10.11.: Never Gonna Give You Up

Nach Schweinegrippe (hat jeder) und Nerzgrippe (würde man eher haben wollen, klingt eleganter) verbreitet sich nun ein neuer Infekt: Der sogenannte ikee-Wurm befällt iPhones und zaubert das Abbild von Rick Astley mit der Textzeile „ikee is never going to give you up“ auf den Bildschirm. Gut, ganz textsicher war der Programmierer nicht, bemängelt auch die taz. Hier folgt noch der Link zum 80er-Jahre-Hit „Never Gonna Give You Up“. Zur Immunisierung.

Do They Know It’s Christmas? Ja, wissen wir. Schließlich läuft das musikalische Weihnachtsgeschäft schon auf Hochtouren. Der Guardian vermeldet nun, dass die Kanadier und Polaris-Gewinner von Fucked Up mit ein wenig Hilfe von Vampire Weekend, TV On The Radio, der Brocken Social Scene und anderen auch mitmischen wollen. Hört sich für ein Weihnachtsprojekt zur Abwechslung mal richtig vielversprechend an.

Auch Yo La Tengo helfen den Fucked Buttons. Darüber verliert Gitarrist Ira Kaplan im Interview mit ClashMusic aber keinen Ton. Da geht es nämlich um das aktuelle Album „Popular Songs“.

Das englische Quietus Magazine hat mit Brett Anderson Tee getrunken und über sein neues, demnächst erscheinendes Album „Slow Attack“ gesprochen.

Das längste Interview findet sich beim Pitchfork Magazine. Ralf Hütter von Kraftwerk brachte anscheinend viel Zeit mit. Lesen!

Dass Take-ThatSänger Mark Owen geheiratet hat, finden wir hingegen in etwa so interessant wie die Gerüchte um einen möglichen Bandausstieg von Aerosmith-Sänger Steven Tyler.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Popkultur im Netz 21.08.
    Die überregionalen Pop-Bytes heute inklusive Yellow Submarine Neuverfilmung, Bob Dylans Akzent und Björks Haus, dazu Hinweise auf Lesenswertes aus dem eigenen Sprachraum über die Fagget Fairys, Jazz in Deutschland, den Michael Jackson Probenfilm, ein Bruce Springsteen Buch, Sabrina Setlur und neue Videos von Jochen Distelmeyer und Flying Lotus in der taz, der Frankfurter Rundschau, intro.de, […]...
  • Presseschau 05.10.: Na denn, Tschüssikowski!
    Heute dreht sich die Presseschau um Abschiede und Trennungen. Die Simpsons stehen angeblich vor dem Aus, genauso wie die Gorillaz. Take That haben das Aus schon (wieder) hinter sich und die unclesally*s gab das Aus gerade erst bekannt. Nur einer, der kommt mal wieder mit dem Hintern an die Wand: Pete Doherty....
  • Presseschau 19.09.: Ey, das ist korrekt so, verstehste?
    Korrekt, voll korrekt, die Presseschau heute! Mit Pete Doherty, der soziale, gesellschaftliche und politische Korrektheit propagandiert, den Emmy Awards, die keinen Sinn für Korrektes haben und Kasabian, die absolut korrekt sind im Umgang mit ihren Fans....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    iPhone wird von einem Wurm “rickrolled” · crunchweb
    Nov 10, 2009 Reply

    […] das Programm das Hintergrundbild in ein Foto von Rick Astley mit der Nachricht “ikee is never going to give you up“, deaktiviert den SSH-Dienst, um weitere iKee-Infektionen zu verhindern und macht sich auf […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.