Tom Petty

Tom Petty Bild: Tom Petty gezeichnet von Alex Solman

Thomas Earl Petty wurde am 20. Oktober 1950 in Gainesville, Florida, geboren. Er war 26 Jahre alt, als er nach diversen gescheiterten Band-Projekten mit seiner eigenen Band sein selbstbenanntes Debüt veröffentlichte: „Tom Petty & The Heartbreakers“. Der das Album abschließende Song „American Girl“ wurde bis zu seinem Tod ein fester Teil seiner Live-Konzerte. Seine dritte Platte „Damn The Torpedoes“ wurde über zwei Millionen mal verkauft.

Was folgt ist eine lange Erfolgsgeschichte: Duette mit Fleetwood-Mac-Legende Stevie Nicks, Touren mit The Grateful Dead, Sessions mit Bob Dylan, erfolgreiche Solo-Alben, und eine kurze Zeit als Mitglied der Folk-Supergroup The Traveling Wilburys mit Dylan, Roy Orbison, Jeff Lyne und George Harrison.

Das letzte Studioalbum von Tom Petty war eine neue Platte mit The Heartbreakers: „Hypnotic Eye“ aus dem Jahr 2014. Gestern, am 2. Oktober 2017 starb Tom Petty in einem Krankenhaus in Los Angeles, in Anwesenheit von Freunden und Familie. Er wurde 66 Jahre alt.

 

 



Tom Petty im Programm von ByteFM:

Tom Petty ist tot

(03.10.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Hamburger Künstler Alex Solman hat Tom Petty illustriert. Der US-amerikanische Songwriter, Gitarrist und Sänger Tom Petty ist tot. Wie sein Management heute Morgen bestätigt hat, starb er gestern Nacht an Herzversagen. // “ Er war 26 Jahre alt, als er nach diversen gescheiterten Band-Projekten mit seiner eigenen Band sein selbstbenanntes Debüt veröffentlichte: „Tom Petty & The Heartbreakers“. Der das Album abschließende Song „American Girl“ wurde bis zu seinem Tod ein fester Teil seiner Live-Konzerte. // Was folgt ist eine lange Erfolgsgeschichte: Duette mit Fleetwood-Mac-Legende Stevie Nicks, Touren mit The Grateful Dead, Sessions mit Bob Dylan, erfolgreiche Solo-Alben, und eine kurze Zeit als Mitglied der Folk-Supergroup The Traveling Wilburys mit Dylan, Roy Orbison, Jeff Lyne und einem der Menschen, der Pettys musikalische Selbstfindung startete – George Harrison. Das letzte Studioalbum von Tom Petty war eine neue Platte mit The Heartbreakers: "Hypnotic Eye" aus dem Jahr 2014. Gestern, am 2. Oktober 2017 starb Tom Petty in einem Krankenhaus in Los Angeles, in Anwesenheit von Freunden und Familie.

taz.mixtape

Miley, Monk, DAF, Billy Corgan, Tom Petty

(06.10.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beim TV-Konzert von Billy Corgan ist Kristof Schreuf beeindruckt von dessen Fähigkeit, aus dem Stand wehmütig zu werden. Der Heartbreaker war kein Macho. Jan Paersch schreibt den Nachruf auf Tom Petty. Seine Aufrichtigkeit half ihm, die Sorgen der Leute auf den Punkt zu bringen. Seine Ohrwurm-Refrains kombinierten Melancholie und Euphorie.

Tickets für The War On Drugs

(13.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Würde man die Pancake-Tour quer durch die Vereinigten Staaten machen, auf den schier endlosen Straßen durch die sich langsam, aber stetig verändernden Landschaften, The War On Drugs' Alben "Wagonwheel Blues" und Slave Ambient" wären der perfekte Soundtrack dazu: Alben inspiriert von der klassischen amerikanischen Rockmusik, von Bruce Springsteen, Bob Dylan, Tom Petty und Neil Young. Das sind die Koordinaten, zwischen denen sich The War On Drugs bewegen, allerdings immer wieder mit Schlenkern in Richtung Krautrock, Shoegaze oder Synthiepop.

Neue Alben in dieser Woche (KW 45) - eine Auswahl

(08.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sein neues Album ist hörbar besser produziert, eine Huldigung an Bruce Springsteen, Bob Dylan und Tom Petty. Sicher keine schlechten Vorbilder, doch es fehlt die eigene Note. Man wünscht sich einfach etwas mehr Ecken und Kanten und weniger kalkulierte große Momente.

Alterslos: Grace Jones' Nassau-Trilogie begann vor 40 Jahren

(09.05.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Stücke stammten oft nicht von Jones selbst. Dafür machte sie sich Songs von unter anderem Iggy Pop, Tom Petty und Roxy Music zu eigen. Und zwar so richtig. Den Titel für das Auftaktalbum dieser Phase stiftete ein Synth-Punk-Song, „Warm Leatherette“ von The Normal.

Presseschau 30.06.: Quo vadis MySpace?

(30.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vor Kurzem tat dies auch Michelle Bachman, republikanische Kongressabgeordnete aus Minneosota. Dabei spielte sie den Song American Girl von Tom Petty. Petty scheint über diese Zweckentfremdung seines Songs jedoch nicht allzu glücklich zu sein, wie der Guardian schreibt.

Charles Bradley – „Black Velvet“ (Rezension)

(05.11.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Charles Bradley – „Black Velvet“ (Daptone Records) 8,0 Man hat es schon oft erlebt, das morbide Spiel: Eine Künstlerin oder ein Künstler stirbt – und kaum ist der Mensch im Grab, wühlt das Label noch einmal alle B-Seiten, Outtakes und Raritäten aus den Archiven, die sich halbwegs noch in irgendeine Form von Profit verwandeln lassen könnten. Prince-Fans kennen das. Tom-Petty-Fans kennen das. Und auch Aretha-Franklin-Fans werden davor nicht verschont bleiben. Nun also der Fall Charles Bradley.

Del Shannon starb vor 25 Jahren

(08.02.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ab den späten 60ern arbeitete Del Shannon vor allem als Produzent. Er nahm aber auch Songs gemeinsam mit Tom Petty und Jeff Lynne von ELO auf. Der Musiker litt viele Jahre an Depressionen. Am 8. Februar 1990 setzte er seinem Leben selbst ein Ende, er erschoss sich.

J Mascis covert Tom Pettys „Don't Do Me Like That“

(10.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Strukturell bleibt seine Version Pettys Original treu – doch dank seiner distinktiven Flüsterstimme und seinem heulenden Gitarrenspiel ist der Sound unverkennbar Mascis. J Mascis veröffentlichte im vergangenen Jahr sein drittes Soloalbum „Elastic Days“. Tom Petty ist am 2. Oktober 2017 im Alter von 66 Jahren gestorben. Hört Euch Mascis‘ Version von „Don‘t Do Me Like That“ hier an:

Deerhunter – „Fading Frontier“ (Album der Woche)

(12.10.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neben seinem Autounfall, der 2014 geschah, finden sich dort Anhalts- beziehungsweise Inspirationspunkte wie „soulless new car smell“, „Tom Petty“ und die Baumart „Blue Atlas Cedars“. Den Sound betreffend bewegt sich „Fading Frontier“ zwischen vielen Ecken, hallt von einer Kurve in die nächste, klirrt und schaukelt.

Zum 25. Todestag von Roy Orbison

(06.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und auf seine alten Tage gründete der Musiker eine neue Band, und was für eine. Für The Traveling Wilburys tat er sich mit Bob Dylan, George Harrison, Jeff Lynne und Tom Petty zusammen. An den Aufnahmen zum zweiten Album der Gruppe konnte Orbison nicht mehr teilnehmen. Am 6.

Lärm der Woche: Africa Express, Reggae-Legenden und amerikanische Schlagersänger

(15.09.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Außerdem würdigen wir noch einmal das Leben der Reggae-Legende Peter Tosh, der vor 25 Jahren bei einem Überfall ermordet wurde, berichten, was Michael Stipe, Tom Petty und Co. von ihrer Musik im US-Wahlkampf halten und gratulieren den Vater des Sauerkraut-Polkas, Gus Backus, in dieser Ausgabe vom Lärm der Woche zum Geburtstag.

Alex Cameron – „Forced Witness“ (Rezension)

(07.09.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alle kämpfen irgendwie mit ihrer schwindenden Männlichkeit in Zeiten der Informationsgesellschaft und geben dabei keine gute Figur ab. Zu straightem 80ies-Rock à la Tom Petty, romantisch aufstrebende Saxofonlinien seines Mitstreiters Roy Molloy und Vintage-Synths singt Cameron auf „Running Outta Luck“: „I got blood on my knuckles, cause there’s money in the trunk.“ Damit versetzt er sich hier in den mythisch-überhöhten US-Bad-Boy.

Album der Woche: Tobias Jesso Jr. - "Goon"

(09.03.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
März 2015 Web: tobiasjessojr.com Label: True Panther Kaufen: artistxite-Shop Sam Smith soll seinen Grammy-Hit "Stay With Me" ganz unwissentlich auf einer Melodie aufgebaut haben, die Tom Petty 1988 ursprünglich für "I Won’t Back Down" geschrieben hatte. Ähnlich mag es Tobias Jesso Jr. mit dem ersten Track auf seinem Debüt "Goon" gegangen sein.

Tickets für The Men

(20.03.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Men haben noch nie ein Geheimnis aus ihren Einflüssen gemacht. Die Band aus Brooklyn liebt Neil Young genauso wie Hüsker Dü, liebt Tom Petty genauso wie Sonic Youth. Und so geben sich bei The Men auf schluderig-charmante Art Country-Rock, Hardcore, Punk und Indierock die Hand.

Presseschau 27.08.: The good old days, back then, you know?!

(27.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der FAZ-Autor Eric Pfeil beschreibt das Konzert und wirft mit Superlativen um sich. Das Konzert wird als Rock-Gottesdienst bezeichnet, Vergleiche zu Bruce Springsteen und Tom Petty schließen den Kreis zu den großen Helden der Rock-Musik. Dass die guten alten Zeiten für das Label Motown schon länger vorbei sind, ist kein Geheimnis.

Neue Platten: The War On Drugs - "Slave Ambient"

(20.08.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dabei wird ganz unangestrengt mit dem Begriff Americana gespielt, das es fast schon frech erscheint, wie dieser in die Gegenwart transportiert wird. Das erinnert an mancher Stelle mehr an Tom Petty, dann glaubt man Bruce Springsteen zu hören, aber auch Bob Dylan und My Bloody Valentine schauen kurz vorbei.

10.06.: Es geht los!

(10.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Abgerundet wird das Ganze dann durch eine Prise Dream Theater. Keine Super-Group aber dennoch eine Legende sind Tom Petty And The Heartbreakers. Die haben jetzt, nach acht Jahren ein neues Studioalbum aufgenommen. Der deutsche Rolling Stone berichtet und gibt auch noch einen Einblick in Form von Mitschnitten der Studioaufnahmen.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(03.10.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Einer der größten amerikanischen Songwriter ist gestorben: Tom Petty wurde am Sonntag in seinem Haus in Mailbu bewusstlos aufgefunden und sofort ins Krankenhaus der UCLA nach Santa Monica gebracht. Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. // Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. Norman Müller spielt einige der großen Hits des Musikers sowie ein paar weniger bekannte Songs.

Was ist Musik

Männer unter Einfluß oder Kill yr Idols

(04.05.2014 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Warum macht Tom Petty eigentlich so langweilige Musik, wenn er ganz und gar unlangweilige Musik von Wanda Jackson, Link Wray, Huey Piano Smith, Clarence Frogman Henry und Howlin' Wolf auf „Petty's Peculiar Picks“ versammelt, „The Best Of Tom Petty's Buried Treasure“? // Warum macht Tom Petty eigentlich so langweilige Musik, wenn er ganz und gar unlangweilige Musik von Wanda Jackson, Link Wray, Huey Piano Smith, Clarence Frogman Henry und Howlin' Wolf auf „Petty's Peculiar Picks“ versammelt, „The Best Of Tom Petty's Buried Treasure“? Warum klingen die meisten Bands auf „Bob Dylan in the 80s“ wie einfallslose Petty-Epigonen, wo sie doch Dylans verlorenes Jahrzehnt rehabilitieren wollen?

ByteFM Magazin

am Abend mit Norman Müller

(03.10.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Einer der größten amerikanischen Songwriter ist gestorben: Tom Petty wurde am Sonntag in seinem Haus in Mailbu bewusstlos aufgefunden und sofort ins Krankenhaus der UCLA nach Santa Monica gebracht. Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. // Lebenserhaltende Maßnahmen nach einem Herzstillstand blieben erfolglos – Tom Petty starb gestern im Alter von 66 Jahren. Norman Müller spielt einige der großen Hits des Musikers sowie ein paar weniger bekannte Songs.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Isabelle Klein

(20.10.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Im ByteFM Magazin geht es heute um die Geburtstagskinder Tom Petty von Tom Petty And The Heartbreakers und Mark Feltham, der u.a. für Oasis, Johnny Cash und New Model Army Mundharmonika gespielt hat. Außerdem: Neues von Blur (ein Film) und David Lynch (ein Buch) sowie neue Musik, u.a. aus unserem neuen Album der Woche "Divers" von Joanna Newsom.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(07.09.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute vor 50 Jahren ihr erstes Konzert gespielt haben Led Zeppelin. 65 Jahre alt wird Benmont Tench – ein US-amerikanischer Keyboarder, der nicht nur Mitglied bei Tom Petty And The Heartbreakers war, sondern auch mit u.a. Elvis Costello, Bob Dylan, Stevie Nicks oder Johnny Cash im Studio gearbeitet hat.

Kramladen

Neues aus der Vergangenheit

(31.07.2014 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Würdigung ist gelungen. Anteil daran haben neben Eric Clapton die Mitstreiter Mark Knopfler, Tom Petty, John Mayer, Willie Nelson und zwei Cale-Vertraute, zum einen Don White, ein Musiker aus Tulsa, der Heimatstadt von J.J.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(01.02.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jeden Samstag: das ByteFM Magazin mit einem Rückblick auf die Sendungen der vergangenen Woche. Diese Woche unter anderem mit Roddy Frame, Mitglied der Band Aztec Camera, Tom Petty und dem deutschen Beat-Band-Sänger und Krautrocker Achim Reichel. Außerdem bekommt Ihr Einblicke in unser ByteFM Album der Woche und hört den Lärm der Woche mit Oliver Stangl.

Neuland

mit Ruben Jonas Schnell

(11.06.2010 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
frisch ausgepackt - Musik von Tom Petty, Hot Hot Heat, !!!, Chemical Brothers, the Pack a.d., Dntel, Solvent, Ariel Pink, Sepalcure & natürlich unser Album der Woche von Travels

Play By Play

Marie, Mary & Maria

(25.04.2020 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Auswahl hört ihr bei Play By Play – von Saint Marie bis Mary Jane und ohne Ave Maria. U. a. mit The Raveonettes, Tom Petty And The Heartbreakers, Martha Wainwright, Julia Holter, Sufjan Stevens, The Wave Pictures.

Neuland

(16.11.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Against Me-Sängerin Laura Jane Grace ließ sich für ihr Soloalbum mit den Devouring Mothers hingegen von Tom Petty´s „Full Moon Fever“ inspirieren. Außerdem u.a. die Berliner Camera mit motorischem Spacerock, Dada-Pop aus Wien von Euroteuro und norddeutscher Provinzrock von Grillmaster Flash und Vintage-Vignetten von Holly Golightly und Josephine Foster.

Circles

Bittersweet Harmonies – große Pop-Duette

(12.05.2018 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In Circles stellt Ernst Hofacker einige große Duette aus 50 Jahren Popgeschichte vor - zu hören sind Tom Petty, Van Morrison, Aimee Mann, Gladys Knight und andere.

Urban Landmusik

Woodie Guthrie

(04.10.2017 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Woody Guthrie, Bad Temper Joe, Tom Petty und anderen.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z