Rustin Man

Rustin Man Bild: Paul Douglas Webb alias Rustin Man (Foto: Lawrence Watson)

Rustin Man ist das Alias von Paul Douglas Webb (* 16. Januar 1962 in Southend-on-Sea, Essex, England), einem britischen Musiker aus London, England, der als Bassist der einflussreichen Synth-Pop-/Post-Rock-Gruppe Talk Talk Bekanntheit erlangte. „Out Of Season“, sein erstes Album als Rustin Man, nahm er zusammen mit der Portishead-Sängerin Beth Gibbons auf. Es erschien im Jahr 2002 über Go! Records.

Auf „Out Of Season“ vereinten Rustin Man und Gibbons Elemente aus Folk und Jazz. Neben Eigenkompositionen der beiden Musiker*innen enthält die US-amerikanische Edition zudem eine Coverversion des The-Velvet-Underground-Songs „Candy Says“. Im Jahr 2019 meldete sich Rustin Man mit seinem von der Kritik gelobten Solodebütalbum „Drift Code“ zurück, auf dem er Einflüsse aus dem Jazz der 1940er- und 50er-Jahre mit Prog-Rock kombinierte. Zu seinen Lieblingskünstler*innen zählt Webb insbesondere klassische Jazz-Interpret*innen wie Cab Calloway, die frühe Nina Simone und The Mills Brothers.

„Clockdust“ aus dem Jahr 2020 ist das dritte Album von Rustin Man.

 



Rustin Man im Programm von ByteFM:

Die Welt ist eine Scheibe

Unternehmungslust

(05.02.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Unternehmungslust
Ewigkeiten nach einem gemeinsamen Album mit Beth Gibbons erscheint endlich das im selbstgebauten Studiohaus aufgenommene Album des Ex-Talk Talk-Musikers Paul Webb als Rustin Man. Ausserdem Musik vom Ex-Beta Band-Mitglied Steve Mason, den ebenfalls aus UK stammenden Toy und von Steve Gunn.

Neuland

Deap Lips, Rustin Man, CocoRosie, Monophonics

(20.03.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf ihrem Debut „Deap Lips“ werden die verträumten Sounds der Flaming Lips mit satten Gitarrensounds untermalt. Ex-Talk Talk-Bassist Paul Webb meldet sich als Rustin Man zurück. Auf „Clockdust” gibt es 70er Songwriting mit Psychedelic Folk und Spiritual-Jazz zu entdecken.

Verstärker

Vernebelt: British Folk

(11.12.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dabei hört er Musik von Sandy Denny, Laura Marling, Robert Wyatt, PJ Harvey, Vashti Bunyan, Ivor Cutler, Shirley Collins & Davy Graham, Marika Hackman, Beth Gibbons & Rustin Man, Pentangle und Jane Weaver.

taz.mixtape

Grande, Pratt, Mid90s, Rustin Man, Edan & Homeboy Sandman

(15.02.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im öden Londoner Speckgürtel zwischen Airport und City muss es einen magischen Ort geben, glaubt Stephanie Grimm. Dort ist das wunderbare neue Album von Rustin Man entstanden, Bassist der britischen Band Talk Talk. Aufs Aufräumen haben sie keine Lust. Auf ihrem neuen Album „Humble Pi“ machen Edan Portnoy und Homeboy Sandman prima HipHop für Slacker und Lo-Fi-Influencer. 22 Minuten sind viel zu kurz, meint Christian Werthschulte.

Verstärker

Rätsel & Geheimnisse

(11.02.2015 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hören Sie also Songs über die Geheimnisse der Liebe und der Erde, geheimnisvolle Züge und Flugzeuge, das Rätsel der Erwachsenenwelt, heimliche Liebhaber(innen) und Rivalen sowie die verlorene Kunst, ein Geheimnis für sich behalten zu können. Mit u.a. Elvis Presley, Perfect Pussy, The Blackbyrds, Beth Gibbons & Rustin’ Man, Flying Lotus, Masta Killa, Grumbling Fur und Helge Schneider.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z