Sly & The Family Stone

Sly & The Family Stone Bild: Sly & The Family Stone auf dem Cover ihres zweiten Albums „Dance To The Music“ (1968)

Sly & The Family Stone war eine der wichtigsten US-amerikanischen Funk- und Soul-Bands. Die 1966 von Sly Stone in San Francisco gegründete Gruppe war außerdem eine der ersten Gruppen, in denen sowohl weiße als auch schwarze MusikerInnen gleichberechtigt miteinander gearbeitet haben. Als einflussreichstes Werk gilt das 1971er-Album „There's A Riot Goin' On“. 1982 erschien das letzte Album unter dem Bandnamen. Unter den Bandmitgliedern waren neben Sly Stone unter anderem Bassist Larry Graham, der als Erfinder der Slap-Technik gilt, Trompeterin Cynthia Robinson und Schlagzeuger Greg Errico.

1967 veröffentlichten Sly & The Family Stone ihre ersten beiden Alben; ab dem Zweitling „Dance to the Music“ bereichterte die Soul-Gruppe ihren Sound um Einflüsse aus weiteren zeitgenössischen Strömungen, verarbeiteten psychedelische Elemente und wurden zu Wegbereitern des Funk. Zu den größten Hits gehören die Nummer-Eins-Singles „Everyday People“ (1968), „Family Affair“ (1971) und „If You Want Me To Stay“ (1973). Nach 1973 endete die innovativste Phase der Band und die Gruppe zerbrach zusehends.

Sly & The Family Stone zählen zu den meistgesampleten Bands und wurden 1993 in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen.



Sly & The Family Stone im Programm von ByteFM:

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z