Van Halen

Van Halen Van Halen in der Besetzung mit David Lee Roth als Sänger

Van Halen waren eine US-amerikanische Rockband aus Kalifornien, die von den Brüdern Alex (Schlazeug) und Eddie Van Halen (Gitarre), dem Bassisten Michael Anthony und dem Sänger David Lee Roth 1974 in Pasadena gegründet wurde. Van Halen revitalisierten das Hardrock-Genre und hatten mit dem Song „Jump“ 1984 einen massiven weltweiten Hit.

Alexander Arthur (*8. Mai 1953)  und Edward Lodewijk Van Halen (26. Januar 1955 – 6. Oktober 2020) kamen in Amsterdam zur Welt und zogen 1962 mit ihren Eltern nach Pasadena, Kalifornien. Der junge Eddie lernte schnell und gut, nach Gehör Klavier zu spielen und gewann mehrere Preise, ohne jemals Notenlesen zu lernen. Schon 1964, als sie gerade einmal neun, bzw. elf Jahre alt waren, gründeten die Brüder ihre erste Band The Broken Combs, aus denen nach etlichen Umbesetzungen und Namenswechseln 1974 Van Halen entstand. 1976 produzierte Gene Simmons von der Band Kiss ein erstes Demo mit Van Halen, konnte sein Management aber nicht von den Erfolgschancen überzeugen. 1978 erschien dann das Debütalbum „Van Halen” und erreichte auf Anhieb Platz 19 der Billboard-Charts. Auch die Singles „You Really Got Me” (ein Cover des Klassikers von The Kinks) und „Runnin' With The Devil” verkauften sich anständig.

Mit dem glamourösen und flamboyanten Sänger Roth nahm die Band bis 1984 sechs Alben auf, die fast kontinuierlich erfolgreicher wurden. Nach dem Millionenseller „Jump” und dem Album „1984” (1984) verließ Roth die Band und wurde durch den bodenständigeren Sammy Hagar ersetzt, der bereits ein erfolgreicher Solokünstler war. Sowohl die Band als auch Roth konnten ihre Karrieren zunächst erfolgreich fortsetzen. Nach vier gemeinsamen Alben verließ auch Hagar die Band und wurde – nach einer kurzfristigen Wiedervereinigung mit Roth, bei der 1996 zwei neue Stücke für eine Compilation aufgenommen wurden – durch Gary Cherone ersetzt. Diese Besetzung konnte nicht an den Erfolg der früheren Inkarnationen der Band anschließen und stellte nach zwei Alben 1998 den Betrieb ein. 2012 kam es zu einem letzten Album mit Roth als Sänger, dem erfolgreichen „A Different Kind Of Truth”. Am 6. Oktober 2020 starb der krebskranke Eddie Van Halen an einem Schlaganfall.



Van Halen im Programm von ByteFM:

Gitarrist Eddie Van Halen ist tot

Von ByteFM Redaktion
(07.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gitarrist Eddie Van Halen ist tot
Eddie Van Halen (zweiter von rechts) und seine Band Van Halen Der niederländisch-US-amerikanische Gitarrist Eddie Van Halen ist tot. Der Rock-Musiker starb am Dienstag, den 6. Oktober 2020, in Santa Monica an einer Krebserkrankung. Dies teilte sein Sohn Wolfgang Van Halen über die sozialen Netzwerke mit. Van Halen, Gründungsmitglied der Hardrock-Band Van Halen, galt als einer der einflussreichsten Rockmusiker und besten Gitarristen aller Zeiten. Mit dem Synthesizer-getriebenen Song „Jump“ landete die Band 1982 einen internationalen Hit, der zu einer Art Hymne der 1980er-Jahre avancierte. Van Halen wurde 65 Jahre alt. // — Wolf Van Halen (@WolfVanHalen) October 6, 2020 // Der als Edward Lodewijk Van Halen am 26. Januar 1955 in Amsterdam geborene Musiker kam bereits in jungen Jahren mit Musik in Berührung und erhielt Musikunterricht am Klavier. Nachdem er mit seiner Familie zu Beginn der 1960er-Jahre in die USA übersiedelte, wechselte er dann zum Schlagzeug und schließlich zur E-Gitarre. Zusammen mit seinem Bruder Alex van Halen gründete er dann noch zu Schulzeiten seine erste Band. Aus dieser sollte nur wenig später Van Halen hervorgehen. Die Van-Halen-Besetzung wurde ab 1974 mit Michael Anthony und David Lee Roth komplett, auch wenn das Quartett zunächst noch unter anderem Namen gemeinsam musizierte. // Mit dem selbstbetitelten Debütalbum „Van Halen“ (1978), produziert von Ted Templeman, gelang der Band der große Durchbruch. Eddie Van Halen, der mit seinem ungewöhnlichen und virtuosen Spiel schwer beeindruckte, wurde als Teil der Band quasi über Nacht zum Star. Seine innovative Spieltechnik integrierte auf raffinierte Art und Weise Tapping, den Einsatz des Vibratohebels und harmonische Obertöne. Das einflussreiche Guitar Player Magazine wählte Eddie Van Halen mehrfach zum besten Gitarristen der Welt. Ab 1975 spielte er auf einer aus verschiedenen Teilen selbst zusammengebauten E-Gitarre, die perfekt seinen Bedürfnissen entsprach, die sogenannte „Frankenstrat“. Der Name ist eine Wortkombination aus „Frankenstein“ und „Stratocaster“, einem der Standard-Gitarrenmodelle des US-amerikanischen Gitarrenherstellers Fender. Das Instrument wurde mit seiner eigenwilligen Optik zum Markenzeichen des Musikers. Zusammen mit der US-amerikanischen Schauspielerin Valerie Bertinelli, mit der Van Halen bis 2007 verheiratet war, hatte der Musiker einen Sohn, Wolfgang Van Halen. Als langjähriger Kettenraucher und Alkoholiker hatte Van Halen immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. In den letzten Jahren litt er zudem an Kehlkopfkrebs. „Er war der beste Vater, den ich mir hätte wünschen können“, schrieb Wolfgang Van Halen in seinem Statement. „Jeder Moment, den ich auf der Bühne und abseits davon mit ihm verbracht habe, war ein Geschenk.“

Eddie Van Halen wird 60

Von ByteFM Redaktion
(26.01.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Eddie Van Halen (rechts) mit Band (Foto: Robert Yeager/Universal Music) Als sie klein waren, wurden Eddie Van Halen, geboren am 26. Januar 1955, und sein zwei Jahre älterer Bruder Alex mit Klavierunterricht gequält. Irgendwann geschah der Wechsel zu Schlagzeug - Eddie - und Gitarre - Alex. Irgendwann tauschten die Brüder und bei Eddie Van Halen war die Leidenschaft für die Gitarre entfacht. Jimmy Page und Eric Clapton waren damals seine großen Vorbilder, von Clapton hat er angeblich jedes Solo auswendig gelernt. Anfang der 70er gründeten die Van Halen-Brüder ihre erste Band namens The Broken Combs. Ein paar Jahre später folgte das Projekt Mammoth, das sie nach der Idee von Sänger David Lee Roth in Van Halen umbenannten. Ihr selbstbetiteltes Debüt war 1978 ein beachtlicher Erfolg, besonders in Kanada, hier holt "Van Halen" vierfach Platinum. Eddie Van Halen wurde damals schon für sein Gitarrenspiel bewundert - seine Solos spielte er oft vom Publikum abgewandt, sodass viel über seine Technik gerätselt wurde. Dahinter steckte Tapping - das Drücken der Saiten ähnlich wie bei einem Tasteninstrument. Die Technik hat Van Halen zwar nicht erfunden, doch verfeinert und populär gemacht. Er ist außerdem für seine umgebauten Gitarren bekannt, darunter die sogenannte "Frankenstrat". Heute gilt Van Halen als einer der einflussreichsten Gitarristen aller Zeiten. Die Band startete Anfang der 80er durch. Den größten Erfolg hatten sie mit ihrer sechsten Platte "1984", die in den Charts auf Platz 2 hinter Michael Jackson monumentalen Werk "Thriller" landete. Und auch auf Jacksons Platte war Eddie Van Halen zu hören, er spielte Gitarrenstücke für "Beat It" ein. Auf "1984" finden sich auch die größten Van Halen-Hits "Jump" und "Hot For Teacher". Im Jahr 2012 erschien zuletzt ein Album von Van Halen, "A Different Kind Of Truth", das erste Studioalbum nach 14 Jahren.

