Pussy Riot

Pussy Riot Bild: Pussy Riot (Foto: Igor Mukhin)

Pussy Riot ist eine Protest-Punk-Band aus Russland. Die Gruppe wurde im Jahr 2011 gegründet und besteht aus bis zu elf Mitgliedern. 2012 wurden die drei Kern-Mitglieder Nadeschda Tolokonnikowa, Marija Aljochina und Jekaterina Samuzewitsch nach einem kontroversen Auftritt in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale festgenommen. Aljochina schrieb darüber das Buch „Riot Days / Tage des Aufstands“.



Pussy Riot im Programm von ByteFM:

Pussy Riot: neuer Song mit TV On The Radios Dave Sitek

(09.03.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pussy Riot: neuer Song mit TV On The Radios Dave Sitek
„Wir hoffen, dass ihr diesen Song nicht mögt“: die russische Protest-Punk-Band Pussy Riot (Foto: Igor Mukhin) „One bad apple can spoil the whole bunch“, besagt ein englisches Sprichwort. Zu Deutsch: Ein schlechter Apfel verdirbt den ganzen Obstkorb. Wenn Pussy Riot ihren neuen Song nach diesem Sinnbild benennen, sollten die politischen Implikationen klar sein. // In ihrem neuen Song bietet die russische Protest-Punk-Band aber auch gleich einen Lösungsvorschlag, wie man mit diesen verdorbenen Individuen umgehen sollte: „A bad apple is good for something / When it‘s six feet underground.“ Gemeinsam mit Dave Sitek, dem musikalischen Mastermind der US-amerikanischen Art-Rock-Band TV On The Radio, haben Pussy Riot einen angemessen aggressiven Beat geschraubt. Industrial-Störgeräusche und eine brachiale Bassdrum untermalen ihre beißenden Botschaften: „Dumb fools drunk on power / You would not act like this in front of your kids.“ Begleitet wird der Song von einem Video, in denen Mitglieder von Pussy Riot einige dieser titelgebenden Äpfel zerhacken. // Industrial-Störgeräusche und eine brachiale Bassdrum untermalen ihre beißenden Botschaften: „Dumb fools drunk on power / You would not act like this in front of your kids.“ Begleitet wird der Song von einem Video, in denen Mitglieder von Pussy Riot einige dieser titelgebenden Äpfel zerhacken. Dabei tragen sie Polizeiuniformen. Regie führte der US-amerikanische Filmemacher und Fotograf Matt Reed. Außerdem teilten Pussy Riot ein Statement gegen das „korrupte Gefängnissystem“ Russlands: „Wir hoffen, dass ihr diesen Song nicht mögt, da er richtig widerlichen Themen gewidmet ist.

Pussy Riot veröffentlichen neuen Track „Riot“

(03.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pussy Riot veröffentlichen neuen Track „Riot“
Pussy Riot Pussy Riot haben einen neuen Track mit dem Titel „Riot“ veröffentlicht. Er folgt damit auf die Single „1312“, die das russische Protest-Punk-Kollektiv im Mai zusammen mit Dillom, Parcas und Muerejoven herausgebracht hatte. // Der neue Song ist inspiriert von den Black-Lives-Matter-Protesten und der Verhaftung des Performance-Künstlers Pyotr Verzilov. Der inoffizielle Sprecher der Band und Ex-Mann von Pussy-Riot-Sängerin Nadeschda Tolokonnikowa wurde kürzlich von der russischen Polizei festgenommen und verhört.

taz.mixtape

Dirty Projectors, Brauweiler, Khans, Nico, Sakamoto, Pussy Riot

(20.07.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr Vater ist mit King Khan And The Shrines längst als Soulsänger bekannt, sie bastelt gerade an ihrer Karriere. Ein Gespräch zwischen Vater, Tochter und Jens Uthoff. Pussy Riot in Uniform. Im WM-Finale sind die russischen Polit-Aktivistinnen von Pussy Riot in Polizeiuniformen aufs Spielfeld geflitzt. Dafür wurden sie zu 15 Tagen Gewahrsam verurteilt. // Verurteilt wurde auch die russische Justiz – und zwar vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wegen des Urteils gegen Pussy Riot für ihren Auftritt in einer Moskauer Kirche 2012. Einige Mitglieder mussten ein Jahr und neun Monate in Haft bleiben.

Lärm der Woche: HipHop für Obama, Punk gegen Putin

(04.08.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der war unter anderem mit Nancy Sinatra für große Ohrwürmer der Musikgeschichte verantwortlich, wie zum Beispiel "Summer Wine" und "These Boots Are Made For Walking". Weniger eingängig ist die Musik der Punkband Pussy Riot aus Russland. Deren Protest gegen Putin in Russland bekommt derzeit internationale Aufmerksamkeit: Sie stehen seit vergangener Woche vor Gericht.

Je ne sais quoi

Von Tallinn bis Sankt Petersburg

(29.07.2012 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Russische Musik kommt neben Motorama von Труд, Утро und - dieser Tage selbstverständlich - auch von Pussy Riot. Außerdem Musik von der Riot Grrrl Berlin Compilation 3, dem "Free Pussy Riot"-Sampler.

Der Dutt als Waffe: Neue Single von Madame Gandhi

(10.07.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Dutt als Waffe: Neue Single von Madame Gandhi
Der Track der Künstlerin, die mit bürgerlichem Namen Kiran Gandhi heißt, erinnert in seiner aggressiven Mischung aus R&B;, HipHop und Electroclash an die elektronischen Schlachthymnen der russischen Aktivisten-Band Pussy Riot, garniert mit einer Prise Trap. „I cannot stand all the constant misoginy / I tie my hair back so there‘s nothing stopping me“, rappt Gandhi im angriffslustigen Flow.

Lärm der Woche: Let's start a Pussy Riot

(07.06.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dieses Mal geht es im Lärm der Woche düster los: Das Metall-Urgestein Black Sabbath veröffentlicht diese Woche das erste neue Album seit 1995 unter dem Titel "13". Außerdem wird über den Hungerstreik von Pussy Riot Mitglied Maria Alyokhina und über die Solidarität aus dem Ausland für die inhaftierten Punk-Musikerinnen (nicht nur, aber auch) in Form eines Buches berichtet.

Janelle Monáe – „Dirty Computer“ (Rezension)

(27.04.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Janelle Monáe – „Dirty Computer“ (Rezension)
Stattdessen regnet es Kampfansagen gegen all die großen und kleinen Unterdrücker dieser Welt: „Mansplaining, I fold 'em like origami / What's a wave, baby? This a tsunami“, heißt es in der Single „Django Jane“. Und wenn die Männer sich gegen ihre Pussy-Riot stellen, dann gibt es halt eine Pussy-Diet. Während Monáe in ihrer neu gewonnenen Freiheit aus jeder Zeile von „Dirty Computer“ pures, unbändiges Charisma versprüht, ist die Musik unter diesen Zeilen ironischerweise um einiges steriler geworden.

Lärm der Woche: Von klagende Erben, politischen Aktivisten und Joni Mitchells 70.

(07.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Denkbar wäre es jedoch schon: Joni Mitchell wurde diese Woche 70 Jahre alt. Wir gratulieren ganz herzlich! Ausserdem im Lärm der Woche:  Pussy Riot, Mercury Prize-Gewinner James Blake und  der polnische Produzent Mooryc.

Vierundzwanzig Sieben

(04.11.2013 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Home is where the hatred is. Außerdem Neues zu Edward Snowden & Matmos, Julian Assange & M.I.A., Pussy Riot & Peaches, Matana Roberts, unverneidlich zur Zeit Morrissey & Bowie, Four Tet & James Blake gratulieren Joni Mitchell zum 70.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Martin Böttcher

(17.09.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Doors verherrlichen Drogen, Alt-J haben gute Chancen, für ihren Electronica-Folk ausgezeichnet zu werden, Pussy Riot werden nicht vergessen und Britney Spears hat die Brüste schön. Ein breites Spektrum im ByteFM-Magzain mit Martin Böttcher, und lange nicht so sexistisch, wie es auf den ersten Blick scheint.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(17.08.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der Sendung heute haben wir neue Musik von Flying Lotus und Neuigkeiten von The XX mit dabei, es gibt Tickets für die Japandroids zu gewinnen, Musik aus unserem aktuellen Album der Woche zu hören und wie gewohnt ein paar Konzerttipps und Programmhinweise zu vermelden. Einmal mehr blicken wir außedem auf den Prozess gegen Pussy Riot in Moskau, bei dem heute das Urteil gesprochen werden soll.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(04.08.2012 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Geburtstag von Jerry Garcia (The Grateful Dead), dem 85. Gebutstag von Garth Hudson (The Band) und Pussy Riot, die wegen ihres Protest-Auftritts im Feburar in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale angeklagt sind.

Kramladen

Zensur im Pop und Moddis verbotene Lieder

(09.03.2017 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Moddi: „Alles ist dabei – von Leuten, die wegen ihrer Musik getötet wurden wie Victor Jara aus Chile und Lounes Matoub aus Algerien. Künstler, die im Gefängnis waren wie Pussy Riot in Russland und Viet Khang in Vietnam, oder die immer noch eingesperrt sind wie Liu Xiaobo in China, bis zu Stars, die es nicht wirklich körperlich zu spüren bekamen, aber deren Songs einfach nicht mehr gespielt wurden wie etwa einzelne Songs von Kate Bush oder in Israel von Ihzar Ashdot.

ByteFM Magazin

am Abend mit Juliane Reil

(31.05.2013 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute im ByteFM Magazin am Abend: Original und Sample Keine Gnade für Pussy Riot Daft Punk im 8 Bit Sound Die Rückkehr des bombigen Basses und der Lärm der Woche mit Oliver Stangl

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(03.08.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin am Morgen blicken wir einmal mehr nach Russland zum Prozess gegen die Punkband Pussy Riot; laut neuesten Berichten soll Vladimir Putin sich nun für eine milde Strafe gegen die drei Aktivistinnen ausgesprochen haben.

taz.mixtape

Cloudrap, Ditto, Slime, Pjöngjang, Pussy Riot, Barkley

(29.09.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Morgens um 7 Uhr werde ich von Lautsprecherbussen geweckt, die mit patriotischer Musik Pjöngjang auf den Tag einstimmen. Feministisch-vitalistisches Gegenbild zum despotischen Maskulinisten Vladimir Putin. Pussy Riot legen im Frankfurter Mousonturm einen New Wave-getönten Langstreckensprint mit Vokal-Stakkato hin.

Vierundzwanzig Sieben

(30.09.2013 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Geist von Liberace und der Lover von Liberace, Transzendenz bei Testcard, Häuserkampf in Hamburg, Eierschaukeln in Düsseldorf, Flittchenbar in Berlin, Kontinuität und Brüche in der Sprache des Protests, Drake und die Ambivalenzen der Männlichkeit, Pussy Riot, Cher und Elton John - Kulturkampf in Russland, Transformer & Transcender: Bin kein queer artist, sagt Lou Reed.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(14.08.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die wichtigsten Themen der heutigen Ausgabe des ByteFM Magazin am Morgen im Überblick: Björk widmet auf der Bühne in Helsinki einen Song den in Russland inhaftierten Mitgliedern von Pussy Riot. Den drei Frauen drohen für ihr „Punk-Gebet“ mehrjährige Haftstrafen, das Urteil wird für Freitag erwartet.

Yello Kitty

Rrriot mit Martin Spiller

(02.04.2012 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Yello Kitty - Rrriot  mit Martin Spiller
Sie hatten sich die Skimasken übergestreift, um Putin niederzuschreien. Jetzt sitzen Pussy Riot in Moskau im Gefängnis. Das schreit nach Solidarität, und da passt es gut, dass sich in Berlin über 70 Grrrl-Bands für einen neuen Sampler zusammenfanden.

Was ist Musik

Homo Christmas? Lesbian Bar? Homocaust? Queer Spirit?

(18.02.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was haben diese Leute gemeinsam: Hüsker Dü, Nina Hagen, Ramones, Vaginal Creme Davis, Die Tödliche Doris, Schrottgrenze, Jayne County, DAF, Lou Reed, Sleater-Kinney, Klaus Wowereit, Against Me, Bruce La Bruce, Pussy Riot, Phranc, Lilo Wanders, Le Tigre…? Sie alle werden mehr (Jayne County) oder weniger (Klaus Wowereit) ausführlich in Philipp Meinerts Buch “Homo Punk History” thematisiert.

