Tower Of Power

Tower Of Power Tower Of Power (Albumcover „Tower Of Power“ (1973))

Tower Of Power ist eine US-amerikanische Bläsersektion und Band aus Oakland, Kalifornien. Sie besteht seit 1968 und bewegt sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten in den Bereichen Funk, Jazz und Soul. Tower Of Power sind unter anderem auf Alben von Otis Redding, Aerosmith, Eric Clapton, Huey Lewis, Elton John und Stevie Nicks zu hören. Eigene Hits der Band waren „So Very Hard To Go”, „What Is Hip?” und „Don't Change Horses (In The Middle Of A Stream)”.

1968 traf der Sänger und Saxofonist Emilio Castillo auf den Baritonsaxofonisten Stephen „Doc” Kupka, den er zunächst für seine Band The Motowns anheuerte. 1970 – nun um die Trompeter Greg Adams und Mic Gilette, den weiteren Saxofonisten Skip Mesquite, den Bassisten Francis Prestia, Drummer David Garibaldi und den Gitarristen Willie Fulton erweitert – benannte sich die Gruppe in Tower Of Power um und nahmen ihr erstes Album „East Bay Grease” auf. Das 1972er Album „Bump City” brachte der Band erste Charts-Einträge.

1973 und 1974 erschienen die beiden erfolgreichsten Alben von Tower Of Power, „Tower Of Power” und „Back In Oakland”. In der zweiten Hälfte der 1970er gingen die Verkaufzahlen der Band langsam zurück, auch ein Versuch Ende des Jahrzehnts, von der Disco-Welle zu profitieren konnte keine Kehrtwende einläuten. Tower Of Power blieb aber als begehrte Bläsersektion auch in den kommenden Jahrzehnten gut im Geschäft.



Tower Of Power im Programm von ByteFM:


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z