The Everly Brothers

The Everly Brothers The Everly Brothers prägten mit ihrem Close-Harmony-Gesang die Popgeschichte (Bild: Albumcover „The Everly Brothers Sing“)

The Everly Brothers waren ein US-amerikanisches Pop-Duo, das zu den erfolgreichsten Musik-Acts der 50er-Jahre zählte. Es bestand aus den Brüdern Don (Gesang, Gitarre) und Phil Everly (Gesang, Gitarre). Zu ihren bekanntesten Liedern zählen „Bye Bye Love“, „All I Have To Do Is Dream“ und „Wake Up Little Susie“.

Eingängige Pop- und Rock-‘n‘-Roll-Songs mit harmoniebetontem, zweistimmigem Gesang machten The Everly Brothers in der zweiten Hälfte der 50er-Jahre zu einer der umjubeltsten Formationen ihrer Zeit. Ihr Einfluss auf einige der prominentesten Acts der folgenden Dekade, darunter The Beatles, Simon & Garfunkel und The Beach Boys, ist nicht zu überhören – erstere sollen sich in ihrer Anfangszeit auch scherzhaft als „die britischen Everly Brothers“ bezeichnet haben. Aufgewachsen sind Isaac Donald „Don“ und Phillip „Phil“ Everly in Iowa und Tennessee. Die beiden entstammten einem musikalischen Haushalt und traten bereits als Kinder gemeinsam mit ihren Eltern im Radio auf. Damals firmierten sie noch unter dem Namen The Everly Family und spielten Country-Stücke. Anfang der 50er gründeten Don und Phil The Everly Brothers. Ab Mitte der 50er-Jahre schrieben sie eigene Stücke und hatten mit dem Song „Bye Bye Love“ 1957 ihren ersten Hit. Genauso wie das Lied „Wake Up Little Susie“ stammte „Bye Bye Love“ allerdings nicht von ihnen selbst, sondern aus der Feder des Ehepaars und Country-Duos Felice und Boudleaux Bryant. The Everly Brothers prägten die Popmusik in den folgenden Jahren maßgeblich mit. Auch wenn ihre Popularität mit dem sich verändernden Massengeschmack in den 60ern stetig sank, war die Band noch bis Ende der 60er-Jahre erfolgreich im Geschäft, der British Invasion zum Trotz. Dabei kamen dem Duo in jenem Jahrzehnt allerdings Don Everlys Drogenprobleme in die Quere und das gemeinsame Musizieren litt unter anhaltendem Bruderzwist. Don und Phil Everly gingen deshalb ab 1973 für rund zehn Jahre aufgrund anhaltender Spannungen musikalisch getrennte Wege.

Die Reunion kam dann Anfang der 80er und sollte von Dauer sein. Bis heute hat die Band weltweit mehr als 40 Millionen Tonträger verkauft. The Everly Brothers haben einen Platz in der Rock ‘n‘ Roll Hall Of Fame und erhielten zahlreiche Auszeichnungen für ihre Musik, darunter 1997 einen Grammy für ihr Lebenswerk. 2006 verabschiedete sich das Duo in den Ruhestand. Phil Everly starb 2014, sein Bruder 2021.



The Everly Brothers im Programm von ByteFM:

Don Everly (The Everly Brothers) ist tot

(23.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Don Everly (The Everly Brothers) ist tot
Ist im Alter von 84 Jahren gestorben: US-Musiker Don Everly von The Everly Brothers (rechts) (Foto: Single-Cover von „Bye Bye Love“) Mit Hits wie „Bye Bye Love“ und „Wake Up Little Susie“ prägte das US-amerikanische Duo The Everly Brothers, bestehend aus Phil und Don Everly, Ende der 50er-Jahre die Popmusik. // Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Phillip „Phil“ Everly gründete er Anfang der 50er-Jahre die Formation The Everly Brothers. Die beiden entstammten einem musikalischen Haushalt und traten bereits als Kinder gemeinsam mit ihren Eltern im Radio auf. // Genauso wie das Lied „Wake Up Little Susie“ stammte „Bye Bye Love“ allerdings nicht von ihnen selbst, sondern aus der Feder des Ehepaars und Country-Duos Felice und Boudleaux Bryant. Mit ihrem charakteristischen Sound prägten The Everly Brothers die Popmusik maßgeblich. Typisches Merkmal war der harmoniebetonte, mehrstimmige Gesang in Verbindung mit Gitarren. // Die Reunion kam dann Anfang der 80er und sollte von Dauer sein. Bis heute hat die Band weltweit mehr als 40 Millionen Tonträger verkauft. The Everly Brothers haben einen Platz in der Rock ‘n‘ Roll Hall Of Fame und erhielten zahlreiche Auszeichnungen für ihre Musik, darunter 1997 einen Grammy für ihr Lebenswerk. 2006 verabschiedete sich das Duo in den Ruhestand.

Molly Burch - „Please Be Mine“ (Album der Woche)

(13.02.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
An die Zeit von großen Jazz-Sängerinnen wie Billie Holiday, von Folk-Pop-Balladensängern wie The Everly Brothers und Girlgroups wie The Shirelles. An eine Zeit, in der Pop-Hits noch von Big Bands begleitet wurden und der schönste Blue-Eyed Soul aus England kam, von Dusty Springfield.

Neun Musikvideos zum Wochenende

(05.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neun Musikvideos zum Wochenende
The Coral – „Faceless Angel“ Liverpools The Coral sind zurück mit „Coral Island“, ihrem ersten Album seit drei Jahren. „Faceless Angel“ ist die erste Single davon, inspiriert von Chuck Berry, The Everly Brothers und anderen, wie Sänger James Skelly sagt. Das Musikvideo stammt von Edwin Burdis, der das auch das Arctic-Monkey-Musikvideo zu „Four Stars Out Of Five“ gedreht hat.

ByteFM Magazin

Coolio, Kerry Chater & 808s

(07.08.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sie zeichnen unter anderem verantwortlich für Hits wie "Wake Up Little Susie", "Bye Bye Love" oder "All I Have To Do Is Dream" von The Everly Brothers. Felice Bryant wäre heute 95 Jahre alt geworden. Heute vor 40 Jahren veröffentlichte David Bowie seine Single "Ashes To Ashes".

ByteFM Magazin

am Abend mit Isabelle Klein

(01.02.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin geht es heute um zwei Musiker, die wegweisend für ihren Stil waren und dazu noch ziemlich erfolgreich. Der erste heißt Don Everly und war Teil von The Everly Brothers, die eine der erfolgreichsten Gesangsgruppen der 50er Jahre waren und heute als Wegbereiter des Popsounds der 60er und für Bands The Beatles, The Beach Boys und Simon and Garfunkel gelten.

Country-Folk im Wolkenschloss: Cut Worms mit „Castle In The Clouds“

(13.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Country-Folk im Wolkenschloss: Cut Worms mit „Castle In The Clouds“
Geboren wurde Max Clarke, der sich hinter dem Projektnamen Cut Worms verbirgt, in Ohio, zwei Bundesstaaten entfernt von Iowa. Musikalisch scheint das ein Katzensprung zu sein. Denn Iowa ist die Heimat von The Everly Brothers, einem Brüderduo, das zu den klassischen Country-Acts gehörte. Nicht zuletzt, weil sie sich wie wenige darauf verstanden, eine tragische Melancholie zu vermitteln.

Knarf Rellöm – „Autobiographie einer Heizung“

(28.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Knarf Rellöm – „Autobiographie einer Heizung“
In seiner über 55 Jahre andauernden Karriere schrieb der Kalifornier Dutzende Hits, seinen ersten im Alter von 18 Jahren. Seine Songs wurden nicht nur von Größen wie Nina Simone, Dusty Springfield oder The Everly Brothers gecovert, einige von ihnen begannen auch, als Sample ihr Eigenleben zu führen. Ein sehr gutes Beispiel: Knarf Rellöms wunderbarer Spoken-Word-Trip „Autobiographie einer Heizung“, zu finden auf seinem 1997er Album „Bitte vor R.E.M. einordnen“, für das Rellöm die melancholischen Klavier-Akkorde von Newmans „Baltimore“ als Kontrapunkt zu seinen surreal abschweifenden Erinnerungen benutzte.

Van Dyke Parks Tickets für Frankfurt zu gewinnen!

(14.11.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Beach Boys, Randy Newman, Ry Cooder, U2, Ringo Starr, Silverchair, Carly Simon,Sprocket, Bonnie Raitt, Fiona Apple, The Everly Brothers, Sheryl Crow, Bruce Springsteen, Joanna Newsom sind nur ein paar Glanzlichter aus fast fünf Jahrzehnten Arbeit im Musikgeschäft.

Rock-Ola

(14.11.2008 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM und Rock-Ola gratulieren John Maus (The Walker Brothers), Andy Partridge (XTC), Roger Lavern (The Tornados) und Errol Brown (Hot Chocolate) zum Geburtstag. Darüberhinaus stelle ich ein paar neue Singles aus dem November 1958 (Elvis Presley, The Everly Brothers) und aus dem November 1963 aus "Great Britain" vor (Billy J.Kramer, Cliff Richard, Gerry & The Pacemakers) - also Neuland vor 45 bzw. 50 Jahren.

