Ween

Ween Ween (Foto: Patrick Jordan)

Ween sind eine US-amerikanische Alternative-Rock-Band aus New Hope, Pennsylvania, die 1984 von Aaron „Gene Ween“ Freeman (Gesang, Gitarre) und Mickey „Dean Ween“ Melchondio (Gesang, Gitarre) gegründet wurde. Ihr Debütalbum „GodWeenSatan: The Oneness“ erschien 1990.

Die Musik von Ween zeichnet sich neben ihren häufig schwarzhumorigen und obszönen Texten insbesondere durch ihre Vielzahl an Einflüssen aus. Diese erstrecken sich von Hard-, Prog- und Psych-Rock über Punk, Funk, Soul, Gospel bis hin zu Country und R&B. Die beiden Gründungsmitglieder der Band lernten sich in der High School kennen und brachten in den Achtzigern sechs selbstaufgenommene Kassetten heraus. Mit ihrem eigenartigen, Genregrenzen sprengenden Sound erspielten sie sich bald eine treue Fangemeinde und spielten im Vorprogramm von Acts wie They Might Be Giants, Butthole Surfers und Henry Rollins. Weitreichende mediale Aufmerksamkeit erreichten sie mit der Single „Push Th‘ Little Daisies“ vom Album „Pure Guava“ (1992). Als ihr Meisterwerk wird häufig das 1997 erschienene Konzeptalbum „The Mollusk“ bezeichnet, auf dem sie sich die mit maritimen Themen auseinandersetzten. Das Album beeinflusste Stephen Hillenburg zu der erfolgreichen Cartoon-Serie „Spongebob Schwammkopf“. Zu ihren Einflüssen zählen Gene und Dean Ween unter anderem The Beatles, Parliament/Funkadelic, Dead Kennedys und Devo.

Aufgrund von Freemans schwerem Drogen- und Alkoholproblem lösten sich Ween im Jahr 2011 auf. 2015 vereinigten sie sich wieder für regelmäßige Konzerte, aber ohne die Absicht, neues Material zu veröffentlichen.



Ween im Programm von ByteFM:

Grenzenlose Freiheit: Ween mit „Freedom Of '76”

(25.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Grenzenlose Freiheit: Ween mit „Freedom Of '76”
Michael Melchiondo Jr. alias Dean Ween (Foto: David Oliver, CC BY-SA, via Wikimedia Commons) Eine nahezu grenzenlose Freiheit gönnt sich die Band Ween auf ihren Alben. Genregrenzen existieren nur, um übertreten zu werden. // Genregrenzen existieren nur, um übertreten zu werden. Gene und Dean Ween haben immer zusammengeworfen, was ihnen durch die wirren Köpfe ging. Country, Disco, Noise – egal, passt schon. Und natürlich heißen sie auch nicht Gene und Dean Ween, sondern Aaron Freeman („Gene”) und Michael Melchiondo jr. // Und wenn man sich darauf eingestellt hat, dass nichts vorhersehbar ist, dann kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein straighter, gänzlich unironischer Song. Ween musizieren oft an der Grenze zur Albernheit und manchmal auch darüber hinaus. Ween können gehörig nerven. Sie können aber auch ganz unerwartet bezaubernd sein. // Da Prince zu diesem Zeitpunkt schon ein Teil seines unberechenbares Genies abhanden gekommen war, schrieben Gene und Dean Ween sich diesen Prince Track eben selbst. Ein fast perfekter Popsong, der sich selbst vielleicht nicht ernst genug nimmt. // Aber vielleicht ist er auch genau so, wie er ist, richtig. Dass Grenzen auch mal die Kreativität fördern können, bewiesen Ween übrigens auf ihrem Album „12 Golden Country Greats” von 1996. Natürlich sind keine zwölf Stücke auf dem Album, sondern nur zehn.

ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
Songs (ohne Reihenfolge): Underworld – I Exhale DIIV – Out Of Mind James Vincent McMorrow – Rising Water Michael Kiwanuka – The Final Frame Die Höchste Eisenbahn – Stern Father John Misty – Real Love Baby Stephen Steinbrink – Psychic Daydream Gurr – Moby Dick Banks & Steelz – Speedway Sonora Jochen Distelmeyer – Video Games. Mark Kowarsch (Antikörper) Alben: 1. The Dean Ween Group – The Deaner Album 2. Heim – Palm Beach 3. Friends Of Gas – Fatal Schwach 4. The Monsters – M 5. // The Wave Pictures – Bamboo Diner In The Rain 6. Kevin Devine – Instigator 7. Hotel Schneider – Zurück In Den Ring 8. Ween – GodWeenSatan (Live) 9. Lou Barlow – Apocalypse Fetish 10. Dinosaur Jr. – Give A Glimpse Of What Yer Not.

Alben des Jahres 2018

(07.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2018
Mark Kowarsch (Antikörper) 1. Superpunk – „Mehr ist mehr!“ (7 LP/CD Boxset) 2. Lithics – „Mating Surfaces“ 3. The Dean Ween Group – „Rock 2“ 4. A Place To Bury Strangers – „Pinned“ 5. No Age – „Snares Like A Haircut“ 6. Idles – „Joy As An Act Of Resistance“ 7.

Neuland

(06.05.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ex-Supergrass Mitglied Gaz Coombes veröffentlich mit "World's Strongest Man" sein drittes Solo-Album und auch Dean Ween meldet sich mit seiner Dean Ween Group und dem Album "Rock 2" zurück. Grizzly Bear-Mitglied Daniel Rossen lässt mit neuem Solo-Material aufhorchen und PowerSolo zelebrieren den Rock im Indie-Rock.

Container

Dean Ween wird 50

(24.09.2020 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zeit, einen Blick auf das musikalische Werk von Ween zu werfen. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Die Jugendlichen Michael (Dean) und Aaron (Gene) gründen 1984 in New Hope die Band Ween. Soul, Punk, Pop, Rock, Country - auf ihren Alben ist gefühlt jedes Genre vertreten.

Neue Platten: Puta Madre Brothers - "It's A Long Long Way To Meximotown"

(22.03.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Stoneking ("Blues Dodo"). Bei "The Young Horse" fühlt sich mancher Hörer gewiss auch an die Country-Ausflüge von Ween erinnert. Da die drei Möchtegern-Mexikaner frei von jeglichen mittelamerikanischen Wurzeln sind, bleibt für den textlichen Feinschliff der spanischsprachigen Songs und tiefgründige Botschaften eher wenig Platz.

18.01.-24.01.

(18.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Behilflich ist ihm dabei die Psychedelic-Pop Band Everthus the Deadbeats, mit denen zusammen er das Erbe der frühen Ween und der frühen Black Sabbath antreten möchte. Was bei dem bisher Gehörten durchaus möglich erscheint.

The Garden (Ticket-Verlosung)

(24.02.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Garden (Ticket-Verlosung)
Nicht ganz unschuldig an dieser Entwicklung ist vor allem ihr Vater Steve, der seine Söhne schon im zarten Kindesalter mit der Musik von Minutemen, Killing Joke, The Dead Milkmen, They Might Be Giants und Ween vertraut machte, wobei die Shears vor allem Letzteren in Sachen Verschrobenheit und Humor in nichts nachstehen.

Zum 20. Todestag von Mia Zapata

(07.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Diese brachten der Band um Mia Zapata viel Aufmerksamkeit ein - sogar in Europa, wo sie 1991 mehrere Konzerte spielten. Daraufhin waren sie viel in den USA unterwegs, unter anderem traten sie zusammen mit Superchunk, Ween, NOFX und Beck auf. Vom vielen Touren wollten sich The Gits im Juli 1993 erholen, sie machten eine kurze Pause in Seattle.

Container

Ween + Neu aus Deutschland mit Mark Kowarsch

(16.12.2016 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - Ween + Neu aus Deutschland mit Mark Kowarsch
In der ersten Hälfte dieser Sendung geht es um die Band Ween. Neben sehr seltenen Ween-Radiosessions stellen wir das Debütalbum "The Deaner Album" von The Dean Ween Group vor und vergessen natürlich auch die andere Ween-Hälfte Gene Ween nicht.

Neuland

(04.05.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ex-Supergrass Mitglied Gaz Coombes veröffentlich mit „World's Strongest Man“ sein drittes Solo-Album und auch Dean Ween meldet sich mit seiner Dean Ween Group und dem Album „Rock 2“ zurück. Grizzly Bear-Mitglied Daniel Rossen lässt mit neuem Solo-Material aufhorchen und PowerSolo zelebrieren den Rock im Indie-Rock.

Antikörper

The Flaming Lips + Chris Harford

(13.01.2017 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Looking Out For Number 6" (2006 / Schnitzel Recoirds) heißt dieses Album des New Yorker Songwriters, produziert von Dean Ween und einfach ein Meisterwerk! Chris Harford spielt auch noch zusammen mit Musikern von Morphine, The Poques und Ween in der Band des irischen Schriftstellers und Pulitzer-Preis-Gewinners Paul Muldoon.

ByteFM Magazin

Bryan Ferry, Dean Ween & Black Eyed Peas

(25.09.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zu diesem Anlass hört Ihr in diesem ByteFM Magazin Musik von Roxy Music und von seinen ersten Soloalben. Einen weiteren Geburtstag gibt es von Dean Ween, einer Hälfte des Duos Ween. Er wird heute 50 Jahre alt. Zum Zeitpunkt der Gründung der Band war Michael Melchiondo jr., so sein bürgerlicher Name, erst 14 Jahre alt.

ByteFM Magazin

Quakers, Ween & Stephen Stills

(16.11.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und wir erinnern im Magazin auch an das vierte Studioalbum der Band The Velvet Underground namens „Loaded“, das ein Tag zuvor ebenda released wurde. Außerdem geht es um das Debüt von Dean und Gene Ween aus Pennsylvania. Als „GodWeenSatan: The Oneness" heute vor 30 Jahren erschien, waren beide erst 20 Jahre alt.

Hello Mellow Fellow

Hello Mellow Ween!

(30.10.2017 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow - Hello Mellow Ween!
Nein, wie auch? Eine Nacht vor der Unruhenacht wird es hier so ruhig wie immer zugehen – happy hello mellow ween!

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(13.06.2012 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Andere Musik mit „Soul“- wenn auch nicht im wortwörtlichen Sinne - gibt es u.a. von Faith No More, Ween und Kylie Minogue. Juliane Reil sagt: „Confide In Me“.

Korridor

Drin bleiben

(29.03.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Drin bleiben & das Tonträgerregal durchstöbern. Unter anderem mit Ween, Nick Lowe, Baxter Dury, Serge Gainsbourg und und und. Illustration "Korridorfisch: L. F. Walklang

Antikörper

Timo Blunck + Zimt

(04.05.2018 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu gibt es einen ganzen Haufen nagelneuer Musik von u.a. Locust Fudge, Hot Snakes, Bonnie Prince Billy, Die Nerven, Tom Liwa, Horse Feathers und The Dean Ween Group. Natürlich auch noch wie gewohnt Lieblingslieder, Hits und Klassiker.

Die Welt ist eine Scheibe

Insektenhotel

(02.01.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Insektenhotel
Krabbler, Summer & Brummer. Soundtrack feat. Sonic Youth, Air, Ween, Yeah Yeah Yeahs, Sophia Kennedy, Four Tet, Angel Olsen u.a.

ByteFM Magazin: Der Wochenrückblick

KW 38

(26.09.2021 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Ween, Yoko Ono und A Tribe Called Quest. Mit dabei auch neue Musik von Tocotronic und Thala.

ByteFM Magazin am Abend

Zehn, zwölf Country-Klassiker

(16.07.2021 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Ween, Suicide und Rejjie Snow.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Norman Müller

(07.07.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Anlässlich der G20-Proteste in Hamburg kommt das ByteFM-Magazin mit viel politischer Funk-Musik von gestern und heute daher. Außerdem gibt’s Musik von Prince, Ween, Jay-Z und The Hollies und natürlich einen Song aus unserem Album der Woche: „Jeff Özdemir & Friends Vol. 2“.

Container

Ween mit Norman Müller

(13.06.2012 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - Ween  mit Norman Müller
Ween, eine der kreativsten, wandlungsfähigsten und humorvollsten Bands der letzten Jahrzehnte, hat kürzlich ihre Auflösung bekannt gegeben. Norman Müller erinnert sich an unerwartete Hits, wahnwitzige Konzeptalben, obskure Werbe-Jingles und brilliante Songs.

ByteFM Magazin

mit Alexandra Friedrich

(30.05.2012 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Good News aus dem Hause Dylan: Bob wurde mit der Presidential Medal of Freedom ausgezeichnet -, und Bad News für Ween-Fans: Die Experimental-Rocker verkünden laut Rolling Stone ihr Aus. Außerdem: Am 30. Mai 1977 starb der Jazz-Saxofonist Paul Desmond - Alexandra Friedrich erinnert an ihn.

ByteFM Magazin: Der Wochenrückblick

Janelle Monáe, Ani DiFranco, Phife Dawg

(27.09.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Ween, Thundercat und unserem Album der Woche, „Automatic“ von Mildlife.

Zimmer 4 36

Ween Vs. Arthur

(24.05.2018 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - Ween Vs. Arthur
So spritzig und im besten Sinne albern wie die frühen Ween klingt die Musik von Arthur: ein junger Mann aus einer kleinen Stadt in Delaware, der seine Musik mit dem Smartphone aufnimmt. Songs, in denen es zum Beispiel um den Rausch geht, den der Diabetiker Arthur im Krankenhaus erlebt – regelmäßig nach der Blutabnahme.

Karamba

Von Wargirl bis Young Thug

(26.04.2018 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: International Music und The Dean Ween Group.

Die Welt ist eine Scheibe

Wurst mit Götz Adler

(11.12.2012 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe Wurst Ein Streifzug durch die fleischlastige Küche des Soulfood und weitere kulinarische Köstlichkeiten, hörbar gemacht von Cibo Matto, Ween, Stereolab, Pepe Deluxe, Stereo Total oder den Wave Pictures.

Die Welt ist eine Scheibe

(24.06.2008 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wieder aufgelegt: das für den Instrumentalrock wegweisende Debut 'Young Team' der Schotten von Mogwai, das letzte in Originalbesetzung eingespielte Sebadoh-Album 'Bubble & Scrape' und der jahrelang nicht mehr erhältliche und jetzt wiederveröffentlichte Ween-Klassiker 'Pure Guava'. Auf den Stand gebracht: Songs der beiden Labels Verve und Fania, die die Entwicklung von Jazz und Latin jeweils beide auf ihre Weise entscheidend beeinflusst haben, mit Remixalben, auf denen das legendäre Backprogramm durch Remixe zeitgenössischer Produzenten neuen Glanz erfährt.

ByteFM TourKalender

Zu Gast: 22-Pistepirkko

(25.03.2008 / 16 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM TourKalender - Zu Gast: 22-Pistepirkko
David Fricke vom amerikanischen Rolling Stone: „It was a gas, dark, taut and gritty – great blues-noir” Und Kramer meint irgendwann “I don’t want to produce the next 22 album, but their best” Nur 10 Tage dauerten die Aufnahmen im bandeigenen Altai Studio, zu denen sich KRAMER (Bongwater, Ball, Shimmydisc, Galaxie 500, Daniel Johnston, Ween, etcpp) eingeladen hatte. Nach Zeiten vieler elektronischer Experimente hat die Band schon mit ihrem 2005er Album „Drops & Kicks“ die Spielereien beendet und die Einfachheit wieder entdeckt.

ByteFM Magazin am Abend

Vinícius De Moraes, Mildlife, Eloquent

(25.09.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von der Dean Ween Group, frühen Black Eyed Peas und Baden Powell.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z