Hecheln, sabbern, schnappen: „Wrecked“ von Weird Nightmare

Foto von Alex Edkins aka Weird Nightmare, der sein Debütalbum via Sub Pop herausbringt.

Beweist mit seinem Nebenprojekt Weird Nightmare die Fähigkeit zum Pop: Alex Edkins (Foto: Ryan Thompson)

Alex Edkins dürfte den meisten eher als Gitarrist und Sänger der kanadischen Noise-Rock-Band Metz bekannt sein, mit der er geneigten Hörer*innen regelmäßig die Gehörknöchelchen durcheinanderwirbelt. Der Musiker aus Toronto ist inzwischen aber auch mit seinem Nebenprojekt „Weird Nightmare“ am Start, das etwas weicheren Gitarren-Sound und gefälligere Melodik vereint. Ohne dabei aufzuhören, zeitgemäße Rockmusik mit einer guten Prise Dreck im Klang zu sein.

Eine Rezeptur, die nur zu gut zum Label Sub Pop passt. Dort erschienen ist die neue Single „Wrecked“, ein angenehm hymnisches Stück Musik, das Indie-Rock-Herzen höher schlagen lassen dürfte. Und anscheinend auch Hunde-Herzen. Vierbeiner tummeln sich nämlich einige im dazugeghörigen Musikvideo. Sie tollen in Zeitlupe durch die Gegend und haben einfach die beste Zeit ihres Lebens, wie Hunde das eben haben: rennen, hecheln, sabbern, schnappen. Was will Hund mehr?

Es ist bereits die zweite Auskopplung aus dem kommenden Album mit zehn Stücken. Erst Ende März war die Single „Lusitania“ herausgekommen, mit der Edkins die Fähigkeit zum Pop unter Beweis stellte. Das selbstbetitelte Album von Weird Nightmare erscheint am 20. Mai 2022 bei Sub Pop. Das Musikvideo zur Single „Wrecked“ könnt Ihr Euch hier ansehen:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert