Tom Verlaine

Tom Verlaine Tom Verlaine auf dem Cover seines 1982er Albums „Words From The Front“

Tom Verlaine (geboren am 13. Dezember 1949 als Thomas Miller) ist ein US-amerikanischer Sänger, Songwriter und Gitarrist aus New York City. Bekanntheit erlangte er als Gründer der einflussreichen Proto-Punk-Band Television. Sein kritisch erfolgreiches, selbstbetiteltes Solodebüt ist 1979 über Elektra Records (Devo, The Stooges, Sparks) erschienen. 

Als Tom Verlaine 1977 – auf dem Höhepunkt der Punk-Bewegung – mit Television das Album „Marquee Moon“ veröffentlichte, waren lange Songs und ausufernde Gitarrensoli eigentlich gerade verpönt. Da dem eigenwilligen Musiker jedoch wenig an derartigen Dogmen lag, vereinte er mit seiner Band eben zwei Lager, die sich zuweilen sogar feindlich gegenüberstanden: Punk- und Prog Rock. Television waren tatsächlich auch die erste punkaffine Gruppe, die im später als Punk-Kaderschmiede bekannt gewordenen CBGB auftrat. Vorher wurde dort nämlich Bodenständigeres wie Bluegrass bevorzugt. 1978 lösten sich Television auf und Verlaine begann eine Solokarriere. Auch hier setzte der Künstler auf recht minimalistische Riffs, kaum bis nicht verzerrte Gitarrenklänge mit allerlei Effekten und die häufige Nutzung des Tremolos. Aufgewachsen ist Thomas Miller in New Jersey und Delaware. Bereits in jungen Jahren lernte er Klavier und Saxofon. Als Teenager brachte er sich zusätzlich Gitarre bei, wobei The Rolling Stones ebenso zu seinen Einflüssen gehörten wie Miles Davis. Nur kurze Zeit später zog Miller mit seinem Schulfreund, dem später als Richard Hell bekannt gewordenen Richard Meyers, nach New York. Dort legte er sich in Anlehnung an den Dichter Paul Verlaine den Künstlernamen Tom Verlaine zu und gründete zusammen mit Richard Hell Television. Hell stieg noch vor dem ersten Album aus, nicht zuletzt aufgrund unterschiedlicher Ansichten über Virtuosität am Instrument: Hell beharrte auf Rauheit, Verlaine findet man heute in Gitarrist*innen-Bestenlisten wieder. 

Im Rahmen seiner Ende der 70er begonnen Solokarriere hat Tom Verlaine eine Reihe an kritisch gelobten LPs veröffentlicht, darunter „Dreamtime“ (1981), „Words From The Front“ (1982) und „Songs And Other Things“. Er hat zudem mit einigen prominenten Kolleg*innen kollaboriert, etwa Patti Smith, Violent Femmes und Stephen Malkmus. Als Teil der Supergroup Million Dollar Bashers, zu der neben ihm unter anderem Lee Ranaldo und Steve Shelley (Sonic Youth) und Nels Cline (Wilco) gehörten, war er am Soundtrack zum Bob-Dylan-Film „I’m Not There“ beteiligt.



Tom Verlaine im Programm von ByteFM:

Prog-Punk: Tom Verlaine wird 70

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Prog-Punk: Tom Verlaine wird 70
Tom Verlaine auf dem Cover seines selbstbetitelten Debütalbums (1979) Zehn Minuten zwischen Prog-Rock und Post-Punk. Prog-Punk? Als „Marquee Moon“ von der New Yorker Band Television 1977 erschien, waren lange Songs und ausufernde Gitarrensoli eingentlich gerade verpönt. // Aber das bedeutete selbstverständlich auch, sich einen feuchten Kehricht um solcherlei Dogmen zu scheren. Und auch klanglich passte die Band um Tom Verlaine nicht nur gut zu dem, wonach der Szene um den Club CBGB‘s der Sinn stand. Sie war tatsächlich auch die erste punkaffine Gruppe, die dort auftrat. // Hell beharrte auf Rauheit, Verlaine findet man heute in Gitarristen-Bestenlisten wieder. Der Rest der Band hielt es zwei Alben lang miteinander aus, bevor Tom Verlaine 1978 eine Solo-Karriere einschlug. Tom Verlaine wurde als Thomas Miller am 13. Dezember 1949 in New Jersey geboren und wird heute 70 Jahre alt.

The Cakekitchen – „Dave The Pimp“

(24.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Cakekitchen – „Dave The Pimp“
Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. Großbritannien hatte Ian Curtis und Mark E. Smith. Die USA hatten David Byrne und Tom Verlaine. Neuseeland hatte Graeme Jefferies. Der Musiker aus New Plymouth gründete 1981 gemeinsam mit seinem Bruder Peter die Band Nocturnal Projections.

Kaleidoskop

College rock or what?

(26.08.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - College rock or what?
Subjektiv gewählt, aber hoffentlich im Sinne der HörerInnen. Ach ja, und auf dem neuen Album der Violent Femmes spielt auch Tom Verlaine von Television mit, der sich dazu binnen Minuten nach der Anfrage bereit erklärte. Das alleine rechtfertigt schon die Anschaffung des Werks.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Diviam Hoffmann

(10.04.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute mit Musik von Television, denn der langjährige Bassist der Band um Tom Verlaine Fred Smith wird heute 70. Er hatte Richard Hell ersetzt, als der zu The Heartbreakers wechselte und dann Richard Hell And The Voidoids gründete.

taz.mixtape

Radiohead, Blake, Drake, Yak, Slime, Iggy, Anohni, Oum Shatt, Konono, Trio

(13.05.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wird er denn nicht alt? 69 Jahre alt? Hüfte? Leber? Nix da. Der Charme der Kummermacher. Du Pham erliegt dem Tom Verlaine-Charme von Oliver Burslem und dessen britischer Band Yak. Die kann Herzen brechen und zugleich beflügeln.

Elevator Music

Beat Gangsta Meets Attitude in a Dollhouse

(16.02.2016 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Elevator Music - Beat Gangsta Meets Attitude in a Dollhouse
Und während Tan LeRacoon Roots-Dub fröhnt (eins der bislang unveröffentlichten Alben von Keith Hudson hat endlich das Licht der Welt erblickt), an New Yorker Zeiten erinnert und in seinen Archiven kramt (Outsiders, Tom Verlaine etc), spielen Chuckamuck frische, neue Songs, stellen mitgebrachte Platten vor und stellen sich selbst den Fragen von Anja, die ebenfalls nach längerer Abstinenz mit im Studio sitzt.

Zimmer 4 36

Was hat Cola mit Fernsehen zu tun?

(26.05.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Was hat Cola mit Fernsehen zu tun?
Wenn auch anders als Ihr denkt: Wir hören Musik vom Debütalbum der kanadischen Band Cola, „Deep In View“. Genau wie bei der Gruppe Ought, aus der Cola hervorgegangen sind, klingt die Musik sehr nach Tom Verlaine und seiner Band Television. Deren Album „Marquee Moon“ von 1977 scheint Vorlage zu sein für den Sound, den heute die Jungs von Cola produzieren.

10 bis 11

Wir reißen uns zusammen

(25.10.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute wird Chad Smith, Schlagzeuger der Red Hot Chili Peppers, 60 Jahre alt. Ebenfalls sich der Malerei zugewandt in etwas betagteren Jahren hat sich Richard Lloyd. Neben Tom Verlaine war er der Zweite an Gesang und Gitarre in der New Yorker Art-Punk-Band Television. Auch er feiert heute runden Geburtstag.

Elevator Music

Der Fahrstuhl des Grauens!

(04.08.2015 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir rezitieren aus Andrew Matheson's brilliant formulierten Erinnerungen an die whnsinnige Zeit 1972-1975 und erinnern sowohl an seine Band, Hollywood Brats, wie auch Schwesterbands, Berlin Brats oder New York Dolls. Apropos New York, Tom Verlaine schaut sicher auch musikalisch in den Fahrstuhl. Außerdem versuchen wir zu klären, warum immer wieder tolle Bands ausgerechnet aus Argentinien zu uns kommen, hier: Amor Elefante, oder was ehemalige Mitglieder der Bands Clash, Cockney Rejects oder Sham69 gemeinsam machen, besser zu was für einem Verbrechen diese im Stande sind.

Was ist Musik

Der große Bob Dylan-Gipfel

(02.03.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik -  Der große Bob Dylan-Gipfel
Der Film „I´m not there“ wird begleitet von einem spektakulären Soundtrack. 33 Dylansongs werden interpretiert von prominenten Acts wie Sonic Youth, Willie Nelson & Calexico, Antony & The Johnsons, Tom Verlaine, Stephen Malkmus, Yo La Tengo… Charlotte Gainsbourg, die im Film die Geliebte des Heath Ledger-Dylan spielt, singt „Just like a woman“, „Stuck inside of Mobile with the Memphis Blues again“ gibt´s in einer fantastischen Version von Cat Power, die ja selbst immer mal wieder als female Dylan auftritt.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z