Tricky

Tricky Bild: Tricky

Tricky (Adrian Nicholas Matthews Thaws, 27. Januar 1968, Bristol, England) ist ein britischer Musiker und Produzent. Er wurde in den 1990ern als einer der Vorreiter und erfolgreichsten Musiker des Trip-Hop bekannt. Sein bekanntester Song ist „Hell Is Round The Corner” (1995) der auf einem Sample des Stückes „Ike's Rap II” von Isaac Hayes basiert. Kurioserweise hatte die ebenfalls aus Bristol stammende Trip-Hop-Band Portishead etwa zeitgleich den selben Track für ihren Song „Glory Box” gesampelt.

Tricky begann seine Karriere in den 1980er im Soundsystem The Wild Bunch, aus dem später Massive Attack hervorging. Die HipHop- und Reggae-Szene in Bristol war zu der Zeit ausgesprochen umtriebig und The Wild Bunch galten als wichtiges britisches Soundsystem. Nach der Auflösung des Wild Bunch, bzw. dessen Übergang in Massive Attack, blieb Tricky zunächst Teil des Kollektivs und ist als Rapper auf den ersten beiden Alben „Blue Lines” (1991) und „Protection” (1994) vertreten, unter anderem auf dem Hit „Karmacoma”. 1995 erschien sein erstes Soloalbum, das nach seiner Mutter Maxine Quaye benannte „Maxinquaye”, von dem auch „Hell Is Round The Corner” stammt. Tricky versuchte immer wieder, sich Gender-Stereotypen zu entziehen, damals wie heute im HipHop und angrenzenden Genres eher unüblich.

1996 erschienen „Pre-Millennium Tension” und das Album seines Projekts Nearly God. An Nearly God waren Musiker wie Björk, Neneh Cherry und Terry Hall von The Specials beteiligt. Trickys Erfolg hielt auch mit dem 1998er Album „Angels With Dirty Faces” an. Danach ließ das Interesse an Trip-Hop langsam nach und auch die Verkaufszahlen von Trickys Alben gingen zurück. Dessen ungeachtet produziert er weiter Alben, auf denen er mit verschiedenen Stilrichtungen experimentiert.



Tricky im Programm von ByteFM:

„Safe From Harm“: 30 Jahre „Blue Lines“ von Massive Attack

(08.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Safe From Harm“: 30 Jahre „Blue Lines“ von Massive Attack
Geprägt wird „Blue Lines“ auch durch den Gesang von Shara Nelson und die Raps von Tricky, der sich damals noch Tricky Kid nannte. Wenig später versuchten sich Nelson und Tricky mit unterschiedlichem Erfolg solo. In unserem Track des Tages hören wir eine Band, deren Chemie für einen kurzen Augenblick perfekt war.

Tricky kündigt neues Album „Fall To Pieces“ an

(12.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tricky kündigt neues Album „Fall To Pieces“ an
Tricky (Foto: Erik Weiss) Tricky hat sein 14. Album mit dem Titel „Fall To Pieces“ für den 4. September angekündigt. Die neue Single „Fall Please“ ist schon jetzt zu hören und gibt einen Vorgeschmack auf die nächste Veröffentlichung des Trip-Hop-Pioniers aus Bristol. // Die neue Single „Fall Please“ ist schon jetzt zu hören und gibt einen Vorgeschmack auf die nächste Veröffentlichung des Trip-Hop-Pioniers aus Bristol. Adrian Nicholas Matthews Thaws, wie Tricky mit bürgerlichem Namen heißt, hatte im vergangenen Jahr die EP „20,20“ herausgebracht und seine Autobiografie „Hell Is Round The Corner“ veröffentlicht. // In einem Statement bekräftigte der inzwischen in Berlin ansässige Musiker, sich wieder verstärkt auf die Musik fokussieren zu wollen: „Im Moment befinde ich mich im Kampfmodus. Und ich fühle mich wirklich gut. Ich fühle mich, als sei ich wieder da“, so Tricky über seine aktuelle Verfassung. „Ich fühle mich, als wäre ich einer der besten Musiker, die England je hatte, und es ist Zeit für mich, mich wieder zu 100 Prozent auf die Musik zu konzentrieren, so wie ich es am Anfang getan habe.“ Auf „Fall To Pieces“ arbeitet Tricky erneut mit der Sängerin Marta Złakowska zusammen, die auf seinen letzten Alben ebenfalls zu hören war. // „Ich fühle mich, als wäre ich einer der besten Musiker, die England je hatte, und es ist Zeit für mich, mich wieder zu 100 Prozent auf die Musik zu konzentrieren, so wie ich es am Anfang getan habe.“ Auf „Fall To Pieces“ arbeitet Tricky erneut mit der Sängerin Marta Złakowska zusammen, die auf seinen letzten Alben ebenfalls zu hören war. Mit der nervös pulsierenden, für Tricky-Verhältnisse sehr eingängigen Single, betritt der britische Musiker jedoch auch musikalisches Neuland: „Bei den meisten meiner Sachen gibt es nichts Vergleichbares“, so Tricky. // Mit der nervös pulsierenden, für Tricky-Verhältnisse sehr eingängigen Single, betritt der britische Musiker jedoch auch musikalisches Neuland: „Bei den meisten meiner Sachen gibt es nichts Vergleichbares“, so Tricky. „Es ist meine Version von Popmusik.“ Die Tracklist von „Fall To Pieces“: 1. Thinking Of 2. Close Now 3.

Bis auf die Unterhose - Tricky live in Hamburg

(27.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Deshalb zieht er sich aus und präsentiert seinen drogenverzerrten Körper einem geifernden Publikum. Und er tut gut daran, denn viel mehr als seine physische Präsenz hat Tricky, so heißt er auf der Bühne, ebendort auch nicht zu bieten. Ein paar Mal ins Mikro zu röcheln ist noch keine Musik, zur Erzeugung harmonischer Klänge engagiert er sowohl für Liveauftritte als auch fürs Studio Gastmusiker und -sänger. // Ein paar Mal ins Mikro zu röcheln ist noch keine Musik, zur Erzeugung harmonischer Klänge engagiert er sowohl für Liveauftritte als auch fürs Studio Gastmusiker und -sänger. Tricky kann stolz sein auf seine Leistung, die Besten der Besten zusammengebracht und produziert zu haben. // Speziell auf der Bühne würde er ohne egomanische Selbstinszenierung zum bloßen Statisten seiner Band, denn musikalisch funktioniert ein Tricky-Konzert auch ohne Tricky. Vielleicht um nicht in den Hintergrund katapultiert zu werden, behandelt er seine Mitmusiker auf der Bühne als bloße Staffage und stellt diese nicht mal dem Publikum vor. // “, wie man einen Gläubigen nach dem Konzert ungläubig staunen hört. Wie bei fast allen seiner Konzerte holt Tricky beim obligatorischen Motörhead-Cover „The Ace Of Spades“ die vordersten Reihen zu sich auf die Bühne. // Die Shorts hatten zuvor noch weiß strahlend unter seiner tief sitzenden Jeanshose hervorgelugt. Das gibt Adrian Thaws dann doch noch etwas menschlich Warmes. Tricky ist entmystifiziert.

18.11.: Erziehungsmaßnahmen

(18.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"Out of our Minds" heißt ihr zweites Soloalbum und im gleichnamigen Song fordert sie dazu auf, sich allein mit dem Herzen auf eine Reise ihre Welt einzulassen. In eine weniger esoterisch angehauchte Welt entführt das neue Musikvideo von Tricky zur bald erscheinenden Single "Ghetto Stars". Auf der Webseite der Spex kann man sich den Film schon mal ansehn. // Im Vorspann warnt darin ein ehemaliger Schwerkrimineller vor den Konsequenzen des Gangster-Lebens und rät Jugendlichen, sich besser um ihre Ausbildung zu kümmern. Danach beginnt das eigentliche Video, in dem Tricky im Kreise seiner Brüder und Cousins zu sehen ist und gemeinsam mit seiner Gesangspartnerin Franky Riley die Verlockungen und Gefahren des Lebens als Krimineller abwägt. // Danach beginnt das eigentliche Video, in dem Tricky im Kreise seiner Brüder und Cousins zu sehen ist und gemeinsam mit seiner Gesangspartnerin Franky Riley die Verlockungen und Gefahren des Lebens als Krimineller abwägt. Nicht zum ersten Mal beschäftigt sich Tricky künstlerisch mit dem Thema Verbrechen. 1999 interviewte er elf britische Ganster und verarbeitete die Aufnahmen zu dem Spoken-Word-Album "Product Of The Environment".

