unhappybirthday

unhappybirthday Bild: Unhappybirthday

Die Band Unhappybirthday wurde von Sänger Daniel Jahn und Gitarrist Tobias Rutkowski in Wismar gegründet. Das Debütalbum „Sirup“ erschien 2012. In Hamburg, wohin die zwei Musiker 2013 zogen, stieß einige Jahre später Bassistin Diana Kim zur Gruppe.

Die Songs von Unhappybirthday erinnern an Synthie-Musik der 80er Jahre. Während die ersten beiden Alben, die noch auf Kassette erschienen, etwas härtere Punk-Einflüsse zeigten, wurde die Musik des Trios über die Zeit melodiöser und ruhiger. Mit dem Album „Schaum“ von 2018 legten die MusikerInnen zum ersten Mal ein professionell produziertes Album vor, das cleaner und getragener wirkt als die vorherigen Werke.

Das Trio Unhappybirthday bezeichnet die getragenen Songs selbst als „Raincoat Pop“ und findet damit einen assoziativ stimmigen Begriff für ihren melancholischen Elektro-Pop-Sound, der von Jahns ruhiger, tiefer Stimme begleitet wird. Laut eigener Aussage verbringen die MusikerInnen ihre Freitagabende am liebsten alleine Zuhause. Vielleicht schöpft das Trio genau daraus die Inspiration für ihren Klang.



unhappybirthday im Programm von ByteFM:

News: unhappybirthday – „Niederung“ (20. Januar 2019)

unhappybirthday (Foto: Anh Thu Vu / Atelier Moist) Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.


ByteFM Magazin (17. Oktober 2018)

am Morgen: Unhappybirthday zu Gast bei Jessica Hughes
In einer Zeit, in der Cordschlaghosen, bunte Bomberjacken und hochgeschlossene Mom-Jeans die Garderoben der Bekleidungsgeschäfte füllen, sind Unhappybirthday aus Hamburg mit ihrem an Joy Division und The Smiths erinnernden Sound genau am Puls der Zeit. Die Indie-Electro-Pop-Musik der drei jungen MusikerInnen Kim, Daniel und Tobi transportiert uns mit ihrer heimelig vertrauten Nostalgie inklusive verhallter Stimmen direkt zurück ins späte 20. Jahrhundert und wirkt doch brandaktuell. Drei Alben haben Unhappybirthday, die sich für ihren Bandnamen von einem Song von The Smiths haben inspirieren lassen, bisher mit ihrer von Synthesizern geprägten Tonkunst gefüllt. Nach "Schauer" (2015) und "Sirup" (2017) folgte diesen September das dritte Album "Schaum" und damit eine neue Tour, die sie quer durch Europa führt. Bevor es losgeht, schauen sie noch ByteFM Magazin bei Jessica Hughes vorbei. Die Live-Termine im Überblick: 23.10.2018 Hamburg - Goldener Salon 24.10.2018 Berlin - Acud Macht Neu 25.10.2018 Köln - Acephalle 01.11.2018 Frankfurt - The Cave 02.11.2018 Hannover - Hafven 06.02.2019 Dresden - Ostpol 07.02.2019 Stuttgart - Merlin Kulturzentrum 08.02.2019 Trier - Exhaus Trier


News: Unhappybirthday – „Teer“ (Videopremiere) (11. Juni 2019)

Unhappybirthday (Foto: Anh Thu Vu / Atelier Moist) Die Musikvideos von Unhappybirthday sehen ziemlich genauso aus, wie die Musik der Hamburger Band klingt. Flirrend, verwaschen, wie von einem dichten Nebelschleier umgeben. „Teer“, das neue Video des Synth-Pop/Post-Punk-Trios, ist da keine Ausnahme. Es zeigt verzerrte Live-Aufnahmen der Band, die wie ausgeblichene VHS-Aufnahmen aus den 80er-Jahren wirken. Eine passende Begleitung zu dem Song, ein getragenes, instrumentales Sieben-Minuten-Stück, das selbst so klingt, als wäre es zur Zeit von New Order, The Cure oder Gary Numan in Vinyl gepresst worden.


Zimmer 4 36 (7. Februar 2019)

„Unhappy Birthday“ hieß vor vielen Jahren ein zickiges Stück von den Smiths, in dem Morrissey jemandem einen unglücklichen Geburtstag wünschte: „Weil Du böse bist und lügst. Wenn Du stirbst, bin ich zwar auch ein kleines bisschen traurig, aber ich werde nicht weinen.“ Unhappybirthday heißt auch eine Band in Hamburg um den Sänger Daniel Jahn, die sich musikalisch zwar nicht unbedingt an den Smiths, wohl aber an den 80er-Jahren orientieren. „Schaum“ heißt das aktuelle Album. Nach „Sirup“ und „Schauer“ das dritte der Gruppe. In Australien wurde die Todesstrafe in den 80er-Jahren abgeschafft. Trotzdem singt Romy Vager von der Band RVG in Melbourne über eine bevorstehende Hinrichtung: „In einer Stunde komme auf den elektrischen Stuhl und denke an die Leser der Zeitungen, die sagen ich sei böse und die mich sterben sehen wollen.“ Unter dem Namen Vorhees produziert die New Yorker Künstlerin Dana Wachs. Jüngst überarbeitete die englische Gruppe Slowdive eins ihrer Stücke im Remix. Bild: Unhappybirthday „Schaum“


Hidden Tracks (24. Februar 2016)

Aufgetank wird mit bleifreien Joy-Division Referenzen von Bands wie November Növelet, unhappybirthday oder Get Synchronized. Ebenfalls am Zapfhahn (eher Diesel) erhältlich, der Sampler Rekordfahrt Negativ vom Label FKK Musik und neues (altes) von Trunk Records. Und gratis gibts wie jeden letzten Mittwoch im Monat die Plattenpolytour von Micha Phonem in den Tank.


ByteFM Magazin (22. September 2016)

Außerdem empfehlen wir wieder einige Konzert-Termine, u.a. von Klaus Johann Grobe und unhappybirthday, und spielen einen Song aus unserem ByteFM Album der Woche: „Welt In Klammern“ von All Diese Gewalt.


Zimmer 4 36 (26. Mai 2016)

"Unhappy Birthday" hieß einmal ein Song von The Smiths aus dem Jahr 1987. Einige Jahrzehnte später gründen Daniel, Tobi und André in Wismar eine Band, die sich genauso nennt - unhappybirthday - und 2012 ihr erstes Album "Sirup" herausbringt. Mittlerweile wohnt und wirkt das Trio in Hamburg. Wir hören rein in das Nachfolgealbum "Schauer". Außerdem mit dabei: Beacon, Money und Porches.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: