The Temptations

The Temptations Bild: The Temptations (Foto: Universal Music)

The Temptations sind eine seit 1960 bestehende Gesangsband aus Detroit, die mit Hits wie „My Girl“ und „Papa Was A Rollin' Stone“ zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Soul-Interpreten aller Zeiten zählt. In den 1960er- und 70er-Jahren veröffentlichten sie zahlreiche Singles und Albums über das legendäre Label Motown Records und trugen so maßgeblich zu dessen Erfolgsgeschichte bei.

Gegründet von vier Jugendfreunden als Doo-Wop-Quartett, konnten die späteren Temptations bereits in den späten 1950er-Jahren in Detroit und Umgebung regionale Aufmerksamkeit erregen. Nach einem Signing bei Motown Records im Jahr 1960 und einigen Jahren ohne größere Erfolge veröffentlichte die Band im Jahr 1964 schließlich ihre erste Nummer-eins-Single „My Girl“. Viele weitere Top-Ten-Hits – darunter „Beauty Is Only Skin Deep“ und „(Loneliness Made Me Realize) It's You That I Need“ – folgten. Mit dem Einstieg Dennis Edwards' im Jahr 1968 wandten sich The Temptations einem neuen Sound zu: Beeinflusst von Bands wie Funkadelic und Sly & The Family Stone, spielten sie nun Psychedelic-Soul und veröffentlichten mit Songs wie „Cloud Nine“ und „Papa Was A Rollin' Stone“ zwei der größten Hits, die dem Genre zugerechnet werden.

Das einzige verbliebene Originalmitglied von The Temptations ist Otis Williams.



The Temptations im Programm von ByteFM:

The Temptations – „Papa Was A Rollin' Stone“

(03.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Temptations – „Papa Was A Rollin' Stone“
The Temptations auf dem Cover von „My Girl: The Very Best Of The Temptations“ „Papa Was A Rollin' Stone“ besingt einen Vater, den sein Sohn nie kennengelernt hat. Und über welchen auch die Mutter nicht viel Positives zu berichten weiß. // The Undisputed Truth verpackten das unangenehme Thema 1972 in einen Soul-Stomper mit Boogaloo-Vibe. Ziemlich tanzbar, doch zum Riesenhit wurde der Song erst durch das Gesangsquintett The Temptations mit Unterstützung der Motown-Hausband. Zwölf Minuten Psychedelic Soul, die an der Spitze der Charts standen. // Klingt das Datum irgendwie vertraut? 1972 erschien „Papa Was A Rollin' Stone“ in der Version von The Temptations. Das Stück ist heute unser Track des Tages. Hört es Euch hier an:

Legendärer Studio-Gitarrist Melvin „Wah Wah Watson“ Ragin ist tot

(26.10.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Legendärer Studio-Gitarrist Melvin „Wah Wah Watson“ Ragin ist tot
Melvin Ragin aka Wah Wah Watson auf dem Cover seines einzigen Soloalbums „Elementary“ (1976) Es gibt wenige Momente in der Pop-Musik, die so unantastbar cool sind, wie die E-Gitarre im Intro von The Temptations „Papa Was A Rolling Stone“. Präzise, durch ein Wah-Wah-Effektpedal gejagte Anschläge, messerscharf und lässig zugleich, die den Psychedelic-Funk der Band auf eine hypnotische, höhere Ebene anheben. // Eines der ersten Alben, auf dem er zu hören war, war direkt eines der erfolgreichsten: „ABC“, das 1970 erschienene zweite Album von The Jackson 5. Bis zu ihrer Auflösung im Jahr 1972 spielten The Funk Brothers unter anderem auf The Temptations‘ „All Direction“ und Marvin Gayes „Let‘s Get It On“, auf dem Ragins Wah-Wah-Einfluss besonders hörbar ist.

Zum 5. Todestag von Norman Whitfield

(16.09.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Norman Whitfield war ein einflussreicher Songwriter und Produzent bei Motown - einem Label, ohne das Soul und R&B; nicht vorstellbar wären. In den 1960er und 1970er Jahren schrieb er viele Hits, unter anderem für Marvin Gaye, The Temptations und Gladys Knight & The Pips. Whitfield ist in Harlem in New York geboren und aufgewachsen. // Zuerst stellte er sich bei Thelma Records vor und konnte überzeugen: Schon mit 18 Jahren hat er für das Label Stücke geschrieben und aufgenommen, zum Beispiel für die Gruppe The Distants. Vier Mitglieder der Band sollten wenige Zeit später zu The Temptations werden. Im September 1959 gründete Berry Gordy Motown. Das Label wurde für einige Zeit zur zweiten Heimat für Whitfield.

Paul Williams wäre heute 75 geworden

(02.07.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Paul Williams (2.v.r.) mit The Temptations Die Temptations zählen zu den ersten Stars des heute legendären Motown-Labels. Paul Williams war eines der Gründungsmitglieder der Band, die über die Jahre viele Line-Up-Wechsel erfuhr. // So richtig starteten Paul Williams und Eddie Kendricks aber erst durch, als sie von ihrem Kollegen Otis Williams zu einem Vorsingen bei Berry Gordy mitgenommen wurden, dem Gründer von Motown. Das Vorsingen lief bestens und so wurden 1961 The Temptations geboren. Gemeinsam mit den Produzenten und Songwritern Smokey Robinson und Norman Whitfield wurden Mitte der 60er erste Hits geschrieben: "My Girl" und "Ain't Too Proud To Beg" zum Beispiel.

Diana Ross: die Disco- und Soul-Ikone wird 75

(26.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Diana Ross: die Disco- und Soul-Ikone wird 75
Mit keiner seiner Bands ging dieser Plan so gut auf wie mit den Supremes in der zweiten Hälfte der 60er. Nicht Stevie Wonder, nicht Marvin Gaye, nicht The Temptations, sondern The Supremes sind bis heute der kommerziell erfolgreichste Motown-Act. Auch – oder vielleicht vor allem – wegen der ersten Schwarzen Pop-Diva, die mit den Supremes ihre beeindruckende Karriere startete: Diana Ross, die heute 75 wird.

„Universal Love“: Bob Dylan & St. Vincent singen queere Liebeslieder

(05.04.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Universal Love“: Bob Dylan & St. Vincent singen queere Liebeslieder
Vincent den The-Crystals-Song „And Then He Kissed Me“ im ihr typischen Art-Rock-Gewand, während Kesha mit „I Need A Woman To Love“ eine überraschend gute Janis-Joplin-Imitation abliefert. Außerdem dabei: Kele Okerekes queere Variation auf „My Girl“ von The Temptations und Benjamin Gibbards The-Beatles-Cover „And I Love Him“. Hört Euch „Universal Love“ hier auf Spotify an:

Blaupause der 90er: The Wild Bunch

(18.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Blaupause der 90er: The Wild Bunch
Shara Nelson, die später kurz, aber erfolgreich bei Massive Attack singen sollte, ging zur gleichen Zeit mit Adrian Sherwood ins Studio. Mit dem Reggae-Produzenten entstand ein ebenso zeitgemäßes Update des The-Temptations-Stücks „Aiming At Your Heart“. Und auch bei The Wild Bunch: Bacharach auf dem Notenblatt, Shara Nelson am Mikrofon.

Smokey Robinson wird 75

(19.02.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In den Jahren zuvor war er bei Motown nicht nur als Sänger involviert, er entdeckte und förderte junge Talente und schrieb und produzierte viele Songs für andere Künstlerinnen und Künstler, zum Beispiel "My Guy" für Mary Wells, "My Girl" für The Temptations und "Ain't That Peculiar" für Marvin Gaye. Seit 1961 war er außerdem Vizepräsident des Labels, die Position behielt er bis zum Verkauf von Motown im Jahr 1988.

Thundercat (Ticket-Verlosung)

(08.03.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thundercat (Ticket-Verlosung)
Dass dieser Werdegang vorbestimmt war, zeigt ein Blick auf den Stammbaum Bruners, denn bereits sein Vater spielte Schlagzeug bei Diana Ross und The Temptations, sein Bruder bearbeitete für Jazzgrößen wie Wayne Shorter und Roy Hargrove die Felle. Kürzlich erschien „Drunk“, das dritte Soloalbum Bruners, auf dem der Künstler erneut seine ganze Musikalität ausspielt und beliebig zwischen R&B, Pop, Jazz, Funk, Yacht Rock und virtuoser Elektronik wechselt.

