Woody Guthrie

Woody Guthrie Woody Guthrie (Albumcover „American Folk Legend“)

Woody Guthrie (*14. Juli 1912 in Okemah, Oklahoma – 3. Oktober 1967) war ein US-amerikanischer Singer-Songwriter, der zu den einflussreichsten Folk-Musiker*innen aller Zeiten zählt. 

Woody Guthrie führte in Okemah, Oklahoma eine bewegte Kindheit. Als er 14 Jahre alt war, wurde seine Mutter in eine Anstalt für psychisch Kranke eingewiesen. Der Vater, seinerzeit Bezirkskandidat für die demokratische Partei und nach Woody Guthries Angaben Mitglied des Ku-Klux-Klan, war häufig abwesend und ließ seine Kinder über längere Zeitstrecken alleine zurück. Guthrie wohnte deshalb zeitweise bei Freund*innen der Familie, die ihm beibrachten, englische und schottische Volkslieder zu spielen und zu singen. In den 1930er-Jahren emigrierte er auf der Suche nach Arbeit nach Kalifornien, wo er mit sozialistischen und kommunistischen Ideen in Berührung kam. Dies hatte zur Folge, dass Guthrie anfing, politische Lieder zu schreiben, in denen er sich beispielsweise mit den Lebensumständen der Arbeiter*innenklasse befasste. In den späten 1930er-Jahren siedelte er nach New York um, wo er sich allmählich einen Namen in der Folk-Community machte. In dieser Zeit entstand auch sein bekanntester Song „This Land Is Your Land“, den er als Gegenentwurf zu Irving Berlins patriotischem „God Bless America“ schrieb. 1940 gründete er zusammen mit dem linken Liedermacher Pete Seeger das Protestmusik-Duo Almanac Singers. Er performte zu dieser Zeit häufig mit dem berühmten „This-machine-kills-fascists“-Aufkleber auf seiner Gitarre. 

Woody Guthrie verstarb 1967 an den Folgen von Chorea Huntington – jener Erkrankung des Gehirns, welche auch zum geistigen Verfall seiner Mutter geführt hatte. Seine Lieder hatten einen bedeutenden Einfluss auf die Musik von unter anderem Johnny Cash und Bob Dylan, als dessen Mentor er zeitweise fungierte.



Woody Guthrie im Programm von ByteFM:

Kramladen

Seine Gitarre zielte auf die Faschisten

(05.10.2017 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zum 50. Todestag der Folksong-Ikone Woody Guthrie Welch solidarische Kraft und hymnische Ausstrahlung ein Song von Woody Guthrie haben kann, das demonstrierte die Zeremonie zur Amtseinführung von US-Präsident Obama im Januar 2009. Pete Seeger und Bruce Springsteen sangen gemeinsam mit einem hunderttausendfachen Chor von begeisterten Menschen die alternative US-Nationalhymne „This Land Is Your Land“, die Woody Guthrie schon 1940 geschrieben hatte. Der Song wird selbst von den rechtskonservativen Tea-Party-Anhängern als patriotische Hymne geschätzt, obwohl der Songtext von Woody Guthrie gesellschaftskritisch gemeint war. Die Frage am Ende des (meist verkürzt gesungenen) Originaltextes ist unmissverständlich: angesichts des Reichtums hinter den Mauern des Privatbesitzes auf der einen und verarmter, hungernder Landsleute auf der anderen Seite wird die Frage stellt, ob dieses Land tatsächlich jedem gehört. Kein Wunder, dass die 2011 ins Leben gerufene Occupy-Bewegung bei ihren Demonstrationen gegen den Raubtierkapitalismus „This Land Is Your Land“ als Protestsong nutzte. Woody Guthrie war überzeugter Sozialist und glühender Verfechter der Gewerkschaftsbewegung, engagierte sich für die kommunistische Partei, die ihn allerdings nicht als Parteimitglied aufnahm, weil er seiner religiösen Einstellung nicht abschwören wollte. Dennoch schrieb er regelmäßig pointierte Kolumnen für eine kommunistische Zeitung. Irritierenderweise bekannte er sich zum Stalinismus der Sowjetunion und verurteilte nie die Gräueltaten des Stalin-Regimes. Woody Guthrie war sich mit dem Stalinismus einig im radikalen Kampf gegen den Faschismus. Auf seiner Gitarre hatte er den Schriftzug angebracht „This Machine Kills Fascists“. 1941 schrieb er unter anderen den antifaschistischen Song „Talking Hitler’s Head Off Blues“. // Über 3000 Lieder soll es von Woody Guthrie geben, viele von ihm gesammelt und bearbeitet, die meisten von ihm komplett selbst geschrieben und immer wieder verändert und aktualisiert. Als Wanderarbeiter, fahrender Sänger und Vagabund war er in den 1930er Jahren durch Amerika unterwegs und entwickelte sich zum wichtigsten musikalischen Geschichtensammler, Chronisten und Songschreiber der USA jener Zeit. Mit dem damals 22-jährigen Pete Seeger, der später die zweite Vaterfigur des US-amerikanischen Folksongs werden sollte, gründete er 1941 das politische Musiker-Kollektiv Almanac Singers, dessen tonangebender Songschreiber Woody Guthrie war. Seine Musik gilt als Keimzelle des Americana-Sounds: mit Elementen aus Volksliedern der europäischen Siedler, den Hillbilly-Klängen der ländlichen „Hinterwäldler“ aus den Appalachen und dem afroamerikanischen Blues – getragen vom rhythmischen Stampfen der Überland-Eisenbahnen. „Woody Guthrie selbst behauptete allerdings, er habe das Quietschen der Betten verarbeitet, das er Nacht für Nacht hörte, als sein Vater Manager eines Cot House für Ölarbeiter war, in dessen Obergeschoss sich ein Bordell befand“ (Bodo Mrozek). // Der demokratische Präsidentschaftskandidat Robert Kennedy nannte Woody Guthrie „einen der edelsten und authentischsten Künstler, die unsere Nation je hervorgebracht hat“. Nach schwerer Krankheit starb Woody Guthrie im Alter von 55 Jahren am 3. Oktober 1967 an den Folgen der von seiner Mutter geerbten, bis heute unheilbaren Nervenkrankheit Chorea Huntington. Sein Einfluss auf unzählige Musiker von Bob Dylan bis Billy Bragg, von Bruce Springsteen bis Tom Morello kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dylan bezeichnete Guthries Autobiografie „Bound To Glory“ als „das erste literarische Dokument der sogenannten Beat-Generation“. Woody Guthries Sohn Arlo entwickelte sich zu einem eigenständigen und hoch geschätzten Songschreiber und Sänger. Woodys Tochter Norah verwaltet sein musikalisches und schriftstellerisches Erbe. Zum 50. Todestag erschien bei Bear Family eine umfangreiche Box mit der Dokumentation der beiden Tribute- und Benefizkonzerte zu Ehren von Woody Guthrie, die in den Jahren 1968 und 1970 die Größen der damaligen Folk/Folkrock-Szene versammelten, darunter Bob Dylan, Richie Havens, Country Joe McDonald. Joan Baez, Judy Collins, Pete Seeger, Arlo Guthrie u.a.. Ausschnitte aus der 3-CD-Box werden in diesem Kramladen zu hören sein. Im Text des Woody Guthrie-Songs „Pastures of Plenty“ von 1941 heißt es: „Wenn es sein muss, werde ich mein Land mit meinem Leben verteidigen / denn meine fruchtbaren Weiden werden immer frei sein".

Der 100. Geburtstag von Woody Guthrie

Von ByteFM Redaktion
(13.07.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Woody Guthrie // "Der erste nennenswerte Song, den ich schrieb, war Woody Guthrie gewidmet" sagt Bob Dylan im ersten Teil seiner Autobiografie. Es blieb nicht nur beim "Song To Woody", es folgten ebenso ein fünfseitiges Gedicht "Last Thoughts On Woody" sowie Besuche am Krankenbett. Besonders bemerkenswert an dem Sänger, Musiker und Poeten Woody Guthrie war zum einen seine Kreativität - so verfasste er knapp 3000 Songtexte, zwei Bücher und mehrere Gedichte, Artikel und Berichte - und zum anderen seine Art Eindrücke in Songs umzusetzen, sodass seine Texte oft eine politische beziehungsweise sozial relevante Aussage enthielten und dennoch schlicht und eingängig waren. Woody Guthrie war bodenständig, kämpferisch und gesellschaftlich engagiert. Er gilt als das Vorbild eines jeden Protestsängers, und für manche - wie zum Beispiel Billy Bragg - gar als der erste Punk. Doch Woody Guthrie sang auch Kinderlieder und konnte selbst dann noch komisch sein, wenn es um eigentlich bitterernste Themen ging. // Zum 100. Geburtstag von Woody Guthrie: der ByteFM Container am Samstag ab 11 Uhr (in der Wiederholung ab 22 Uhr) mit Oliver Stangl.

Container

Hard Times - zum 100. von Woody Guthrie

(14.07.2012 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - Hard Times - zum 100. von Woody Guthrie mit Oliver Stangl
Meistens wird von Woody Guthrie das Bild des hartgesottenen, durch und durch politischen Musikers gezeichnet, der die halbe USA zu Fuß, per Anhalter und als blinder Passagier im Güterzug bereist hat. // Und all das war Woody Guthrie ohne Zweifel auch – aber eben nicht nur. Woody Guthrie malte, schrieb Bücher, und sang auch gerne Kinderlieder. Und er konnte einfach wahnsinnig komisch sein, oft auch selbst dann noch wenn es um eigentlich bitterernste Themen ging. Was vielleicht sogar die Eigenschaft ist, die ihn erst zu dem Ausnahmekünstler gemacht hat der seine Fußabdrücke unwiderruflich in der Geschichte der USA hinterlassen hat und bis heute musikalisch und menschlich nachwirkt. Heute jährt sich Woody Guthries Geburtstag zum 100. mal. Diese Sendung soll keine vollständige Biographie sein – ein innerhalb einer Stunde ohnehin hoffnungsloses Unterfangen – sondern vielmehr der Versuch, ein Stimmungsbild der Zeit zu präsentieren die für Woodie Guthrie als Mensch, und inhaltlich für seine Musik eine sehr wichtige war: die Zeit der großen Wirtschaftskrise, der „Great Depression“. // Eine Hommage an Woody Guthrie mit den Stimmen von // Foto: Photographer unknown / Courtesy of Woody Guthrie Archives

Kramladen

zum 100. Geburtstag von Woody Guthrie

(19.07.2012 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Dies Land (der Songs) ist sein Land“ – zum 100. Geburtstag von Woody Guthrie „Ich lebe deshalb, um Lieder zu singen, die klarmachen, dass dies unsere Welt ist und zwar egal, wie übel dir das Schicksal mitgespielt hat und egal, welche Hautfarbe, Gestalt oder Anschauung du hast“, dies schrieb Woody Guthrie 1944. Sein patriotisches Lied „This land is your land“ entwickelte sich zur zweiten Nationalhymne der USA – und dies, obwohl der Folksong-Pionier Woody Guthrie als Sozialist, engagierter Gewerkschafter und kämpferischer Anwalt der kleinen Leute von den Obrigkeiten misstrauisch beäugt wurde. // Er sang mit einer nasalen Stimme, über die er selbst gesagt hat, sie enthalte gleichermaßen „das Klappern der Mülleimer am frühen Morgen, den kehligen Ton der Taxifahrer, die Heiserkeit der Viehtreiber und den Schrei des einsamen Wolfes“. Sein Einfluss auf alle nach ihm folgenden Generationen von Singer/Songwritern darf nicht unterschätzt werden. Nicht nur Bob Dylan und Bruce Springsteen berufen sich auf die Vaterfigur Woody Guthrie. In diversen Tribute-Alben haben Popgrößen von U2 über John Mellencamp bis Ani diFranco dem ersten großen Sänger und Dichter der US-Folkmusic ihre Referenz erwiesen. Zum 100. Geburtstag des Protestsong-Pioniers und Stammvaters aller Folksänger erschien nun als erweiterte Wiederveröffentlichung des Projekts „Mermaid Avenue“ von 1998 eine aufwändige Box von Billy Bragg & Jeff Tweedys Wilco mit Neuvertonungen von Originalsongtexten, die Woody Guthrie geschrieben, aber selbst nie als Songs veröffentlicht hat. Auch auf dem gerade veröffentlichten Album „New Multitudes“ mit Vertonungen weiterer hinterlassener Texte wird der 1967 im Alter von 55 Jahren verstorbene große Sänger der amerikanischen Geschichte aktuell geehrt. // Ein geschichtsträchtiger Kramladen feiert das Andenken von Woody Guthrie, der am 14. Juli 1912 geboren wurde und am 3. Oktober 1967 nach 13-jährigem Leiden an einer vererbten Nervenkrankheit in einem New Yorker Krankenhaus starb.

