ByteFM erhält Rocco-Clein-Preis

Foto des ByteFM-Teams bei der Rocco-Clein-PreisverleihungEin Teil des ByteFM-Teams bei der Preisverleihung. Hinten von links nach rechts: Philipp Köhler, Harald Buchheister, Marcus Maack, Alexandra Friedrich, Marc Beham, Christa Herdering, Siri Keil, Ruben Jonas Schnell, Jumoke Olusanmi & Christian Tjaben. Vorne: Michael Hager (Foto: ByteFM)

Im Rahmen des Reeperbahnfestivals wurde am vergangenen Freitag, dem 19. September, im Salon des Hamburger Schmidt Theaters der Rocco-Clein-Preis verliehen. ByteFM erhielt die Auszeichnung als „Bestes musikjournalistisches Radio-/TV-Format 2014“.

Im Februar 2004 starb der Musikjournalist Rocco Clein im Alter von nur 35 Jahren an einer Hirnblutung. Ihm zu Ehren wurde in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal der Rocco-Clein-Preis verliehen, mit dem besondere musikjournalistische Leistungen gewürdigt werden. Neben ByteFM erhielten unter anderem Joachim Hentschel für seine Reportage „Früchtchen des Zorns“ für die Süddeutsche Zeitung, Berni Mayer für sein Interview mit dem Musiker Bob Mould im Rolling Stone und Eric Pfeil für seinen Musikblog „Pop-Tagebuch“ den Rocco-Clein-Preis. Den Ehrenpreis bekam Moderator Klaus Fiehe, der unter anderem für ByteFM tätig ist.

Nach dem Grimme Online Award, dem Hamburger Musikpreis „HANS“, dem „“ead Award“ und der Auszeichnung mit dem Preis „Deutschland – Land der Ideen“ ist der „Rocco-Clein-Preis“ eine weitere Honorierung für ByteFM.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • ByteFM Adventskalender 2011
    Macht mit bei unserem ByteFM Adventskalender und schaut bei Facebook nach, was heute hinter dem Türchen steckt....
  • ©Jacob Dinesen
    Es regnet, wie es häufig im Sommer regnet. Der Donner macht das Konzert von James Blake zu einem rauschendem Erlebnis, das im Kopf bleibt. Die Strokes lösen sich auf, meinen wir zumindest nach deren Auftritt zu wissen und das Essen auf dem Roskilde-Festival hat einen Michelin-Stern verdient...
  • Anna Calvi kündigt Rework-Album „Hunted“ an
    Für die die Neuinterpretation ihres Erfolgsalbums „Hunter“ hat Anna Calvi mit Courtney Barnett, Julia Holter und Idles zusammengearbeitet....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.