The Jam

The Jam Bild: The Jam (Albumcover „In The City“)

The Jam waren eine zwischen 1972 und 1982 aktive britische Rockband aus dem nordwestenglischen Woking. In ihrer klassischen Besetzung bestand sie aus Paul Weller (Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard), Bruce Foxton (Gesang, Bass, Gitarre) und Rick Buckler (Schlagzeug). Ihr Debütalbum „In The City“ erschien 1977 über Polydor Records.

Während The Jam in ihrer Anfangsphase vor allem US-amerikanische Rock-’n’-Roll-Songs coverten, orientierten sie sich, nachdem Weller „My Generation“ von The Who entdeckt hatte, etwas später vornehmlich an britischen Mod-Bands aus den 60ern sowie an Motown-Releases. Auf ihrem Debütalbum kombinierten sie Elemente aus 60s-Rock und Punk mit sozialkritischen Lyrics, was bis zur Auflösung der Band ein wichtiges Merkmal bleiben sollte. So thematisierten sie beispielsweise in der 1979 veröffentlichten Single „The Eton Rifles“ eine Straßenschlacht zwischen sozialistischen Arbeiter*innen und den privilegierten Schüler*innen des als elitär geltenden Eton College. In den späten 70er- bzw. frühen 80er-Jahren erweiterten The Jam ihr musikalisches Repertoire um Einflüsse aus Psychedelic Rock, New Wave und Post-Punk. 

1982 verkündete Paul Weller – zur großen Überraschung seiner Mitmusiker – das Ende von The Jam. Im folgenden Jahr gründete er die Blue-Eyed-Soul-Combo The Style Council. In den 1990er-Jahren etablierte er sich als Solokünstler. The Jam waren in mehreren ByteFM-Sendungen Thema, darunter Flashback und School Of Rock.



The Jam im Programm von ByteFM:

School Of Rock

The Jam 1977-1982

(07.05.2017 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In England ist er Weltstar, auch wenn er überall sonst eher nur Kultstatus genießt: Paul Weller. Der Grund der asymmetrischen Ruhm-Verbreitung ist vermutlich immer noch seine erste Band, The Jam, für eine Zeit um 1980 das Größte Ding des Brit Pop. Während sich Weller gerade anschickt, 2017 mit einem neuen Solo-Album wieder auf sich aufmerksam zu machen, nehmen wir den 40. // Während sich Weller gerade anschickt, 2017 mit einem neuen Solo-Album wieder auf sich aufmerksam zu machen, nehmen wir den 40. Jahrestag der Veröffentlichung des ersten The-Jam-Albums, „In The City“ (erschien am 20.5.1977), zum Anlass, auf das legendäre Trio und seine sechs Alben zwischen 1977 und 1982 zurückzublicken. // Jahrestag der Veröffentlichung des ersten The-Jam-Albums, „In The City“ (erschien am 20.5.1977), zum Anlass, auf das legendäre Trio und seine sechs Alben zwischen 1977 und 1982 zurückzublicken. Wir blicken vor allem auf die Singles von The Jam, denn die Gruppe um Gitarrist und Sänger Weller, Bassist Bruce Foxton und Drummer Rick Buckler hatte in den UK-Charts nicht weniger als 18 Singles in Folge unter den Top 40, beginnend mit dem 1977er Debut, durch bis zur Bandauflösung 1982. // Wir blicken vor allem auf die Singles von The Jam, denn die Gruppe um Gitarrist und Sänger Weller, Bassist Bruce Foxton und Drummer Rick Buckler hatte in den UK-Charts nicht weniger als 18 Singles in Folge unter den Top 40, beginnend mit dem 1977er Debut, durch bis zur Bandauflösung 1982. Vier Singles davon auf Nr. 1. Neben Chart-Rekorden, die The Jam in Großbritannien auf Augenhöhe mit den Beatles und den Rolling Stones stellten, war die Band zusätzlich Motor/Projektionsfläche des Mod-Revivals, mit dem sich die britische Working-Class-Jugend Ende der 1970er stärker identifizierte als mit irgendeiner anderen Jugendkultur, egal ob Punk oder irgendwelche New-Wave-Spielarten. // Neben Chart-Rekorden, die The Jam in Großbritannien auf Augenhöhe mit den Beatles und den Rolling Stones stellten, war die Band zusätzlich Motor/Projektionsfläche des Mod-Revivals, mit dem sich die britische Working-Class-Jugend Ende der 1970er stärker identifizierte als mit irgendeiner anderen Jugendkultur, egal ob Punk oder irgendwelche New-Wave-Spielarten. Paul Weller wurde „The Modfather“ und The Jam sind heute vermutlich stärkere Identifikationsfiguren als die ursprünglichen Mod-Acts der 1960er wie The Who oder die Small Faces.

Flashback

November 1978 / All Mod Cons

(11.11.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit ihrem Debütalbum "In The City" hatten The Jam 1977 den Durchbruch geschafft, sich als junge Mods mit aggressivem Sixties-Powerpop einen Platz unter den Punks erspielt. Die Kritiken für den Nachfolger "This Is The Modern World" gerieten durchwachsen, der junge Paul Weller stand somit als Songwriter und Sprachrohr seiner Generation bereits auf dem Prüfstand. // Wir spielen die besten Tracks der Platte und schauen auf den zeitlichen Kontext, erschien diese Platte doch in einer an essentiellen Releases überaus reichen Phase der Popkultur. Es erwartet Euch Musik von The Jam, Ian Dury & The Blockheads, Siouxsie & The Banshees, Tubeway Army, Buzzcocks, The Police u. a.

Flashback

Mai 1995 / Paul Weller

(13.05.2020 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit The Jam hatte Paul Weller dem 77er Brit-Punk einen schicken Anzug verpasst, binnen fünf Jahren wurde das Trio zur beliebtesten Band des Königreichs. Im Anschluss verdrahtete er mit The Style Council superben Groove und politisches Rückgrat zu geschmackvollem 80s-Pop. // Mit seinem dritten Soloalbum "Stanley Road" ist er endgültig zurück und gibt auch dem just aufkommenden Britpop entscheidende Impulse. Wir spielen die besten Songs der Platte, lassen auch The Jam und Style Council nochmal erklingen, dazu die Musik der Stunde im Mai 1995, u. a. von Oasis, Supergrass, Teenage Fanclub.

ByteFM Magazin

mit Uta Schwarz

(12.03.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Graham Coxon, der heute 45 wird, hat nur deshalb mit zwölf Jahren Saxophon, Gitarre und Schlagzeug gelernt, weil er The Jam, Paul Wellers erste Band, so toll fand. An der Uni traf Coxon auf Damon Albarn und gemeinsam gründeten sie 1991 Blur, die mit ihrem modernen, aber ungemein britischen Stil das Erbe von The Jam antrat. // An der Uni traf Coxon auf Damon Albarn und gemeinsam gründeten sie 1991 Blur, die mit ihrem modernen, aber ungemein britischen Stil das Erbe von The Jam antrat. Viele Songs schrieben Coxon und Albarn gemeinsam, doch 2003 mitten in den Aufnahmen zum Album Think Tank, verließ Coxon die Band. // Coxon hat mittlerweile acht Soloalben aufgenommen und ist Gitarrist auf Peter Dohertys Soloalbum "Grace/Wastelands", ebenfalls ein von The Jam und frühen Mod Bands Beeinflusster. (Kleine Randnotiz: Peter Doherty hat ebenfalls heute Geburtstag und wird 35.) 2008 hat Coxon sich wieder Blur angeschlossen und seit dieser legendären Reunion auf dem Glastonbury Festival gibt es zumindest Pläne für ein weiteres Album der Band. // (Kleine Randnotiz: Peter Doherty hat ebenfalls heute Geburtstag und wird 35.) 2008 hat Coxon sich wieder Blur angeschlossen und seit dieser legendären Reunion auf dem Glastonbury Festival gibt es zumindest Pläne für ein weiteres Album der Band. Zeit wird es ja. Wir hören in der Sendung alle drei erwähnten Formationen: The Jam, Blur und Peter Doherty. Ansonsten gibt es wie immer viele Konzerttipps. Unter anderem für Jesper Munk, der eine tolle Stimme hat und irre gute Bluessongs schreibt, für die der junge Münchner ausverkaufte Hallen verdient.

Searching For The Young Soul Rebels - Mods und die Musik. Die ByteFM Themenwoche

(04.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bekanntester Vertreter der Mod-Revivalisten wird der heutige „Modfather“ Paul Weller mit seiner damaligen Band The Jam. Der Film „Quadrophenia“ nach der Konzeptplatte von The Who wird zum passenden Dokument für eine neue Generation Mods, die schnell auch in Deutschland, Italien und anderswo außerhalb Englands Fuß fasst. // Dienstag 13:00- 14:00 Uhr Heinrich Oehmsen spielt im Heinrich Manoehver Musik aus allen Schaffensphasen von Paul Weller: Angefangen hat er mit The Jam, einem New-Wave-Trio, das 1977 mit "In The City" den ersten Hit hatte. Nachdem er The Jam 1982 aufgelöst hatte, machte Weller zusammen mit Mick Talbot und dem Projekt The Style Council weiter. // Er wurde zu einem der maßgeblichen Songwriter in Großbritannien und beeinflusste mit seinem Stil und seiner Haltung eine ganze Reihe junger Bands. Oasis, Ocean Colour Scene und Blur nennen Weller und The Jam als wichtigen Einfluss. Mittwoch 14:00 - 15:00 Uhr Reinhard Holstein zieht die Vintage Nummer und lotet aus, was die Mods damals goutierten und was nicht.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Marie Heidenreich

(01.09.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bruce Boxton wird heute 60 Jahre alt. Der Musiker war Teil der englischen Punkband The Jam, die sich 1972 gründete. Für The Jam schrieb Bruce Boxton Hits wie "Down In The Tube Station At Midnight".

Was ist Musik

In eigener Sache. Vom Alten Lernen? Nostalgia for an age that never existed?

(12.01.2014 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Singles are the lifeblood of Rock´n´Roll.“ Pete Townshend Mark Fisher: “The Jam disintegrated at practically the moment I was coming to musical consciousness and, besides, it wasn’t necessary to be a fan – The Jam were public property, and that was the point. // I still remember the time I first heard ‘The Eton Rifles’ and ‘Town Called Malice’ – the former in a barber’s shop, the latter at home on the BBC Top Forty countdown when it came in straight at number one. The Jam thrived in public space, on public service broadcasting. It mattered that they were popular; the records gained in intensity when you knew that they were number one, when you saw them on Top of the Pops – because it wasn’t only you and fellow initiates who heard the music; the (big) Other heard it too.

In stilistischer Hochform: Paul Weller mit „More“

(02.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nicht, dass seine Musik verstiegen daherkäme. Ganz im Gegenteil; davon zeugen all die Lieblingslieder, die er mit The Jam und The Style Council geschrieben hat. Aber die Magie des britischen Künstlers aus Surrey in England liegt auch darin, dass er anders ist als seine Zeit- oder vermeintlichen Genregenoss*innen. // Überhaupt, die Sache mit dem „Modfather“ – was soll das eigentlich? The Jam waren Mods der zweiten Welle und übersetzten das Erbe der ursprünglichen Mods der 60er in eine neue Zeit. Und bevor die Szene zur Revivalkultur erstarrte, löste Weller The Jam auf und schlug mit The Style Council neue Wege ein.

ByteFM zur Nacht

Thomas KühnrichByteFM Jukebox

(30.06.2008 / 0 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Punk Up The Jam Punk Up The Jam, Ma’am, und fertig ist der Disco-Brei. Da hätte der Weller Paul zwar auch noch das ein oder andere Wörtchen mitzureden, aber sei’s drum. Punk it up, punk it up ist ein Prima-Schlachtruf, der selbstverständlich und sogar von ausgewiesenen Style Council-Bekennern gern eingesetzt wird.

Technotronic – „Pump Up The Jam“

(28.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Technotronic (Single-Cover: „This Beat Is Technotronic“) „Pump Up The Jam“ war 1989 ein Stück, das einen ganzen Rattenschwanz an Verwirrung und seltsamen Etikettierungen nach sich zog. Auch, weil der Hip-House-Track ein solch einschlagender Erfolg war. // Ebenso wenig die zarte Elektro-Pop-Version von Me Succeeds sechs Jahre später. Das Album „Pump Up The Jam“ von Technotronic ist am 28. November 1989 erschienen. Das Titelstück ist heute unser Track des Tages.

ByteFM Magazin am Abend

Jocelyn Brown, The Jam, Die Aeronauten

(25.11.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Geburstag der US-amerikanischen R&B- und Dance-Sängerin Jocelyn Brown und vom fünften Studioalbum der britischen Punk-Rock-Band The Jam. Außerdem: Musik von unserem Album der Woche "Neun Extraleben" von Die Aeronauten.

Circles

I'm a political Man – Songs mit Haltung

(13.10.2018 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In „Circles“ stellt Ernst Hofacker große Songs vor, die sagten, was Sache war – darunter welche von so unterschiedlichen Künstlern wie u. a. Bob Dylan, The Jam, Public Enemy und den Dixie Chicks. Diese Sendung wird präsentiert von Ernst Hofacker.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(07.12.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Morgen heute mit Musik zum 60sten von Rick Buckler, dem Original-Drummer von The Jam, und mit Musik des am vergangenen Donnertsag gestorbenen Scott Weiland. Außerdem: Musik aus dem neuen Album der Woche von Jennylee, Konzerttipps und Programmhinweise.

The Heinrich Manoehver

Thema Mods mit Heinrich Oehmsen

(05.04.2011 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im Rahmen der Mod-Woche gibt es im Heinrch Manoehver ausschließlich Musik von Paul Weller, dem Modfather. Dazu Musik von The Jam, The Style Council und natürlich aus de Solowerk von Weller.

Das Draht

(31.01.2010 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Das Draht Crew begutachtet das freakige Album der School of Zuversicht und belauscht mit dem Grey Album von Danger Mouse die Mutter aller Mash-Up-Werke. Zusätzlich lassen wir Shearwater durch den Äther fließen und setzen unsere The Jam/ Billy Bragg-Reihen fort. Klingt viel - ist viel. Eben 2 Stunden gutes Radio.

Rock the Casbah

America Drinks And Goes Home (Frank Zappa)

(28.07.2020 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
., Massive Wagons, Pretenders, Evanescence, Kaiser Franz Josef, Bush, The Rolling Stones, Deep Purple, Powerwolf. Älteres kommt von Green Day, Bad Religion, The Jam, Rachel Sweet (wegen ihres 58. Geburtstages), Rainbirds (wegen des 57. Geburtstages von Katharina Frank), aber leider gibt es keine eindringlichen und verschärften Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise.

In Takt

Harding, Hejira und Hanreti

(22.02.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem sind gleich drei britische Acts vertreten: Rozi Plain, Hejira (deren Album inspiriert ist von einer Reise nach Äthiopien, das Herkunftsland der Sängerin) und Connie Constance (deren bürgerlicher Name Constance Power lautet! und die mit einem The Jam-Cover ihren ersten Langspieler ankündigt: „English Rose“). Ansonsten dabei: das italienische Liebespaar und Musikduo Malihini (mit neuer Single vom Debütalbum „Hopefully, Again“), der Kalifornier Michael Collins mit seinem Projekt Drugdealer (sehr lässige Single „Fool“) und die Südafrikaner Kumasi (nicht neu, aber neu veröffentlicht über das Reissue-Label Smiling C Records).

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Michael Gehrig

(25.05.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit The Jam trat er in den 70er-Jahren das Mod-Revival los, wurde später gar zum "Godfather Of Mod" erklärt und gilt bis heute als Stilikone der damaligen Zeit. Heute feiert Paul Weller seinen 60.Geburtstag und hat sich sogleich selbst mit einer neuen Single beschenkt.

Champagne Supernova

Tea-Time mit dem Modfather mit Matthes Köppinghoff

(06.06.2014 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Moderator Matthes Köppinghoff hat sich dafür einen der fünfzig bestgekleideten Briten über 50 ausgesucht: Niemand geringen als Mr. Paul Weller! The Jam, Style Council, oder als Solokünstler: Für viele ist er schlicht ein "Godlike Genius". Bei Kaffee, Tee, Keksen und Zigaretten saßen der Modfather und Sir Matthes zusammen.

Was ist Musik

Re-Make Re-Model

(26.05.2013 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf ihrem Album „Everybody loves Sausages“ covern die Melvins außerdem Bowie & Queen, Throbbing Gristle & The Fugs, Venom & The Jam…Wie einst Roxy-Mitgründer Brian Eno covert der französische Dada-Clown Rodolphe Burger den deutschen Dadaisten Kurt Schwitters, die Talking Heads vergingen sich mit Eno an Hugo Ball, während die Laokoongruppe Neil Young ins Deutsche zu übertragen sucht.

Canteen

(12.03.2012 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Canteen mit einem lecker Süppchen aus viel neuer Elektronik. 2 Bears, Metronomy und Massive Attack Remixe, ein Apparat Dub, Four Tet&Burial, Mouse On Mars, Clams Casino und die Sleigh Bells sowie ein Leftside Wobble (aka Coldcuts Joinathan More) Edit und Album Release-Jubiläen von The Jam und Stevie Wonders „Music Of My Mind“. Love Having You Around!

Das Draht

(24.01.2010 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das Draht beschäftigt sich am kommenden Sonntag unter anderem mit dem neuen Album der Tindersticks und wir setzen unsere REihe von Songs von The Jam fort.

Was ist Musik

Ray Davies

(21.06.2009 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mehr Jon Savage am Sonntagabend nach „Was ist Musik“, „Savage Music“ heute mit Songs zu seinem Buch „Teenage – The Creation of Youth 1911-1946“. Von wegen Youth: Sonic Youth haben die Kinks gecovert, ebenso Elvis Costello, The Jam, The Fall und – ein Fall für sich – The Pretenders. Der Sänger von S.Y.P.H. und eine tote New York Doll haben sich nach Kinks-Songs benannt, aber auch eine Band von 20-Jährigen aus Gütersloh.

ByteFM Mixtape

taz Popblog

(04.11.2008 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Sterne von Frank Spilker, Bernd Begemann solo und mit der Antwort, Bernadette Hengst als Die Braut haut ins Auge und natürlich der König von allen, Jochen Distelmeyer mit seinen epochalen Blumfeld, waren allesamt bereits auf dem Fast-Weltweit-Label versammelt, bevor sie sich aufmachten, von Hamburg aus Deutschland neu zu definieren. Nur Michael Girke blieb desillusioniert zurück. Mitte der 80er brachte er Style Council und The Jam nach Deutschland, schrieb auf der ersten Split-LP ein antikapitalistisches Manifest und wollte den Sozialismus siegen sehen ohne dabei auf die Sloganhaftigkeit und das Hippietum eines - von ihm hochgeschätzten - Rio Reiser zurückgreifen zu müssen.

Flashback

Dezember 1982 / The Jam

(12.12.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am 11. Dezember 1982 spielte die britische Band The Jam in Brighton ihr Abschiedskonzert, am Tag zuvor war mit dem Live-Album "Dig The New Breed" ihr letztes, offizielles Album erschienen - der Schlusspunkt in der Geschichte einer der beliebtesten britischen Formationen aller Zeiten.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(27.05.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ob mit The Jam, Style Council oder als Solist: Paul Weller hat in den letzten 40 Jahren Musikgeschichte mitgeschrieben. Er gilt als Wegbereiter des Britpop. Diese Woche feierte er seinen 60. Geburtstag.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(25.05.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das sagte einmal Can-Bassist Holger Czukay über Jaki Liebezeit, den Schlagzeuger von Can. Morgen wäre der Drummer 80 Jahre alt geworden. Wir erinnern an ihn. Ob mit The Jam, Style Council oder als Solist: Paul Weller hat in den letzten 40 Jahren Musikgeschichte mitgeschrieben.

Hidden Tracks

Schon wieder 80er...

(25.05.2016 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es geht um einen 14-jährigen, der im Dublin der frühen 80er Jahre die Musik entdeckt und selbst eine Band gründet (nicht U2!). Der Soundtrack ist eine Reise in die beginnenden 80er Jahre mit Bands wie The Cure, The Jam oder Duran Duran. Auffällig ist auch dass es aktuell viele neue Songs gibt, die genauso klingen wie in dieser Zeit.

Was ist Musik

Being A Mod

(16.08.2009 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Fragen und Antworten mit Armin Chodzinski. Starring: Wilson Pickett, Ja König Ja, The Cross Section, The Jam, Lovin Spoonful, Booker T. & The MG´s, Petula Clark, Peaches, The High Numbers...

Tickets für Paul Weller

(19.05.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Paul Weller Paul Weller, der "Godfather of Britpop", kommt auf Tour. Der ehemalige Gitarrist und Sänger von The Jam überrascht seine Fangemeinde mit jedem Album aufs Neue: Immer wieder fällt der Brite mit einem zunächst irritierenden, dann schnell bejubelnswerten Werk durch die Tür.

ByteFM Magazin: Der Wochenrückblick

Gary Numan, Holger Czukay, Queen Latifah

(06.09.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit Musik des Orchesterleiters Hugo Montenegro, Sex Pistols, The Jam und Angel Olsen, deren Longplayer „Whole New Mess“ unser Album der Woche gewesen ist.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z