Spandau Ballet

Spandau Ballet Spandau Ballet waren eine der wichtigsten New-Romantic-Bands

Spandau Ballet waren eine britische Pop-Band aus London und gelten neben Duran Duran als Hauptvertreter der New-Romantic-Bewegung. Die Ursprünge der Band liegen in der Londoner Post-Punk-Szene im Jahr 1979, ihre größten Erfolge hatte sie 1982 bis 1986 mit Hits wie „Lifeline“ (1982), „True“, „Gold“ (beide 1983), „Only When You Leave“, „I'll Fly For You“ (beide 1984) und „Through The Barricades“ (1986).

Nach einem Gig der Sex Pistols beschlossen die Schulfreunde Gary Kemp und Steve Norman 1976, eine Band zu gründen. Zu den beiden Gitarristen stießen der Sänger Tony Hadley, der Drummer John Keeble und der Bassist Michael Ellison. Die Band spielte einige Gigs unter dem Namen Roots. Den Namen wechselte die Band in der Frühzeit in etwa so häufig wie den Bassisten. Steve Norman und insbesondere Gary Kemp erwiesen sich als versierte Kompnisten von Power-Pop-Songs und die Band erspielte sich eine größere Fangemeinde und die Aufmerksamkeit der britischen Musikpresse. Garys Bruder Martin wurde zum festen Bassisten, 1979 benannte sich die Band in Spandau Ballet um und 1980 erschien die erste Single „To Cut A Long Story Short“, die im Vereinigten Königreich die Top Five erreichte. Ein Jahr später folgte das Debütalbum „Journeys To Glory“, das recht schnell Goldstatus erreichte.

Das zweite Album „Diamond“ brachte kommerziell eher Stagnation, bevor 1983 das Album „True“ mit dem Titelsong und „Gold“ Spandau Ballet den Weltruhm brachte. Die Band trat stets adrett gekleidet in Anzügen auf, ihr Image war zu dieser Zeit von der Spätphase von Roxy Music und Bryan Ferrys Dandyismus beeinflusst. Das 1984er Album „Parade“ lieferte mit „Only When You Leave“ und „I'll Fly For You“ weitere Hits im gleichen Stil. Der Imagewechsel zu rockigeren Sounds und Lederjacken auf dem Album „Through The Barricades“ (1986) irritierte das Publikum. Auch die Songwriting-Muse schien Kemp, der inzwischen fast alle Stücke der Band schrieb, verlassen zu haben. Außer dem Titelsong war das Album von bemühter Durchschnittlichkeit geprägt. Nachdem das Album „Heart Like A Sky“ 1989 unterging, löste sich die Band auf. 2006 spielten Spandau Ballet für „Once More“ alte Stücke und zwei neue Titel in akustischen Arrangements ein. Es kommt regelmäßig zu Wiedervereinigungen der Band, die aber aufgrund tiefer persönlicher Abneigung zwischen Hadley und dem Rest der Band meist von kurzer Dauer sind.



Spandau Ballet im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin

Spandau Ballet, Jamila Woods, DICE Festival

(16.10.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gary Kemp wird heute 60 Jahre alt. Er ist Gitarrist, Keyboarder und der Haupt-Songwriter der britischen New-Romantic-Band Spandau Ballet. Dass es bei der 1979 gegründeten, 1990 aufgelösten und 2009 wieder zusammen gekommenen Band allerdings gar nicht so romantisch zuging wie in vielen Ihrer Songs, schauen wir uns etwas genauer an. Bis zum medial besiegelten Bandausstieg via Twitter.

Hidden Tracks

(20.10.2009 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hidden Tracks
Starring Spandau Ballet, Visage, Ultravox, David Bowie usw..

ByteFM Magazin

am Morgen mit Stefanie Groth

(02.06.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Engtanzfeten-Alarm! Heute darf Moderatorin Stefanie Groth mal ganz legitim ihrer oft kritisch hinterfragten Neigung für 80er Jahre Hits frönen. Denn Tony Hadley, Sänger der britischen New Wave Band Spandau Ballet, wird 55 Jahre alt.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(06.06.2015 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche unter anderem mit Musik von Suzi Quatro, dem Spandau Ballet und The Cure.

Eleganz und Dekadenz: Bryan Ferry mit „You Can Dance"

Von ByteFM Redaktion
(26.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Eleganz und Dekadenz: Bryan Ferry mit „You Can Dance"
Ferry, die Stilikone, die Verkörperung von Lässigkeit, Eleganz und Dekadenz wurde zum Vorbild der New Romantics wie Duran Duran, Spandau Ballet, Japan oder frühen Ultravox. Ferrys Platten nach dem Ende von Roxy Music konnten nur selten so überraschen wie seine liebevoll im Stile der 1930er aufgenommenen Standards auf „As Time Goes By” oder die im gleichen Stil inszenierten Lieder aus seinem eigenen Katalog auf „Bitter-Sweet”. Aber die Stimmung sitzt perfekt wie der Anzug.

Rock-Ola

Singles Winter 76/77

(30.01.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
LP der Woche: Spandau Ballet - Through the barricades 1986

ByteFM Magazin

mit Michael Hager

(05.08.2014 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Rapper Kendrick Lamar, der unter die Filmemacher geht, mit Neuigkeiten von Spandau Ballet und dem 55ten Geburtstag von Gitarrist Pat Smear (Germs, Nirvana, Foo Fighters).

Modul8 Labelnacht

Swirl

(22.04.2013 / 00:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"That was then but this is now“ sangen ABC vor ziemlich genau 30 Jahren auf ihrem Album „Beauty Stab“. Die Herren um Martin Fry singen noch immer – leicht untersetzt – die alten Lieder. Gleiches hört und sieht man von Spandau Ballet und vielen anderen. Freuen wir uns, dass sie noch leben und dass es ihnen gut geht. Andere wiederum haben erstaunliche Metamorphosen hinter sich. Um die geht es in dieser Sendung:

Brot, Butter, Beats – Über Musik zur Modewoche

Von christiantjaben
(25.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ebenso fragwürdig sind manche Bookings, die die Modebranche sich gönnt, wenn es was Besonderes sein soll. Vor zwei Jahren feierte Boss opulent in der Russischen Botschaft Unter Den Linden und bot quasi nebenbei ein Konzert der Depressiven-Ikone Anne Clark auf, die wohl den Soundtrack zum Kalten Krieg darstellen sollte und sozusagen per Motto zu rechtfertigen war. Diesen Winter wollte es der lauteste Modemacher Berlins, Michael Michalsky wissen und zelebrierte sich selbst im Friedrichsstadtpalast. Für die musikalische Aussage des Abends waren die Alt-Popper Spandau Ballet gebucht. Die sind seit letzten Herbst auf Wiedervereinigungstour, aber es scheint, dass manche Designer-Egos manchmal eben keine wirkliche Sensation neben sich gelten lassen können.

Guilty Pleasures

mit Oliver Korthals

(06.11.2009 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Oliver Korthals präsentiert heute einige seiner musikalischen Sünden, teils im Original, teils als Coverversion. Mit dabei sind u.a. Mae West, Spandau Ballet, Roxy Music und Loriot!