The Everly Brothers

The Everly Brothers The Everly Brothers prägten mit ihrem Close-Harmony-Gesang die Popgeschichte (Bild: Albumcover „The Everly Brothers Sing“)

The Everly Brothers waren ein US-amerikanisches Pop-Duo, das zu den erfolgreichsten Musik-Acts der 50er-Jahre zählte. Es bestand aus den Brüdern Don (Gesang, Gitarre) und Phil Everly (Gesang, Gitarre). Zu ihren bekanntesten Liedern zählen „Bye Bye Love“, „All I Have To Do Is Dream“ und „Wake Up Little Susie“.

Eingängige Pop- und Rock-‘n‘-Roll-Songs mit harmoniebetontem, zweistimmigem Gesang machten The Everly Brothers in der zweiten Hälfte der 50er-Jahre zu einer der umjubeltsten Formationen ihrer Zeit. Ihr Einfluss auf einige der prominentesten Acts der folgenden Dekade, darunter The Beatles, Simon & Garfunkel und The Beach Boys, ist nicht zu überhören – erstere sollen sich in ihrer Anfangszeit auch scherzhaft als „die britischen Everly Brothers“ bezeichnet haben. Aufgewachsen sind Isaac Donald „Don“ und Phillip „Phil“ Everly in Iowa und Tennessee. Die beiden entstammten einem musikalischen Haushalt und traten bereits als Kinder gemeinsam mit ihren Eltern im Radio auf. Damals firmierten sie noch unter dem Namen The Everly Family und spielten Country-Stücke. Anfang der 50er gründeten Don und Phil The Everly Brothers. Ab Mitte der 50er-Jahre schrieben sie eigene Stücke und hatten mit dem Song „Bye Bye Love“ 1957 ihren ersten Hit. Genauso wie das Lied „Wake Up Little Susie“ stammte „Bye Bye Love“ allerdings nicht von ihnen selbst, sondern aus der Feder des Ehepaars und Country-Duos Felice und Boudleaux Bryant. The Everly Brothers prägten die Popmusik in den folgenden Jahren maßgeblich mit. Auch wenn ihre Popularität mit dem sich verändernden Massengeschmack in den 60ern stetig sank, war die Band noch bis Ende der 60er-Jahre erfolgreich im Geschäft, der British Invasion zum Trotz. Dabei kamen dem Duo in jenem Jahrzehnt allerdings Don Everlys Drogenprobleme in die Quere und das gemeinsame Musizieren litt unter anhaltendem Bruderzwist. Don und Phil Everly gingen deshalb ab 1973 für rund zehn Jahre aufgrund anhaltender Spannungen musikalisch getrennte Wege.

Die Reunion kam dann Anfang der 80er und sollte von Dauer sein. Bis heute hat die Band weltweit mehr als 40 Millionen Tonträger verkauft. The Everly Brothers haben einen Platz in der Rock ‘n‘ Roll Hall Of Fame und erhielten zahlreiche Auszeichnungen für ihre Musik, darunter 1997 einen Grammy für ihr Lebenswerk. 2006 verabschiedete sich das Duo in den Ruhestand. Phil Everly starb 2014, sein Bruder 2021.



The Everly Brothers im Programm von ByteFM:

Don Everly (The Everly Brothers) ist tot

Von ByteFM Redaktion
(23.08.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Don Everly (The Everly Brothers) ist tot
Ist im Alter von 84 Jahren gestorben: US-Musiker Don Everly von The Everly Brothers (rechts) (Foto: Single-Cover von „Bye Bye Love“) Mit Hits wie „Bye Bye Love“ und „Wake Up Little Susie“ prägte das US-amerikanische Duo The Everly Brothers, bestehend aus Phil und Don Everly, Ende der 50er-Jahre die Popmusik. Phil Everly starb im Jahr 2014, nun ist auch Don Everly gestorben. Er wurde 84 Jahre alt. // Everly Brothers Int. (@EverlyBrosInt) August 22, 2021 // Isaac Donald „Don“ Everly wurde am 1. Februar 1937 in Brownie, Kentucky, geboren. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Phillip „Phil“ Everly gründete er Anfang der 50er-Jahre die Formation The Everly Brothers. Die beiden entstammten einem musikalischen Haushalt und traten bereits als Kinder gemeinsam mit ihren Eltern im Radio auf. Damals firmierten sie noch unter dem Namen The Everly Family und spielten Country-Stücke. // Die beiden verschlug es mit der Familie in die Country-Metropole Nashville. Ab Mitte der 50er-Jahre schrieben sie eigene Stücke und hatten mit dem Song „Bye Bye Love“ 1957 ihren ersten Hit. Genauso wie das Lied „Wake Up Little Susie“ stammte „Bye Bye Love“ allerdings nicht von ihnen selbst, sondern aus der Feder des Ehepaars und Country-Duos Felice und Boudleaux Bryant. Mit ihrem charakteristischen Sound prägten The Everly Brothers die Popmusik maßgeblich. Typisches Merkmal war der harmoniebetonte, mehrstimmige Gesang in Verbindung mit Gitarren. Ein Sound, der auch auf Bands wie The Beatles oder The Beach Boys abfärbte. Don sang dabei meist im Bariton, Phil im Tenor. // Die Reunion kam dann Anfang der 80er und sollte von Dauer sein. Bis heute hat die Band weltweit mehr als 40 Millionen Tonträger verkauft. The Everly Brothers haben einen Platz in der Rock ‘n‘ Roll Hall Of Fame und erhielten zahlreiche Auszeichnungen für ihre Musik, darunter 1997 einen Grammy für ihr Lebenswerk. 2006 verabschiedete sich das Duo in den Ruhestand. Phil Everly starb 2014 an einem Herzinfarkt, Don Everlys Todesursache ist unbekannt. Der Musiker hinterlässt vier Kinder und seine 101 Jahre alte Mutter Margaret.

Rock-Ola

Brothers

(06.03.2023 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Don & Phil waren The Everly Brothers. Deren LP „The Fabulous Style Of The Everly Brothers“ (1960) ist heute das LP-Highlight der Sendung.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(08.08.2015 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche unter anderem mit jeder Menge Brüdern: Den Blues Brothers, den Orborne Brohers, den Everly Brothers und den Cochran Brothers, die gar keine Brüder waren.

Rock-Ola

Januar-Countdown Teil 3

(20.01.2014 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik gibt es außerdem von The Everly Brothers (Phil Everly starb Anfang des Monats) und Francoise Hardy, die jetzt 70 wurde.

60minutes

Im Zeichen des Bartes

(23.02.2013 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bonnie Prince Billy mit voller Bartpracht im Duett mit Dawn McCarthy, die beiden haben sich auf dem Coveralbum "What The Brothers Sang" voll und ganz den Everly Brothers (beide heute Mitte 70) gewidmet und dabei nicht die Gassenhauer ausgewäht haben. Eine wunderbare Hommage an die Brüder, die bis heute zu den erfolgreichsten Musikmachern der Geschichte gehören.

ByteFM Magazin

am Abend mit Isabelle Klein

(01.02.2017 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin geht es heute um zwei Musiker, die wegweisend für ihren Stil waren und dazu noch ziemlich erfolgreich. Der erste heißt Don Everly und war Teil von The Everly Brothers, die eine der erfolgreichsten Gesangsgruppen der 50er Jahre waren und heute als Wegbereiter des Popsounds der 60er und für Bands The Beatles, The Beach Boys und Simon and Garfunkel gelten. Heute wird er 80 Jahre alt.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Isabelle Klein

(01.02.2017 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin geht es heute um zwei Musiker, die wegweisend für ihren Stil waren und dazu noch ziemlich erfolgreich. Der erste heißt Don Everly und war Teil von The Everly Brothers, die eine der erfolgreichsten Gesangsgruppen der 50er Jahre waren und heute als Wegbereiter des Popsounds der 60er und für Bands The Beatles, The Beach Boys und Simon and Garfunkel gelten. Heute wird er 80 Jahre alt.

Rock-Ola

Brit- und US-Pop 1965

(21.09.2015 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diesmal stehen Balladen und Schmachtfetzen aus dem Jahr 65 im Mittelpunkt der Sendung (Peter & Gordon, Gene Pitney, The Walker Brothers u.a.) aber auch härtere Klänge von The Beatles, The Rolling Stones und den Everly Brothers.

Der West-Östliche Diwan

(19.01.2014 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Phil Everly starb am Anfang des Monats. Der DIWAN widmet ihm und damit den Everly Brothers diese Ausgabe mit vielen ihrer Songs pur. Zwei davon singen sie in sogar in Deutsch, und ein weiteres zusammen mit Simon & Garfunkel.

Der West-Östliche Diwan

LiebesLieder
Olympiade
mit Olaf Leitner

(05.08.2012 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der West-Östliche Diwan - LiebesLiederOlympiade  mit Olaf Leitner
Voraussichtlich wirken mit: Kitty Lester, Bob Dylan, Fats Domino, Judie London, Holger Biege, Joan Armatrading, die Everly Brothers, Harry Nilsson, Lüül, Edith Piaf, Achim Reichel, Tic Tac Toe, Heidi Brühl, The Walker Brothers (allerdings ohne die nicht mehr scheinende Sonne!).

Rock-Ola

(14.11.2008 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Darüberhinaus stelle ich ein paar neue Singles aus dem November 1958 (Elvis Presley, The Everly Brothers) und aus dem November 1963 aus "Great Britain" vor (Billy J.Kramer, Cliff Richard, Gerry & The Pacemakers) - also Neuland vor 45 bzw. 50 Jahren.

Sunday Service

Velojet – Panorama

(05.12.2013 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Sunday Service taucht ein in die Geschichte der Everly Brothers: "Songs Our Daddy Thought Us" wurde 1958 veröffentlicht und ist kein Album mit den weltbekannten Teenagerliedern, sondern eine Hommage an jene Songs, die Don und Phil von ihrem Vater bei gemeinsamen Auftritten der Everly-Familie in den frühen Fünfzigerjahren kennen gelernt hatten. Billie Joe Armstrong und Norah Jones haben dieses Album übrigens gerade komplett gecovert. Hier gibt's die Originale!

„Without Her“: Harry Nilsson starb vor 30 Jahren

Von ByteFM Redaktion
(15.01.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Without Her“: Harry Nilsson starb vor 30 Jahren
Aus diesen Möglichkeiten konstruierte er ein Feuerwerk kreativen Irrsinns. Mal albern, mal traurig, mal psychedelisch und manchmal auch einfach nur schön. Auf „She Sang Hymns Out Of Tune“ etwa du­et­tie­rt er mit sich selbst, im Close-Harmony-Stil der Everly Brothers. Andernorts erzählt er seine Lebensgeschichte („1941“), covert den R&B-Song „River Deep – Mountain High“ und gleich zwei Stücke der Beatles. Genaugenommen sind es sogar um die 20 Beatles-Songs, die er zumindest als Einwürfe anreißt, wenn er „You Can't Do That“ interpretiert. Ein Jahr später nannte die britische Band in einer Pressekonferenz Nilsson als ihren liebsten US-Künstler. Vor allem mit John Lennon sollte ihn eine Freundschaft verbinden. Ungesunde Züge nahm diese Mitte der 70er an, als Lennon und Yoko Ono sich vorübergehend getrennt hatten. So sprachen sie während ihres „Lost Weekends“ Alkohol und Drogen zu und Nilsson ruinierte zeitweise seine Stimmbänder bei den Aufnahmen zum Album „Pussy Cats“.

Rock-Ola

Frühjahr 1962
mit Heinz-Jürgen Maaßen

(26.03.2012 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schwerpunkt der heutigen Sendung ist Teenage-Idol Pop aus dem Frühjahr 1962 (Cliff Richard, Bobby Vee, Bruce Channel, The Everly Brothers u.a.).

Stunk und Schmu

Legenden

(26.03.2013 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Lauter Legenden: Die Art-Rock-Helden Crime & The City Solution sind wieder da und tauchen Amerika in ein durchaus auch mal schwärmerisch anmutendes Zwielicht aus countryeskem Wahnsinn. Dafür erfährt der seit über einem halben Jahrhundert so stilbildende wie ergreifende Harmoniegesang der Everly Brothers ein intimes Reworking durch Dawn McCarthy & Bonnie 'Prince` Billy. Nebenbei geht es per Zug durch die Nacht und wer weiß noch wohin..

ByteFM Magazin

Billy Strange, Sufjan Stevens, Marianne Mendt

(29.09.2020 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der kalifornische Gitarrist, Songwriter und Arrangeur Billy Strange von der Wrecking Crew wäre heute 90 Jahre alt geworden. The Wrecking Crew war für den Pop und Rock der im Los Angeles der 1960er und 1970er produziert wurde, so etwas wie die Hausband des Motown Labels in Detroit. Phil Spector setzte The Wrecking Crew auf vielen Produktionen Anfang der 1960er für seine berühmte "Wall Of Sound" ein. Billy Strange arbeitete mit Künstler*innen und Bands wie The Ventures, Willie Nelson, The Everly Brothers, Wanda Jackson, The Beach Boys und Nat King Cole zusammen und war Ende der 1960er auch mal als Songwriter für Elvis tätig. Im Magazin erinnern wir an den vielseitigen Musiker Billy Strange.

Knarf Rellöm – „Autobiographie einer Heizung“

Von ByteFM Redaktion
(28.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Knarf Rellöm – „Autobiographie einer Heizung“
Randy Newman ist einer der produktivsten Singer-Songwriter des Pop. In seiner über 55 Jahre andauernden Karriere schrieb der Kalifornier Dutzende Hits, seinen ersten im Alter von 18 Jahren. Seine Songs wurden nicht nur von Größen wie Nina Simone, Dusty Springfield oder The Everly Brothers gecovert, einige von ihnen begannen auch, als Sample ihr Eigenleben zu führen. Ein sehr gutes Beispiel: Knarf Rellöms wunderbarer Spoken-Word-Trip „Autobiographie einer Heizung“, zu finden auf seinem 1997er Album „Bitte vor R.E.M. einordnen“, für das Rellöm die melancholischen Klavier-Akkorde von Newmans „Baltimore“ als Kontrapunkt zu seinen surreal abschweifenden Erinnerungen benutzte.

Van Dyke Parks Tickets für Frankfurt zu gewinnen!

Von ByteFM Redaktion
(14.11.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wenn man das Können eines Künstlers an der Exklusivität seiner Collaborationen messen würde, so säße Van Dyke Parks ganz oben auf dem Olymp. The Beach Boys, Randy Newman, Ry Cooder, U2, Ringo Starr, Silverchair, Carly Simon,Sprocket, Bonnie Raitt, Fiona Apple, The Everly Brothers, Sheryl Crow, Bruce Springsteen, Joanna Newsom sind nur ein paar Glanzlichter aus fast fünf Jahrzehnten Arbeit im Musikgeschäft. Komponist und Texter, Produzent und Arrangeur, Sänger und Instrumentalist. Allein seine musikalischen Leistungen zeichnen ihn als Tausendsassa aus. Sieben Alben hat er bisher unter seinem Namen veröffentlich. Nach mehr als zehn Jahren Pause soll nun im nächsten Jahr ein neues Studioalbum folgen. Bis dahin versüßen zwei Auftritte in Deutschland die Wartezeit.

Jake Bugg wird 20

Von ByteFM Redaktion
(28.02.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der "Bob Dylan der East Midlands" wurde Jake Bugg schon in einem Interview genannt. Dabei kann er mit dem berühmten Musiker gar nicht viel anfangen. Lieber lässt sich Bugg von der Musik der Beatles, Songs von Johnny Cash und den Everly Brothers inspirieren - allesamt nicht minder Klassiker als Dylan. Und das hört man den Stücken des jungen Engländers auch an.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Christa Herdering

(03.01.2019 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zwei Brüder, zwei Stimmen, und doch ein ganz bestimmter Sound. Die Everly Brothers bildeten in den 50er Jahren eines der erfolgreichsten Gesangsduos der Popgeschichte. Mit Songs wie "Bye Bye Love", "Wake Up Little Suzie" oder "All I Have To Do Is Dream" ebneten sie den Weg für Bands wie The Beatles, The Beach Boys oder Simon & Garfunkel. Ironischerweise waren es dann auch genau diese Bands, die den Erfolg der beiden Brüder verdrängten. Heute vor 5 Jahren starb Phil Everly im Alter von 74 Jahren.

Gene Clark wäre heute 70 geworden

Von ByteFM Redaktion
(17.11.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In den Anfangsjahren der Byrds war Gene Clark die charismatischste Person der Band. Bei Konzerten zog er alle Blicke auf sich, er sprühte vor Energie. Zuerst spielte er Rhythmusgitarre bei der Band, wechselte dann aber zu Tambourin und Mundharmonika. Das Mundharmonika- und das Gitarrenspiel wurde Clark, der am 17. November 1944 in Missouri geboren wurde und in Kansas City aufwuchs, früh von seinem Vater beigebracht. Die musikalischen Vorbilder waren damals Elvis, Hank Williams und die Everly Brothers.

ByteFM Magazin

Coolio, Kerry Chater & 808s

(07.08.2020 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus der Feder von Felice und Boudleaux Bryant stammen nicht weniger als 3000 Titel. Die beiden bilden eines der erfolgreichsten und produktivsten Songwriter-Duos der Musikgeschichte. Sie zeichnen unter anderem verantwortlich für Hits wie "Wake Up Little Susie", "Bye Bye Love" oder "All I Have To Do Is Dream" von The Everly Brothers. Felice Bryant wäre heute 95 Jahre alt geworden.