ByteFM Magazin

Billy Strange, Sufjan Stevens, Marianne Mendt

(29.09.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Phil Spector setzte The Wrecking Crew auf vielen Produktionen Anfang der 1960er für seine berühmte "Wall Of Sound" ein. Billy Strange arbeitete mit Künstler*innen und Bands wie The Ventures, Willie Nelson, The Everly Brothers, Wanda Jackson, The Beach Boys und Nat King Cole zusammen und war Ende der 1960er auch mal als Songwriter für Elvis tätig.

School Of Rock

Carole King 1970-1976

(31.05.2020 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock - Carole King 1970-1976
Die School Of Rock nimmt dies zum Anlass, den Weg der Musikerin in den Jahren davor und danach zu beleuchten, angefangen bei ihren frühen Tagen Ende der 1950er-, Anfang der 1960er-Jahre als Songschreiberin und Arrangeurin der Brill-Building-Ära, als sie mit Texten ihres damaligen Ehemanns Gerry Goffin in New York Hits am laufenden Band produzierte, die sowohl in den (weißen) Pop- wie auch den (schwarzen) Rhythm&Blues-Charts Erfolge feiern konnten, u. a. für The Shirelles, Cookies, The Drifters, The Everly Brothers, Bobby Vee, The Monkees, Herman's Hermits und natürlich Aretha Franklins „(You Make Me Feel Like A) Natural Woman“.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Marten Schröder

(26.06.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nur wenige waren auf dem Gebiet des Songwriting so erfolgreich wie sie: Boudleaux und Felice Bryant. Das Ehepaar schrieb ab den 1940ern gemeinsam zahlreiche Hits, u.a. für The Everly Brothers, Buddy Holly oder Grateful Dead. Boudleaux Bryant starb am 25.06.1987 und aus diesem Anlass schauen wir uns sein Leben etwas genauer an.

Karamba

Von Pieter De Graaf bis Canned Heat

(09.04.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u.a. The Everly Brothers, Phoebe Bridgers und Jess Williamson.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Isabelle Klein

(01.02.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin geht es heute um zwei Musiker, die wegweisend für ihren Stil waren und dazu noch ziemlich erfolgreich. Der erste heißt Don Everly und war Teil von The Everly Brothers, die eine der erfolgreichsten Gesangsgruppen der 50er Jahre waren und heute als Wegbereiter des Popsounds der 60er und für Bands The Beatles, The Beach Boys und Simon and Garfunkel gelten.

ByteFM Magazin am Abend

Bye Bye Love

(07.08.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sie zeichnen unter anderem verantwortlich für Hits wie "Wake Up Little Susie", "Bye Bye Love" oder "All I Have To Do Is Dream" von The Everly Brothers. Felice Bryant wäre heute 95 Jahre alt geworden. Heute vor 40 Jahren veröffentlichte David Bowie seine Single "Ashes To Ashes".

Rock-Ola

Januar-Countdown Teil 3

(20.01.2014 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Januar-Countdown Teil 3. Diesmal geht es um die Jahre 1976 bis 1983. Musik gibt es außerdem von The Everly Brothers (Phil Everly starb Anfang des Monats) und Francoise Hardy, die jetzt 70 wurde. Neu im Regal: Chris Eckman und John Lennon McCullagh.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(20.01.2014 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Themen im ByteFM Magazin: Die zweistimmigen Harmonien von The Everly Brothers Robert Palmer, ein Soulsänger im falschen Jahrzehnt Soulbabies und Funkzillas

ByteFM Magazin

mit Juliane Reil

(20.01.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Themen im ByteFM Magazin: Die zweistimmigen Harmonien von The Everly Brothers Robert Palmer, ein Soulsänger im falschen Jahrzehnt Soulbabies und Funkzillas

Rock-Ola

(05.11.2012 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diesmal gibt es aber keine Singles, sondern eine kleine (winzige) Auswahl von LPs, die damals gerne gehört wurden von: The Doors, Jefferson Airplane, The Beach Boys und The Everly Brothers. Neu im Regal: die Serie ausgezeichneter DooWop-Anthologien "Street Corner Symphonies" wird fortgesetzt, vor wenigen Wochen erschien Vol.6.

Rock-Ola

Frühjahr 1962 mit Heinz-Jürgen Maaßen

(26.03.2012 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schwerpunkt der heutigen Sendung ist Teenage-Idol Pop aus dem Frühjahr 1962 (Cliff Richard, Bobby Vee, Bruce Channel, The Everly Brothers u.a.). Außerdem in der Rubrik "Neu im Regal" neue CDs von: William Wahl, Botanica, The Breedings, Steve Hogarth & Richard Barbieri und Flying Colours.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z