ByteFM Session #278: BirdPen

Foto von BirdPen

Mike Bird und Dave Pen aka BirdPen im ByteFM Studio

Wenn sie nicht bei Archive musizieren, machen Dave Pen und Mike Bird als BirdPen Musik. Und das bereits seit 15 Jahren. Das ist jedoch kein Grund, müde zu werden, denn noch immer genießen die beiden Musiker das Privileg, durch ihre Touren viele verschiedene Orte kennenzulernen: In diesem Jahr traten sie in Moskau auf, im kommenden Jahr ist eine Tour durch China geplant. Aktuell sind BirdPen mit ihrer aktuellen Platte „There Is Something Wrong With Everything“ auf Europatour.

Der Titel des Albums habe sich zunächst auf die Arbeit als Band bezogen, äußerten sie sich im ByteFM Magazin bei Michael Hager. Egal wie gut ein Werk sei, letztendlich gebe es immer etwas auszusetzen. Die politischen Ereignisse konnten BirdPen während der Produktion allerdings nicht ausblenden. „Als ich im Fernsehen sah, dass Trump ins Amt gewählt wurde, schien mir das wie ein seltsamer, dystopischer Science-Fiction-Film“, sagte David Pen im Interview. Motivation genug für die Band, mit ihrer Musik ein Gegengewicht zu schaffen. Zum Beispiel mit der Single „Good News“, die sie live in Studio performten.

Das komplette Interview mit BirdPen vom 5. Dezember 2018 können Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ in unserem Archiv nachhören.

Hört Euch „Good News“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • ByteFM Session #321: Wargirl
    Wargirl spielen eine wilde Mischung aus Stax-Soul, Afrobeat, Punk, R&B und Surf-Rock. ...
  • ByteFM Session #320: Evelinn Trouble
    Im Zürcher Underground führt kein Weg an Evelinn Trouble vorbei. Die Schweizer Musikerin hat uns im ByteFM Magazin besucht und den Standard „I Cover The Waterfront“ performt....
  • ByteFM Session #319: Swutscher
    Die norddeutsche Krawall-Folk-Band Swutscher hat uns in Viererbesetzung im ByteFM Magazin besucht und ihren zwischen Calexico und Rio Reiser schunkelnden Song „Nimmersatt“ performt. ...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.