Dan McCafferty, Sänger von Nazareth, ist tot

Foto von Dan McCafferty, langjähriger Sänger und Gründungsmitglied von Nazareth, der im Alter von 76 Jahren gesetorben ist.

Ist im Alter von 76 Jahren gestorben: Nazareth-Sänger und -Mitbegründer Dan McCafferty (Foto: M. Gallacher (twistyfoldy.net), CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons)

Dan McCafferty, Mitbegründer und langjähriger Sänger der schottischen Rock-Band Nazareth, ist gestorben. Dies gab Pete Agnew, seinerseits Bassist der Formation, über die sozialen Netzwerke bekannt. Demnach starb der Musiker am vergangenen Dienstag im Alter von 76 Jahren. Die Todesursache ist derzeit nicht bekannt. McCafferty hatte seine Rolle in der Band 2013 aufgrund gesundheitlicher Probleme aufgegeben. Erst im Juli dieses Jahres war Nazareth-Gitarrist Manny Charlton gestorben.

William Daniel McCafferty wurde am 14. Oktober 1946 im schottischen Dunfermline geboren. Erste Bühnenerfahrung machte der Autodidakt Mitte der 60er-Jahre mit der Formation The Shadettes, gemeinsam mit Darrell Sweet und Pete Agnew. McCafferty sprang als Sänger ein, nachdem er eigentlich als Roadie die Band begleitete. Die Karriere der anfänglich hauptsächlich Coverstücke spielenden Gruppe nahm an Fahrt auf, als Gitarrist Manny Charlton wenig später hinzustieß. Kurz darauf benannten sie sich in Nazareth um. Das selbstbetitelte Debütalbum erschien 1971.

Kraftvoller Gesang als Markenzeichen

Es war allerdings erst die dritte Platte „Razamanaz“ (1973), die der Band zum kommerziellen Durchbruch verhalf. Dabei wurde sie auch in Deutschland außerordentlich populär, landete mit „This Flight Tonight“ auf Platz eins der hiesigen Single-Charts. McCaffertys kraftvoller Gesang mit der rauen Stimme wurde zum unverwechselbaren Markenzeichen der Band, die eine wichtige Säule der Hard-Rock-Welle jener Zeit war. Ihre wohl bekanntesten Stücke sind „Hair Of The Dog“ und die Rock-Ballade „Love Hurts“. Die Platte „Hair Of The Dog“ (1975) verkaufte sich millionenfach.

McCafferty, der im Laufe seiner Karriere auch einige Solo-Platten veröffentlicht hatte, nahm 23 Alben mit der Nazareth auf, darunter zuletzt „Rock ’n‘ Roll Telephone“ (2014). Nach seinem Ausstieg wurde er als Sänger von Carl Sentance ersetzt.
„Das ist die traurigste Ankündigung, die ich je machen musste“, schrieb Agnew in seinem Statement zum Tod McCaffertys. „Maryann und die Familie haben einen wunderbar liebevollen Ehemann und Vater verloren, ich habe meinen besten Freund verloren und die Welt hat einen der größten Sänger verloren, der je gelebt hat.“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Gitarrist Manny Charlton, der im Alter von 80 Jahren gestorben ist.
    Manny Charlton, Gründungsmitglied und Gitarrist der Hard-Rock-Band Nazareth, ist im Alter von 80 Jahren gestorben....
  • Foto der Band Television, deren Sänger und Gitarrist Tom Verlaine (2. v. r.) im Alter von 73 Jahren gestorben ist.
    Der US-amerikanische Gitarrist, Songwriter und früherer Kopf der Band Television, Tom Verlaine, ist im Alter von 73 Jahren gestorben....
  • Foto von David Crosby, der im Alter von 81 Jahren gestorben ist.
    Der US-amerikanische Singer-Songwriter David Crosby ist im Alter von 81 Jahren gestorben....


Diskussionen

Ein Kommentar
  1. posted by
    Hering
    Nov 9, 2022 Reply

    Kleine Ergänzung vom Musik-Nerd und auch unter hartgesottenen Hardrock-Fans nicht unbedingt Allgemeinwissen:
    Ihr No. 1 Hit THIS FLIGHT TONIGHT stammt aus der Feder von Joni Mitchell.
    Auf Wikipedia weiss jemand dazu folgendes zu berichten:
    „Scottish hard rock band Nazareth reworked the song in 1973 to make it their own with a powerful, driving hard-rock treatment which was a hit in Canada, Germany (where it reached number one) and the UK.[4][5] It was produced by Roger Glover.[6] The single reached number 11 in the UK charts in November 1973. The band re-recorded the song in 1991 for the album No Jive.
    Writing in The Independent in 2012, Robert Webb said:
    The Dunfermline hard-rockers Nazareth loved Blue. You remember them: the gap-toothed vocalist, Dan McCafferty, had hair like a kitchen scourer and a voice to match. They were bad, bad boys. Among the tracks on their 1973 album Loud ’n‘ Proud, produced by the former Deep Purple bassist Roger Glover, is a taut version of „This Flight“. „We used to listen to Joni as we were travelling round in the van,“ recalls Nazareth’s bass-player, Pete Agnew. „‚This Flight Tonight‘ was a big favourite.“
    Mitchell was impressed with the makeover: „When she was recording at A&M, we were just starting an American tour,“ explains Agnew. „We all happened to be in the studio the day the single was released, so we were introduced to her and told her what we had done. She said, ‚What, with a rock band?'“ Joni paid the Scottish band the greatest compliment after „This Flight Tonight“ became a worldwide hit for them, touching down at No 11 in the UK. „She was playing a gig in London and told the audience: ‚I’d like to open with a Nazareth song‘!“.[7]
    Nancy Wilson revealed that the guitar riff for Nazareth’s version of „This Flight Tonight“ inspired the riff for the Heart song „Barracuda“.[8]“

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.