Rock-Ola

Almost 18

(12.12.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von u. a. Elvis Presley, The Everly Brothers und The Dave Clark Five.

„Dream Most Wild“: Neo-60s-Pop von Cut Worms

Von ByteFM Redaktion
(04.06.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Dream Most Wild“: Neo-60s-Pop von Cut Worms
Nun ist Max Clarke nicht unbedingt ein Altmodler oder ein Retro-Künstler. Aber die Bande zwischen den mittleren Sechzigern, der Gegenwart und der Zeit dazwischen sind unauffällig wie Nylonfäden. Sie stören also nicht das Bild; nichts schreit hier: „Ich hole die Songs von Bob Lind, Tim Hardin und den Everly Brothers ins Jetzt!“ Denn Brimborium gibt es in Clarkes Songs nicht, was aber nicht heißt, dass die Musik schmucklos wäre. Unser Track des Tages ist sogar ganz wunderschön ausgestaltet und durcharrangiert. Nur eben mit Stilmitteln aus der Zeit knapp bevor es aus der Mode kam, mit dem Cadillac ins Autokino zu fahren.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Tyrone Davis, Boudleaux Bryant & Moses Boyd

(16.02.2020 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Felice & Boudleaux Bryant blieben beim Komponieren fast immer unter vier Minuten. Zahlreiche Hits der Everly Brothers stammen aus ihrer Feder.

ByteFM Magazin

mit Juliane Reil

(20.01.2014 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die zweistimmigen Harmonien von The Everly Brothers

School Of Rock

Carole King 1970-1976

(31.05.2020 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock - Carole King 1970-1976
Die School Of Rock nimmt dies zum Anlass, den Weg der Musikerin in den Jahren davor und danach zu beleuchten, angefangen bei ihren frühen Tagen Ende der 1950er-, Anfang der 1960er-Jahre als Songschreiberin und Arrangeurin der Brill-Building-Ära, als sie mit Texten ihres damaligen Ehemanns Gerry Goffin in New York Hits am laufenden Band produzierte, die sowohl in den (weißen) Pop- wie auch den (schwarzen) Rhythm&Blues-Charts Erfolge feiern konnten, u. a. für The Shirelles, Cookies, The Drifters, The Everly Brothers, Bobby Vee, The Monkees, Herman's Hermits und natürlich Aretha Franklins „(You Make Me Feel Like A) Natural Woman“.

ByteFM Magazin am Abend

Bye Bye Love

(07.08.2020 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus der Feder von Felice und Boudleaux Bryant stammen nicht weniger als 3000 Titel. Die beiden bilden eines der erfolgreichsten und produktivsten Songwriter-Duos der Musikgeschichte. Sie zeichnen unter anderem verantwortlich für Hits wie "Wake Up Little Susie", "Bye Bye Love" oder "All I Have To Do Is Dream" von The Everly Brothers. Felice Bryant wäre heute 95 Jahre alt geworden.

Mixtape der Hörer*innen

60er-Jahre

(27.07.2023 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - 60er-Jahre
Max Clarke aka Cut Worms nennt sich selbst einen „Pop-Essentialisten“ – womit der US-Amerikaner meint, dass er seine Songs auf die Essenz dessen herunterbricht, was gemeinhin einen guten Pop-Song ausmacht. Zu hören ist das auf seinem selbstbetitelten neuen Album, unserem ByteFM Album der Woche. Die Vorbilder für seine Herangehensweise findet Clarke vor allem in den 60er-Jahren und so ist „Cut Worms“ ein Nostalgie-Trip, der in vielen Momenten an George Harrison, The Beach Boys oder The Everly Brothers erinnert. Das nehmen wir zum Anlass, um diese Woche in die Swinging Sixties zu reisen. Wir möchten daher für das Mixtape der Hörer*innen von Euch wissen: Welche Songs fallen Euch zum Thema „60er-Jahre“ ein?

Circles

We are Family – Rockmusik unter Brüdern

(14.07.2018 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es kommt in den besten Familien vor: Zwei Brüder entscheiden sich für eine Karriere als Musiker. Und da sie ohnehin schon zusammen aufgewachsen sind, beschließen sie, ihre Musik auch gleich gemeinsam zu machen. In der Rockmusik gibt es jede Menge erfolgreiche Brüderpaare – nicht nur die sehr berühmten wie etwa Bee Gees, Beach Boys und Everly Brothers, auch weniger bekannte...