Zum 50. Todestag von Woody Guthrie

Von ByteFM Redaktion
(03.10.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 50. Todestag von Woody Guthrie
"This machine kills fascists" stand auf seiner Gitarre: Heute vor 50 Jahren starb Folk-Legende Woody Guthrie. (Foto: Al Aumuller) Von Bob Dylan bis Jeff Tweedy, von Johnny Cash bis Bruce Springsteen, von Joe Strummer bis Billy Bragg – die kompletten Diskographien dieser und vieler anderer Künstler wären undenkbar ohne die musikalischen Leistungen eines einzelnen Songwriters: Woody Guthrie. Der Folk-Pionier prägte sowohl die Poesie der Americana als auch die Sozialkritik des Punks so sehr wie kein Zweiter. Heute jährt sich sein Todestag zum 50. Mal. // Am 3. Oktober 1967 starb Woody Guthrie an seiner Krankheit. Er wurde 55 Jahre alt. Dylan brachte nach seinem Tod die Kraft seiner Musik auf den Punkt: „Die Songs ließen sich in keine Schublade stecken. Sie umfassten einfach die ganze Reichweite des Menschlichen.“ Auch im Programm von ByteFM erinnern wir in den kommenden Tagen an den US-amerikanischen Folkmusiker. So wird Musik von Woody Guthrie am 3. Oktober um 10, 15 und 19 Uhr im ByteFM Magazin zu hören sein. Aber auch Knut Benzner lässt es sich nicht nehmen, am 4. Oktober in seiner Sendung Urban Landmusik auf die Galionsfigur der Folkmusik zu verweisen. Ausführlicher wird der Musiker nochmal einen Tag später, am 5. Oktober, thematisiert, wenn Volker Rebell sich in seinem Kramladen eine Stunde mit dem Leben und Wirken von Woody Guthrie beschäftigt.

This Land - Your Land?

Woody Guthrie

(20.11.2011 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
This Land - Your Land? - Woody Guthriemit Michael Kleff
2012 würde Woody Guthrie, der dieser Sendung mit seinem Lied „This Land Is Your Land“ ihren Titel gab, 100 Jahre alt. Als er 1967 starb, hinterließ er in die Tausende gehende unveröffentlichte Lied-, Prosa- und Tagebuchtexte. Guthries Tochter Nora arbeitete u. a. mit Billy Bragg und Wilco, The Klezmatics und Jonatha Brooke sowie dem deutschen Musiker Wenzel, um der papiernen Hinterlassenschaft ein neues musikalisches Leben einzuhauchen. Jetzt ist nach 12 Jahren Arbeit ein neues Album erschienen, in dessen Mittelpunkt der Bassist Rob Wasserman steht. Gemeinsam mit Gästen wie Madeleine Peyroux, Lou Reed, Tom Morello und Jackson Brown improvisierte er zu bislang unveröffentlichten Guthrie-Texten. Als vorzeitigen Geburtstagsgruß an Woody Guthrie gibt es in dieser Ausgabe von „This Land – Your Land – Songs For Political Action und mehr“ das komplette Album „Note Of Hope“ zu hören.

This Land - Your Land?

– Ramblin' Around Woody Guthrie's Town

(09.11.2014 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Woody Guthrie kam am 16. Februar 1940 nach New York City. Obwohl er weiter auf Tour ging, blieb die Stadt bis zu seinem Tod 1967 seine Heimat. Viele von Guthries bekanntesten Liedern wurden in Apartments, Lofts und anderen Plätzen rund um New York Town geschrieben. „Jesus Christ“, „Vigilante Man“, „Hard Travelin’“, „Tom Joad“, „Reuben James“, „All You Fascists Bound to Lose“ und „1913 Massacre“ sind unter den über 600 Liedern, die er im Big Apple komponiert hat. Sein wohl bekanntestes Stück, „This Land Is Your Land“, schrieb Woody Guthrie in einem Zimmer im Hanover House, einem kleinen Hotel an der 43. Straße/Sixth Avenue, am 23. Februar 1940, wenige Tage nach seiner Ankunft in New York. Mit neuen Freunden wie Pete Seeger, Lead Belly, Sonny Terry und Brownie McGhee und den Almanac Singers stand er im Zentrum einer neuen musikalischen und politischen Bewegung, die den Grundstein für das spätere Folkrevival legte. In dieser Stunde gibt es den ersten Teil eines musikalischen Spaziergangs durch Woody Guthries New York.

This Land - Your Land?

My Name Is New York – Ramblin’ Around Woody Guthrie’s Town (Teil 2)

(07.12.2014 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Woody Guthrie kam am 16. Februar 1940 nach New York City. Obwohl er weiter auf Tour ging, blieb die Stadt bis zu seinem Tod 1967 seine Heimat. Viele von Guthries bekanntesten Liedern wurden in Apartments, Lofts und anderen Plätzen rund um New York Town geschrieben. // Sein wohl bekanntestes Stück, „This Land Is Your Land“, schrieb Woody Guthrie in einem Zimmer im Hanover House, einem kleinen Hotel an der 43. Straße/Sixth Avenue, am 23. Februar 1940, wenige Tage nach seiner Ankunft in New York. // In dieser Stunde gibt es den zweiten Teil eines musikalischen Spaziergangs durch Woody Guthries New York.

This Land - Your Land?

(04.01.2015 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
My Name Is New York – Ramblin’ Around Woody Guthrie’s Town (Teil 3) Woody Guthrie kam am 16. Februar 1940 nach New York City. Obwohl er weiter auf Tour ging, blieb die Stadt bis zu seinem Tod 1967 seine Heimat. Viele von Guthries bekanntesten Liedern wurden in Apartments, Lofts und anderen Plätzen rund um New York Town geschrieben. "Jesus Christ“, "Vigilante Man“, "Hard Travelin’“, "Tom Joad“, "Reuben James“, "All You Fascists Bound to Lose“ und "1913 Massacre“ sind unter den über 600 Liedern, die er im Big Apple komponiert hat. Sein wohl bekanntestes Stück, „This Land Is Your Land“, schrieb Woody Guthrie in einem Zimmer im Hanover House, einem kleinen Hotel an der 43. Straße/Sixth Avenue, am 23. Februar 1940, wenige Tage nach seiner Ankunft in New York. Mit neuen Freunden wie Pete Seeger, Lead Belly, Sonny Terry und Brownie McGhee und den Almanac Singers stand er im Zentrum einer neuen musikalischen und politischen Bewegung, die den Grundstein für das spätere Folkrevival legte. In dieser Stunde gibt es den dritten und letzten Teil eines musikalischen Spaziergangs durch Woody Guthries New York.

ByteFM Magazin

This Machine Kills Fascists

(14.07.2022 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"This Machine Kills Fascists" – mit dieser Aufschrift auf seiner Akustikgitarre und patriotismuskritischen, antifaschistischen Songs und Geschichten aus Arbeiterklassen-Perspektive wurde der US-amerikanische Singer-Songwriter und Poet Woody Guthrie in den 1930er- und 40er-Jahren bekannt. Ohne Woody Guthrie hätte es vermutlich einen ganz anderen Bob Dylan gegeben und Billy Bragg bezeichnete den Folk-Musiker mal als den 'ersten Punk'. Im Magazin erinnern wir heute an Woody Guthrie, einen der einflussreichsten Songwriter des vergangenen Jahrhunderts – er wäre heute 110 Jahre alt geworden.

Michael Kleff

Vollen Moderator*innen-Steckbrief lesen / Auszug:
Michael Kleff
2002 veröffentlichte er bei Palmyra als Herausgeber „Hard Travelin´ - Das Woody Guthrie Buch“. 2006 stellte er die bei Bear Family Records/Büchergilde Gutenberg auf zwölf CDs erschienene Edition „Für wen wir singen – Liedermacher in Deutschland“ zusammen und schrieb selbst große Teil des Begleittextes über die jüngste Geschichte der Liedermacher in Deutschland-West und Deutschland-Ost sowie in Österreich und in der Schweiz.

This Land - Your Land?

Unschuldig hingerichtet?

(02.06.2013 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Geschichte von Sacco und Vanzetti in den Songs von Woody Guthrie // Deutete doch vieles darauf hin, dass die beiden Angeklagten Opfer einer Verwechslung waren und aufgrund ihrer politischen Einstellung als Anarchisten keine faire Verhandlung erhalten hatten. In den Vierzigerjahren beauftragte Moses Asch, Chef des legendären Folkways-Labels, Woody Guthrie, ein ganzes Album darüber zu machen. Anlässlich des 115. Geburtstags von Bartolomeo Vanzetti am 11. Juni gibt es in dieser Ausgabe von „This Land – Your Land? Songs for political action und mehr“ das komplette Album „Ballads Of Sacco And Vanzetti“ von Woody Guthrie.

This Land - Your Land?

Mermaid Avenue mit Michael Kleff

(06.05.2012 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am 14. Juli würde die Folklegende Woody Guthrie 100 Jahre alt werden. Guthrie ist am 3. Oktober 1967 im Alter von 55 gestorben und hat über 3.000 Texte hinterlassen - die meisten, ohne Musik dazu geschrieben zu haben. // „Mermaid Avenue Vol. II“ folgte im Jahr 2000. Zum Woody Guthrie Centennial ist jetzt das Boxset „Mermaid Avenue – The Complete Sessions“ veröffentlicht worden. Neben den beiden bereits erschienenen Alben enthält eine dritte CD bisher unveröffentlichte Aufnahmen. Sie stehen im Mittelpunkt dieser Ausgabe von „This Land – Your Land? Songs for political action“.

Urban Landmusik

Woodie Guthrie

(04.10.2017 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Urban Landmusik - Woodie Guthrie
Heute mit Woody Guthrie, Bad Temper Joe, Tom Petty und anderen.

This Land - Your Land?

(12.02.2012 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am 23. Februar beginnt in Berlin das Festival Musik und Politik 2012. Im Mittelpunkt der viertägigen Veranstaltung zum politischen Lied stehen in diesem Jahr Hanns Eisler und Woody Guthrie. In dieser Ausgabe von „This Land – Your Land – Songs For Political Action und mehr“ gibt es Musik von Tom Morello und dem Ensemble Woody Sez. Beide treten neben Wenzel & Band beim großen Woody Guthrie-Abend am 26. Februar im Kesselhaus der Berliner Kulturbrauerei auf.

Pete Seeger wäre 100 geworden: Der Folk-Musiker in vier Songs

Von ByteFM Redaktion
(03.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pete Seeger wäre 100 geworden: Der Folk-Musiker in vier Songs
In der US-amerikanischen Folk-Musik gibt es möglicherweise keinen Künstler, der so viel geleistet hat wie Pete Seeger. Vielleicht Woody Guthrie. Vielleicht Bob Dylan. Aber keiner von seinen Kollegen blieb so lange aktiv und vital ein Gesicht der Gegenkultur wie Seeger. Sein letztes Konzert spielte der Singer-Songwriter im Alter von 94 Jahren, begleitet von Neil Young, Willie Nelson, Dave Matthews und John Mellencamp. Vier Monate später starb er. // 1941 gründete Seeger gemeinsam mit anderen Künstlern wie Woody Guthrie oder Cisco Houston die New Yorker Folk-Gruppe Almanac Singers. Das ständig seine Mitglieder wechselnde Kollektiv war von Anfang an hochpolitisch, noch im Gründungsjahr veröffentlichte es das Album „Songs For John Doe“, ein pazifistisches Statement gegen den US-amerikanischen Eintritt in den Zweiten Weltkrieg. „No I haven‘t got the skills / To murder and to kill“, singt der Titelheld in „Billy Boy“. Die US-amerikanische Regierung nahm das als Aufruf zur Kriegsverweigerung – und ließ das Album nach dem Angriff auf Pearl Harbor aus dem Verkauf nehmen.

Container

Hard Times - zum 100. von Woody Guthrie

(14.07.2012 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(10.07.2012 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir schicken einen musikalischen Geburtstagsgruß an Arlo Guthrie. Der Musiker und Sohn der Folk-Legende Woody Guthrie wird heute 65 Jahre alt.

ByteFM Magazin

am Abend mit Oliver Stangl

(10.07.2012 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wir schicken einen musikalischen Geburtstagsgruß an Arlo Guthrie. Der Musiker und Sohn der Folk-Legende Woody Guthrie wird heute 65 Jahre alt.

Elevator Music

(07.07.2009 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Folk, Punk, Pop... Gibt es einen roten Faden? Muss es einen roten Faden überhaupt geben? Von Woody Guthrie über die Ramones zu Dave Kusworth. Klar, es gibt einen kleinen Blick auf das kommende Woody Bash Fest 09. Elevator Music bringt alles auf einen -unseren- gemeinsamen Nenner...

This Land - Your Land?

España en el corazón – Spanien im Herzen Lieder aus dem spanischen Bürgerkrieg

(19.10.2014 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Erstürmung von Madrid Ende März 1939 und die darauf folgende Errichtung der Franco-Diktatur markierten vor 75 Jahren das blutige Ende des Spanischen Bürgerkriegs. In Spanien selbst war eine Beschäftigung damit erst nach Francos Ende 1976 möglich. Dabei wurde sichtbar, dass der Bürgerkrieg auch ein beeindruckendes kulturelles und künstlerisches Erbe hinterlassen hat. Dazu gehören tradierte wie neu entstandene Volks- und Kampflieder, die von den Mitgliedern der Volksarmee und der „Brigadas Internationales“ gesungen wurden, denen sich 40.000 freiwillige Kämpferinnen und Kämpfer aus aller Welt angeschlossen hatten. Entsprechend reichhaltig sind die musikalischen Dokumente jener Jahre, die jetzt von Bear Family Records veröffentlicht wurden. Viele der hier zusammengestellten Stücke wurden Ende des vergangenen Jahrhunderts von einem Madrider Chor aufgenommen. Andere sind viele Jahre nach dem Beginn der Frano-Diktatur erfolgte Einspielungen von Künstlern wie den spanischen Liedermachern Juna & José, dem chilenischen Sänger Rolando Alarcón oder dem US-Singer/Songwriter Arlo Guthrie. Von besonderer Bedeutung sind Schellackaufnahmen aus der Zeit während und kurz nach des Spanischen Bürgerkrieges. Darunter Lieder mit Pete Seeger, Woody Guthrie, Paul Robeson, Ernst Busch sowie die 1937 in Paris entstandenen Aufnahmen der katalanischen Kapelle Cobla de Barcelona.

This Land - Your Land?

(20.08.2009 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vor fast 70 Jahren schrieb Woody Guthrie „This Land Is Your Land“, den Song, der dieser Sendung ihren Namen gab. Es war eine leidenschaftliche Reaktion auf Irving Berlins Lied „God Bless America“. Guthrie wollte nicht nur auf die Schönheiten seines Landes, sondern auch auf die Nöte der Arbeiter und das Elend der Besitzlosen hinweisen.

This Land - Your Land?

Mekka der US-Folkszene – 50 Jahre Livemusik im Caffè Lena

(12.01.2014 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neben Künstlern wie Arlo Guthrie kommen in der Sendung auch Jocelyn Arem und Steve Rosenthal zu Wort, die das aufwendige Projekt betreut haben. Außerdem in der Sendung: der letzte Teil des kompletten Konzerts „Woody Guthrie At 100!“, das im Oktober 2012 im Kennedy Center in Washington, D.C., stattfand.

Zum 80. Geburtstag: Bob Dylan für Einsteiger*innen

Von ByteFM Redaktion
(24.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 80. Geburtstag: Bob Dylan für Einsteiger*innen
Am 24. Mai 1941 wurde in Duluth, Minnesota ein Kind namens Robert Allen Zimmerman geboren. Als Junge war er begeisterter Radio-Fan, erst von den Folk- und Blues-Stationen des US-amerikanischen Südens, bis im Teenager-Alter der Rock ’n’ Roll von Little Richard und Elvis Presley folgte. An der Highschool spielte Zimmerman in einer Coverband die Songs seiner Teen-Idole, nur um wenig später von der seiner Meinung nach inhaltsleeren Spaßmusik Rock ’n’ Roll desillusioniert zu werden. So fand er zurück zu Folk und Americana, besonders zu der humanistischen Ernsthaftigkeit von Woody Guthrie.

This Land - Your Land?

(04.02.2010 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch die Intellektuellen- und Kommunistenverfolgung in der McCarthy-Ära überstand Brand, obwohl zu seinen vielen Gästen einige gehörten, die auf der schwarzen Liste standen, wie u. a. Woody Guthrie und Pete Seeger. Zur Liste der legendären US-Musiker, die in Oscar Brands Sendung auftraten, gehören darüber hinaus Burl Ives, Bill Monroe, Harry Belafonte, Judy Collins, Odetta, B.B. King, Arlo Guthrie, ein junger Bob Dylan und viele andere mehr.

Die 25 besten Freak-Folk-Alben aller Zeiten

Von ByteFM Redaktion
(14.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die 25 besten Freak-Folk-Alben aller Zeiten
Ein bisschen genauer lässt es sich schon sagen: Die einleitenden Klischees (Akustikgitarre, Lagerfeuer, Ihr wisst schon …) stammen aus dem Folk-Music-Revival, das zur Mitte des 20. Jahrhundert mit Acts wie Woody Guthrie oder Bob Dylan in die Popkultur einzog. Das heißt aber nicht, dass die anderen Folk-Definitionen seitdem aus der Welt verschwanden. Um es noch komplizierter zu machen: Dabei handelte es sich außerdem bereits um das zweite große Folk-Music-Revival! Das erste bezeichnet die Zeit um die vorige Jahrhundertwende, als Komponisten wie Béla Bartók oder Isaac Albéniz einen romantischen Kompositionsstil mit folkloristischen Melodiemotiven verbanden.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(13.07.2012 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ziemliche (Alt-)Herrenrunde heute im ByteFM Magazin am Morgen: Roger Moore singt wieder, Bob Dylans Gitarre, mit der er "elektrisch" wurde, wird eine Rolle spielen, Roger McGuinn von den Byrds feiert 70ten und Arthur Russel und Woody Guthrie sind auch mit dabei.

ByteFM Session #289: Woog Riots

Von ByteFM Redaktion
(03.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Session #289: Woog Riots
Das aktuelle Album enthält außerdem einige politische Songs: „People Reading Marx“ oder auch „To All You Racists“, ein Song mit Verweisen auf Woody Guthrie und The Specials. Eine Herangehensweise, die Silvana Battisti und Marc Herbert gerne wählen, wie sie auch im Interview bei ByteFM erläutert haben: „Wir haben festgestellt, dass das ganz fruchtbar ist, wenn wir uns so ein bisschen in der Popgeschichte umschauen, als Inspiration für Schlagzeug-Beats oder Bassläufe. Bei manchen Songs haben wir wirklich nur den Basslauf von irgendeinem großen Hit genommen. Der läuft dann aber zu unseren Akkorden und modelliert sich dadurch ein bisschen, dadurch wird’s dann doch was Eigenes.“ Das erklärt dann auch den Titel des aktuellen Albums: „Cut-up And Paste“, erschienen am 1. März 2019, von dem das Duo den Song „To All You Racists“ live im Studio gespielt hat.

Praxis Pop

There Is Power In A Union

(15.06.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Praxis Pop - There Is Power In A Union
Mit Musik u. a. von The Clash, Billy Bragg, Dolly Paton, Loretta Lynn und Woody Guthrie.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(14.07.2012 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit gleich drei Jubiläen: Am 14. Juli vor 100 Jahren wurde Woody Guthrie geboren und am Freitag feierte Byrds-Frontmann Roger McQuinn seinen 70. Geburtstag. Dazu gibt es noch 50 Jahre Rolling Stones und eine New Yorker HipHop-Revolution: HipHop wird schwul.