Was ist Musik

A Motherfucking Pussy Riot

(25.02.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Zeilen wie diesen: „Hit the mute button / Let the vagina have a monologue”, oder „We gonna start a motherfucking pussy riot / We gonna put them on a pussy diet”, und „Black girl magic / Y’all can’t stand it”. Also starring: The Blow, Melissa Laveaux, Teresa Rotschopf, Circuit des Yeux, Chra, Jane Weaver, H.C.

taz.mixtape

Haiyti, Habibi, Kuti, FSF, Pussy Riot, Conrad, O’Riordan, Kahn

(19.01.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ob in ausverkauften Hallen oder auf einem Dorfplatz in Mecklenburg-Vorpommern: Feine Sahne Fischfilet machen mit ihrer Musik Mut gegen den Rechtsruck. Annika Glunz spricht mit der Band. Freiheit, Nudeln, Agitprop. Die russische Punkrockband Pussy Riot ist in Berlin aufgetreten. Und hat ihre Geschichte erzählt – mit Musik, Theater und Video-Performance.

ByteFM Mixtape

Art Magazin

(25.10.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch hier dreht sich alles um die Geschlechter-Frage: art-Redakteur Ralf Schlüter und Moderator Ruben Jonas Schnell befassen sich mit dem russischen Kollektiv Pussy Riot und dessen Wurzeln in der amerikanischen Riot-Grrl-Bewegung; sie spielen Musik von Künstlerinnen wie Yoko Ono, Pipilotti Rist und Chicks On Speed und sie fragen, welche Rolle der Femininismus bei Popgrößen wie M.I.A, Beth Ditto und Lady Gaga spielt.

art Mixtape

Frauen in der Kunst

(25.10.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch hier dreht sich alles um die Geschlechter-Frage: art-Redakteur Ralf Schlüter und Moderator Ruben Jonas Schnell befassen sich mit dem russischen Kollektiv Pussy Riot und dessen Wurzeln in der amerikanischen Riot-Grrl-Bewegung; sie spielen Musik von Künstlerinnen wie Yoko Ono, Pipilotti Rist und Chicks On Speed und sie fragen, welche Rolle der Femininismus bei Popgrößen wie M.I.A, Beth Ditto und Lady Gaga spielt.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(01.10.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und: Musik aus dem Album der Woche von Anna Calvi, viele Konzerttipps und ein Blick auf die Situation von Nadeschda Tolokonnikowa, der inhaftierten Pussy Riot Aktivistin. Aktuell befindet sie sich im Hungerstreik. Hier der Link zu ihrem Statement.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(31.05.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute im ByteFM Magazin am Morgen: Original und Sample Keine Gnade für Pussy Riot Daft Punk im 8 Bit Sound Die Rückkehr des bombigen Basses und der Lärm der Woche mit Oliver Stangl.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(13.07.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ziemliche (Alt-)Herrenrunde heute im ByteFM Magazin am Morgen: Roger Moore singt wieder, Bob Dylans Gitarre, mit der er "elektrisch" wurde, wird eine Rolle spielen, Roger McGuinn von den Byrds feiert 70ten und Arthur Russel und Woody Guthrie sind auch mit dabei. Ausgleichend widmen wir uns Stevie Nicks, der russischen Punk-Band Pussy Riot und Kimya Dawson. Außerdem natürlich wie immer Musik aus unserem aktuellen Album der Woche und einige Konzerttipps.

taz.mixtape

Pussy Riot, Eilish, Ezhel, Soundsystem, Tellavision, Jamie Saft, Chupame El Dedo

(19.04.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Feminismus und Punk kommen zusammen, wenn man wenige Leute hat, aber viel Wut. Dann muss man laut sein." Julia Wasenmüller trinkt billiges Dosenbier beim Konzert von Pussy Riot in Buenos Aires. Putin's gang, fuck them! Innere Dämonen für die ganze Familie. Billie Eilish wird als neuer Star am Firmament des Teenpop gehandelt – und ist jetzt schon mehr als das.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Jil Hesse

(24.07.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin spielt Jil Hesse heute Musik von singenden Schauspielern und schauspielernden Sängern, gibt Konzert-Tipps und stellt euch Musik von unserem neuen Album der Woche vor. Außerdem gibt's Neuigkeiten von Pussy Riot und eine kleine Geburtstagssause für David Essex, der wird heute 70 Jahre alt.

Regler rauf, Regler runter

Freiheit, Frust und Frotzelei

(21.12.2013 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Freiheit und eine Compilation für Pussy Riot. Trent Reznor stichelt gegen Arcade Fire. Angel Haze hat Frust, Dev Hynes keine Crowdfunding-Kampagne mehr. Und Robin Thicke ist der "Sexist des Jahres".

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z