Rock The Casbah

Into The Great Wide Open

(20.10.2020 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Älteres von Tom Petty And The Heartbreakers (wg. des 70.Geburtstages von Tom Petty), Van Halen (wg. des Todes von Eddie Van Halen am 6.10),

Rock-Ola

Mary Wells und Alex Van Halen

(20.05.2013 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Rock-Ola erinnert an Mary Wells und gratuliert Paul Samwell-Smith und Alex Van Halen zu runden Geburtstagen.

ByteFM Magazin am Abend

Van Halen, Talking Heads, Working Men's Club

(07.10.2020 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der Sendung heute u. a. Musik vom Album "Remain In Light" von Talking Heads das vor 40 Jahren veröffentlicht wurde und von unserem Album der Woche von Working Men's Club. Außerdem: Eddie Van Halen ist gestern im Alter von 65 Jahren gestorben.

taz.mixtape

Thiago Nassif, Van Halen, Sufi Dub Brothers, Sasebo, Roísín Murphy, DDR-Punk

(09.10.2020 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Triumphzug durch alle Tonleitern. Orgiastisches Solieren war das Alleinstellungsmerkmal der Gitarrenlegende Eddie Van Halen. Jump! Sehr zur Freude auch von Michael Jackson: Beat it! Ein Nachruf von Julian Weber.

ByteFM Magazin

Eruptionen, Sprünge & Erdbewegungen

(06.10.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute unter anderem mit dem ersten Todestag von Eddie Van Halen. Man kennt ihn nicht nur durch Songs seiner Band Van Halen ("Jump"), sondern auch als Sologitarrist und Innovator der Spieltechniken.

Ein Manifest der Popmusik - 30 Jahre Michael Jacksons Album "Thriller"

Von felixhelmecke
(30.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Einige namhafte Gäste wirkten an der Entstehung mit. Für "The Girl Is Mine" wurde Paul McCartney eingeladen, der bereits bei "Off The Wall" als Songschreiber mitgewirkt hat. Eddie Van Halen durfte sein Können an der Gitarre in "Beat It" einbringen. Jackson bewies, dass ein Van Halen-Gitarrenriff auch in einem Popsong wie "Beat It" funktionieren kann. Der Song erhielt Platinstatus und erreichte, natürlich, Platz 1 der R&B-; und Pop-Charts im Frühjahr 1983. Achja, Nummer Eins-Singles, da kann "Thriller" noch mit einigem aufwarten. "Billie Jean" ist eine dieser Nummer Eins-Singles. Aus Sorge, es könne zu Namensverwechslungen mit der damaligen Tennisspielerin Billie Jean King führen, sollte der Song ursprünglich als "Not My Lover" erscheinen. Bereits wenn die Bassline zu "Billie Jean" einsetzt, bekommt man Gänsehaut und sieht Jackson vor seinem inneren Auge den Moonwalk auf der Jubiläumsfeier von Motown tanzen.

Presseschau 13.09.: Textunsicherheiten und elektronische Klassik

Von ByteFM Redaktion
(13.09.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ebenso unerfreut wie das amerikanische Patriotenherz, waren die harten Burschen von Van Halen, als sie sich die Version ihres Gassenhauers „Jump“ des britischen Fernsehkomikers Karl Pilkington zu Gemüte führten. Sie haben nach einem Bericht des NME eine Ausstrahlung der besagten Episode im amerikanischen Fernsehen verbieten lassen. Angeblich soll Pilkingtons Interpretation mit einem amerikanischen Chor gegenüber dem Original qualitativ zu sehr abfallen. Van Halen sollen indes im Studio an ihrem ersten Album gemeinsam mit David Lee Roth, dem Sänger aus der Originalbesetzung, seit 26 Jahren feilen.

„Discovery“ von Daft Punk wird 20

Von ByteFM Redaktion
(12.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Discovery“ von Daft Punk wird 20
Ob diese dispersen Elemente zusammengehören oder nicht, schien Daft Punk egal zu sein. „Mit diesem Album werfen wir einen verspielten, spaßigen, farbenfrohen Blick auf Pop-Musik“, sagte Bangalter 2001 in einem Interview. „Es geht darum, Sachen und Klänge mit einem offenen Geist zu begegnen. Und nicht zu viele Fragen zu stellen.“ Daft Punk bezogen sich mit „Discovery“ auf betont uncoole, nicht mit Nullerjahre-Hipness-Mentalität vereinbare Einflüsse (Van Halen!) – und schufen damit ein grenzenloses Pop-Meisterwerk. Das jenseits von Kategorien wie „Cool“ existiert. Das einzige was zählt, ist die Melodie oder der Sound.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Helene Conrad

(08.05.2018 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Liebe zur Musik ist ihm in die Wiege gelegt worden: Alex Van Halens Vater war Jazzmusiker und gab seinen beiden Söhnen auch das Talent mit. Allerdings haben sich die Brüder für eine andere Musikrichtung entschieden. Neben dem klassischen Klavierstudium gründeten sie ihre gleichnamige Hard-Rockband. Auch wenn er sich seitdem auf das Schlagzeug konzentriert, gab es für Alex van Halen im Laufe seiner Karriere auch noch mal die Möglichkeit auf das Klavier zurückzukommen. Mehr dazu erfahrt ihr im ByteFM Magazin.

Rock-Ola

(30.01.2012 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Vor 45 Jahren stand die fünfte Studio-LP der Rolling Stones neu im Regal und heute sind es neue Platten von Van Halen und Paul Camilleri.

Die Königsmacher

Von selinanowak
(25.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Er lud dazu hochkarätige Musiker und Songschreiber ins Studio, unter anderem Stevie Wonder, Paul McCartney und Eddie Van Halen. Aber auch Michael Jackson erwies sich als engagierter Songschreiber. Von ihm sind Dancefloorburner wie “Don‘t Stop Till You Get Enough”, “Wanna Be Starting Something”, “Beat It” und “Billie Jean”.

Standard

Allan Holdsworth

(29.04.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Er war einer der progressivsten Gitarristen der Gegenwart, der von Weltgrößen aus der Rockszene sowie aus der Jazzszene gleichermaßen bewundert wurde. Egal ob Frank Zappa, Eddie Van Halen, Joe Satriani, Pat Metheny oder Kurt Rosenwinkel, alle waren sie angetan von seiner Herangehensweise am Instrument und seiner bemerkenswerten Virtuosität.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(26.01.2015 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem dabei: Eddie Van Halen, der heute 60 wird, sowie ein Ausblick auf das Wochenprogramm hier bei ByteFM.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(11.01.2012 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Snoop Dogg und die Drogen, Van Halen und der musikalische Fortschritt, Bon Ivers Justin Vernon gründet ein eigenes Label und wir hören die neue Single von Leonard Cohen.

Metalle

Sag beim Abschied leise

(23.02.2012 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alles richtig machen zu meinen und deswegen grandios zu scheitern, geht gerade deswegen nirgends besser als unter Palmen. Das weiß keiner besser als der generische Powermetalsänger Jessie Crucifix oder wahrweise auch Präsident a.D. C. W. - unser Geschmacksdiktat ist gnadenlos, und wir erfüllen die unliebsame Aufgabe der BILD-Redaktion in der Idylle von 666, 777 und 888. Sogar gern, mit Sturzhelm. So gesehen können sich heute Van Halen mit Ihrer neuen Platte mal warm anziehen. Neben, wie stets, Altem, Neuem und Anderem.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Christoph Möller

(24.05.2012 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hier wird z.B. "Jump" von Van Halen gecovert.

ByteFM Magazin: Der Wochenrückblick

KW 40

(10.10.2021 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dieses Mal unter anderem mit Musik von Bert Jansch, Caribou, Greentea Peng, Van Halen und Cat Power.

Hello Mellow Fellow

Ninety
mit Matthias Westerweller

(24.10.2012 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow - Ninety mit Matthias Westerweller
Ted Templeman, der Produzent von Van Halen UND ehemaliges Mitglied der bemerkenswerten Baroque & Sunshine Pop Band Harpers Bizarre feiert auch: Er wird heute 68. Ihm gratuliere ich natürlich gerne mit seiner eigenen Musik – denn wann läuft schon mal Harpers Bizarre im Radio?

Kämpferischer Tuareg-Rock: „Aitma“ von Bombino

Von ByteFM Redaktion
(11.07.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kämpferischer Tuareg-Rock: „Aitma“ von Bombino
Mit der Single „Aitma“ kündigt der nigrische Sänger und Gitarrist Bombino sein neues Album an. Zuletzt veröffentlichte der Tuareg-Rock-Künstler im Jahr 2018 seinen Grammy-nominierten Longplayer „Deran“. Sein virtuoses Lead-Gitarrenspiel brachte ihm damals den Beinamen „The Sultan Of Shred“ ein. Doch auch wenn Omara Moctar alias Bombino mitunter ähnlich viele Töne pro Sekunde wie ein anderer großer Tuareg-Guitarrero, Mdou Moctar, klingt er erheblich weniger brachial als sein Namensvetter. Während Mdou als größten Einfluss Eddie van Halen angibt, inspieren Omaras Songs eher Jimi Hendrix oder Desert-Blues-Legende Ali Farka Touré. So lebt Bombinos Sound vor allem vom lebhaften Groove, den sein Gitarrenspiel befeuert. Anfang der 2010er-Jahre nahm Moctars Karriere auch international an Fahrt auf und führte zu Kooperationen unter anderem mit Dan Auerbach von The Black Keys oder David Longstreth von Dirty Projectors.

Eingefleischt

Tot tot tot

(20.11.2021 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eingefleischt - Tot tot tot
Dieses Mal steht Eingefleischt ganz im Zeichen des lauten Gedenkens an verstorbene Legenden und ganz persönliche Helden des Gitarrenmusik-Kosmos. Johnny und Marc schicken Euch unter anderem mit UFO, Van Halen und Nasum in den Totensonntag.

Rock-Ola

Swinging Sixties
mit Heinz-Jürgen Maaßen

(27.02.2012 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neu im Regal sind diesmal Rock-CDs der härteren Gangart von Metrum, Van Halen und D.A.D."

Dick Dale, der König der Surf-Gitarre, ist tot

Von ByteFM Redaktion
(18.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dick Dale, der König der Surf-Gitarre, ist tot
Seine Alben „Surfer‘s Choice“ und „King Of The Surf Guitar“ machten Dale auch über den US-amerikanischen Surf-Boom hinaus zu einem Star. Mitte der 60er-Jahre zog er sich aufgrund einer Krebserkrankung aus dem Musikgeschäft zurück, doch sein Sound verschwand nie so ganz: Sowohl Psych-Rock-Revolutionär Jimi Hendrix, Heavy-Metal-Musiker wie Eddie Van Halen als auch Indie-Rock-Gitarristen wie Peter Buck (R.E.M.) oder Joey Santiago (Pixies) wurden von Dick Dale beeinflusst. Und als Quentin Tarantino 1994 Dales Tremolo-Feuerwerk „Miserlou“ als „Misirlou“ im Vorspann von „Pulp Fiction“ verwendete, brachte er seinen Sound an eine ganz neue Generation.

Rock The Casbah

Wooha!

(15.05.2023 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von Extreme, Wolfgang Van Halen Mammoth WHV, Foo Fighters, The Hives, Rancid, The Gaslight Anthem, Bird's View, Plaiins, Off Lights, Smash Intop Pieces, Five Finger Death Punch,

ByteFM Magazin

Pull The Strings

(09.01.2024 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Songs von Led Zeppelin, Brass Riot,  Van Halen, Njelk uvm.

Don Wilson (The Ventures) ist tot

Von ByteFM Redaktion
(24.01.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Don Wilson (The Ventures) ist tot
Die Band mit dem Twang-Sound feierte internationale Erfolge und erspielte sich eine außerordentlich große Fan-Base insbesondere in Japan. The Ventures brachten in den folgenden Jahren und Jahrzehnten Dutzende Alben heraus und verkaufte rund 100 Millionen Tonträger. Damit ist die Formation die erfolgreichste Instrumental-Band aller Zeiten. The Ventures zählten dabei zu den Vorbildern vieler später ebenfalls berühmt gewordener Gitarristen. Darunter The-Beatles-Mitglied George Harrison, der Rockgitarren-Virtuose Eddie Van Halen oder Blues-Rock-Musiker Stevie Ray Vaughan. Als Teil von The Ventures wurde Wilson 2008 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Eingefleischt

Unten Ohne

(07.07.2017 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eingefleischt - Unten Ohne
Egal, ob ihr schon Anfang Juli die Hitze nicht mehr aushalten könnt, oder ob ihr, Sankt Luzifers Unwettern sei Dank, nasse Füsse bekommt, die sonnigen Gute-Laune-Hits von Johnny Moonlight und Marc machen Appetit auf alkoholische Kaltgetränke und ungezwungene Luftigkeit südlich des Äquators. Tanzt in die Nacht mit Van Halen, Baroness, The Night Flight Orchestra uvm.

Neue Alben in dieser Woche (KW 41) - eine Auswahl

Von ByteFM Redaktion
(11.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Marnie Stern ist in der Musikwelt kein unbeschriebenes Blatt. Sie ist die wohl egozentrischste Gitarristin New York Citys, die ihr Instrument so puristisch bedient und dabei nicht nur auf dröhnende Lautstärke, sondern auch auf chaotische Strukturen baut. Auch mit ihrem dritten, selbstbetitelten Album haut sie voll in diese Kerbe. Sie adaptiert den so protzig klingenden Gitarrenstil von Eddie van Halen und Steve Vai, das so genannte Tapping. Die einst von Männern dominierte Spieltechnik ist Marnie Sterns‘ sichere Bank. Was aber nicht heißen soll, dass ihre neue Platte konservativ oder altbacken daher kommt – ganz im Gegenteil. Das fast schon dem Mathrock zuordenbare Werk besticht ohne Zweifel in Riot Grrrl Manier durch sein Schlagzeugbombardement und Songstrukturdekonstruktion. Wer’s ein bisschen ruhiger mag ist hier falsch aufgehoben, hier geht’s voll auf die Zwölf!

ByteFM Magazin am Abend

Ain't Tallkin' 'Bout Love

(06.10.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Death Cab For Cutie, Van Halen und Pangaea.