Swutscher

Swutscher Bild: Swutscher

Die Hamburger Jungs von Swutscher machen Musik irgendwo zwischen goldenem Schlager der 50er Jahre, hysterischem Garage-Sound, lässigem Postpunk, Chanson und Country verbunden mit humorvollen Texten. Der Bandname Swutscher bezeichnet auf Plattdeutsch einen "liederlich lebenden Menschen". Diese Lebenseinstellung verkörpert Swutscher auch in ihren Texten, die oft inspiriert sind von durchzechten Nächten und dunklen Spelunken. Ihr ersten Album "Wilde Deutsche Prärie" (nach der EP "Wahnwitz") haben sie in einem Bauwagen in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein innerhalb von sechs Tagen aufgezeichnet.

 



Swutscher im Programm von ByteFM:

ByteFM Magazin (24. November 2017)

am Nachmittag: Swutscher zu Gast bei Michael Gehrig
Man kann die Band Swutscher als typisch Norddeutsch bezeichnen, mit ihrem lässigen Garage-Sound, den kreativen, humorvollen Texten und dazu passenden Musikvideos. Ihre 2016 veröffentlichte EP "Wahnwitz" stieß schnell auf Anklang und mit Fat White Family und Isolation Berlin ging es letztes Jahr auf Tour als Support in Deutschland. Auch 2018 werden die fünf Musiker wieder unterwegs sein, vorher kommen sie zu Michael Gehrig ins ByteFM Magazin. Swutscher geben folgende Konzerte – präsentiert von ByteFM: 12.12.2017 Dresden - Ostpol 13.12.2017 Berlin - Monarch 14.12.2017 Chemnitz - Nikola-Tesla


ByteFM Magazin (29. Mai 2018)

am Nachmittag: Swutscher zu Gast bei Friederike Herr
Zu Besuch im ByteFM Magazin sind die Hamburger Jungs von Swutscher. Musikalisch verankert irgendwo zwischen goldenem Schlager der 50er-Jahre, hysterischem Garage-Sound, lässigem Postpunk, Chanson und Country ist auch der Name der Band Programm: Im Plattdeutschen bezeichnet Swutscher nämlich einen "liederlich lebenden Menschen". Die Musik ist inspiriert von dunklen Spelunken, durchzechten Nächten und eben jenen liederlichen Menschen, den Swutschern. Nach ihrer ersten EP "Wahnwitz" kam nun vor ein paar Tagen ihr erstes Album "Wilde Deutsche Prärie" heraus, das sie in einem Bauwagen in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein innerhalb von sechs Tagen aufgezeichnet haben. Das Album ist, wie schon die vorherigen Veröffentlichungen, eine bunte Sammlung an unterschiedlichsten Stücken mit dreckigen Texten und dem geheimen Hit "Bierstübchen" mit Tobias Bamborschke, dem Sänger von Isolation Berlin. Swutscher ist mit "Wilde Deutsche Prärie" am 01.06.2018 im Hamburger Aalhaus live zu sehen.


News: ByteFM Session #236: Swutscher (27. November 2017)

Schrullige Knarzköpfe, die gerne die eigenen Getränke zur Party mitbringen: Swutscher zu Gast bei ByteFM. Liederlich lebender Mensch – das ist die Bedeutung des plattdeutschen Wortes "Swutscher", die laut eigener Aussage wohl ganz gut zu der Hamburger Band mit selbigem Namen passen soll. Liederlichkeit, also Unordnung oder Nachlässigkeit, kann man den Songs der Band jedoch nicht vorwerfen, da in der zuletzt veröffentlichten EP „Wahnwitz“ durchaus viel Arbeit steckt. Aus dem kleinen Wohnwagen kommend, in dem Swutscher gerade ihr zweites Album aufgenommen haben, machten es sich die sechs Musiker gutgelaunt in unserem Studio gemütlich und brachten Geschichten über die Entstehung der Band und des neuen Albums mit.


Karamba (24. Mai 2018)

Außerdem: Swutscher und Jimi Tenor


ByteFM Magazin (18. September 2018)

Zudem gibt es Tourempfehlungen, zum Beispiel von The Babe Rainbow und Swutscher.


Hidden Tracks (7. Marz 2018)

Dazu neues aus Wien (Kreisky & Gutlauniger), Hamburg (Swutscher & Station 17) und München (Le Millipede).


Anstoß (15. Februar 2017)

Diesmal im Anstoß: das Österreichische Projekt Iris Electrum, EÖE aka Erregung Öffentlicher Erregung, die dieser Tage als Support mit Der Ringer touren, das Debüt der neuen Band von Hannes Wittmer (Spaceman Spiff): Otago, die Hamburger Swutscher und Cristov, die Wahlberliner Formation Hekla und - auch aus Berlin: Highest Sea und Eveline.


ByteFM Magazin (24. September 2018)

Außerdem: Musik von Swutscher, Anderson .Paak und They Might Be Giants.


ByteFM Magazin (24. September 2018)

Außerdem: Musik von Swutscher, Anderson .Paak und They Might Be Giants.


ByteFM Magazin (4. Dezember 2017)

Dazu wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. P.O.S., Mariam The Believer, Swutscher, Blumfeld und Mouse On Mars.


ByteFM Magazin (31. August 2018)

Konzerttipps und noch mehr Musik gibt es unter anderem von der Neu-Berlinerin Sophie Hunger und den Staatsakt-Künstlern Swutscher und International Music.


ByteFM Magazin (31. August 2018)

Konzerttipps und noch mehr Musik gibt es unter anderem von der Neu-Berlinerin Sophie Hunger und den Staatsakt-Künstlern Swutscher und International Music."


Anstoß (28. Februar 2018)

- die aktuellen Vorabsingles der Debütalben von International Music ("Die besten Jahre") und Swutscher ("Wilde Deutsche Prärie") - beide erscheinen auf Staatsakt - Ric Sattler aus Düsseldorf mit seinem selbst produzierten Album "The Blue Call" - Popmusik auf Schwyzerdeutsch von Dachs aus St. Gallen - Danube, die mit And The Golden Choir auf Tour gehen - aus Berlin-Kreuzberg: Acht Eimer Hühnerherzen


Die Welt ist eine Scheibe (12. Juni 2018)

"Wo geht´s eigentlich lang?", fragen sowohl die Synthpunks von Uns ("Von A nach A“) als auch die Schrammel-Hänger von Swutscher ("Von A nach B zu C“) und haben die "Faxen Dicke“ auf ihrem Trip durch die "Wilde Deutsche Prärie“. Zu Getränken ab 40 Umdrehungen aufwärts ein kurzes Treffen mit der Freiburger Band Bar. Perel kredenzt elektronischen Pastarella al Limoncello. Ins Land der Träume heben dann Get Well Soon mit ihrem 5ten Album "The Horror“ genauso ab wie Jan Roth mit seinem "Marsch Der Träumer“. Hartnäckig gehaltvoll tönt die 2te EP der aus u.a. Moses Schneider und Gisbert zu Knyphausen bestehenden Formation Husten. Ausserdem nocturnaler Postrock der Hamburger Postrocker Halma, "Love & Distortion“ mit Abay und Electronic von Âme und Aera.


ByteFM Magazin (29. November 2017)

Zusammen mit der Band Swutscher spielen Erregung öffentlicher Erregung am 29.11. im Golden Pudel Club in Hamburg - am Nachmittag sind sie im ByteFM Magazin zu Gast. Außerdem heute im Magazin zu Gast: Noga Erez, die mit ihrer Musik für die Jugend in Israel spricht, die sich, wie sie selber auch, ein Land ohne Krieg und Unterdrückung wünscht. Noga Erez ist selber in Tel Aviv aufgewachsen, kurz bevor der Golfkrieg begann. In ihrer Musik verbindet sie diese persönlichen Erfahrungen mit politischen Themen und macht mit wachsendem Bekanntheitsgrad auch immer mehr Menschen auf die Probleme aufmerksam. Als Kind hat die Musikerin Klavier- und Gesangsunterricht genommen und studierte Komposition. Mit der Zeit hat sie sich immer mehr für elektronische Musik interessiert und mit Synthesizern und dem Computer gearbeitet. Verglichen wird Noga Erez oft mit M.I.A. und FKA Twigs, auch wenn sie sich selber eher von Kendrick Lamar und PJ Harvey inspirieren lässt. Die Singer-Songwriterin und Produzentin gibt folgende Konzerte – präsentiert von ByteFM. 28.11.2017 Berlin - Kantine am Berghain 29.11.2017 Hamburg - Uebel & Gefährlich 30.11.2017 Heidelberg - Karlstorbahnhof


Antikörper (21. September 2018)

Auch Kiesgroup aus Düsseldorf haben eine Hinwendung zum Theater. Sänger Andreas van der Wingen war in den Spielzeiten 2012/2013 Ensemblemitglied der Konzertinstallation Sender Freies Düsseldorf am Schauspielhaus Düsseldorf sowie des "Theatralen Bürger-Konzerts". Alle im Wunderland am Theater Oberhausen, beide unter der Regie von Schorsch Kamerun. Zusammen mit Maximilian Stamm (Gitarre, Bass), Stefan Jürke (Samples, Playbacks, Elektronik) und dem Schlagzeuger Tom Vermaaten (hier nur das aktuelle Kiesgroup Line-Up) hat Andreas van der Wingen seit der Gründung 1999 bisher 5 Studioalben mit Kiesgroup veröffentlicht, dazu kommen noch diverse Singles, EPs und Kompilationen auf Plattenfirmen wie Fidel Bastro, Tumbleweed Records, Lolila oder Tapete Records. Musikalisch irgendwo zwischen Punk und Chanson, immer einzigartig, immer besonders, zwischen Fehlfarben, Blumfeld, EA80, Knarf Rellöm, Swutscher und Isolation Berlin. Andreas van der Wingen moderiert seit 2016 die Sendung "Erdenrund" hier bei ByteFM. Freut euch auf die Antikörper Session von Kiesgroup. Dazu gibt es natürlich wieder eine Menge neuer Musik von zum Beispiel Bill Ryder-Jones, Spider Bags, The Holydrug Couple, Brett Newski, Trucks oder Sudden Infant und – wenn wir noch Zeit haben – ein paar Hits, Klassiker und Lieblingslieder.


News: Die besten Alben 2017 (1. Dezember 2017)

Swutscher – „Wahnwitz“ Moon Duo – „Occult Architecture“ King Krule – „The OoZ“ Cigarettes After Sex – „Cigarettes After Sex“ The War On Drugs – „A Deeper Understanding“ Kai Bempreiksz (Hidden Tracks)


20 - 21 Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief: