Tom Petty

Tom Petty Tom Petty gezeichnet von Alex Solman

Thomas Earl Petty wurde am 20. Oktober 1950 in Gainesville, Florida, geboren. Er war 26 Jahre alt, als er nach diversen gescheiterten Band-Projekten mit seiner eigenen Band sein selbstbenanntes Debüt veröffentlichte: „Tom Petty & The Heartbreakers“. Der das Album abschließende Song „American Girl“ wurde bis zu seinem Tod ein fester Teil seiner Live-Konzerte. Seine dritte Platte „Damn The Torpedoes“ wurde über zwei Millionen mal verkauft.

Was folgt ist eine lange Erfolgsgeschichte: Duette mit Fleetwood-Mac-Legende Stevie Nicks, Touren mit The Grateful Dead, Sessions mit Bob Dylan, erfolgreiche Solo-Alben, und eine kurze Zeit als Mitglied der Folk-Supergroup The Traveling Wilburys mit Dylan, Roy Orbison, Jeff Lyne und George Harrison.

Das letzte Studioalbum von Tom Petty war eine neue Platte mit The Heartbreakers: „Hypnotic Eye“ aus dem Jahr 2014. Gestern, am 2. Oktober 2017 starb Tom Petty in einem Krankenhaus in Los Angeles, in Anwesenheit von Freunden und Familie. Er wurde 66 Jahre alt.

 

 



Tom Petty im Programm von ByteFM:

Tom Petty ist tot

(03.10.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tom Petty ist tot
Der Hamburger Künstler Alex Solman hat Tom Petty illustriert. Der US-amerikanische Songwriter, Gitarrist und Sänger Tom Petty ist tot. Wie sein Management heute Morgen bestätigt hat, starb er gestern Nacht an Herzversagen. // “ Er war 26 Jahre alt, als er nach diversen gescheiterten Band-Projekten mit seiner eigenen Band sein selbstbenanntes Debüt veröffentlichte: „Tom Petty & The Heartbreakers“. Der das Album abschließende Song „American Girl“ wurde bis zu seinem Tod ein fester Teil seiner Live-Konzerte. // Was folgt ist eine lange Erfolgsgeschichte: Duette mit Fleetwood-Mac-Legende Stevie Nicks, Touren mit The Grateful Dead, Sessions mit Bob Dylan, erfolgreiche Solo-Alben, und eine kurze Zeit als Mitglied der Folk-Supergroup The Traveling Wilburys mit Dylan, Roy Orbison, Jeff Lyne und einem der Menschen, der Pettys musikalische Selbstfindung startete – George Harrison. Das letzte Studioalbum von Tom Petty war eine neue Platte mit The Heartbreakers: "Hypnotic Eye" aus dem Jahr 2014. Gestern, am 2. Oktober 2017 starb Tom Petty in einem Krankenhaus in Los Angeles, in Anwesenheit von Freunden und Familie.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(03.10.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Einer der größten amerikanischen Songwriter ist gestorben: Tom Petty wurde am Sonntag in seinem Haus in Mailbu bewusstlos aufgefunden und sofort ins Krankenhaus der UCLA nach Santa Monica gebracht. Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. // Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. Norman Müller spielt einige der großen Hits des Musikers sowie ein paar weniger bekannte Songs.

AOR-Ohrwurm: Aaron Lee Tasjan mit „Up All Night“

(04.11.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
AOR-Ohrwurm: Aaron Lee Tasjan mit „Up All Night“
Und doch war sie ziemlich erfolgreich. Letztlich ist das nur ein Etikett, das Künstler*innen wie Tom Petty, Fleetwood Mac oder Electric Light Orchestra bestimmt nicht im Kopf hatten, wenn sie Songs aufgenommen haben.

Tickets für The War On Drugs

(13.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Würde man die Pancake-Tour quer durch die Vereinigten Staaten machen, auf den schier endlosen Straßen durch die sich langsam, aber stetig verändernden Landschaften, The War On Drugs' Alben "Wagonwheel Blues" und Slave Ambient" wären der perfekte Soundtrack dazu: Alben inspiriert von der klassischen amerikanischen Rockmusik, von Bruce Springsteen, Bob Dylan, Tom Petty und Neil Young. Das sind die Koordinaten, zwischen denen sich The War On Drugs bewegen, allerdings immer wieder mit Schlenkern in Richtung Krautrock, Shoegaze oder Synthiepop.

Neue Alben in dieser Woche (KW 45) - eine Auswahl

(08.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sein neues Album ist hörbar besser produziert, eine Huldigung an Bruce Springsteen, Bob Dylan und Tom Petty. Sicher keine schlechten Vorbilder, doch es fehlt die eigene Note. Man wünscht sich einfach etwas mehr Ecken und Kanten und weniger kalkulierte große Momente.

Rock The Casbah

Into The Great Wide Open

(20.10.2020 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von AC/DC, Royal Blood, James Dean Brardfield, Leiva, Watershed, Ocean Hills, The Mansfields, Flaming Lips, Deftones, Amahiru, Queen + Adam Lambert, Älteres von Tom Petty And The Heartbreakers (wg. des 70.Geburtstages von Tom Petty), Van Halen (wg. des Todes von Eddie Van Halen am 6.10), aber leider keine eindringlichen und verschärfte Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise

Was ist Musik

Männer unter Einfluß oder Kill yr Idols

(04.05.2014 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Warum macht Tom Petty eigentlich so langweilige Musik, wenn er ganz und gar unlangweilige Musik von Wanda Jackson, Link Wray, Huey Piano Smith, Clarence Frogman Henry und Howlin' Wolf auf „Petty's Peculiar Picks“ versammelt, „The Best Of Tom Petty's Buried Treasure“? // Warum macht Tom Petty eigentlich so langweilige Musik, wenn er ganz und gar unlangweilige Musik von Wanda Jackson, Link Wray, Huey Piano Smith, Clarence Frogman Henry und Howlin' Wolf auf „Petty's Peculiar Picks“ versammelt, „The Best Of Tom Petty's Buried Treasure“? Warum klingen die meisten Bands auf „Bob Dylan in the 80s“ wie einfallslose Petty-Epigonen, wo sie doch Dylans verlorenes Jahrzehnt rehabilitieren wollen?

ByteFM Magazin

am Abend mit Norman Müller

(03.10.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Einer der größten amerikanischen Songwriter ist gestorben: Tom Petty wurde am Sonntag in seinem Haus in Mailbu bewusstlos aufgefunden und sofort ins Krankenhaus der UCLA nach Santa Monica gebracht. Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. // Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. Norman Müller spielt einige der großen Hits des Musikers sowie ein paar weniger bekannte Songs.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Isabelle Klein

(20.10.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin geht es heute um die Geburtstagskinder Tom Petty von Tom Petty And The Heartbreakers und Mark Feltham, der u.a. für Oasis, Johnny Cash und New Model Army Mundharmonika gespielt hat. Außerdem: Neues von Blur (ein Film) und David Lynch (ein Buch) sowie neue Musik, u.a. aus unserem neuen Album der Woche "Divers" von Joanna Newsom.

Zehn neue Musikvideos, die Ihr Euch anschauen solltet

(15.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zehn neue Musikvideos, die Ihr Euch anschauen solltet
Bakers Album „Little Oblivions“ erscheint am 26. Februar 2021 via Matador Records. Kemme – „Cyclorama“ Kemme, die Nichte von Tom Petty, fabriziert experimentell-avantagardistischen Pop. Sie bringt demnächst ihre Visual EP „Cyclorama“ heraus und hat zum Titeltrack des Ganzen dieses cinematische Musikvideo rausgehauen, bei dem man irgendwo zwischen Roadmovie und Zeichentrick-Drogentrip schon einmal vergessen kann, wo man ist.

Alterslos: Grace Jones' Nassau-Trilogie begann vor 40 Jahren

(09.05.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alterslos: Grace Jones' Nassau-Trilogie begann vor 40 Jahren
Die Stücke stammten oft nicht von Jones selbst. Dafür machte sie sich Songs von unter anderem Iggy Pop, Tom Petty und Roxy Music zu eigen. Und zwar so richtig. Den Titel für das Auftaktalbum dieser Phase stiftete ein Synth-Punk-Song, „Warm Leatherette“ von The Normal.

Presseschau 30.06.: Quo vadis MySpace?

(30.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vor Kurzem tat dies auch Michelle Bachman, republikanische Kongressabgeordnete aus Minneosota. Dabei spielte sie den Song American Girl von Tom Petty. Petty scheint über diese Zweckentfremdung seines Songs jedoch nicht allzu glücklich zu sein, wie der Guardian schreibt.

Die ByteFM Jahrescharts 2020

(29.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2020
Es ist – wie der Titel vermuten lässt – ihr US-amerikanischstes Album, gefüllt mit fluffigen The-Beach-Boys-Harmonien, The-Grateful-Dead-Jams und pathosgeladenen Loser-Storys à la Tom Petty oder Bruce Springsteen. Diese Musik ist seltsam, aber nie ausufernd. Barock-Pop, der wie unter Wasser aufgenommen wirkt.

J Mascis covert Tom Pettys „Don't Do Me Like That“

(10.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
J Mascis covert Tom Pettys „Don't Do Me Like That“
Strukturell bleibt seine Version Pettys Original treu – doch dank seiner distinktiven Flüsterstimme und seinem heulenden Gitarrenspiel ist der Sound unverkennbar Mascis. J Mascis veröffentlichte im vergangenen Jahr sein drittes Soloalbum „Elastic Days“. Tom Petty ist am 2. Oktober 2017 im Alter von 66 Jahren gestorben. Hört Euch Mascis‘ Version von „Don‘t Do Me Like That“ hier an:

Deerhunter – „Fading Frontier“ (Album der Woche)

(12.10.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Deerhunter – „Fading Frontier“ (Album der Woche)
Neben seinem Autounfall, der 2014 geschah, finden sich dort Anhalts- beziehungsweise Inspirationspunkte wie „soulless new car smell“, „Tom Petty“ und die Baumart „Blue Atlas Cedars“. Den Sound betreffend bewegt sich „Fading Frontier“ zwischen vielen Ecken, hallt von einer Kurve in die nächste, klirrt und schaukelt.

Zum 25. Todestag von Roy Orbison

(06.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und auf seine alten Tage gründete der Musiker eine neue Band, und was für eine. Für The Traveling Wilburys tat er sich mit Bob Dylan, George Harrison, Jeff Lynne und Tom Petty zusammen. An den Aufnahmen zum zweiten Album der Gruppe konnte Orbison nicht mehr teilnehmen. Am 6.

Zum 80. Geburtstag: Bob Dylan für Einsteiger*innen

(24.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 80. Geburtstag: Bob Dylan für Einsteiger*innen
Möglicherweise inspiriert vom Erfolg seiner neuen Supergroup The Traveling Wilburys (gemeinsam mit anderen Pop-Titanen wie George Harrison, Tom Petty, Jeff Lynne und Roy Orbison) begann 1988 Dylans „Never Ending Tour“, die theoretisch bis heute andauert.

Charles Bradley – „Black Velvet“ (Rezension)

(05.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Charles Bradley – „Black Velvet“ (Rezension)
Charles Bradley – „Black Velvet“ (Daptone Records) 8,0 Man hat es schon oft erlebt, das morbide Spiel: Eine Künstlerin oder ein Künstler stirbt – und kaum ist der Mensch im Grab, wühlt das Label noch einmal alle B-Seiten, Outtakes und Raritäten aus den Archiven, die sich halbwegs noch in irgendeine Form von Profit verwandeln lassen könnten. Prince-Fans kennen das. Tom-Petty-Fans kennen das. Und auch Aretha-Franklin-Fans werden davor nicht verschont bleiben. Nun also der Fall Charles Bradley.

Del Shannon starb vor 25 Jahren

(08.02.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ab den späten 60ern arbeitete Del Shannon vor allem als Produzent. Er nahm aber auch Songs gemeinsam mit Tom Petty und Jeff Lynne von ELO auf. Der Musiker litt viele Jahre an Depressionen. Am 8. Februar 1990 setzte er seinem Leben selbst ein Ende, er erschoss sich.

ByteFM Magazin am Abend

Psycho-Geigen, Herzensbrecher und Open-Air-Jazz

(29.06.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Unknown Mortal Orchestra, Rocket Men, Tom Petty und Bernard Herrmann.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(07.09.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute vor 50 Jahren ihr erstes Konzert gespielt haben Led Zeppelin. 65 Jahre alt wird Benmont Tench – ein US-amerikanischer Keyboarder, der nicht nur Mitglied bei Tom Petty And The Heartbreakers war, sondern auch mit u.a. Elvis Costello, Bob Dylan, Stevie Nicks oder Johnny Cash im Studio gearbeitet hat.

