SZA

SZA Die R&B-Sängerin SZA stieg mit ihrem zweiten Longplayer „SOS“ an der Spitzenposition in die US-Charts ein (Foto: Blair Caldwell)

SZA (geboren am 8. November 1989 als Solána Imani Rowe in St. Louis, Missouri) ist eine US-amerikanische Sängerin und Songwriterin. Ihr 2017 über Top Dawg Entertainment (ScHoolboy Q, SiR, Ab-Soul) erschienenes Debütalbum „Ctrl“ hat den dritten Platz der Billboardcharts erreicht und war auch kritisch äußerst erfolgreich.

In einem modernen Produktionssoundgewand mit Elementen aus R&B, Neo-Soul und HipHop präsentiert SZA ihre geschmeidige Gesangsstimme und emotionale Lyrics über Trennungsschmerz, Einsamkeit, Liebe und Sexualität. Die Künstlerin hat sich damit nicht nur mehrere Grammy-Nominierungen und Plattenverkäufe im Platinbereich erspielt. Auch die Liste ihrer Kollaborationspartner*innen liest sich wie ein Who-is-who der aktuellen R&B- und HipHop-Landschaft: Rihanna, Kendrick Lamar, Doja Cat und Travis Scott sind nur einige der prominenten Kolleg*innen, die in SZAs Diskografie auftauchen. Aufgewachsen ist Solána Imani Rowe als Tochter einer Christin und eines Muslims in New Jersey. Sie wurde als Muslimin erzogen und praktiziert die Religion heute noch. Über ihren Vater kam Rowe mir dem Jazz von Billie Holiday und Miles Davis in Berührung. Zudem hörte sie als Jugendliche heimlich die Musik von Wu-Tang Clan, Mos Def, Macy Gray und Björk. Dass sie bereits früh musikalisch so vielseitig aufgestellt war, hört man ihren Songs heute an. Erste Kontakte ins Musikbusiness knüpfte Rowe 2011 durch ihren damaligen Freund. Dieser stellte sie dem Top-Dawg-Labelchef und Musiker Terrence „Punch“ Henderson vor, der von ihrem Talent sofort überzeugt war. Nach zwei selbstveröffentlichten EPs, die ihr sofort eine Fangemeinde einbrachten – „See.SZA.Run“ aus dem Jahr 2012 sowie „S“ von 2013 – nahm Punch sie bei Top Dawg unter Vertrag. 2014 veröffentlichte SZA dort ihre kritisch gelobte, dritte EP „Z“. Im selben Jahr arbeitete sie zusammen mit Nicki Minaj, Beyoncé und Hit-Boy an Minajs Song „Feeling Myself“.

2022 erschien mit „SOS“ der langersehnte zweite Longplayer von SZA über Top Dawg. Obwohl die Musikerin die Messlatte mit ihrem Debüt „Ctrl“ sehr hoch gelegt hatte, konnte sie dessen Erfolg  überbieten: „SOS“ stieg in den USA direkt auf Platz eins ein und erreichte auch in weiteren Ländern die Chartsspitze.



SZA im Programm von ByteFM:

„Kill Bill“: vollendeter R&B-Pop von SZA

Von ByteFM Redaktion
(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Kill Bill“: vollendeter R&B-Pop von SZA
SZA hat fünf Jahre nach ihrer Debüt-LP den Nachfolger „SOS“ veröffentlicht (Foto: Wasserman Music) Unser heutiger Track des Tages „Kill Bill“ ist auf dem neuen Album der US-amerikanischen R&B-Sängerin SZA erschienen. Auf ihren zweiten Longplayer hatten Fans seit Langem mit Spannung gewartet. Denn dass ihre Debüt-LP „Ctrl“ erschien, ist mittlerweile fünf Jahre her. Doch mit seinem Charterfolg legte dieses opulente, die Grenzen des R&B-Genres herausfordernde Autorinnenalbum die Latte hoch. Zwei Jahre lang schien es, als stehe der Release des Nachfolgers kurz bevor, doch SZA wollte keine halben Sachen machen und schob den Veröffentlichungstermin immer wieder. Bereits im Dezember 2020 brachte sie etwa die erste Album-Single „Good Days“ heraus. Doch danach dauerte es ein ganzes Jahr bis zum Release von „I Hate U“, dem nächsten Album-Teaser. Im Sommer 2022 sollte es dann endlich soweit sein, dann hieß es im Oktober, das Album könne nun jederzeit erscheinen. All der öffentliche Druck hatte Solána Imani Rowe alias SZA Stress bereitet. Denn Termindruck verträgt sich nicht unbedingt mit einer Künstlerin, die ihre Integrität nicht kompromittieren möchte. Nun ist „SOS“ draußen und angesichts der Flut an halbgaren, überlangen Alben dieser Tage kann man sich freuen, dass SZA sich die Zeit genommen hat, die 68-minütige LP zu einer runden Sache zu machen. Neben den Rappern Travis Scott und Don Toliver wartet „SOS“ auch mit zwei ungewöhnlichen Features auf. So ist „Ghost In The Machine“ eine Zusammenarbeit mit der Singer-Songwriterin Phoebe Bridgers. Bei „Forgiveless“ wiederum hören wir den bereits 2004 gestorbenen MC Ol' Dirty Bastard. Unser Track des Tages kommt ganz ohne Features aus, ist dafür aber eine der vollendetsten Pop-Nummern des Albums. Das Album „SOS“ von SZA ist auf dem Label Top Dawg Entertainment / RCA erschienen. Der Song „Kill Bill“ ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Hoffnungsvolles Geschenk: SZA mit „Good Days“

Von ByteFM Redaktion
(31.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Hoffnungsvolles Geschenk: SZA mit „Good Days“
SZA Pünktlich zum Jahreswechsel hat SZA ihren Fans ein hoffnungsvolles Geschenk gemacht! Das Präsent kommt in Form der neuen Single „Good Days“. Für SZA-Anhänger*innen ist jeder neue Ton aus ihrem Mund eigentlich Geschenk genug: Seit ihrem 2017er Durchbruchsalbum „CTRL“ warten sie gespannt auf den Nachfolger. Solána Imani Rowe, wie die US-amerikanische Künstlerin mit bürgerlichem Namen heißt, war seitdem Gast auf Singles von Kendrick Lamar, Justin Timberlake oder The Weeknd. Offizielle Solosongs veröffentlichte sie aber lange keine. Das hat sich 2020 geändert: „Good Days“ ist bereits die zweite neue SZA-Single in diesem Jahr. Im September erschien „Hit Different“ mit einem Feature von Ty Dolla $ign. Was die neue Single so hoffnungsvoll macht, ist nicht nur die Vorfreude auf ein (noch nicht offiziell angekündigtes) neues SZA-Album, sondern die Zeilen, die Rowe singt: „I still wanna try, still believe in / Good days, good days, always“. Worte, die nach einem in vielerlei Hinsicht chaotischen Jahr wie ein heilender Balsam wirken. Begleitet wird ihr Gesang von anschmiegsamem Neo-Soul, mit zart gezupften Akustik-Gitarren und honigsamtenen R&B-Harmonien.; Für letztere ist unter anderem Gastsänger und Harmonie-Experte Jacob Collier verantwortlich, dessen aktuelles Album „Jesse Vol.3“ erst kürzlich für einen Grammy-Award nominiert wurde.

Ein seltener Vibe: „Hit Different“ von SZA

Von ByteFM Redaktion
(13.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ein seltener Vibe: „Hit Different“ von SZA
SZA (Screenshot aus dem Video zu „Hit Different“) Ein seltener Vibe ist es, mit dem die neue Single der US-amerikanischen R&B-Sängerin SZA swingt. „Hit Different“ heißt der Song, in dem die Künstlerin aus St. Louis, Missouri den HipHop-MC Ty Dolla $ign als Gast ans Mikrofon gebeten hat. Ein Breakup-Song, wie in der Popmusik – vor allem im R&B – vermutlich zwei von drei Songs. Doch es ist eben nicht das Thema, was einen Song besonders macht. Und auch nicht ausschließlich die Produktion und das Songwriting. Einige wenige Künstler*innen haben etwas, von dem man gar nicht genau sagen kann, was es ist. Sie können haargenau das gleiche tun wie alle anderen, klingen dabei aber irgendwie cooler oder deeper. Auf SZAs Track „Hit Different“ regiert ein seltener Vibe, von dem die Welt mehr bräuchte. Frank Ocean hat ihn auch, und mit genau dem hat Dirk Böhme in der ByteFM Sendung Verstärker die 1990 als Solána Imani Rowe geborene SZA bereits vor drei Jahren verglichen. Ocean und SZA teilen zumindest eine gewisse Grundmelancholie und künstlerische Kompromisslosigkeit. Aufgenommen wurde „Hit Different“ bei DJ Khaled zu Hause. Beteiligt war dieser allerdings nicht an dem Track – dass sie den Song mit The Neptunes bei ihm aufgenommen hat, verriet SZA Khaled erst, als das Stück bereits veröffentlicht war. SZAs Single „Hit Different“ (feat. Ty Dolla $ign) ist bei Top Dawg Entertainment/RCA Records erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das Draht

Featuring SZA, Big Boi & Then Some

(25.06.2017 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine recht entspannte Sendung mit einem Fokus auf den neuen Alben von SZA und Mali Music – und noch einigen anderen Neuveröffentlichungen, unter anderem von Big Boi und Pharrell.

Beat Repeat

Steve Lacy / Sampha / SZA

(16.06.2017 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - Steve Lacy / Sampha / SZA
Heute gibt’s ein Soul und R’n’B Special bei Beat Repeat mit neuer Musik u.a. von SZA, XamVolo, Steve Lady, Syd und Sampha.

Verstärker

Vereinheitlicht

(28.06.2017 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So auch diesmal: 2 Chainz gewinnt den Preis „Dümmster Albumtitel des Jahres, Platte aber (leider) gut“. SZA ist die weibliche Frank Ocean bzw Frank Ocean ist jetzt eher der männliche SZA.

New School

Pumpkin Spicy

(01.10.2022 / 16:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wollsocken und Kerzenlicht an, Tür zu und los. Mit dabei: Anna B Savage, SZA und FKA Twigs.

Hertzflimmern

Es brennt!

(05.01.2018 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hans-A-Plast, NGUZUNGUZU, SZA und Kleenex - sie alle sind Teil dieser ersten Ausgabe von Hertzflimmern im Jahr 2018.

New School

30 Songs Challenge (Teil II)

(23.06.2019 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im zweiten und letzten Teil der 30-Songs-Challenge starten wir mit Charts, sprechen über White Privilege, nehmen Einflüsse aus Frankreich und Kuba mit und vor ein paar legendären Throwbacks machen wir auch keinen Halt. Sza, Aaliyah, Sampa The Great, Miley Cyrus, Erykah Badu ... Muss man da noch was sagen?

10 bis 11

I'll Be Your Weekend

(30.07.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dem Track „Weekend“ von SZA wird das Wochenende herbeizitiert und neue Singles hört Ihr von Nao und A Great Big Pile Of Leaves.

Songs des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(13.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2023
SZA – „Used“ (feat. Don Toliver)

10 bis 12

Overgrown

(05.04.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik von James Blake, Bambii, Novelty Island oder auch SZA.

James Blake - „Friends That Break Your Heart“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(11.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
James Blake - „Friends That Break Your Heart“ (Album der Woche)
„Sellout!“, möchte man ihm aus dem authentisch modrigen Rave-Keller heraus entgegenschreien! Tja, nun kommen wir zum Problem: „Friends That Break Your Heart“ ist nicht einfach oberflächlich „schön“. Hier passieren wahrlich transzendentale Dinge. Blake ist einer der wenigen Künstler, die ihren avantgardistischen Habitus auf Stadion-Level heben können, ohne dabei die alten Qualitäten zu verlieren. Seine geisterhaften Falsett-Brisen und Bass-Tupfer sind allesamt noch da, nur jetzt von astralen Harmonien umgeben. Und sie mischen sich mit neuen Seltsamkeiten: „Coming Back“ ist, dank der Hookline von Gastsängerin SZA, eine absolut radiotaugliche R&B-Single; – die von Blake mit Barock-Pop-Pianos kontrastiert wird. „I’m So Blessed That You Are Mine“ beginnt als Trap-Ballade und endet mit einstürzenden Streichern aus der Penderecki-Schule. Ein Album, das sowohl Raum für solche Experimente und so viel schamlose Schönheit hat, sollte nicht hochnäsig verschmäht werden – dem muss man applaudieren.

10 bis 11

The Weekend

(25.06.2021 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Wochenende wird heute von SZA und ihrem Track "The Weekend" eingeläutet.

Rejjie Snow - „Baw Baw Black Sheep“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(12.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Rejjie Snow - „Baw Baw Black Sheep“ (Album der Woche)
Auf „Baw Baw Black Sheep“ regieren knisternde Boombap-Beats, analoge Synthesizer-Klänge, einladende R&B-Hooks; und Mellotron-Sounds, die direkt aus den 60er-Jahren entliehen zu sein scheinen. Für diese Instrumentals ist unter anderem Produzent Cam O‘bi verantwortlich, der bereits Acts wie Noname, SZA, Chance The Rapper oder Mick Jenkins federleichte Beats auf den Leib schneiderte. Ein ultragemütliches Fundament, über das Snow seinen lyrischen Tagträumen voll und ganz nachgehen kann.

Neuland

Die Alben aus dem Dezember 2022

(06.01.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem sind Alben von Sza, Little Simz, Leland Whitty oder aber auch Box-Sets von beispielsweise Frank Zappa mit dabei.

Tracks des Tages

A Love Bizarre & Unlikely Intimate Friends

(17.12.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem dabei: SZA mit ihrem neuen Album, Fran mit Country-Rock zum Klimawandel und Jamilah Barry, die ungewöhnliche R&B-Wege betritt.

Roskilde Festival 2024 (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(14.05.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roskilde Festival 2024 (Ticket-Verlosung)
Das Roskilde Festival findet vom 29. Juni bis zum 6. Juli 2024 in Roskilde in Dänemark statt. Mit dabei: 21 Savage, Doja Cat, Foo Fighters, SZA, Aurora, Ice Spice, Jane's Addiction, Jungle, Kali Uchis, Khruangbin, PJ Harvey, Action Bronson, Alvvays, Barry Can't Swim, Belle And Sebastian, Brutalismus 3000, Blondshell, Frank Carter & The Rattlesnakes, Kim Gordon, Jessie Ware, Les Amazones D'Afrique, Nia Archives, Noname, The Last Dinner Party, Róisín Murphy, Romy, Tinashe und viele, viele mehr.

Beat Repeat

Jahresrückblick #1

(15.12.2017 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - Jahresrückblick #1
Heute gibt’s bei Beat Repeat den ersten Teil des obligatorischen Jahresrückblicks. Und der gehört den Ladies, z.B. mit Sampa The Great, Princess Nokia, Rapsody, Ibeyi, SZA, Akua Naru und Sudan Archives-

Hertzflimmern

Freibad, Whirlpool & Meer

(28.06.2024 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das weite Meer, der blubbernde Jacuzzi – in dieser Ausgabe hüpfen wir ins kühle Nass! SZA, Aphex Twin und Hamburg Spinners liefern den erfrischenden Soundtrack dazu direkt in Euer Planschbecken. Enjoy!

Isaiah Rashad veröffentlicht neuen Track „Why Worry“

Von ByteFM Redaktion
(22.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Isaiah Rashad veröffentlicht neuen Track „Why Worry“
Rashad hatte zuvor auf Twitter die Veröffentlichung einer neuen Single angekündigt. Erst kürzlich hatte der Rapper sein zweites Album „The House Is Burning“ angeteast. „The House Is Burning“ soll wie sein erstes Album auf dem Label Top Dawg Entertainment (TDE) erscheinen, bei dem unter anderem auch Kendrick Lamar, Jay Rock, Sza und Schoolboy Q unter Vertrag sind. Ein Veröffentlichungstermin für das neue Album steht jedoch noch nicht fest.

ByteFM Magazin am Abend

Down

(14.12.2022 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Hot Chip, Hatchie und SZA.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Jil Hesse

(04.01.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Der neue Song von Kendrick Lamar ft. SZA und eine Erinnerung an den Musiker Marcel King, der heute 60 Jahre alt geworden wäre.

10 bis 11

Skinny Ape & Symba

(09.12.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es ist Freitag! Und damit stehen wir jede Menge neue Releases auf der Matte. Unter anderem von Gorillaz, SZA und Symba.

Beat Repeat

SZA/Kuchenmann/Rejjie Snow

(02.06.2017 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - SZA/Kuchenmann/Rejjie Snow
Heute gibt's (fast) nur Neuveröffentlichungen, u.a. von Snoop Dogg, Kuchenmann, The Underachievers, SZA und Rejjie Snow.

Container

Phoebe Bridgers mit Max Nielsen

(01.05.2023 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - Phoebe Bridgers mit Max Nielsen
Zwei Soloalben, Gründung eines eigenen Labels, zahlreiche Konzerte auf der ganzen Welt, diverse Nebenprojekte wie z.B. ihr Folk-Duo Better Oblivion Community Center mit Bright Eyes Sänger Conor Oberst und zahlreiche Featureauftritte (SZA, Taylor Swift) und vieles mehr kann die 28-jährige Künstlerin inzwischen verbuchen.

10 bis 11

Barbara und die Grammys

(04.04.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Grammys, der Musikpreis der US-amerikanischen Recording Academy, wurden in diesem Jahr zum 64. Mal verliehen. Zu den Gewinner*innen zählten bei der Award-Gala am Sonntagabend in Las Vegas u. a. Jon Batiste mit seinem Album „We Are“ und die beiden Rapperinnen und Sängerinnen Doja Cat und SZA, die eine Trophäe für ihren gemeinsamen Track „Kiss Me More“ abstauben konnten.

10 bis 11

When I‘m Alone

(28.10.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem auch mit dabei ist u. a. Musik von Joy Division, SZA und Pip Millett. 

ByteFM Magazin am Abend

Saturn

(17.06.2024 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Bryan Ferry, Tame Impala und SZA.

Karamba

Harmonias Traum

(09.12.2022 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von The War On Drugs, SZA und Haftbefehl.