aus. Alle zehn Sekunden erstrahlt eine neue Hookline aus dem Off, während der vom Hall ausgewaschene Gesang immer weiter in den Hintergrund rückt. Auf ihrem Debüt „Oshin“ scheinen die Grenzen zwischen Vibe und Song zu verschwimmen.

„Miss You“: Jonathan Bree groovt mit Princess Chelsea und Nile Rodgers

Von ByteFM Redaktion
(24.03.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Miss You“: Jonathan Bree groovt mit Princess Chelsea und Nile Rodgers
Unser heutiger Track des Tages „Miss You“ ist eine neue Vorabsingle aus dem kommenden Album des neuseeländischen Singer-Songwriters Jonathan Bree. Gleich zwei prominente Künstler*innen sind auf diesem Synth-Pop-Song zu Gast. Zum einen wäre da Brees Landsfrau Princess Chelsea, was nun nicht weiter überrascht. Denn die beiden sind ein erprobtes Team, seit Bree 2011 Chelseas Debütalbum „Lil' Golden Book“ produzierte. Darauf fand sich unter anderem das unvergessliche „Cigarette Duet“, in dem die beiden in verteilten Rollen Pro und Kontra des Rauchens diskutieren. 2020 revanchierte Chelsea sich mit einem Gesangsfeature auf Brees melancholisch-souligem Song „Kiss My Lips“. Der zweite Gast ist jemand, mit dem zusammenzuarbeiten ein oft gehegter, selten erfüllter Traum ist.

Neuland

(07.09.2018 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Princess Chelsea kommt vom anderen Ende der Welt (Auckland) und hat auf ihrem brandneuen Album "The Loneliest Girl“ bittersüße Popmelodien zu bieten. Mit viel Synthesizern und erhabener Stimme zaubert sie neue Sterne an den Pophimmel. Brett Newski hingegen ist der klassische Lo-Fi-Songschreiber. Auf seinem neuen Album "Life Upside Down“ klingt er zwar etwas geerdeter als früher, aber – hej, wir werden doch alle nicht jünger! Catchy Songs gibt es trotzdem zuhauf.

Die Welt ist eine Scheibe

Voll analog

(25.09.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Voll analog
Analoge 80er-Jahre Electronica ist auch ein Sehnsuchtsort für das französische Duo Agar Agar und ihren feinen Electronic-Art-Pop. Ausserdem eine Charmeoffensive von Princess Chelsea, der creepy Neubeginn von Ex-Youth Lagoon Trevor Powers und spirituelles Weltenwellenwandern mit Maribou State.

Scott Mannion – „Loving Echoes“ (Rezension)

Von Matea Buzuk
(29.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Scott Mannion – „Loving Echoes“ (Rezension)
Begleitet werden die ambitionierten Lyrics von ebenso sorgfältigen Arrangements mit einer beträchtlichen Anzahl aus Mannions Instrumentenfundus, die der neuseeländische Künstler zu einem großen Teil selbst eingespielt hat. Außerdem dabei sind andere Größen des aktuellen neuseeländischen Pops: Jonathan Bree am Bass oder Princess Chelsea als Background-Sängerin. Es spielen zudem einige spanische StreicherInnen, eine französische Hornistin und die katalanische Musikerin Clara Viñals, die auf der Single „Your Kinda Love“ mit Mannion duettiert.

Das Ehrenwort

Buch

(10.05.2022 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Einige Bücher soll man kosten, andere verschlingen, und einige wenige kauen und verdauen.“ Ja, Francis Bacon, und hören, hören sollte man sie auch! Mit Musik von u. a. Lili Trifilio, Princess Chelsea und Partner Look.

10 bis 11

Raus Ausm Zoo

(10.10.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Letzte Woche erschien das neue Album "Everything Is Going To Be Alright" der neuseeländischen Künstlerin Princess Chelsea. In dieser Ausgabe gehen wir jedoch einen Schritt zurück zum Vorgängeralbum "The Loneliest Girl" von 2018 und hören Track zehn und elf aus der LP.

ByteFM Magazin am Abend

All For The Love Of A Music Journalist

(16.09.2022 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Nev Clay, The Hollies und Princess Chelsea.

Kaleidoskop

Sommerloch war mal

(06.08.2018 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Sommerloch war mal
Zu hören gibt es eine Auswahl feiner Neuveröffentlichungen im Kaleidoskop wie u.a. Princess Chelsea, Patrick Watson, Hater, Darto und Bonnie ‘Prince’ Billy.

Neuland

mit Johanna Schmidt

(07.10.2022 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit neuer Musik von Die Nerven, The Düsseldorf Düsterboys, Princess Chelsea, Alvvays und vielen mehr.

Die Welt ist eine Scheibe

Alles Wird Gut

(15.11.2022 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Alles Wird Gut
„Everything is going to be alright“ nennt sich das neue Album von Princess Chelsea, die ebenso wie The Beths aus Neuseeland stammt. Alles wird gut mit spröden Schrammel- und Shoegazergitarren und ein paar Abseitigkeiten, aber auch dem Gedankengut der alten Tante Indierock auf den Alben von Alvvays, Alex G und Frankie Cosmos. Viel stilistische Abwechslung dank des angewandten Schmelztiegels bietet „I love you Jennifer B“ des britischen Duos Jockstrap. Fein raus hat es auch die Britin Connie Constance als „Miss Power“ mit einer ebenso abwechlungsreichen, mit bombigen Hooklines gespickten Indie-Pop-Mixtur.

Praxis Pop

Durchwachsen

(20.10.2022 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Praxis Pop - Durchwachsen
Alles in allem ist ja außerhalb von Musik gerade alles sehr durchwachsen bis nicht so gut. Was uns also bleibt: gute Musik hören. Teilweise neu, teilweise nicht so neu. Die kommt heute unter anderem von Die Nerven, The Düsseldorf Düsterboys, Princess Chelsea, KeKe, Caroline Polachek und Pöbel MC.

Hertzflimmern

Peace Of Mind

(16.11.2022 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dem Song „Peace Of Mind“, also Seelenfrieden, gibt L.A. Salami den Ton dieser Stunde an. Es wird sanft groovend mit Khruangbin, Princess Chelsea wünscht, dass alles wieder gut wird, und Frankie Cosmos geben sich dem „Inner World Peace“ hin.

Tracks des Tages

Trügerische Ewigkeit, Disco-Materialismus und Maschinen mit Gefühlen

(17.09.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik unter anderem von dem in Italien gegründeten Marxist Love Disco Ensemble, das materialistische Philosophie mit 80s-Boogie vereint. Bei Nosaj Thing wiederum werden die Synthies geradezu emotional und spucken eine herbstlich-melancholische Atmosphäre aus. Princess Chelsea aus Neuseeland enttarnt einen fadenscheinigen Liebesschwur, während der Folktroniker Bibio das Popsong-Format entdeckt.

ByteFM Charts

2022 – Woche 47

(28.11.2022 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Christine And The Queens, Princess Chelsea, L. A. Salami und vielen mehr.