Kramladen

Neues aus der Vergangenheit

(31.07.2014 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Würdigung ist gelungen. Anteil daran haben neben Eric Clapton die Mitstreiter Mark Knopfler, Tom Petty, John Mayer, Willie Nelson und zwei Cale-Vertraute, zum einen Don White, ein Musiker aus Tulsa, der Heimatstadt von J.J.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(01.02.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jeden Samstag: das ByteFM Magazin mit einem Rückblick auf die Sendungen der vergangenen Woche. Diese Woche unter anderem mit Roddy Frame, Mitglied der Band Aztec Camera, Tom Petty und dem deutschen Beat-Band-Sänger und Krautrocker Achim Reichel. Außerdem bekommt Ihr Einblicke in unser ByteFM Album der Woche und hört den Lärm der Woche mit Oliver Stangl.

Neuland

mit Ruben Jonas Schnell

(11.06.2010 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
frisch ausgepackt - Musik von Tom Petty, Hot Hot Heat, !!!, Chemical Brothers, the Pack a.d., Dntel, Solvent, Ariel Pink, Sepalcure & natürlich unser Album der Woche von Travels

10 bis 11

Unchained

(05.11.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
B. eine Adaption des Nine-Inch-Nails-Songs „Hurt“. Auf „American II: Unchained“ coverte Cash u. a. Soundgarden und Tom Petty, hatte aber auch eine Reihe eigener Songs aufgenommen. Einen davon hört Ihr heute in 10 bis 11.

ByteFM Magazin

Cease and Desist - Der US-Präsident und die Musik, Dancing In The Street, Tim Buckley

(29.06.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Liste reicht von Neil Young über Elton John und Brian May bis Rihanna und ganz aktuell die Hinterbliebenen des 2017 verstorbenen Tom Petty. Vor einem Jahr hängten Ozzy und Sharon Osbourne Donald Trump eine Unterlassungsklage an, als Trump Ozzys 1980er Hit "Crazy Train" für ein Video gegen seine demokratischen Rivalen benutzte.

taz.mixtape

Miley, Monk, DAF, Billy Corgan, Tom Petty

(06.10.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beim TV-Konzert von Billy Corgan ist Kristof Schreuf beeindruckt von dessen Fähigkeit, aus dem Stand wehmütig zu werden. Der Heartbreaker war kein Macho. Jan Paersch schreibt den Nachruf auf Tom Petty. Seine Aufrichtigkeit half ihm, die Sorgen der Leute auf den Punkt zu bringen. Seine Ohrwurm-Refrains kombinierten Melancholie und Euphorie.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Helene Conrad

(03.10.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"This Land Is Your Land" wurde zum Hit und wird auch heute noch passenderweise als inoffizielle Hymne der USA genutzt. Heute vor 50 Jahren ist Woodie Guthrie gestorben. Wir erinnen an ihn, wie auch an Tom Petty, der gestern Nacht gestorben ist. Außerdem hört ihr Musik von Kanye West, Torres und Jamila Woods.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Stefanie Groth

(21.07.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mehr dazu gibt es heute im Magazin am Morgen. Außerdem erinnern wir an Howie Epstein, u.a. Bassist bei Tom Petty And The Heartbreakers, der heute vor 60 Jahren geboren wurde sowie den englischen Blues-Sänger Long John Baldry, der am 21.

Kramladen

Remember Freddie & George

(24.11.2011 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
George Harrison produzierte z.B. die bitterböse Jesus-Filmsatire „Das Leben des Brian“ von Monthy Python, finanzierte die Beatles-Parodie „The Rutles: All You Need Is Cash“ und beteiligte sich als „Nelson Wilbury“, neben Bob Dylan, Tom Petty, Jeff Lynne und Roy Orbison an den Traveling Wilburys. Er war der erste der Fab Four, der die Nach-Beatles-Ära erfolgreich begann.

Kramladen

(28.11.2009 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
George Harrison produzierte z.B. die bitterböse Jesus-Filmsatire „Das Leben des Brian“ von Monthy Python, finanzierte die Beatles-Parodie „The Rutles: All You Need Is Cash“ und beteiligte sich als „Nelson Wilbury“, neben Bob Dylan, Tom Petty, Jeff Lynne und Roy Orbison an den Traveling Wilburys. Vor fünf Monaten erschien die Compilation „Let It Roll – The Songs Of George Harrison“ mit seinen wichtigsten Songs und ein paar Raritäten.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z