Sarathy Korwar

Sarathy Korwar Sarathy Korwar ist ein indischstämmiger Jazz-Musiker (Foto: Fabrice Bourgelle)

Sarathy Korwar ist ein indischer Jazz-Drummer, Percussionist und Songwriter. Sein Debütalbum „Day To Day“ ist 2016 über Ninja Tune (Kamasi Washington, Keleketla!, Georgia Anne Muldrow) erschienen.

Geprägt von seinen indischen Musiker*inneneltern, begann Sarathy Korwar im Kindesalter, Tabla zu lernen. Bis heute spielen Klassik und Jazz aus Indien eine bedeutende Rolle in seiner Musik, in der er überdies Einflüsse aus westlichem Jazz und elektronische Clubsounds verarbeitet. Geboren in den Vereinigten Staaten, wuchs Korwar in den indischen Städten Chennai und Ahmedabad auf. Nach seinem Universitätsabschluss siedelte der Künstler nach London um, wo er ein Tabla-Studium abschloss und sich anschließend als Percussionist in der lokalen Jazz-Szene etablierte. Er trommelte unter anderem für den Saxofonisten Shabaka Hutchings, den Klarinettisten Arun Ghush und die Multiinstrumentalistin Cara Stacey. Anschließend brach er auf eine Reise nach Indien auf, um die traditionelle Musik der Siddi aufzunehmen, einer aus Afrika stammenden ethnischen Gruppe. Die Aufnahmen sind, kombiniert mit Korwars Eigenkompositionen, auf seinem 2016 veröffentlichten Debütalbum „Day To Day“ hören. Die Platte brachte dem Musiker positive Medienreaktionen ein.

2019 legte er mit dem Album „More Arriving“ nach, für das er unter anderem mit Rappern aus Neu-Delhi und Mumbai kollaboriert hatte. „Kalak“ aus dem Jahr 2022 ist der dritte Longplayer von Sarathy Korwar.



Sarathy Korwar im Programm von ByteFM:

„Utopia Is A Colonial Project“: Indo-futuristischer Jazz von Sarathy Korwar

(27.08.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Utopia Is A Colonial Project“: Indo-futuristischer Jazz von Sarathy Korwar
Sarathy Korwar veröffentlicht im November 2022 sein Album „Kalak“ (Foto: Fabrice Bourgelle ) „Utopia Is A Colonial Project“ heißt eine neue Single des Jazz-Musikers Sarathy Korwar. Das Stück aus seinem kommenden Album „Kalak“ trägt nicht nur einen gewichtigen Titel. // In der wir die Umwelt nicht „als unbelebte Ressource[, sondern] als lebendiges, fühlendes Wesen betrachten“. Das Album „Kalak“ von Sarathy Korwar erscheint am 11. November 2022 bei The Leaf Label. Das vorab daraus als Single ausgekoppelte Stück „Utopia Is A Colonial Project“ ist heute unser Track des Tages.

Alben des Jahres 2022

(16.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2022
Morale & The Big Steppers“ Obongjayar – „Some Nights I Dream Of Doors“ Ebow – „Canê“ The Düsseldorf Düsterboys – „Duo Duo“ Derya Yıldırım & Grup Şimşek – „Dost 2“ Oliver Sim – „Hideous Bastard“ Aldous Harding – „Warm Chris“ Frank Lechtenberg (One Track Pony) Metric – „Formentera“ Tash Sultana – „MTV Unplugged (Live in Melbourne)“ Pale Blue Eyes – „Souvenirs“ Shearwater – „The Great Awakening“ Kaminski – „Reborn“ Johnny Marr – „Fever Dreams Pts. 1-4“ Sea Fever – „Folding Lines“ The Slow Show – „Still Life“ Mint Julep – „Covers“ Pixies – „Doggerel“ Friederike Herr (10 bis 11, ByteFM Magazin, Das ist Kunst (Podcast)) Wet Leg – „Wet Leg“ Plains – „I Walked With You A Ways“ Black Lips – „Apocalypse Love“ Honey Dijon – „Black Girl Magic“ Charlie Crockett – „The Man From Waco“ Christin Nichols – „I'm Fine“ Phoenix – „Alpha Zulu“ Moderat – „More D4ta“ Petrol Girls – „Baby“ Shovels & Rope – „Manticore“ Goetz Steeger (PopKocher) Lucy Kruger & The Lost Boys – „Teen Tapes For Performing Your Own Stunts“ Johanna Borchert – „Amniotic“ Stella Sommer – „Silence Wore A Silver Coat“ Frau Kraushaar – „Bella Utopia“ Viktor Marek – „Mr. Subtitle“ L.A. Salami – „Ottoline“ Kings Of Dubrock – „Dubbies On Top“ Sarathy Korwar – „Kalak“ Bill Callahan – „ytilaǝЯ“ 1000 Robota – „3/3“ Götz Adler (Die Welt ist eine Scheibe) Oiseaux-Tempete – „What On Earth (Que Diable)“ Jack White – „Fear Of The Dawn“ Plastik Beatniks – „All Those Streets I Must Find Cities For“ Viagra Boys – „Cave World“ Gold Panda – „The Work“ Nilüfer Yanya – „Painless“ Trees Speak – „Vertigo Of Flaws“ Dry Cleaning – „Stumpwork“ Black Flower – „Magma“ The Black Angels – „Wilderness Of Mirrors“ Gregor Kessler (Schliemanns Soundbox) Children Maybe Later – „What A Flash Kick“ Horsegirl – „Versions Of Modern Performance“ The Apostles – „Best Forgotten“ V/A – „Buntingford Long Playing Record“ Smelly Feet – „Smelly Neu Pollution“ Stick Figures – „Archeology“ Dead Moon – „Going South“ Damon & Naomi – „A Sky Record“ Maxine Funke – „Pieces Of Driftwood“ V/A – „Ghost Riders“ Harald Buchheister (Marketing, DJ Kollektors) Nneka – „Love Supreme“ King Hannah – „I’m Not Sorry, I Was Just Being Me“ Jimi Jules – „+“ Broadcast – „Maida Vale Sessions“ Fabrice Lig – „The Mental Bandwidth“ Die Sterne – „Hallo Euphoria“ Sinead O'Brien – „Time Bend And Break The Power“ Pip Millett – „When Everything Is Better, I’ll Let You Know“ Vieux Farka Touré & Khruangbin – „Ali“ Kratzen – „Zwei“ Heinrich Oehmsen (The Heinrich Manoehver) Björk – „Fossora“ Black Midi – „Hellfire“ Wilco – „Cruel Country“ Joshua Redman, Brad Mehldau, Christian McBride & Brian Blade – „Long Gone“ Bruce Springsteen – „Only The Strong Survive“ Al-Qasar – „Who Are We?

Groovie Shizzl

Wer trifft, hat Recht

(10.10.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Groovie Shizzl - Wer trifft, hat Recht
„I am so damn lost“ spricht der Londoner Poet Zia Ahmed auf dem bewegenden Album „More Arriving“ von Sarathy Korwar. Der Percussionist indischer Herkunft wollte ein Album machen, dass südasiatischen Menschen eine Stimme in der Musikwelt verleiht.

Songs des Jahres 2020

(16.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2020
Songs des Jahres 2020 Sebastian Reier (Groovie Shizzl) Sophia Kennedy – „Orange Tic Tac“ Mauro Pawlowski – „Always Someone“ TootArd – „Wanderlust“ Lafawndah – „You At The End“ Sababa 5 & Yurika – „Nasnusa“ Porest – „Hoyda“ Sarathy Korwar & Zia Ahmed – „Birthright“ The Mighty Mocambos – „Something's Missing“ Tribez. x Maniac – „Paragon“ Derya Yıldırım & Grup Şimşek – „Deniz Dalgasız Olmaz“ Jessica Hughes (ByteFM Magazin) King Hannah – „Bill Tench“ Torres – „Dressing America“ Little Dragon – „Another Lover“ Princess Nokia – „Gemini“ Preach – „Was Ist Jetzt“ Cardi B – „WAP“ (feat.

Überjazz Festival (mit The Cinematic Orchestra u. a.) (Ticket-Verlosung)

(28.10.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Überjazz Festival (mit The Cinematic Orchestra u. a.) (Ticket-Verlosung)
Überjazz Festival (mit The Cinematic Orchestra, Thundercat, GoGo Penguin, Ed Motta, Carlos Niño & Friends, Idris Ackamoor & The Pyramids, Meute, Andi Otto & Love-Songs, Terrace Martin & The Polly Seeds, Dwight Trible, Marcus Strickland's Twi-Life, Jameszoo Quartet, The Comet Is Coming, Girls In Airports, Mark De Clive-Lowe's Church, Nia Andrews,Yussef Kamaal, Sarathy Korwar, Mammal Hands, Rocket Men, Makaya McCraven, Young Gun Silver Fox) 11.11. und 12.11.16 Hamburg – Kampnagel

Songs des Jahres 2022

(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2022
Williams – „Evaporate“ Metric – „Doomscroller“ The Fixx – „Wake Up“ Sea Fever – „Crossed Wires“ Duran Duran – „Hammerhead“ Stars – „Pretenders“ Death Cab For Cutie – „Asphalt Meadows“ Friederike Herr (10 bis 11, ByteFM Magazin, Podcast: Das ist Kunst) Dehd – „Bad Love“ Boy Harsher – „Give Me A Reason“ Goon – „Fruiting Body“ Muna – „Anything But Me“ Christin Nichols – „Malibu“ Ebow – „Prada Bag“ Megan Thee Stallion – „Plan B“ Death Cab For Cutie – „Here To Forever“ Margo Price – „Been To The Mountain“ Nikki Lane – „First High“ Goetz Steeger (PopKocher) Stella Sommer – „Wild Patience“ Lucy Kruger & The Lost Boys – „Amsterdam“ Sarathy Korwar – „Utopia Is A Colonial Project“ Mr Subtitle – „Don’t Pay Why“ (feat. Anna-Lena Schnabel) Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp – „Beginning“ Lalalar – „Yamyam“ Johanna Borchert – „Mirror“ The Kings Of Dubrock – „Alle Männer“ Ethan P.

Silent Fireworks

A Time For Healing

(03.01.2023 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Loslassen, fliegen, heilen und tanzen u. a. mit The Comet Is Coming, Sarathy Korwar & Rahill.

Out Of Spectrum

It Is What It Is

(06.12.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Sarathy Korwar, Fixed Error, Panama Brass und vielen mehr.

ByteFM Mixtape

Jazzthing August 2019

(09.08.2019 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Brite Ashley Henry bereitet uns mit „Between The Lines“ weiter auf sein im September erscheinendes Album „Beautiful Vinyl Hunter“ vor. Mit „Coolie“ lässt Sarathy Korwar noch einmal noch mehr Flüchtlinge ankommen und der aktuelle Jazz thing-Next Generation Protagonist Musina Ebobissé spielt mit seinem Quintett das selbstkomponierte „Loxodonta“.

Bricolage Deluxe

Soul Makossa und Outer Space

(25.03.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Afro-Jazz-Pionier ist der erste prominente Künstler, der an den Folgen des Corona-Virus verstorben ist – im Alter von 86 Jahren in Paris. Außerdem neue Tracks von Little Dragon, Riz Ahmed, Mustafa Akbar, Sarathy Korwar und Nitin Sawhney sowie Nicolas Jaar, Dan Snaith, Mr. Scruff. Wir verschwinden zwischenzeitlich in Outer Space.

Was ist Musik

Vertrauter Fremder – Ein Leben zwischen zwei Inseln…

(23.03.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Sozialwissenschaftler Paul Gilroy spricht davon, dass der Black Atlantic synonym ist mit doppeltem Bewußtsein, also dass man sich selbst versteht als britisch und karibisch.“ Heute neue Musik im Geiste von Stuart Hall und Paul Gilroy, mit Dr.Israel, Sarathy Korwar & Dennis Bovell, Greentea Peng, Moses Sumney, Shabaka & The Ancestors, Irreversible Entanglements…

Neuland

Clairo, Chance The Rapper und Four Tet

(02.08.2019 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wenn es zur Sommerszeit im Beet der Neuerscheinungen blüht, bindet Christian Tjaben einen Strauß aus den frischen Alben von Grace Lightman, Native Harrow, Young Guv, Mauno, Francis Lung, Sarathy Korwar und anderen. Außerdem gibt es Musik aus der Welt von Quentin Tarantinos „Once Upon A Time In Hollywood“, ein wenig „The Bakersfield Sound 1940-1974“ sowie Nérijas ByteFM Album der Woche, „Blume“.

Groovie Shizzl

Tief in der Materie

(01.12.2022 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Groovie Shizzl - Tief in der Materie
Es ist keine leichte Aufgabe, die Musik der heutigen Sendung mit einem Titel zusammenzufassen. Horcht rein und lauscht dem philosophischen Sarathy Korwar, charmanten Rapper*innen mit lustigem Akzent aus Manchester, jazzrockenden multilingualen Eskapaden von COS und einem indonesischen Vocoder-Disco-Brett aus den Achtzigern: Alles in Allem geht es tief in die Materie!

ByteFM Mixtape

Jazz thing im September 2022

(02.09.2022 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fluthelfer, die wir sind, bieten wir hier eine Auswahl der ausufernden Veröffentlichungen des Spätsommers – etwa mit unserem Titelhelden Steve Gadd, mit Sarathy Korwar, Anousha Shankar, Thee Sacred Souls, Kutiman, Gaard Nilssen oder Petter Eldh mit Savannah Harris.

Bricolage Deluxe

From East to the West

(29.01.2020 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bricolage Deluxe - From East to the West
Türkische Samples im Track von Kundan Lal aus Hamburg, arabische Beats aus Kairo und Saudi-Arabien, indischer Clubjazz von Sarathy Korwar – und dazwischen schmuggeln sich die Pet Shop Boys und Giorgio Moroder sowie Kieran Hebden alias Four Tet mit neuen Songs und Tracks.

Die Welt ist eine Scheibe

Wo ist Zuhause?

(19.07.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Wo ist Zuhause?
Sommerlich-exotische Hörgenüsse zwischen Migration und Heimatsuche. Featuring BadBadNotGood, Mop Mop, Skeletons, Sarathy Korwar, Kneebody & Daedelus, Africaine 808, Quantic pres. Flowering Inferno, The Mercury Program und von der jammenden Skaterposse BLKTOP Project.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z