Vök

Vök Bild: Vök (Foto: Sigga Ella)

Vök ist eine isländische Dream-Pop-Band aus der Kleinstadt Hafnarfjörður in der Nähe von Reykjavík, die seit 2013 aktiv ist. Die Köpfe und Gründungsmitglieder der Band sind Margrét Rán Magnúsdóttir (Gesang, Gitarre, Klavier, Synthesizer) und Andri Már Enoksson (Saxofon, Synthesizer).

Magnúsdóttir und Enokkson gründeten Vök, um am jährlichen Musikwettbewerb „Músíktilraunir“, auch als Icelandic Music Experiments (IME) bekannt, teilzunehmen. Da das Duo bis dato keine eigenen Songs vorzeigen konnte, komponierten die beiden in wenigen Wochen mehrere Stücke, die beim Wettbewerb zum ersten Mal aufgeführt wurden – und Vök den Sieg einbrachten.

2014 folgte ihre erste EP „Tension“. Um den Sound der Band zu erweitern, stieß Ólafur Alexander Ólafsson (Gitarre, Bass) zu Vök hinzu. Während der Arbeiten am ersten Album wurde zudem Einar Hrafn Stefánsson als Schlagzeuger engagiert. Das Debütalbum „Figure“ erschien 2017. Ein Jahr später verließ Olafsson die Band. Der Dream-Pop von Vök ist von Genregrößen wie Portishead, Air und Massive Attack inspiriert. Die Band singt sowohl auf Englisch als auch auf Isländisch.



Vök im Programm von ByteFM:

Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Vök live

Köln: Yuca 01.04.2019
Hamburg: Knust 02.04.2019
Berlin: Gretchen 07.04.2019
München: Ampere 08.04.2019