Woog Riots

Woog Riots Bild: Woog Riots (Foto: Stefan Neubig)

Woog Riots ist ein Duo aus Darmstadt, bestehend aus Silvana Battisti und Marc Herbert. Die beiden MusikerInnen kombinieren den ungeschliffenen Indie-Pop von Young Marble Giants mit Anti-Folk-Elementen. Im Jahr 2016 haben Woog Riots ihr fünftes Album „Alan Rusbridger“ veröffentlicht, auf dem Battisti und Herbert den US-amerikanischen Whistleblower Edwards Snowden thematisierten.



Woog Riots im Programm von ByteFM:

ByteFM TourKalender (16. Juni 2008)

Zu Gast: Woog Riots
Heute aus Frankfurt a. M. mit Klaus Walter - live im Studio: Silvana Battisti und Marc Herbert von den Woog Riots


News: Woog Riots (4. Mai 2012)

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/WoogRiots-RingoStarr(Live bei ByteFM).mp3|titles= Ringo Starr (Live bei ByteFM)|artists=[Woog Riots] Woog Riots - Ringo Starr (Live bei ByteFM)


ByteFM Magazin (13. Marz 2019)

Greg Norton wird 60, Dagobert und Woog Riots auf Tour
Greg Norton wird heute 60 Jahre - wir hören Musik seiner Bands Hüsker Dü und Porcupine. Dazu gibt es Tourempfehlungen für Lafote, Woog Riots und Dagobert. Außerdem Musik von unserem Album der Woche: "Trust In The Lifeforce Of The Deep Mystery" von The Comet Is Coming.


ByteFM Magazin (29. Marz 2019)

Woog Riots zu Gast
Silvana Battisti und Marc Herbert sind Woog Riots, eine Popgruppe aus Darmstadt. Und das schon seit 15 Jahren. „From Lo-Fi To Disco!“ heißt ihr 2013er-Album, und das kann man durchaus programmatisch verstehen. Was der Titel nicht verrät: Mark E. Smith und Alfred Hilsberg waren gewissermaßen Geburtshelfer, und „Powerpoint“ brachte sie in die Kunstszene von New York. Aber in einem Plattentitel ist weniger Raum, die ganze Geschichte zu erzählen als etwa in einem Interview. Michael Gehrig freut sich daher, die Band, die kürzlich ihr neues Album "Cut-Up And Paste" veröffentlicht hat, im ByteFM Magazin empfangen zu dürfen. Woog Riots sind derzeit auf Tour, präsentiert von ByteFM: 22.03.19 Darmstadt - 806qm 25.03.19 Aschaffenburg - Kornhäuschen 27.03.19 München - Kafe Marat 28.03.19 Hamburg - Astra Stube 29.03.19 Kiel - Prinz Willy 30.03.19 Köln - Tsunami 31.03.19 Offenbach - Hafen2 06.04.19 Berlin - Monarch 18.04.19 Wien (A) - Fluc


ByteFM Magazin (29. Marz 2019)

Außerdem Musik von Woog Riots, Tiny Ruins und Alexa Dash.


Antikörper (12. Januar 2018)

Woog Riots + Fuck Yeah
Für die erste Antikörper Sendung im neuen Jahr hat Moderator Mark Kowarsch gleich zwei seiner Lieblingsbands zu einer Antikörper Session eingeladen: Zum einen wären das “die deutschen Moldy Peaches“ Woog Riots aus Darmstadt. Die zweite Band ist Fuck Yeah aus München. Beide Bands haben exklusive und unveröffentlichte Songs für diese Antikörper Session eingespielt. Wie gewohnt gibt es dazu noch tolle neue Musik zum Beispiel von Jaguwar, Can, Bernd Begemann oder Doc Schoko, den Antikörper Demoband-Tipp The Lennies und Hits, Klassiker und jede Menge Lieblingslieder.


Sunday Service (1. August 2013)

Pinkunoizu, The New Mendicants Nadine Shah, Aoife O'Donovan und die Woog Riots wirbeln durch die Sendung.


Hidden Tracks (9. Marz 2016)

Woog Riots - "Alan Rusbridger"
Zum neuen Album "Alan Rusbridger": Hidden Tracks diesmal zu Gast bei den Woog Riots in Darmstadt! Auf "Alan Rusbridger" kommt alles zusammen: Drum Machines, Schrammelgitarren, Elektrosounds und analoge Hallgeräte aus den 60ern. Zusammen mit den Produzenten-Skills Jörn Elling Wuttkes (u.a. Alter Ego) aus dem Technobereich wurde ein eigenständiges, abwechslungsreiches Minimal-Pop Album geschaffen. Den roten Faden bildet der mit durchgängiger Lo-Fi Attitüde vorgetragene Gesang von Silvana Battisti und Marc Herbert: In catchy Melodien verpackte Gesellschaftsbeobachtung, zusammengefasst in sloganhaften Texten. (Auszug aus dem Promotext zum Album "Alan Rusbridger")


ByteFM Magazin (4. Mai 2012)

mit Siri Keil <br/> zu Gast: Woog Riots
Agit-Pop, doch funky und Lo-Fi, synthig-selbstgemacht - so in etwa klingen Woog Riots. 2002 in Darmstadt gegründet und zur Hälfte nach einem lokal bedeutenden See benannt, besteht die Band heute aus Silvana Battisti, Marc Herbert und einigen alten Casios und Omnichords. Bei Siri Keil werden sie sich am Freitag genauer zeigen und vielleicht verraten, in welcher Form der Riot am Badesee stattfinden soll. Wer mehr von ihnen hören möchte, ist herzlich auf ihre Tour eingeladen - präsentiert von ByteFM. 05.05. Hamburg - Astra Stube 12.05. Aschaffenburg - Beatbaracke / Jukuz 17.05. Berlin - Schokoladen 18.05. Chemnitz - Atomino 19.05. Leipzig - Cammerspiele 20.05. Nürnberg - Hemdendienst 21.05. Bamberg - Live Club 22.05. Mannheim - Der Bock 23.05. Geislingen / Steige - Seemühle 24.05. Dresden - Ostpol 25.05. Frankfurt - Das Bett


Die Welt ist eine Scheibe (22. Marz 2016)

Illustre Kapellen wie Isolation Berlin, Stereo Total, Illegale Farben, Masha Qrella, Woog Riots, Saroos oder Solyst spielen auf. Hormonell, investigativ, freiheitsliebend, antidepressiv! Hallelujah!


ByteFM Magazin (9. August 2016)

Zudem gibt es Konzerttips en masse - in der nächsten Zeit sind zum Beispiel live unterwegs: Kevin Morby, Woog Riots, Thee Oh Sees oder Kamasi Washington. Alle Tourdaten findet Ihr auf unserer Konzertseite.


60minutes (12. Januar 2019)

München, Darmstadt, Leipzig, 3 Destinationen, die eine musikalische Rolle spielen werden. Das Münchner Label Compost feiert 25 Jahre und lässt die Korken knallen. Woog Riots aus Darmstadt liegen gern am See. Wooden Peak aus Leipzig überzeugen definitiv überragend mit dem neuen Album Yellow Walls. Dazu lassen wir uns u.a. von Cat Power ein Ständchen singen.


Stunk und Schmu (16. Juli 2013)

Hinter Salvia Plath steckt feministischer Schmu mit Augenzwinkern und Woog Riots kündigen ihr neustes Werk programmatisch als "From Lo-Fi To Disco" an.


Hidden Tracks (4. Januar 2017)

Ralf Zitzmann (Agogo Records), die Woog Riots, Holger Lund (Global Pop First Wave) & Wendelin Büchler (Corvo Records), Rudolph Dietrich (Swiss Punk Urgestein, z.B. Nasal Boys), der Plattenladen Bis Aufs Messer (Berlin) und Andreas Michalke (BerlinBeatetBestes).


ByteFM Magazin (13. September 2013)

Außerdem Musik von unserem aktuellen Album der Woche von Nightmares On Wax, und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Fenster, Rue Royale, Anna Calvi und Woog Riots. Alle Tourdaten findet ihr immer auf unserer Konzertseite.


Hidden Tracks (24. September 2014)

Mit den Studiogästen Olaf Zocher (Firestation Records) und den beiden Woog Riots (Silvana & Marc) gibt es einen Überblick darüber, was an den zwei Tagen auf dem Popfest Berlin passiert. Bei dieser Ausgabe von Hidden Tracks auch wieder dabei: die exklusive Plattenpolytour von Micha Phonem.


News: ByteFM Session #289: Woog Riots (3. April 2019)

Woog Riots zu Gast bei ByteFM Woog Riots kommen aus Darmstadt und bestehen aus den beiden MusikerInnen Silvana Battisti und Marc Herbert, die unter diesem Namen bereits seit 2004 gemeinsam Musik machen. Soundtechnisch ist das Ganze tanzbarer Elektro-Pop. Lyrisch muss man eher an Anti-Folk denken: Ihre Kombination aus naiv-kindlichem Songwriting und bösem Humor ist manchmal kryptisch, manchmal direkt und immer unprätentiös.


Vierundzwanzig Sieben (3. Marz 2014)

Wie vertonen die Woog Riots The Story of Pop in sechzig Sekunden? Warum kann Diedrich Diederichsen keinen Soundeffekt singen? "Rock-Pop National"- Warum tut man sich so was an?
 Antworten heute ab 18 Uhr.


taz.mixtape (14. Marz 2014)

Starring: Die Goldenen Zitronen, Suicide Leon Vynehall, Ike Turner, Kylie Minogue, Woog Riots u.v.a.


Die Welt ist eine Scheibe (5. Marz 2019)

Das Darmstädter Duo Woog Riots und die Düsseldorfer Punkrocker Joseph Boys im musikalischen Clash mit Establishment und Ungleichheit. Frittenbude malen die Zukunft unserer Freiheit genauso in schwarzen Farben wie die Goldenen Zitronen die bedrohliche Gegenwart und die darin lebenden Menschen und die sich zwischen ihnen auftuenden Gräben auf ihrem neuen Album „More Than A Feeling“. Ebenfalls auf dem Label Buback erscheint das neue Album „Was Passiert Ist“ von Die Heiterkeit mit der wiederum außergewöhnlichen Stimmfarbe von Stella Sommer. Die zuletzt bei Moderat vereinten Modeselektor und Apparat veröffentlichen getrennt neue Alben und Donna Regina schleudert mit charmantem elektronisiertem Avant-Pop Blitze in das Geschwätz dieser Welt.


Aktueller Titel:
 
Davor lief: