„Man Made“: Greentea Peng kündigt Debütalbum an

Von ByteFM Redaktion, 13. April 2021

Foto von Greentea Peng, die mit „Man Made“ ein Debütalbum angekündigt hat.

Greentea Peng (Foto: Stefy Pocket)

Greentea Peng hat mit der neuen Single „Kali V2“ ihr Album „Man Made“ angekündigt. Damit steht nun nach einer Reihe von Singles endlich der erste Longplayer an. Zuletzt hatte die Londoner Künstlerin die eingängige Bossa-Single „Hu Man“ veröffentlicht und das Jahr 2020 mit dem Track „Spells“ positiv ausklingen lassen.

Die Musikerin hatte sich wie so viele während der Pandemie für die Albumaufnahmen aufs Land zurückgezogen. Gemeinsam mit ihrer Band The Seng Seng Family verbrachte sie den Sommer also abseits vom ohnehin gedämpften Rummel der Zivilisation. Herausgekommen ist bei den Sessions eine vielfältige Melange: Die Platte bewegt sich zwischen HipHop, Jazz, Neo-Soul und Ragga.

Spiritueller Ansatz

Lyrisch stellt das Album innere Gedanken und Zustände des Seins in den Mittelpunkt und schlägt damit einen spirituellen Weg ein, wie bereits der Titel der neuen Single andeutet. Dieser Ansatz wurde aber auch produktionstechnisch umgesetzt. Aufgenommen wurden die Songs nämlich in einer Frequenz von 432 Hertz, der eine heilende Energie nachgesagt wird. Produziert wurde „Man Made“ von Greentea Pengs langjährigem Mitstreiter Earbuds sowie Swindle, Samo & Kiko, Mala (Digital Mystikz) und Commissioner Gordon.

Greentea Peng – „Man Made“

Greentea Peng – „Man Made“ (AMF)

Die Tracklist:

1. „Man Made“
2. „This Sound“
3. „Free My People“ (featuring Simmy & Kid Cruise)
4. „Be Careful“
5. „Nah It Ain’t The Same“
6. „Earnest“
7. „Suffer“
8. „Mataji Freestyle“
9. „Kali V2“
10. „Satta“
11. „Party Hard“
12. „Dingaling“
13. „Maya“
14. „Man Made“
15. „Meditation“
16. „Poor Man Skit“
17. „Sinner“
18. „Jimtastic Blues“

Der Songitel „Kali V2“ ist eine Anspielung auf die Hindu-Göttin Kali Ma, wobei sich der Track um die Themen Tod und Wiedergeburt dreht. In Greentea Pengs eigenen Worten ein „Verblassen des Alten und der Aufstieg des Neuen“. Im Musikvideo sehen wir eine nächtliche, rot glühende und unheimliche Stadtlandschaft.

„Man Made“ erscheint am 4. Juni 2021 bei AMF Records. Schaut Euch hier das Musikvideo zu „Kali V2“ an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert