Lärm der Woche: Let's start a Pussy Riot

Listen to Black Sabbath
Bild: Listen to Black Sabbath: A reflection on the nature of instruction (Rowan Peter | CC BY 2.0)

Der Lärm der Woche – das Wichtigste in Sachen Musik und Pop-Kultur – zusammengestellt von Oliver Stangl. Zu hören jede Woche bei den Kollegen von DRadio Wissen, und bei uns jeden Freitag im ByteFM Magazin am Morgen und jeden Samstagnachmittag im Wochenrückblick.

Dieses Mal geht es im Lärm der Woche düster los: Das Metall-Urgestein Black Sabbath veröffentlicht diese Woche das erste neue Album seit 1995 unter dem Titel „13“. Außerdem wird über den Hungerstreik von Pussy Riot Mitglied Maria Alyokhina und über die Solidarität aus dem Ausland für die inhaftierten Punk-Musikerinnen (nicht nur, aber auch) in Form eines Buches berichtet.

Krankheitsfälle gab es diese Woche auch: Bei Soulsängerin Sharon Jones wurde Krebs diagnostiziert. Die Heilungschancen stehen, den Ärzten zufolge, aber sehr gut. Dennoch verschiebt Jones deswegen die Veröffentlichung ihres Albums und ihre diesjährige Tour.
Der zweite Patient diese Woche ist Lou Reed: Das Gründungsmitglied von The Velvet Underground erholt sich gerade nach einer Lebertransplantation.

Während andere das Bett hüten, dürfte Prince genau das Gegenteil tun. Der mehrfache Grammy-Gewinner wird diese Woche 55 Jahre alt. Und auch Gold Panda hat einen Grund zum feiern, sein neues Album erscheint nächste Woche unter dem Titel „Half Of Where You Live“.

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.