Tricky - ein ganzer Kerl dank Trip-Hop

(22.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und noch ein neues Album von Tricky: Mixed Race, unser Album der Woche, heißt seine neue CD und wenn ich mal kurz persönlich werden darf: Es ist das Beste, das er seit langem gemacht hat. Tricky, wir erinnern uns, wird immer noch gerne von Schubladensteckern als der „Pate des Trip-Hop“ bezeichnet. // Also eigentlich alles drin! Schmuddelwetter, von der Sonne keine Spur – der perfekte Tag, um über ein neue Tricky-Album zu reden, oder? Warum das? Ihre Musik hat fast immer eine dunkle und melancholische Seite, das passt doch hervorragend zu grauem Himmel und grauen Gesichtern. // Oder verhindert hat, dass ich noch mehr Schwiergkeiten bekomme. Jetzt heißt es, dass Massive Attack und Tricky wieder gemeinsam arbeiten wollen, obwohl sie sich so lange aus dem Weg gegangen sind. Wir haben darüber geredet. // Ich bin jedenfalls bereit und warte darauf, dass ihre Leute mit meinen Leuten reden. Ich hoffe, dass es klappt. Das ganze Interview mit Tricky lest ihr auf dem Blog von Martin Böttcher www.technoarm.de

Tricky - "Mixed Race"

(20.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
VÖ: 24.09.2010 Web: http://www.trickysite.com/ Label: Domino Zwei Jahre nach seinem autobiographischen Werk „Knowle West Boy“ veröffentlich Tricky nun sein neuntes Studioalbum. Produziert hat er „Mixed Race“ in Paris, seinem momentanen Wohnort. // Gleich der erste Track „Every Day“ erinnert an die klassischen Worksongs schwarzer Sklaven. Aber auch anderer Quellen hat sich Tricky bedient. Das Album steckt voller Zitate, die beiden offensichtlichsten sind „Girl from Ipanema“ in „Come To Me“ und „My Way“ in „Murder Weapon“. // Besonders sticht „Hakim“ hervor, eine Zusammenarbeit mit Hakim Hamadouche. Der prägnante maghrebinisch-arabische Gesang fährt durch Mark und Bein. Tricky macht nicht den Fehler, besonders orientalisch klingen zu wollen, sondern setzt auf eine reduzierte Instrumentierung mit Akustikgitarre. // Tricky macht nicht den Fehler, besonders orientalisch klingen zu wollen, sondern setzt auf eine reduzierte Instrumentierung mit Akustikgitarre. Überhaupt könnte man „Mixed Race“ als relativ simpel inszeniert bezeichnen – im positiven Sinne. Tricky hat alles Unnötige weggelassen, ohne leer oder langweilig zu wirken. Das mag daran liegen, dass sich zwischen all den vom Blues und Jazz inspirierten Nummern vereinzelte, dramatisch düstere TripHop-Songs platziert sind („Ghetto Stars“, „Really Real“, eher deep: „Time To Dance“) und mit dem letzten Track „Bristol To London“ findet sich sogar ein potentieller Dancefloor-Hit.

Massive Attack – „Karmacoma“

(26.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Massive Attack – „Karmacoma“
Unser Track des Tages ist in dieser Hinsicht der Punkt, an dem alle ästhetischen Stränge der Band zusammenlaufen. Tricky war bei dem Song gerade so eben noch nicht ausgestiegen (er sollte das Lied kurz später auf seinem Solodebüt als „Overcome“ noch einmal gänzlich neu interpretieren).

13.07.: Mein Hut, der hat drei Ecken

(13.07.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die beiden sind eigentlich nicht gerade die besten Freunde. Lange Zeit nicht die besten Freunde waren Tricky und die übrigen Bandmitglieder von Massive Attack. Angeblich habe man sich aber zumindest schon mal wieder über eine kommende Zusammenarbeit unterhalten, berichtet der Guardian und beruft sich dabei auf ein Interview mit Daddy G und BBC 6. // Angeblich habe man sich aber zumindest schon mal wieder über eine kommende Zusammenarbeit unterhalten, berichtet der Guardian und beruft sich dabei auf ein Interview mit Daddy G und BBC 6. Die eigentliche Meldung ist aber: Tricky bringt ein neues Album raus, es ist sein mittlerweile neuntes. Auf mehr als neun Alben dürfte der Mann im Glitzersakko, Brian Ferry, mittlerweile kommen.

Maya Jane Coles - "Comfort"

(01.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ihre Stimme ist auch auf etwa der Hälfte der Songs zu hören, für die Andere kollaborierte sie mit namhaften Künstlern wie Karin Park, Tricky und Miss Kittin. "Comfort" klingt nach Coles Heimatstadt London: es ist bunt, schrill, schnell, aber an einigen Stellen auch dunkel und düster. // Dort gleichen Melodie und Stimme einer Reinszenierung des typischen 90er Jahre Deep House. Die Kollaboration mit Tricky "Wait For You" klingt wie eine Hommage an die Trip Hop/Dance Songs von Faithless. Die tiefe, unaufgeregte Stimme von Tricky erhält im Refrain Unterstützung von Coles.

11.10.: From A High Position

(11.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
" Wir bleiben im Vereinigten Königreich: "Staatstragend" nennt die Zeit das neue Album von Tricky, "Mixed Race". Aufhänger ist ein Zitat der britischen First Lady Mrs. Samantha Cameron, Frau des Premierministers David Cameron: Angeblich habe Tricky ihr vor Jahren in "zwielichtigen Kneipen" das Billardspielen beigebracht.

23.08.: "Rebell der Republik"

(23.08.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Im "Virgin Media Union Tent" wurde geraucht. Tricky wollte es sich bei seinem Auftritt nicht nehmen lassen und zündete sich eine Zigarette an. Ganz zum Unwohl der örtlichen Security. Tricky begab sich kurzerhand in die Menge und konnte, umringt von einem schützenden Mob aus Fans, zu Ende rauchen NME.

Sounds für die Ewigkeit: The Avalanches mit „Take Care In Your Dreaming“

(17.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sounds für die Ewigkeit: The Avalanches mit „Take Care In Your Dreaming“
Ich brauche ein Gefühl, etwas sehr Persönliches, um die Energie zu finden, mit dem Schreiben eines Albums anzufangen.“ Dieses Gefühl durchzieht das gesamte Album, bis hin zum Cover, das ein Bild von Ann Druyan ist. Für „Take Care In Your Dreaming“ arbeiteten The Avalanches mit TripHop-Altmeister Tricky, Sampa The Great und Denzel Curry zusammen. Der Track beginnt mit Hubschrauber-Sounds und einem Keyboard, das an „Blinded By The Light“ in der Version von Manfred Mann's Earth Band erinnert.

Portishead – „Dummy“ wird 25 Jahre alt

(22.08.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Portishead – „Dummy“ wird 25 Jahre alt
Vielmehr ist es Kristallisationspunkt einer musikalischen Bewegung, die sich als „Sound Of Bristol“ einen Namen machte. Massive Attack, Tricky und Portishead waren sich hier gewissermaßen gegenseitig Impulsgeber. Das ist für „Dummy“ auch deshalb nicht unwichtig, weil Barrow schon bei den Aufnahmen zu „Blue Lines“, dem 1991 veröffentlichten Debüt von Massive Attack, assistierte.

Kate Bush: Debütalbum „The Kick Inside“ erschien vor 40 Jahren

(16.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kate Bush: Debütalbum „The Kick Inside“ erschien vor 40 Jahren
Vincent oder Björk zählen und zählten natürlich auch männliche Künstler wie Robert Smith von The Cure, der verstorbene Prince oder Tricky zur großen Gruppe der bekennenden Kate-Bush-VerehrerInnen. Dass sie zu den ersten Künstlerinnen gehörte, die ihre ganz eigene, nicht von männlichen Songschreibern/Produzenten/Managern/Plattenfirmen-Chefs entworfene Kunst realisiert hat, macht sie zudem zu einer der großen Ikonen des Feminismus.

Tickets für Bristol

(15.05.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit seinem aktuellen Projekt Bristol widmet sich Collin nun einer Musikrichtung, die in ebendieser Stadt ihren Ursprung hat: dem Bristol-Sound, der später gerne Trip Hop genannt wurde und dank Massive Attack, Tricky und Portishead Mainstream-Erfolge feierte. Interpretationen ausgerichtet an der großen Geste des 60er-Jahre-Pops sorgen dafür, dass einige dieser Trip-Hop-Klassiker in einem Glanz erklingen, der ihnen seit jeher zusteht.