Rick James starb vor 10 Jahren

(06.08.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
James war nicht nur als Solokünstler aktiv, sondern produzierte auch fleißig Hits für andere Künstler des Labels. "Standing On The Top", die Reunion-Single der legendären The Temptations wurde ebenso von James produziert wie das Debütalbum der "Ivory Queen Of Soul" Teena Maria.

Berry Gordy – der Mann hinter Motown wird 90 Jahre alt

(28.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Berry Gordy – der Mann hinter Motown wird 90 Jahre alt
Gordys Selbstbewusstein war gerechtfertigt. Mit KünstlerInnen wie Smokey Robinson, The Supremes, The Temptations, Mary Wells und The Four Tops baute er sich langsam ein millionenschweres Imperium auf. Gordy war ein Vertreter des Black Capitalism.

Ab sofort in Hamburg: die September-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

(01.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ab sofort in Hamburg: die September-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder
Seit seinem Langspieldebüt „Home Again“ aus dem Jahr 2012 braucht der britisch-ugandische Musiker jedoch keine Schützenhilfe mehr. Mit seinem staubig-souligen Folk, der den Sound von Bill Withers, Van Morrison und The Temptations in sich vereint, füllt Kiwanuka auch solo längst große Konzertlocations. Mit Sicherheit auch den Stadtpark, wo er am 8.

Kintaro veröffentlicht neue EP

(23.06.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kintaro veröffentlicht neue EP
., ist Schlagzeuger und hatte sein Debütalbum im März veröffentlicht und sich sein Talent wahrscheinlich vom Vater der Bruner-Brüder abgeguckt: Ronald Bruner senior war Drummer bei The Temptations und Randy Crawford. Kintaro war bisher beim R'n'B-Kollektiv The Internet in Erscheinung getreten und beweist nun auch solo den sicheren Umgang mit Rap und Gesang in Form von Soul, HipHop, Funk, Trap und R'n'B.

Zum 85. Geburtstag von Berry Gordy

(28.11.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Miracles und Mary Wells schärften das Profil des Labels und legten den Grundstein für den sogenannten Motown-Sound. Der wurde in den Jahren darauf angereichert von The Temptations, Diana Ross & The Supremes, The Four Tops und zahlreichen weiteren Acts. Im Jahr 1966 hatte Motown 450 Angestellte, erstreckte sich auf mehrere Gebäude in Detroit, die als "Hitsville U.S.A.

Lärm der Woche: Motown und Weltraum

(19.09.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Diese Woche erinnert Oliver Stangl an den Produzenten und Songwriter Norman Whitfield, der besonders durch seine Arbeit beim Label Motown und für Musiker wie Marvin Gaye und The Temptations bekannt geworden ist. Whitfield starb diese Woche vor fünf Jahren. 40 Jahre ist es her, dass Augusto Pinochet durch einen blutigen Militärputsch die Macht in Chile übernahm, viele seiner Gegner wurden inhaftiert und hingerichtet, unter ihnen auch der Musiker Víctor Jara.

Rock-Ola

Januar 1965

(20.01.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus dem Januar 1965 ertönt Musik von: The Del Rays, The Temptations, Manfred Mann, The Hollies, The Kinks u.a. Blick ins Rock-Tagebuch: Bobby Lester; Damo Suzuki."

ByteFM Magazin

Transglobal Electro & Soul

(20.03.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Denn Ian Rossiter, Drummer der Stereo MCs, und Natacha Atlas, Sängerin bei Transglobal Underground, werden heute jeweils ein Jahr älter. Zum entspannen hören wir dann in das Debüt von The Temptations rein und genießen aktuelle Musik von Künstlerinnen und Künstlern wie VÖK und Toro Y Moi.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(16.09.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin erinnern wir heute u.a. an Norman Whitfield, der als Produzent bei Motown Ende der 60er und Anfang der 70er den Sound von Bands wie The Temptations entscheidend geprägt hat. Außerdem Musik von unserem neuen Album der Woche von Bill Callahan.

ByteFM Magazin

mit Oliver Stangl

(16.09.2013 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin erinnern wir heute u.a. an Norman Whitfield, der als Produzent bei Motown Ende der 60er und Anfang der 70er den Sound von Bands wie The Temptations entscheidend geprägt hat. Außerdem Musik von unserem neuen Album der Woche von Bill Callahan.

Rock-Ola

(20.10.2009 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diesmal werden Soul-Singles aus dieser Zeit aufgelegt u.a. von Betty Everett, Barbara Lewis, Ben E. King, James Brown, The Temptations u.a.

Von Bullerbü nach Babylon

Detroit

(12.01.2009 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die „Motor City“ (oder „Motor Town“, kurz: Motown), die „Rock City“, die Geburtsstadt des Techno (behaupten jedenfalls viele). Unter anderem mit Musik von The Stooges, Martha Reeves, The Temptations, Underground Resistance und Carl Craig, aber auch von Johnny Cash und Human League (was machen die denn da?).

ByteFM Container

Rock'n'Roll & R'n'B - Xmas-Special mit Heinz-Jürgen Maaßen

(24.12.2008 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Rockiges aber auch Besinnliches - vorwiegend aus den 50er und 60er Jahren - gibt es u.a. von B.B.King, Elvis Presley, Chuck Berry, Ella Fitzgerald, The Temptations u.v.a.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(08.09.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Norman Whitfield und Barrett Strong schrieben unzählige Songs für Motown und veränderten nach und nach auch den Sound des erfolgreichen Labels aus Detroit. Marvin Gaye, Edwin Starr und vor allem The Temptations profitierten von den Fähigkeiten der zwei und landeten mit Songs aus ihrer Feder einige Hits.

Rock-Ola

Hits Frühjahr 1969

(29.04.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In den US Top 10 tummelten sich Dionne Warwick, The Temptations, Tommy Roe und andere. In den LP-Charts war es „Crimson & Clover“ von Tommy James & The Shondells. Neu im Regal: The Rolling Stones, Vanderlinde und Snowy White.

Tonabnehmer

Soul

(03.02.2016 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mal wieder eine Sendung voller Soul, u.a. von The Temptations, Donny Hathaway, Marvin Gaye und Betty Davis.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(18.01.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Morgen heute u.a. mit Musik zum 75sten Geburtstag von The Temptations-Sänger David Ruffin, zum 50sten Geburtstag von Shabba Ranks, dem 60sten von Paul Young und Musik zum Tod von Blowfly.

ByteFM Magazin

mit Oliver Stangl

(02.07.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin erinnern wir heute an den Soulmusiker Paul Williams, das Gründungsmitglied der Motown-Band The Temptations wäre heute 75 geworden. Ein musikalischer Geburtstagsgruß geht außerdem an den Iren Patrick Cusack alias Pete Briquette, der Bassist bei The Boomtown Rats und Bob Geldof wird heute 60.

ByteFM Magazin

Kenny Rogers, The Temptations & Childish Gambino

(23.03.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit brandneuer Musik von Childish Gambino, der am Wochenende ein neues Album veröffentlichte. Außerdem sind The Temptations mit dabei und wir erinnern an den US-Countrysänger Kenny Rogers, der jetzt im Alter von 81 Jahren gestorben ist.

ByteFM Magazin

am Abend mit Marten Schröder

(05.02.2018 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik von The Temptations, denn Sänger Dennis Edwards starb am vergangenen Freitag im Alter von 74 Jahren. Außerdem hört Ihr Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "Damned Devotion" von Joan As Police Woman.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Jessica Hughes

(01.06.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute erwartet Euch Neues der HipHop Formation De La Soul, die haben für August ihr achtes Album angekündigt und einen neuen Track veröffentlicht. Außerdem eine ganze Menge Soul aus den 60er und 70er Jahren von keinen geringeren als The Temptations, sowie einen Vorgeschmack aus unserem Album der Woche: "Eyes On The Lines" von Steve Gunn erscheint diesen Freitag.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(18.07.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche unter anderem mit zwei Schlagzeugern: Eric Carr, der bei Kiss einen neuen Namen erhalten hatte und Jim Gordon, der einer der gefragtesten Drummer der 60er Jahre war und seinen Geburtstag im Gefängnis verbringen muss. Ebenfalls dabei: Mark Ronson, Amy Winehouse und The Temptations-Mitglied Otis "Damon" Harris, sowie Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Tame Impala.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z