Lärm der Woche: Crime Is King

Eminem, der „Elvis des HipHop“, wird 40. Verbrechen hat sich für ihn, zumindest in seinen Texten, immer ausgezahlt. Drogen, Mord und Totschlag gehören zu seinen Lieblingsthemen, was ihn zum Feindbild vieler Eltern und zum Idol für noch viel mehr Jugendliche machte. Einem echten Verbrechen ist B.B. Cunningham zum Opfer gefallen. Der Bassist wurde in Memphis erschossen. Er spielte unter anderem für Elton John und Jerry Lee Lewis. Kriminalität macht auch vor Rockstars wie J. Mascis nicht halt. Während eines Konzerts von Dinosaur Jr. wurde dem Gitarristen eines seiner Instrumente entwendet.

Von einer Straftat kann man im nächsten Fall wohl nicht sprechen, eher vom einer Überschreitung des Renteneintrittalters. Die Rolling Stones werden zu ihrem 50-jährigen Bandjubiläum wieder live auf der Bühne stehen. Zum Abschluss gibt es frische Musik von Lukid.

Das Wichtigste in Sachen Musik und Pop-Kultur – dieses Mal wieder zusammengestellt von Ruben Jonas Schnell –, das ist der Lärm der Woche. Die Koproduktion mit den Kollegen von DRadio Wissen hört Ihr bei uns jeden Donnerstagvormittag im ByteFM Magazin am Morgen und jeden Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

An dieser Stelle findet Ihr jetzt jeden Samstag den aktuellen Lärm der Woche zum Nachhören.

[audio:http://www.byte.fm/magazin/audio/12_10_18_ldw_kurz.mp3|titles=Lärm der Woche |artists=Ruben Jonas Schnell]Lärm der Woche vom 18.10.2012

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.