Mach’s Dir selbst mit den Kaiser Chiefs

Von ByteFM Redaktion, 8. Juni 2011

Dass Künstler zu äußerst kreativen Mitteln greifen, um ihre Alben zu verkaufen, wissen wir spätestens seit Radiohead. Es reihen sich nun auch die Brit-Rocker der Kaiser Chiefs in diese Riege ein. Das Online-Magazin der Freitag stellt das Modell der fünf Musiker aus Leeds vor. Deren neues Album „The Future is Medieval“ erscheint eigentlich erst im Sommer. Um das leidlich bekannte Problem des sich kaum lohnenden Downloads einzelner Songs zu umgehen, hat sich das Quintett etwas Besonderes einfallen lassen. Auf ihrer Website heißt es: „Create your own version of our album“. Aus 20 angebotenen Songs kann man seine liebsten Zehn auswählen. Das ganze wird per Paypal bezahlt und kostet den Fan 7,50 englische Pfund, was zurzeit etwa 8,40 Euro entspricht. Auch beim Artwork darf der Fan selber ran: Per Drag&Drop können vorgefertigte Grafikelemente mit zwei simplen Schiebereglern ganz individuell designt werden. Doch der eigentliche Clou liegt aus Marketingsicht darin, dass für jedes so erstellte Album eine eigene Website erstellt wird, über die man diese Version direkt kaufen kann. Der Fan wird somit nun zum Verkäufer und erhält für jeden erfolgreichen Verkauf ein Pfund. Material zur Selbstbewerbung des Albums gibt es gratis dazu: Beispielsweise Banner für die eigene Webseite. Ob sich dieses Modell rentiert, sei dahin gestellt. Interessant ist es auf jeden Fall.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • "Die Hamburger Musikerin Kuoko (Fotos: Marf Mabo Resech)
    Die Hamburger Musikerin Kuoko erzählt von ihren Anfängen, dem Einfluss einer Londoner Hausbesetzung auf ihre musikalische Laufbahn und dem Arbeiten als D.I.Y.-Künstlerin....
  • Big Joanie (Ticket-Verlosung)
    Die Londoner All-Female-Punk-Band Big Joanie kommt im Oktober für drei Konzerte nach Deutschland. Wir verlosen Tickets! ...
  • Zeitgeister-Podcast #35: Tocotronic fordern „Macht es nicht selbst“
    Seit langem gibt es in westlichen Gesellschaften eine Tradition des Do-it-yourself. In ihrem Song „Macht es nicht selbst“ vertreten Tocotronic jedoch eine Gegenposition. Worin aber liegen nun die Freuden und Tücken des Selbermachens? Dem geht Kulturjournatlist Ralf Schlüter in seinem Podcast Zeitgeister nach....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert