Sequoyah Murray

Sequoyah Murray Bild: Sequoyah Murray (Foto: Amber Felix)

Sequoyah Murray ist ein US-amerikanischer Pop-Musiker, Produzent und Sänger aus Atlanta, Georgia, der 1997 oder 1998 geboren wurde. Der Künstler selbst bezeichnet seine Musik als Mutanten-Soul.

Der Sohn einer Sängerin und eines Perkussionisten wurde von Kindesbeinen an durch westafrikanische Trommeln und Polyrhythmen beeinflusst; ebenso wichtig sind Sequoyah Murray aber auch Einflüsse wie der House- und Elektronik-Pionier und Avantgarde-Musiker Arthur Russell. In den Eklektizismus der Jahrtausendwende hineingeboren, versteht sich Murray als Kind seiner Zeit, als Teil einer Generation, für die Genre-Begriffe eine weniger bedeutende Rolle einnehmen. So nimmt es nicht Wunder, dass seine Soul-Variante kein Update von Future-R&B ist, sondern auch von Post-Dubstep-Elementen geprägt ist. Murray spielt bei seinen Produktionen fast alle Instrumente selbst ein; seine Stimme gemahnt bisweilen an David Gahan, den Sänger von Depeche Mode.

Im Mai 2019 veröffentlichte Sequoyah Murray den Track „Penalties of Love“ als Vorab-Single des im September desselben Jahres erscheinenden Longplayers „Before You Begin“.



Sequoyah Murray im Programm von ByteFM:

Sequoyah Murray – „Penalties Of Love“

(24.07.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sequoyah Murray Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Wenn Sequoyah Murray seine Musik als mutierten Soul bezeichnet, hat das weniger mit R&B zu tun, als man bei einem Bürger der HipHop-Stadt Atlanta mutmaßen mag. Der 22-jährige Sänger und Produzent nennt als Einflüsse polyrhythmische westafrikanische Musik und den Elektronik-Visionär Arthur Russell. // Zum Tanz fordern die nicht auf, aber sie laden ein, neben ihnen auf dem Subbass-Sofa Platz zu nehmen und Sequoyah Murray zuzuhören, wenn er von der strafenden Liebe erzählt. Das Album „Before You Begin“ von Sequoyah Murray erscheint am 13. September 2019 bei Thrill Jockey.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Girls Of The Internet – „Syrup“ 9. Kokoko! – „Fongola“ 10. Rapsody – „Eve“. Jessica Hughes (ByteFM Magazin) Sequoyah Murray – „Before You Begin“ Jenny Hval – „The Practice of Love“ Natascha P. – „Adler“ Tenesha The Wordsmith – „Peacocks & Other Savage Beasts“ Yvon – „Im Kreis der Liebe“ Anadol – „Uzun Havalar“ Aldous Harding – „Designer“ Ebow – „K4L“ FKA Twigs – „Magdalene“ Pelada – „Movimiento Para Cambio“.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Echo) Jessy Lanza – „Stop & Go“ Shygirl – „Uckers“ Peggy Gou – „Starry Night“ DJ Seinfeld – „Lilium“ Princess Nokia – „Balenciaga“ Wælder – „Off“ (Sandy) Alex G – „Gretel“ Disq – „Communication“ Sequoyah Murray – „Penalties Of Love“ Black Belt Eagle Scout – „Soft Stud“ Jonas Dahm (ByteFM Magazin) Big Thief – „Not“ Slowthai & Mura Masa – „Doorman“ SiR – „Hair Down“ (feat.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z