ByteFM auf dem Reeperbahn Festival


Heute um 13 Uhr hat Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust das vierte Reeperbahn Festival eröffnet. In den über 20 beteiligten Clubs werden bis einschließlich Samstag über 150 internationale Bands und Künstler auftreten, zu deren Konzerten insgesamt 17.000 Besucher erwartet werden. Unter den eingeladenen Bands finden sich neben einer ganzen Menge neuer, aufregender Namen auch altbekannte Größen wie etwa Biffy Clyro, Dinosaur Jr. und The Editors.

Begleitet wird das Treiben von einem vielfältigen Rahmenprogramm, das verschiedene popkulturelle Themen näher beleuchtet, aber mit der Präsentation “Viva Con Agua” auch auf soziale Probleme aufmerksam machen möchte.

Auf ByteFM haben wir in den letzten Wochen schon öfter auf das Reeperbahn Festival hingewiesen. Einige dürften also bereits wissen, dass wir Euch an den nächsten drei Abenden die Veranstaltungen in Angie’s Nightclub präsentieren.

Heute treten dort ab 20 Uhr Dear Euphoria, Julia Marcell, Stefanie Hempel und Taxi Taxi! auf. Morgen ab 22 Uhr Laura Gibson, Marsha Qrella und Revolver. Und Samstag schließlich CallMeKat, Michael J. Sheehy und William Elliot Whitmore. Wieder ab 22 Uhr.

Weitere Infos rund ums Reeperbahn Festival findet ihr auf der offiziellen Seite und natürlich bei uns im Programm. So werden zum Beispiel im TourKalender einige der Künstler auch zu Gast sein.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Bandfoto von TV Priest. Ihre neue Single „Lifesize“ ist heute unser Track des Tages.
    In ihrer Single „Lifesize“ sind TV Priest genervt vom Klischee des „starken Mannes“ in Politik und Gesellschaft. Unser Track des Tages!...
  • Foto von Ultimate Painting
    Jack Cooper von Mazes und James Hoare von Veronica Falls sind zusammen Ultimate Painting. Das Debütalbum der beiden erschien im Oktober 2014 und war eine Sammlung schummrig-verträumter Sixties-Reminiszenzen mit mehrstimmigem Gesang. Am 30. September erscheint mit „Dusk“ bereits das dritte Album....
  • 04.01.: Tee kochen: Eine Anleitung
    Tee kann man so oder so kochen. So wie Yoko Ono und John Lennon, oder so wie George Orwell. Ganz andere Probleme hat die Jugend in Gaza und hat jetzt ein Manifest veröffentlicht, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Gebessert hat sich die Situation dagegen in Nordkorea, wo sich die Menschen kürzlich am Film "Kick It Like Beckham" erfreuen durften. Außerdem geht es um unveröffentlichte Songs von Johnny Cash, Muse (die Band) im Weltall und das gemeinsame Album von Kanye West und Jay-Z....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.