Wolf Alice

Wolf Alice Bild: Wolf Alice (Foto: Emily Cheng)

Im Jahr 2010 gründeten die Sängerin und Gitarristin Ellie Rowsell und das Multitalent Joff Oddie ein Folk-Projekt namens Wolf Alice. Aus dem akustischen Duo wurde ein lautes Quartett, und mit dem Debüt-Album „My Love Is Cool“ etablierten Wolf Alice sich als eine der wichtigsten britischen Alternative-Rock-Bands. 2017 erschien der Nachfolger „Visions Of A Life“. Der Filmemacher Michael Winterbottom („24 Hour Party People“, „The Road To Guantanamo“) drehte 2016 die Dokumentation „On The Road“ über den Tour-Alltag von Wolf Alice.



Wolf Alice im Programm von ByteFM:

Zimmer 4 36 (26. Juli 2015)

Wolf Alice
Zwischen Stadionrock und Under-Folk: die Londoner Band Wolf Alice um die Sängerin, Gitarristin, Songschreiberin Ellie Rowsell. Außerdem im Zimmer 4 36: AB Syndrom, London O'Connor und Fort Romeau


Schnittstellen (16. Juli 2015)

Wolf Alice & Digitonal
Diesmal dreht es sich bei den Schnittstellen wieder um Aktuelles, zu hören sein wird das tolle Debut Album der Londoner Pop Rocker Wolf Alice & melancholisch elektronische Klänge von Digitonal!


Rock the Casbah (28. August 2018)

In dieser Ausgabe geht es um Neues/Aktuelles von Billy F. Gibbons, The Blue Stones, Tri-Continental, Miles Kane, Element Of Crime, Bad Wolves, Five Finger Death Punch, The Wombats, Wolf Alice, Liam Gallagher, Imagine Dragons, Die Toten Hosen feat. Hugh Cornwell (anlässlich Hugh's 69. Geburtstag) sowie Älteres von Beres Hammond (anlässlich seines 63. Geburtstages) und Carpark North. Außerdem verschärfte Konzerthinweise für Tri-Continental, Element of Crime, das Lollapalooza-Festival (The Wombats, Wolf Alice, Liam Gallagher, Imagine Dragons) und Die Toten Hosen.


ByteFM Magazin (5. Dezember 2018)

Unter anderem mit Musik von Gudrun Gut, J.J. Cale und Wolf Alice.


60minutes (30. August 2014)

Oscar and The Wolf, Synapson, Alice Rose, Tony Allen, Erlend Oye, Chet Faker und weitere Zuckerstückchen!


ByteFM Magazin (15. Marz 2016)

Unser Album der Woche kommt von Liima, davon werden wir Musik hören. Außerdem: aktuelle Tourtermine u.a. von Wolf Alice, Neues von Kanye West und Musik zum 75. Geburtstag von Beach Boy Mike Love.


Zimmer 4 36 (9. November 2017)

Ende September ist das zweite Album der Londoner Band Wolf Alice erschienen. Das Quartett um Sängerin Ellie Rowsell bekommt es hin wie wenig andere Bands, Songs fürs Stadion zu komponieren, sich aber eine Indie-Glaubwürdigkeit zu bewahren. Das klappt auch deshalb, weil Wolf Alice auf „Visions of A Life“ zwischen fett produzierte Mega-Krachern immer mal wieder kleine, rohe Punk-Stückchen platzieren. Unter dem Namen „Soccer Mommy“ kümmert sich die Amerikanerin Sophie Allison mit ihrer Band in Wahrheit nicht um ihre Fußball spielenden Kids, sondern rennt in ihren Songs vergeblich der Liebe hinterher – mit jeder Menge romantischen Gefühlen, die nicht erwidert werden. Als A-Romantiker ist Moses Sumney zu Romantik nicht in der Lage und ziemlich traurig darüber.„Aromanticism“ heißt das erste Album des Ghanaers in Los Angeles. Bild: Moses Sumney


ByteFM Magazin (5. Februar 2016)

Im ByteFM-Magazin gibt es wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Tindersticks, Wolf Alice oder Shearwater. Alle Tourdaten findet ihr wie gewohnt auf unserer Konzertseite Außerdem Musik gibt’s selbstredend Musik von unserem aktuellen Album der Woche: 'Is The Is Are' von DIIV aus Brooklyn.


News: ByteFM Charts KW 31 (29. Juli 2015)

Neben Sleep und Sleaford Mods sind außerdem Seven Davis Jr, Wolf Alice, C Duncan, Life On Planets und Ducktails neu in unserer Top 15. Alle weiteren Platzierungen könnt Ihr unten nachlesen. 1. Sleep – Sleep (neu) 2. Tame Impala – Currents (10) 3. Sleaford Mods - Key Markets (neu)


Die Welt ist eine Scheibe (10. Oktober 2017)

Die Bariton-Melancholie von The National auf ihrem Album "Sleep Well Beast" trifft auf die Heulsusen von Wolf Parade auf dem nach sieben Jahren Abstinenz erscheinenden "Cry Cry Cry". Deutlich tougher am Mikro als die sonoren Herren und überhaupt unterwegs sind heute die Damen: Mit motorischem Gitarrenrock von sonic Ladies wie den krautrockigen Australierinnen von Beaches, den angepunkten Schwedinnen von Rome Is Not A Town, dem punked out Reverb-Rock von L.A. Witch und den Filthy Friends, der Neuband von Sleater Kinney-Stimme Corin Tucker mit u.a. Peter Buck (R.E.M) Außerdem Gitarren-orientierte Indierock-Upstarts wie die Londoner Wolf Alice und die aus Nashville stammenden Bully mit jeweils außergewöhnlichen Sängerinnen.


ByteFM Magazin (3. Februar 2016)

Daneben sprechen wir über das zweite Album der New Yorker Band DIIV „Is The Is Are“, welches das aktuelle ByteFM Album der Woche ist, und wir blicken auf kommende Konzerttermine: u.a. kommen Wolf Alice, Sex Jams und Shearwater auf Tour.


Rock the Casbah (27. Marz 2018)

In dieser Ausgabe geht es um Neues/Aktuelles von The Temperance Movement, The Stanfields, Myles Kennedy, Fozzy, Stone Temple Pilots, Pearl Jam, Noel Gallagher's High Flying Birds, Wolf Alice, Fall Out Boy, Three Days Grace, Radio Havanna, Julian Sas. Älteres von Grapefruit (anlässlich der Veröffentlichung des Debüts “Around Grapefruit“ vor 50 Jahren) Außerdem eindringliche Konzert/Tournee/Veranstaltungs-Hinweise für The Temperance Movement, Myles Kennedy, Noel Gallagher's High Flying Birds, Fall Out Boy, Radio Havanna und Julian Sas & Band.


ByteFM Magazin (5. Februar 2016)

Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Tindersticks, Wolf Alice oder Shearwater. Alle Tourdaten findet ihr wie gewohnt auf unserer Konzertseite


ByteFM Magazin (5. Februar 2016)

Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Tindersticks, Wolf Alice oder Shearwater. Alle Tourdaten findet ihr wie gewohnt auf unserer Konzertseite


Elevator Music (25. Oktober 2016)

Im Rahmen des diesjährigen Filmfest Hamburg zeigte Jim Jarmusch seine Dokumentation "Gimme Danger", die eine Liebeserklärung an die Stooges sein soll, ohne den Iggy besonders hervorzuheben. Nun, dies ist gescheitert, da der gesamte Film sich teils über Längen mit der Egomanie des Herrn Osterberg auseinandersetzt, und hauptsächlich auch nur ihn zur Sprache kommen lässt. Nun ja, zumindest gibt es uns Anlass, die Stooges, Mick Farren, Edgar Broughton oder James Williamson zu spielen. Der Bogen zu Alice Coltrane ist da schnell gespannt. Ansonsten gibt es José González & The Göteborg String Theory, Freunde wie Cub & Wolf, Jenny Apelmo oder Dino Joubert zu hören. Die Anarchie bleibt uns also nachwievor nicht im Halse stecken.


ByteFM Magazin (10. Dezember 2015)

Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Occupanther, Klaus Johann Grobe, My Baby und Wolf Alice. Alle Tourdaten findet ihr immer auf unserer Konzertseite.


News: ByteFM Charts KW 32 (4. August 2015)

4. Wolf Alice - My Love Is Cool (11) 5. Seven Davis Jr – Universes (9) 6. C Duncan – Architect (12) 7. The Polyversal Souls – Invisible Joy (neu) 8. Ratatat – Magnifique (5) 9. Jamie xx - In Colour (4)


News: ByteFM Charts KW 34 (19. August 2015)

14. Wolf Alice - My Love Is Cool (4) 15. Omar Souleyman - Bahdeni Nami (9)


News: ByteFM Charts vom 17. bis 23. August (25. August 2015)

13. Wolf Alice - My Love Is Cool (14) 14. K.Flay - Life As A Dog (neu) 15. Lianne La Havas - Blood (7)


News: 17.05.-23.05. (17. Mai 2010)

Lone Wolf – "The Devil & I" VÖ: 21.05.2010 Web: myspace Label: Bella Union Kaufen: Wer hinter Lone Wolf einen einzelnen, bärtigen Sänger/Songschreiber vermutet, der aufwendig instrumentierte, schwermütige Folkmusik macht - der liegt genau richtig. Viel mehr gibt es zu Paul Marshall, dem einsamen Wolf, auch eigentlich nicht zu sagen. Ein nettes Debüt ist ihm gelungen, das er nicht etwa in den Wäldern Nordenglands (Pauls Heimat ist Leeds) aufgenommen hat, sondern in Schweden. Was der Stimmung ja in etwa gleichkommt.


20 - 21 Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Wolf Alice live

Köln: Gebäude 9 13.12.2018
Dresden: Beatpol 14.12.2018
Berlin: Columbia Theater 16.12.2018