20.09.: Social Network im Kino

(20.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Der Soundtrack dazu stammt von Nine Inch Nails-Mastermind Trent Reznor, der auch noch gleich 5 fünf Songs zum Download for free bereitstellt. Alles weitere findet ihr hier. "I can still be really dark in my mind", sagt Tricky im Interview beim Guardian über sich selbst. Seine Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und dessen Verarbeitung in seinem aktuellen Werk "Mixed Races" bilden Sujet des Interviews.

Was ist Musik

Black Skin Blue Eyed Boys (& Girls) 65/79/08

(13.07.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik - Black Skin Blue Eyed Boys (& Girls) 65/79/08
The first time I heard Bob Marley was when a white kid played it to me.” Sagt Tricky, black kid aus Knowle West, einem Vorort von Bristol. „Knowle West Boy“ heißt das neue Album von Tricky: „On my new album, that´s me trying to live up to how good The Specials were.” // "English upbringing, background caribbean", Mit dieser Zeile taucht der damals noch unbekannte Tricky auf dem ersten Album von Massive Attack, ebenfalls Bristol, auf. "Englisch aufgewachsen -- Hintergrund karibisch.

Anika – „Change“ (Album der Woche)

(26.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Anika – „Change“ (Album der Woche)
Seit ihrem 2010er Debütalbum „Anika“, produziert von Mitgliedern des britischen Avant-Trip-Hop-Trios Beak>, veröffentlichte die ehemalige Journalistin zwei LPs mit ihrer Band Exploded View. Nebenbei arbeitete sie mit Acts wie Tricky und Michael Rother zusammen, legte überall auf der Welt in Underground-Clubs auf und hostete eine Radio-Show namens „Do Not Go Gentle“.

Die besten Songs 2017

(04.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Songs 2017
Markus Schaper (60minutes) Johnny Flynn – „Wandering Aengus“ Mount Kimbie Feat. Andrea Balency – „You Look Certain (I’m Not So Sure)“ Tricky – „The Only Way“ Cosmo Sheldrake – „Come Along“ Sudan Archives – „Paid“ Aron Ottignon – „Waterfalls“ Protomartyr – „Don’t Go To Anacita“ Washed Out – „Burn Out Blues“ Timber Timbre – „Grifting“ The Black Seeds – „Freakin’“.

Tickets für Tricky

(03.11.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wenn Ihr Lust habt, den Mann mit der so einzigartigen und düsteren Stimme live zu erleben, schreibt uns bis zum 11.11. eine E-Mail mit dem Betreff "Tricky", Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an radio@byte.fm. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail. 18.11.

16.10.: Geschlechterkampf

(16.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bringt eure Freunde und Kinder mit. Und auch Fußspray, denn es wird funky!“ Ebenfalls eine Tour bereitet Tricky vor, um sein neues Album „Mixed Race“ zu promoten. In einem Interview mit dem BBC Radio Sender 6 Music sprach er über seine Einflüsse, Ruhm und Erfolg.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Martina Topley-Bird & Flying Lotus

(02.06.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Woche wurde bekannt, dass die gemeinsame Tochter von Tricky und Martina Topley-Bird gestorben ist. Mazy Mina Topley-Bird wurde nur 24 Jahre alt und hatte wohl das musikalische Talent ihrer Eltern geerbt; Tricky veröffentlichte posthum einen ihrer Songs.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick: Mazy Mina Topley-Bird & Flying Lotus

(02.06.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Woche wurde bekannt, dass die gemeinsame Tochter von Tricky und Martina Topley-Bird gestorben ist. Mazy Mina Topley-Bird wurde nur 24 Jahre alt und hatte wohl das musikalische Talent ihrer Eltern geerbt; Tricky veröffentlichte posthum einen ihrer Songs.

„Post“ von Björk wird 25

(13.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Post“ von Björk wird 25
„My headphones saved my life“ Nach fast einem Jahrzehnt als Bandmitglied veröffentlichte Björk 1993 ihr erstes „wirkliches“ Soloalbum „Debut“, auf dem sie elektronische Bässe und Beats in ihren Stilmix aufnahm. Auf „Post“ riss sie, unterstützt vom „Debut“-Produzenten Nellee Hooper und Trip-Hop-Experten wie Tricky und Howie B, endgültig alle musikalischen Grenzen ein. In nur zwei Songs zeigt sie das emotionale Potential elektronischer Musik: „Army Of Me“ eröffnet das Album mit einer Kampfansage, angefeuert von Techno-Drums und verzerrten Bässen.

Kaiser Quartett – „Pfingsten“

(13.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kaiser Quartett – „Pfingsten“
Mit „Pfingsten“ fängt das Hamburger Streichquartett, das auch schon mit Chilly Gonzales oder Jarvis Cocker zusammenarbeitete, die Atmosphäre des Genres treffend ein: Ein repetitives Cello-Ostinato schafft die rhythmische Grundlage, um die die Geigen und die Bratsche einen melancholischen, schwermütigen Rahmen setzen. Tricky hätte wahrscheinlich keine Probleme, da ein paar Zeilen drüber zu rappen. „Pfingsten“ ist die zweite Single vom selbstbetitelten Debütalbum, das am 30.

Neue Platten: Tindersticks - "The Something Rain"

(20.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Band selbst hatte im Vorfeld der Veröffentlichung Zufriedenheit ausgestrahlt und dafür deutliche Worte gefunden: "Making albums is a tricky thing; writing, arranging, playing, recording, mixing, all so important to get right. Then there is that other element permeates everything; desire.

Neu! Die ByteFM Charts

(24.09.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In den letzten sieben Tagen gab es keine einzelnen Tracks, deren Einsatzzahlen sie bereits als künftige Top Ten Teilnehmer andeutet, aber drei Alben sind ganz offensichtlich sehr beliebt und mit Chance bald unter den ersten Zehn: -                      Tricky - Mixed Race -                      Black Mountain - Wilderness Heart -                      Edwyn Collins - Losing Sleep Na dann bis nächste Woche, wenn es wieder heißt: Willkommen bei den ByteFM Charts!

02.12.: Ein alberner Anachronismus

(02.12.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Der Treibstoff heißt: Melancholie“. Jan Freitag fragt sich für die Zeit, wie Tricky eigentlich immer wieder diese Beschleunigung in seinen Tracks hingekriegt. Mit der South Rakkas Crew hat der „Meister des Downbeat“ ein neues Album veröffentlicht.

60minutes

Rest In Peace

(30.09.2017 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem dabei ein Mann, der seit Mitte der 90er seine Art von Soul verbreitet, Tricky! Gut, nicht Soul im eigentlichen Verständnis, aber Tricky macht Musik mit Seele. Und sein neues Album „Ununiform“ ist ein echtes Tricky-Meisterstück, mit vielen Gästen. Tricky hat seinen Frieden gefunden, lebt, wie man hört, sehr gesund, gibt auf sich acht.

60minutes

hört sich gut an mit...

(01.06.2013 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit durchdringender Stimme zelebriert er seine Tracks, die im Sound die Seele von Massive Attack, The Streets oder Tricky ahnen lassen . Wieder grandios! Tricky ...Auch der Meister aus Bristol ist wieder da. Mit Album Nummer 10! "False Idols".

60minutes

feat. Róisín Francesca Herbert

(06.06.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vollkommene Songs bietet uns die ehemalige Moloko-Sängerin, die viele Elemente zum klingen bringt, Pop, Jazz, House, Blues, Disco. Hairless Toys. Hairless ja, Headless nein! Francesca Belmonte war bislang an der Seite von Tricky unterwegs. Bei seinen letzten beiden Alben hatte sie dem TripHop-Don ihre Stimme gegeben und war maßgeblich an seiner Arbeit beteiligt. // Bei seinen letzten beiden Alben hatte sie dem TripHop-Don ihre Stimme gegeben und war maßgeblich an seiner Arbeit beteiligt. Nun zeigt sich F.B. als Solokünstlerin. Anima ist ihr erstes Album, produziert von Tricky. Triphop, Electronica, R'nB, Soul und Francescas Stimme. Debüt perfecto! Matthew Herbert kommt mit seinem neuen x-ten Album überraschend zugänglich daher.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z