Weezer

Weezer Bild: Weezer auf dem Cover ihres „blauen“ Albums (1994)

Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 stehen Weezer für die Verbindung von Alternative-Rock und Pop. Mit Songs wie „Buddy Holly“ und Say It Ain't So“ zog die Band um Frontmann Rivers Cuomo im Jahr 1994 in die Charts ein, ihr selbstbetiteltes, „blaues“ Debüt war eine der erfolgreichsten Rock-Platten der 1990er-Jahre. War der Nachfolger „Pinkerton“ (1996) noch von emotionaler und introspektiver Natur, kehrten Weezer mit ihrem „grünen Album“ (2000) und Hits wie „Island In The Sun“ wieder in die Pop-Charts zurück.



Weezer im Programm von ByteFM:

Schnittstellen (6. November 2014)

Weezer, The Drums & Slowdive
Neue und zugleich zeitlose Töne gibt es von Alternative Rock Nerds Weezer, ihr aktuelles Album trägt den wunderbaren Titel 'Everything will be alright in the End'!! The Drums haben ebenfalls eine neue Platte gemacht und wir erinnern an die britischen Shoegaze-Pioniere Slowdive!


Schnittstellen (3. Juli 2014)

Beck & Weezer
1994 - The Year that Alternative Rock or Pop broke: Aus Punk & Indie Rock der 80er wurde ein festes Genre in der etablierten Musikwelt, einige Alben die vor 20 Jahren erschienen trugen ihren gewichtigen Teil dazu bei. Im zweiten Teil geht es um Beck's "Mellow Gold" und das Debut der kalifornischen Band Weezer!!


News: 26.08.: Das Preis-Leistungs-Verhältnis (26. August 2010)

Eine Partnerschaft zwischen Weezer und der Marke besteht allerdings trotzdem. Hurley entwirft eine Reihe Weezer-Kleidungsstücke und das Album wird in Hurley Stores verkauft, wo man auch ein Konzert von Weezer an seiner Schule gewinnen kann. Hm.


Das Draht (15. Februar 2015)

Neues und Halbwechs Neues von Gaz Coombes, Guster, The Staves, Weezer und Wanda


Korridor (3. Marz 2019)

Am 01.03.2019 erschien das selbstbetitelte, schwarze Album von Weezer - da gerade die farbcodierten Alben der Band besonders in Fankreisen einen sehr guten Ruf haben und dementsprechende Erwartungen wecken, gibt es in dieser Ausgabe Korridor einige Songs von der neuen Platte zu hören. Mal schauen, ob sich das schwarze qualitativ zum blauen, grünen, roten und weißen Weezer-Album dazugesellen kann. Außerdem unter anderem Musik vom neuen Album von Dagobert, "Welt Ohne Zeit", und dem ebenfalls jüngst ohne große vorherige Ankündigung erschienenen "When I Get Home" von Solange. #Korridor, #LädierteLiebe Illustration "Korridorwaran": L. F. Walklang


Die Welt ist eine Scheibe (13. September 2016)

Mit Musik von Weezer, Ty Segall, Low, Emily Jane White, DJ Shadow, Propellerheads, Sophia, The Go! Team u.v.a.


ByteFM Magazin (13. Februar 2019)

Heute mit Musik vom amerikanischen Sänger und Entertainer Tennessee Ernie Ford, Weezer und LCD Soundystem, die alte Songs covern sowie Musik vom Album der Woche von Panda Bear.


ByteFM Mixtape (16. Oktober 2014)

Die Themen in dieser Woche sind die neuen Alben von Jessie Ware und Jackson Browne, Weezer und Scott Walker + Sunn O)). Am Mikrofon: Alexandra Friedrich.


Muckebude (9. April 2015)

In dieser Ausgabe der Mukkebude geht um das Thema "Grün". Adam Green trägt die grüne Brille und hört Weezers Green Album. Grün ist die Hoffnung, bei Grün darf man gehen und Grün ist die Farbe des Frühlings und den haben wir uns verdient.


Rock the Casbah (11. Oktober 2016)

In dieser Ausgabe geht es um: sehr willkürlich zusammengestellte Cover Versionen – von Panic At The Disco, Melvins, Cornershop, Smash Mouth, Leo Moracchioli, The Blues Shop Trio, The Ukranians, Die Ärzte, R.Stevie Moore, um den Tod von The Incredible Hagen und Klaus Wellershaus und um Neues/Aktuelles von Weezer und Tackhead.


Rock the Casbah (17. Januar 2017)

In dieser Ausgabe geht es um willkürlich zusammengestellte und zusammengesuchte Cover-Versionen von Laibach, Hollywood Vampires, J.Mascis, The Last Shadow Puppets, Placebo, Madsen, Beck, Aeronauten, The Dead Daisies, Weezer und Toots Hibbert mit Sly & Robbie. Außerdem eindringliche Konzert/Tournee-Hinweise für The Pineapple Thief und Kofi Baker's Cream Experience.


Neuland (3. Oktober 2014)

Die Neuveröffentlichungen der Woche - dieses Mal u. a. mit düster-glitzerndem Pop (Zola Jesus), einem wilden Ritt durch Jazz und HipHop (Flying Lotus), einem "Meisterwerk" (Element Of Crime), diversen Indie-Helden (Johnny Marr, Thom Yorke, Weezer, Erlend Oye) und natürlich unserem Album der Woche: "Our Love" von Caribou.


Time Tunnel (4. Mai 2015)

1994 ist das Jahr der seltsamen Songtitel: "Riecht mein Atem?", fragen Blink-182. Und Weezer feiern Buddy Holly. Außerdem mit dabei: Massive Attack, Radiohead, Nirvana und Blur. Die Beastie Boys und MC Solaar. Ich dreh' durch!


Time Tunnel (4. September 2016)

1994 ist das Jahr der seltsamen Songtitel: "Riecht mein Atem?", fragen Blink-182. Und Weezer feiern Buddy Holly. Außerdem mit dabei: Massive Attack, Radiohead, Nirvana und Blur. Die Beastie Boys und MC Solaar. Ich dreh' durch!


Time Tunnel (21. Januar 2018)

1994 ist das Jahr der seltsamen Songtitel: "Riecht mein Atem?", fragen Blink-182. Und Weezer feiern Buddy Holly. Außerdem mit dabei: Massive Attack, Radiohead, Nirvana und Blur. Die Beastie Boys und MC Solaar. Ich dreh' durch!


Rock the Casbah (25. September 2018)

Es geht mal wieder um Coverversionen: diesmal von Weezer, Biffy Clyro, Julian Sas, Billy F. Gibbons, Disturbed, Foo Fighters, Comeback Kid, Queens Of The Stone Age, Fountains Of Wayne, Caesars und Korn. Außerdem Neueres und Aktuelleres von Alice In Chains, Billy F. Gibbons, Foo Fighters und Älteres von Disturbed, Queens Of The Stone Age und Korn.


Time Tunnel (6. Juli 2010)

1994 ist das Jahr der seltsamen Songtitel: "Riecht mein Atem?", fragen Blink-182. Und Weezer feiern Buddy Holly. Außerdem mit dabei: Massive Attack, Radiohead Nirvana und Blur. Die Beastie Boys und MC Solaar. Ich dreh' durch!


Rock the Casbah (11. April 2017)

In dieser Ausgabe geht es um willkürlich zusammengestellte und zusammengesuchte Cover-Versionen von Rhinobucket, The Jesus And Mary Chain, The Sid Presley Experience, Cheap Trick, Les Negresses Vertes, Todd Rundgren, Brian Setzer, Bad Religion, Leopold And His Fiction, Living Colour, Vanilla Fudge, Bill Gibbons, Madsen und Weezer. Außerdem eindringliche Konzert/Tournee-Hinweise für The Jesus And Mary Chain.


Time Tunnel (17. April 2009)

1994 ist das Jahr der seltsamen Songtitel: "Riecht mein Atem?", fragen Blink-182. Und Weezer feiern Buddy Holly. Außerdem mit dabei: Massive Attack, Radiohead Nirvana und Blur. Die Beastie Boys und MC Solaar. Ich dreh' durch!


Sunday Service (16. Oktober 2014)

Haben die Jungs von Foxygen die falschen Drogen genommen oder beherrschen sie die große Kunst der Verweigerungshaltung? Ihr neustes Werk „...And Star Power“ kommt als Doppelalbum daher und verstört auf ganzer Linie. Kein Hit nirgends! Bei dem neusten Album von Weezer kann man fast schon von Alterswerk sprechen. Auf „Everything Will Be Alright In The End“ klingt die Band aus LA wie vor 20 Jahren. Die Amerikanische Sängerin Haley Bonar hat schon diverse Alben, meist in Eigenregie, veröffentlicht und galt jahrelang ein Geheimtipp. Ihr neustes Werk gibt es auch hierzulande und bietet angenehmenPop. Die Herren von We Were Promised Jetpacks präsentieren ihr drittes Album und Wampire klingen alles andere als blutrünstig.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: