Hypnagogischer Folk von Soulboy Green Gartside

Von ByteFM Redaktion, 20. Juni 2020

Green Gartside. Als hypnagogischer Folk kommt sein Anne-Briggs-Cover „Tangled Man“ daher.

Green Gartside

Hypnagogischer Folk ist vielleicht keine verbreitete Assoziation mit dem Namen Green Gartside. Allerdings verbindet man mit dem Waliser eines noch weniger: Berechenbarkeit. Dass er zwei neue Songs veröffentlicht hat, ist für Fans wirklich Big News. Ob diese nun von folkloristischen Tänzen, Walfang oder Vogelbeobachtungen handeln – nebensächlich, wenn man Green verfallen ist. Vielleicht liegt Gartsides Anziehungskraft in seiner Balance zwischen Intellekt und Soul. Die Verehrung durch seine Fans brachten Commercial Breakup mit ihrer Liebeserklärung „All I Love Is Green“ ganz gut auf den Punkt.

Der Mann, der mit Scritti Politti der Welt einige der schönsten, schlauesten Popsongs geschenkt hat, tut, was er für richtig hält, und zwar genau dann, wenn er die Zeit für reif befindet. Der letzte dieser richtigen Zeitpunkte ist 14 Jahre her. Damals erschien sein Album „White Bread, Black Beer“. Ein wenig hatte Rough-Trade-Chef Geoff Travis da seine Finger mit drin, denn eigentlich hatte Gartside ihm die Songs als Demos geschickt. Travis erklärte sie für fertig, sonst würde Gartside wohl noch immer an ihnen feilen. Nicht, dass Gartside faul wäre, er hört täglich den neuen heißen Scheiß durch, meist ist das für ihn HipHop. Und dann macht er sich ans Songwriting. Aber nur selten befindet er etwas für veröffentlichenswert.

Green Gartsides Geschichte wird für gewöhnlich ungefähr so erzählt: Scritti Politti als Postpunk-Band – zuviel Speed, Panikattacke, Rückzug – Wiederkehr mit subversivem Hochglanzpop, Treffen mit Derrida, Zusammenarbeit mit Miles Davis – zuviel Ruhm, Rückzug, sporadische Rückkehr mit fantastischer Musik. Was weniger bekannt ist: Vor Punk war der Sänger besessen von Folk. Er liebte die Band Fairport Convention und fand als Teenager den Mangel an Professionalität in der Szene gut. Gerüchten zufolge ist Gartside beim Sex-Pistols-Konzert 1976 mit Glöckchen an der Hose gesichtet worden. Erinnern kann sich Gartside nicht genau, hält das aber für wahrscheinlich: Vermutlich, so sagt er, war er sogar direkt von der Folkloretanzstunde zum Konzert gegangen. Vor diesem Hintergrund ist es nur stimmig, dass die beiden neuen Stücke Interpretationen der britischen Folk-Sängerin Anne Briggs sind. Gefiltert durch den Halbschlaf der Erinnerung: hypnagogischer Folk.

Die Single „Tangled Man“ von Green Gartside ist auf Rough Trade Records erschienen. Ihre A-Seite „Tangled Man“ ist heute unser Track des Tages. Hört sie Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert